Sennefriedhof Bielefeld


Schon öfter hatte ich daran gedacht, dann hab ichs im Netz gesehen und dann hab ich meine beiden Männer auf meine Seite gebracht. Folge war, dass wir mit der Grundlage "Ich glaube ich kenne den Weg" ins Auto stiegen und uns Richtung Senne aufmachten. Wohin es uns führen sollte? Zunächst auf einen einsamen Parkplatz im Wald irgendwo am Fuß eines Berges (oder was man hier eben dafür hällt). Nach zwei Anrufen bei der Schwiegermama haben wir es dann doch noch auf den rechten Weg geschafft. Schnell zeigte ich den Herren, wie man rechts abbiegt um nach links zu kommen (einfach in eine Seitenstraße fahren, drehen und mit der Ampel geradeaus rüber ist eben doch leichter als im Bielefelder-Berufsverkehr die Spur zu wechseln). Und schon standen wir vor den Pforten des Sennefriedhofs. Am Haupteingang fanden wir auch schnell den Flyer mit Rundgang und Erläuterungen (sehr zu empfehlen) und machten uns auf den Weg. Die Ergebnisse der vielen Stunden und der Lohn der platten Füße ist hier zu finden. 










Kamera: Nikon D40

Keine liebe & nette Meinung

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...