Vorgestellt: Heimattierpark Olderdissen


Wildnis (fast) direkt vor der Haustür



Eckdaten

Wann? - Immer
Wo? - Im Bielefelder Stadtwald
Was? - Jede Menge Tiere - was denn auch sonst

Unsere Meinung

Im Juli 2008 machten Till, Mario, Kerstin und ich uns auf den Weg nach Bielefeld. Die Kamerataschen waren gepackt und zusätzlich waren Stative und Proviant im Bollerwagen verstaut. Morgens ging es los, so dass wir bequem zur Wolfsfütterung hätten da sein können. Wären sicher ein paar schöne Fotos bei raus gekommen. Doch leider mussten wir die Wölfe erst suchen, da sie umgezogen waren und dann gabs für die Ärmsten auch nichts zu futtern. Also ging es weiter zu den Fischottern. Hier tauchte auch sofort jemand auf der die Fische vor uns auf das Geländer legte, sodass wir die Tiere selbst füttern konnten. Es hat nicht nur Spaß gemacht sondern wir konnten auch noch absprechen wo der Fisch landet und wo wir also fotografieren wollten - wirklich sehr nett von dem Pfleger. Anschließend gab es für uns am Bärengehege auch ein zweites Frühstück. Mit dem Bollerwagen konnten wir die Treppen nicht nutzen, dafür gibt es aber genug andere Wege bei denen dies kein Problem war. Auch die Fütterung der Bären war klasse. Sehr verspielt und sehr fotogen. Sonst sind ganz besonders die neugierigen Silberfüchse zu empfehlen. Diese kommen sehr nah ran und sind im gegensatz zu ihren roten Artgenossen - die sich unter Bäumen und in Höhlen versteckten - leicht vor die Linse zu bekommen. Uns hat es Spaß gemacht - ich spreche einfach mal fürs Kollektiv - und ich hoffe doch sehr, dass wir nochmal dorthin fahren.

Link zur offiziellen Seite

Der Heimattierpark Olderdissen gehört zur Stadt Bielefeld - www.bielefeld.de

Keine liebe & nette Meinung

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...