Panoramasamlung

Hallo - wieder einmal!

Im Urlaub habe ich meine ersten Panoramen fotografiert, zumindest halbwegs ernsthaft. Und auch diese Ergebnisse möchte ich euch an dieser Stelle präsentieren.

Zuerst einmal der neu gestaltete Hafen von Bremerhaven bei Tag. Ich hatte kein Stativ dabei, also hab ich es mal freihand versucht und muss sagen, dass es Programme gibt, die auch damit gut zurecht kommen.



Uni Bielefeld


Da es neben der digitalen auch noch die analoge Fotografie gibt, war es mal wieder fällig ein paar SW-Abzüge selbst zu entwickeln. Dieses Mal nicht in unserer alten Schule, sondern in der Uni Bielefeld. Danach haben wir dann auch noch ein paar Fotos gemacht und unter anderem ist ein Panorama dabei heraus gekommen. 

Aeronauticum


Bevor es am Freitag endgültig wieder nach Hause ging musste noch ein letzter Abstecher gemacht werden. Es ging ins Aeronauticum, dass ganz in der Nähe unseres Campingplatzes - der die absolute Katastrophe war - lag.
Erst gab es einen Gang durchs Museum, wo man viel sehen, viel probieren und sogar ein Luftschiff fliegen konnte - wenn auch nur virtuell. Danach ging es ins Außengelände wo viele Flugzeuge ausgestellt waren - darunter auch ganz besondere Stücke.


Kamera: Nikon D40

Neuwerk

Die Insel Neuwerk liegt ca. 9 km vor Cuxhaven im Watt. Auch hier gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten dorthin zu gelangen. Man kann entweder durchs Watt laufen - hier sollte man sich jedoch an die Markierungen im Watt halten und nicht einfach querfeldein laufen - ein Schiff besteigen oder mit der Kutsche fahren. Wir haben uns für die Kutsche entschieden und das auch keine Sekunde bereut.


Helgoland


Helgoland hat nicht nur ein Shoppingparadies - Steuerfrei, da ca. 60km vor der Küste - sondern auch ein Fotoparadies.
Ankommen kann man auf zwei verschiedene Weisen:
1) Mit dem Halunder Jet, einem superschnellen Katamaran, der für die Strecke nur etwas über eine Stunde braucht. Dieser legt direkt im Hafen an. Während der Fahrt wurden ein paar sehr rasante Überholmanöver geboten, die man sich wohl sonst nur in einem Actionfilm erträumen würde. Links am einen Kontainerschiff vor bei und von vorne kommt schon das Nächste, jedes so dicht neben einem, dass man das Gefühl hat es anfassen zu können.
2) Mit einem der andern Schiffe, die wesentlich langsamer und auch schon wesentlich länger im Dienst sind. Diese Schiffe legen - laut meinen Informationen - nicht im Hafen an, sondern ankern ein Stück vor der Küste, wo man dann in kleinere Boote umsteigt und dann mit diesen auf die Insel gelangt.


Bremerhaven


Nach vier Tagen in Bremen - inklusive Hafenrundfahrt und Radtouren - ging es weiter nach Bremerhaven. Meiner absoluten Lieblingsstadt dieses Urlaubs, auch wenn wir nur für einen Tag hier waren.
Die Stadt besteht - in meinen Augen - nur aus Hafen. Dieser Bereich wird im Moment völlig umgestaltet und ist wirklich sehenswert. Neben vielen spannenden Museen - Schifffahrtsmuseum, Auswandererhaus, Klimahaus usw. - gibt es auch ein großes Shoppingcenter - das Mediteraneum - und Architektur die sogar mich dazu bewogen hat die Kamera zu zücken. Zu sehen sind (von links nach rechts) ein Hotel mit Aussichtsplattform, die Kuppel des Mediteraneum und das Klimahaus in Schlauchbootoptik.

Bremen


Angefangen hat meine Reise in Bremen. Irgendwie hatte ich wohl eine kleine Blockade, denn von diesen Tagen gibt es so gut wie keine Fotos. Das hat vielleicht auch damit zu tun, dass ich nicht so richtig weiß wie ich eine Stadt die mit Touristen voll gequetscht ist abzulichten. Ich mag es wirklich lieber, wenn es grün ist und ich Platz habe.
Trotz allem gibt es ein Fotos aus Bremen, dass mir sehr gut gefällt. Aufgenommen habe ich es auf einer Radtour, die in Richtung Worbswede ging. Die Bearbeitung ist durch ein paar Experimente mit meiner Kamera entstanden.

Zitat #38

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.
(Unbekannt)