Probleme mit URL

Hallo,

schnell eine kurze Info in eigener Sache:

Seit Anfang an hatte ich meine Domain "jakaster.de.tt" bei Joynic und war damit auch mehr als zufrieden. Jedoch scheint die Firma seit November große Probleme zu haben, antwortet nicht auf Anfragen und auch sonst nichts. Daher führt der Link meiner Visitenkarte nicht mehr ans Ziel. Über diesen Blog gelangt ihr über den Schmetterling an der linken Seite jedoch problemlos ans Ziel. Ärgerlich, überflüssig aber zum Glück kein Weltuntergang.
Euch also ein schönes Wochenende und bis hoffentlich recht bald.

Visitenkarte

Damit meine Mama endlich keine Zettel mehr schreiben oder Karten verteilen muss, die gar nicht zu ihr passen.


Gartenreise nach Versmold

Am Freitag den 17. Juni ging es also wie am selben Morgen noch angekündigt mit dem neuen Objektiv in der Tasche auf große Gartenreise. Um 9.00 Uhr stiegen wir in den Bus in Rheda, der vom dortigen Ortsverband der Landfrauen organisiert worden war (genau wie die ganze Reise). Die ganze Aktion wurde übrigens in der Tagespresse angepriesen und war für "jederfrau" gedacht. Also vielleicht auch einfach mal rein sehen. Alle besuchten Gärten nehmen übrigens an der "offenen Gartenpforte in der Ravensberger Landschaft" teil und können in diesem Jahr noch besucht werden.



Der Kameratascheninhalt hat Zuwachs bekommen

Hallo,

wenn es gute Neuigkeiten gibt, dann soll man sie auch verkünden. Nachdem ich lange von einem neuen Objektiv geträumt hatte und mir immer etwas wie 100-300 mm oder sogar 200-400 mm vorgeschwebt war kam nun doch alles ganz anders. Beim Ausflug in die ZOOM Erlebniswelt ging mir der Objektivwechsel auf die Nerven. Durch die sich ständig ändernden Bedingungen habe ich gefühlt mehr gewechselt als Fotografiert. Auf Helgoland war es mir bereits genau so ergangen und für die Mittelaltermärkte habe ich mir ein Objektiv geliehen. Das alles hat nun ein Ende. Der Neuzugang ist ein Tamron 18-200 mm. Demnach keine Brennweitensteigerung aber durchaus ein Zuwachs an Komfort.

Gleich heute (in einer halben Stunde) geht es mit dem Neuen auf einen Tagesausflug. Der Bericht dazu und die ersten Fotos mit  der Errungenschaft werden an dieser Stelle folgen.

Neben der Postkarte - Heimat

Unter diesem Motto steht das Kaleidoskop von Mario. Das Kaleidoskop ist an der Uni Bielefeld die Abschlussprüfung der Künstler und Musiker. Bei den Fotos für die Einladung durfte ich Mario helfen. Zunächst ging es ins Luftkurbad, doch die ursprüngliche Idee wurde schnell über den Haufen geworfen und der Garten wurde zum Kontor umgebaut. Neben einem Sonnenbrand gab es mehr als 700 Fotos, eine kleine Auswahl folgt hier.


Ankündigung: Anno 1280

Gerade erst der Bericht von Anno-1280 in diesem Jahr und nun schon die Ankündigung für das nächste Jahr.


Dieses mal nicht am ersten sondern viel eher am zweiten Juni-Wochenden, aber somit immerhin am Ende der ersten vollständigen Woche. Vom 8 bis 10 Juni öffnet sich in Isselhorst wieder das Portal oder viel eher die Brücke in die Vergangenheit. Ich werde sicher wieder dabei sein und würde mich freuen, wenn ihr auch dabei seid.

Anno 1280 - Zeitreise auf dem Hof Kruse {2011}


Zum nun schon dritten Mal öffnete Otto III, Graf von Ravensberg, die Tore des Hof Kruse in Isselhorst um zu einer Zeitreise einzuladen. Neben dem mittelalterlichen Alltag lockten vor allem die Ritter auf ihren Rössern, die den Turnierplatz mit Leben füllten die Besucher.

Dank der Hitze (immerhin um die 30°C) machten wir uns erst am späten Nachmittag auf den Weg. So war und nicht nur ein "Turnier der Ritter" um das Schicksal der Prinzessen und des ganzen Reiches vergönnt sondern auch die "Mutprobe im Reich des Feuers". Die Feuershow komplett zu sehen war uns wie im letzten Jahr auch schon nicht vergönnt, dafür genossen wir einen Hauch Frankreich (leckere Crep mit Banane).

Und Mario: Danke fürs Objektiv leihen. Nächstes Jahr habe ich mein eigenes!


Anno 1280 - Zeitreise auf dem Hof Kruse {2011}

Nach langem warten war es nun endlich wieder so weit. Das erste Juni Wochenende ist seit drei Jahren "Anno-Wochenende"!! Aufgrund der Erfahrungen des letzten Jahres ging es für uns erst am späten Nachmittag nach Isselhorst. Auf der schmalen Zufahrtsstraße kamen uns bereits eine Menge Autos und Fahrräder entgegen und auch am Häuschen, wo der Brückenzoll zu entrichten war, drängten sich die Massen - also durchaus im Sinne des Veranstalters und auch der Stimmung. Ein leerer Markt macht irgendwie wesentlich weniger Spaß!

Über die Brücke ging es an den Wachen vorbei auf den Hof. Vorbei an leckerem Mandelduft und einem Händler mit feinen Tropfen ging es auf den Hofplatz des Hof Kruse. Hier tummelten sich die Spielleute und unterhielten die Schaulustigen ausgezeichnet. Neben Schmuck und Kleidern gab es hier auch allerlei Metallernes, aber auch Obstküchlein und vor allem frisch gebackenes und duftendes sowie äußerst wohlschmeckendes Brot zu erwerben. Am Schmied und weiteren Händlern (mit sehr viel Fantasie) vorbei ging es zur Taverne, die immer wieder ein Anlaufpunkt für uns sein sollte.


Ankündigung: Alltagsmenschen

Nach einem kurzen Rückbesinnen auf das wesentliche Thema dieses Blocks jetzt wieder ein kleiner Appetithappen um selbst auf den Geschmack zu kommen, die Kamera zu zuücken und etwas durch die eigenen Linsen zu sehen.

Zum fünften Mal sind die "Alltagsmenschen" in Wiedenbrück. Dabei handelt es sich um rund 70 lebensgroße Betonfiguren der Künstlerin Christel Lechner, die in der ganzen Innenstadt an insgesamt 23 Standorten verteilt zu finden sind. Wo genau verrät ein schlauer Flyer. Neben ein paar zusätzlichen Informationen und neugierig machenden Bildern lassen sich vor allem die Namen der Skulpturen und deren Aufstellplatz ausfindig machen.

Die Skulpuren lassens ich noch bis zum 25. September bestaunen.

Zitat #64

"Wenn du dich immer verstellst, dich hinter einer Fassade versteckst, deine Gefühle verdrängst und deine Gedanken nicht preisgibst, wie soll ich dann wissen, wer du wirklich bist?"
(Unbekannt)