Mein erster Loop

Im letzten Herbst war ich schon einmal auf einem Stoffmarkt und irgendwie hat dort alle Welt Stoff für einen Loop kaufen wollen. Ich fand diese Schlauchschaldinger ja irgendwie damals komisch aber ich bin ein Fan von Schals und Tüchern. Im Herbst und Winter habe ich sie jeden Tag um und zum Leidwesen meines Bruders auch als Deko und nicht nur gegen die Kälte. Im Stoffschrank habe ich einen alten Blümchenstoff wieder entdeckt, der zusammen mit einer alten Jeans mal ein Rock werden sollte. Jetzt ist aus ihm erstmal ein Schal geworden, aber es ist noch genug übrig.




Die Kombi mit dem Shirt ist natürlich schrecklich, aber der Schal ist einfach klasse und so schnell genäht. Ich habe mir vorher wieder einige Youtube-Videos angesehen. Im wesentlichen habe ich aber ein Stück von 50 cm über die gesamte Stoffbreite (140 cm) verarbeitet. Die langen Seiten werden rechts auf rechts aneinander gesteckt und zusammen genäht, sodass ein langer Schlauch entsteht. Dieser wird gewendet und ausgehend von der Naht werden die beiden runden Öffnungen (wieder rechts auf recht) aneinander gesteckt. Bis auf eine Öffnung von etwa 10 cm klappt dies ganz gut. Etwas friemelig wird das ganze nun zusammen genäht. Die verbleibende Öffnung nun mit dem Matratzen- bzw. Leiterstich schließen oder einfach stecken und ganz knapp steppen. Diese Lösung geht schneller und fällt kaum auf, ist aber wohl Geschmackssache.

Keine liebe & nette Meinung

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...