Nadelheft

Heute war ich richtig mutig, obwohl es eigentlich schon gestern angefangen hat. Ich habe ein bisschen überlegt und mich am Nadeletui von meiner Mama orientiert. Zusammen mit der Hefthülle bzw. dem Ordnerumschlag ist dabei ein passendes Mäppchen heraus gekommen, indem meine Nadeln ein Zuhause finden.



Ich habe den Umschlag einfach ohne die Einschübe genäht und aus einem alten weißen Bettbezug fünf Seiten geschnitten, die etwas kleiner sind. Alles schön stecken und die Seiten im "Knick" festnähen, bestücken und fertig. (Beim nächsten mal mache ich Schritt-für-Schritt-Fotos!)

Das Plastikkästchen ist übrigens von Prym und ich bin begeistert. Es gibt diese Schalen in flach (1 Liter) und tief (2 Liter), sie lassen sich stapeln und oben drauf kommt ein Deckel mit Griff. Ich freue mich schon so auf den Nähkurs und dann soll ja auch alles mit. Außerdem ist es schon sehr praktisch, wenn man von außen schon sehen kann, was innen drin ist.

Keine liebe & nette Meinung

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...