30 in 300 Tagen

In den letzten Tagen hat sich hier einiges getan. Ich habe angefangen mein analoges Nähtagebuch hier einzupflegen und weil es mir den Fotos so grausig war habe ich mir gleich ein Lichtzelt gekauft und dadurch meine geliebte Spiegelreflex, die ich doch sehr vernachlässigt habe, endlich wieder in die Hand genommen. So nach und nach wird fehlendes noch ergänzt und Fotos, die sich noch neu machen lassen (bei schon verschenkten Sachen wird es schwer) werden erneuert. Dann müssen noch so einige Fotostrecken aufgearbeitet werden (wo sind die Wochen seit Juni geblieben?). Passend dazu bin ich auf die Aktion 30 in 300 von Liv Äpplegrön gestoßen.




Liv hat sich 30 Dinge vorgenommen, die sie in den nächsten 300 Tagen gerne erledigen würde. Ein bisschen Zeit hat sie noch und so einiges ist schon erledigt. Da ich liebend gerne erledigte Dinge von Listen streiche und mit etwas Druck einfach besser arbeiten kann habe ich spontan beschlossen auch mitzumachen. Eigentlich wollte ich ja mein Postfach aufräumen (ich sehe immer tolle Sachen, wenn ich unterwegs surfe und schicke mir dann selbst Emails um sie später auf dem Laptop in Ruhe ansehen zu können und ggf. Anleitungen abzuspeichern, damit ich sie später mal ausprobiere) aber es hat mich nicht mehr los gelassen. Hier kommt also meine Liste von 30 Dingen für die nächsten 300 Tage. Einfach so, spontan, ohne Wertung und sicher habe ich viele wichtige Sachen vergessen, aber diese hier liegen mir auch am Herzen.

1) Bachelorarbeit - nicht nur abgeben sondern viel eher endlich mal schreiben. Thema und Material stehen, aber die Nähmaschine und die ganzen tollen Blogs sind so viel verlockender als hunderte Seiten lesen, auswerten und verarbeiten.

2) Jersey - jetzt nähe ich schon seit drei Monaten (stimmt das wirklich?) und kann sagen, dass ich Baumwolle liebe, Polyeser doof ist (da bleiben einfach keine gebügelten Falten und alles muss man Stecken und kleben) und ich irgendwie Respekt vor Jersey habe. Ein Stück liegt im Schrank, ich finde den Stoff schick aber ich habe keine Idee und trau mich nicht. Ein Plan für den Nähnachmittag im Oktober?

3) Urlaub - meinen Schatz habe ich ein paar mal an seinem Studienort besucht, aber Urlaub geht anders. Die Reisekasse (wir sparen schon seit fast zwei Jahren jeden Monat einen festen Betrag) ist langsam recht gut gefüllt und auch ein Ziel gibt es schon. Das neue Hafenvierten von Bremerhaven - ein Tag am Meer wäre aber auch akzeptabel.

4) Leser - ich schreibe an diesem Blog nun schon seit Jahren, aber gelesen wird er nur von ein paar Freunden. Jetzt will ich es aber wissen und mag endlich auch mal "Fremde" erreichen. Ich war auch schon fleißig und will meine ersten 20 festen Leser bei Bloglovin' mit einem kleinen Gewinnspiel feiern.

5) Kommentare - damit das mit den Lesern klappt habe ich mir vorgenommen mehr zu kommentieren. Bisher habe ich immer fleißig geguckt, aber wenn ich jetzt traue zu den Werken anderer meinen Senf dazu zugeben macht das alles sicher noch viel mehr Spaß.

6) Anleitungen - da ich ein paar Sachen schon selbst entworfen habe und mit dem Ergebnis auch recht zufrieden bin und versprochen habe, es könnte auch eine Anleitung dazu geben wäre das auch etwas, was ich dringend angehen könnte. Ob es angenommen wird weiß ich nicht, aber Versprechen soll man ja schließlich halten.

7) Altlasten - wie schon angesprochen habe ich noch einiges Genähtes, aber auch Fotoausflüge vor der Zeit mit Gisela und Carina die auf der Festplatte schlummern und gezeigt werden wollen. Bevor ich mich an neue Dinge wage sollte ich also besser erstmal alles aufarbeiten, dass liegen geblieben ist.

8) Blog - Wenn die Altlasten dann weg sind, dann soll mir das bitte nicht mehr passieren, dass ich so einen Berg ansammel. Ist es nicht viel leichter alles sofort zu erledigen, bevor der Berg samt Schreibtisch zusammen bricht? Aber sowas sagt sich ja immer leicht...

9) Tee - In einer Familie voll Kaffeetrinkern bin ich die einzige, die Tee hortet. Ich liebe diesen tollen Duft und diese Wärme und Entspannung. Warum also nicht wenigstens die paar Minuten am Tag um einfach mal durchzuatmen und die Gedanken zu ordnen. Das nehme ich mir doch gleich mal für den September vor: Jeden Tag eine Tasse Tee trinken. Vielleicht gefällt es mir ja so gut, dass ich dabei bleibe.

10) Softdrinks - Wenn wir schon beim Trinken sind dann doch gleich weiter damit. Ich weiß ja das es ungesund ist, aber ich trinke so ungerne und Mineralwasser wird immer schal und landet irgendwann an den Blumen. Bei Softdrinks ist das anders. Hier wird getrunken weil es schmeckt, wenn da nur nicht der Zucker wäre. Ob ich wohl eine Woche ohne aushalte?

11) Kreativmesse - Es gibt so viele davon und zu einer werde ich es ja wohl schaffen. Creativa, Nadel und Faden oder Handmade. Ein Frauenausflug muss drin sein und neue Ideen kann man doch immer brauchen!

12) Sticken - Während der Schulzeit habe ich ein paar Sachen mit der Hand gestickt und zumindest einen passablen Kreuzstich würde ich immer noch hinbekommen. Viel mehr würde mich aber interessieren ob ich es schaffe mit meiner Nähmaschine zusticken. Ein paar Videos habe ich mir schon angesehen und da kribbelt es ja schon ein bisschen...

13) Stricken - Nähen und Häkeln klappt soweit auch wenn ich noch üben muss. Als nächstes würde ich sehr gerne Stricken lernen. Vielleicht einen kuscheligen Schal oder warme Socken für den Winter - denn so lange werde ich sicher brauchen.

14) Weihnachtsgeschenke - In den letzten Jahre habe ich es immer geschafft bis Nikolas alles besorgt und verpackt zu haben. Vorweihnachtlicher Stress ist also ein Fremdwort geworden - und da bin ich schon sehr zufrieden mit mir. Die Liste wird ab Herbst geschrieben und immer schön mit Ideen gefüllt. Leider habe ich immer viel gekauft und das will ich nun ändern. Es soll selbstgemachtes für die Lieben geben, egal ob genäht, gehäkelt, gebastelt, geklebt oder ge-was-auch-immert. Nur gekauft ist nicht erlaubt.

15) Kochen - Wenn man erwachsen wird, dann verändert sich das Leben. Der eine zieht weg, der andere arbeitet, eine macht ein soziales Jahr, dann noch ein Praktikum oder eine Ausbildung. Zwar stehen die Freunde aus Abizeiten noch in Kontakt und man sieht sich auch noch, aber eben nur selten alle zusammen. Wie schön wäre es, mit allen zusammen zu kochen und mal wieder einen ganzen Abend zu Quatschen und Gesellschaftsspiele zu spielen?

16) Ehrenamt - Ich habe bestimmt nicht alles, was ich gerne hätte, aber das macht auch gar nichts, denn ich habe sicher mehr als viele andere und darüber sollte ich mich erst freuen und dann von dieser Freude etwas weiter geben. Etwas für andere machen und nichts dafür zu erwarten kostet zwar erfahrungsgemäß Zeit und nicht selten auch Geld, aber wichtig ist es trotzdem!

17) Stadtführung - In meiner Heimatstadt werden Führungen zu den verschiedensten Themen angeboten und es gibt nur positives zu hören. Das wollte ich schon lange mal machen, habe es aber immer vor mir hergeschoben. Jetzt steht es hier schwarz auf weiß und es gibt keine Ausreden mehr.

18) Lesen - Eigentlich war ich immer eine Leseratte. In jeder Pause, in den Ferien, im Bett, auf dem Sofa, auf der Wiese, im Bus oder im Zug, immer habe ich gelesen. Leider ist das eingeschlafen und manchmal liegt ein Buch wochen- oder gar monatelang auf meinem Nachttisch und nichts passiert. Darum der Plan in den nächsten 300 Tagen 12 Bücher zu lesen.

19) Fotospaziergang - Es ist schon eine Weile her, da hatte ich meine Kamera ganz neu und bin ständig mit ihr unterwegs gewesen. Blog und Homepage füllten sich wie von alleine mit Fotos und dann war das irgendwie vorbei. Keiner hatte mehr Zeit und alleine machte es keinen Spaß. Also möchte ich einen Fotofreund mobilisieren und wie früher einen Spaziergang machen und Fotografieren, was uns so über den Weg läuft.

20) To-Sew-Liste - Auch ich habe eine und die wird immer länger obwohl ich wirklich süchtig bin und mindestens zwei Tage pro Woche mit nähen verbringe. Aus diesem Grund möchte ich gerne 10 Sachen von meiner Liste erledigen und nicht immer nur spontanen Eingebungen folgen (nicht, dass die schlecht wären aber trotzdem).

21) Abspecken - Wie wohl fast jede Frau würde ich gerne ein paar Kilos abnehmen, denn in den letzten fast sieben Jahren Beziehung sind mein Schatz und ich wohl beide etwas bequem geworden und es stört mich immer mehr. Wie viel es weniger wird ist für den Anfang nicht so wichtig, aber ein Traum wäre es, wenn die alte Lieblingsjeans wieder passen würde.

22) Kleiderschrank - Hier schlummert so einiges Geliebtes, das nicht mehr passt, nicht mehr tragbar ist oder auch einfach nur noch aus sentimentalen Gründen aufgehoben wird. Bevor das nächste mal etwas neues kommen darf muss aufgeräumt werden, auch wenn es weh tut. Ich werde vielleicht wieder schmaler, aber sicher nicht kleiner und darum muss zu kurzes gehen!

23) Aufräumen - Ja, ich mag es, wenn es ordentlich aussieht. Was aber nicht heißen muss, dass es auch im Detail so aussieht. Viel zu oft landen Dinge in Schubladen und Schränken ohne dort wirklich einen Platz oder Sinn zu haben. Natürlich muss nicht alles einen Sinn haben, aber manche Dinge könnten wirklich in den Müll. Warum also bis zum Frühjahrsputz warten. Ich will meine Schubladen und Schränke ausmisten und schön sortiert wieder einräumen.

24) Stoffschrank - Das Nähzimmer meiner Mama war zum Abstellzimmer verkommen. Mit Farbe, Vorhängen und ein paar neuen Kleinigkeiten ist daraus ein Büro geworden. Nachdem ich nun aber Tag für Tag die gesamte Küche für meine Nähübungen in Beschlag genommen habe hieß es alles zurück auf Anfang. Aus dem Raum, der Nähzimmer hieß ist nun ein Nähzimmer geworden, das aber Rosenzimmer heißt. Im Schrank lagern die Stoffe von 2 1/2 Generationen und es wird rein optisch nicht weniger - eher mehr. Aus diesem Grund muss der Stoffschrank dringend aufgeräumt werden.

25) Garnhalter - Am Anfang hatte ich nur ein paar wenige Rollen Garn, doch es wird immer mehr und auf dem kleinen Tisch könnte ich den Platz gut für etwas anders gebrauchen. Warum also nicht an die Wand damit. Mit meinem Schatz würde ich gerne einen bauen - denn kaufen ist viel zu einfach.

26) Blogputz - auf diese Aktion bin ich schon vor ein paar Wochen gestoßen und eigentlich ist sie ja schon lange vorbei. Die Idee finde ich aber gut und darum will ich die alten Themen gerne nachholen oder (falls es wieder einen gibt) beim nächsten fleißig mitmachen.

27) Nähbücher - Zum Geburtstag habe ich mir viele tolle Bücher gewünscht und einige sehr schöne auch bekommen. Einfach nur Blättern ist kein Dauerzustand und darum möchte ich aus jedem meiner (nennen wir sie mal) Handarbeitsbücher ein Projekt verwirklichen.

28) Großprojekt - Bis jetzt habe ich eher kleine und noch recht einfache Sachen genäht. In spätestens 300 Tagen möchte ich aber gerne ein großes Projekt abgeschlossen haben. Ob nun eine komplizierte Tasche, ein Kleid, eine Hose oder was auch immer. Alles was nicht an einem Tag zu leisten ist und mehr Durchhaltevermögen und Konzentration erfordert zählt.

29) Ausflug - Geplant sind schon viele gewesen. Museum, Ausstellung, Wandern, Schwimmen, aber gemacht haben wir es dann doch nie. Das kann so nicht bleiben und darum wird nicht mehr nur geplant sondern auch gemacht. Von einem Ausflug mit den besten Freunden egal wo hin muss hier mal wieder berichtet werden können.

30) Belohnung - Damit das mit der Motivation und dem Durchhalten auch klappt muss am Ende eine Belohnung stehen. Schon lange träume ich von einem Tablet. Bequem surfen, Onlinemagazine und Blogs lesen, mailen, chatten, Folien für die Vorlesung. Gespart hatte ich schon fleißig, aber dann wurde es eine bessere Nähmaschine. Jetzt wird also weiter gespart und wenn ich durchhalte gibt es in genau 300 Tagen ein Tablet!

Beginn: 18. August 2013
Ende: 14. Juni 2013

5 liebe & nette Meinungen

  1. Wow, das ist ja mal eine ausführliche Liste!!! Viele wichtige Sachen, die drauf stehen. 30. wird ich als Motivation wunderbar. We´re watching you. Du schaffst das! Verlinkt habe ich Dich auch, vielleicht klappt das dann mit neuen Lesern (und ja, durchs Kommentieren werden die Leser aufmerksam auf Dich). Kram, Liv Äpplegrön

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Liste und ich trage mich doch gleich mal als Leser ein, dass du Punkt 4 abhaken kannst ;-)
    Vielleicht magst du auch bei mir lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pe Co,

      es freut mich sehr, dass dir meine Liste gefällt. Mir machen so ein paar Punkte doch zu schaffen aber zu leicht sollte es ja auch nicht werden. Wäre ja langweilig.

      Du stehst jetzt auch auf meiner Bloglovinliste. Ich bin auf deine Berichte zu 30 in 300 gespannt.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Punkt 18 gefällt mir, denn irgentwie habe ich das gleiche Problem, ich hätte auch gerne mehr Leser und sollte das mal genauso angehen... Deine Liste ist wirklich toll und ich drück die Daumen das du das auch alles umsetzen kannst.

    lg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      vielen Dank fürs Daumendrücken. Leider schaffe ich es nicht einen Blog zu finden, denn ich lande immer nur bei g+ und das übersteigt meine Fähigkeiten da etwas zu finden. Wenn du also nochmal vorbei kommst, dann lass doch bitte einen Link da. Sehr gerne würde ich dich besuchen und gerne als neuer Leser gleich bei dir bleiben.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...