Häkeln to go Etui

Vor einer Woche habe ich bei RUMS meine Nadelrolle gezeigt und mich riesig über die Kommentare gefreut, damit hätte ich nie gerechnet. Auch meine Häkeltasche am Creadienstag ist gut angekommen, da habe ich mich schon wieder so freuen dürfen. Heute war aber alles anders, denn mein Häkelset sollte vervollständigt werden und es lief einfach nicht so rund.




Es sollt eigentlich das dreieckige Stiftemäppchen von Pattydoo werden. Meine erste Version will mir einfach nicht zu 100 % gefallen, aber vor ein paar Tagen habe ich eine sehr schöne Version gesehen und dachte, ich versuche es einfach nochmal. Zugeschnitten hatte ich alles schon am Dienstag. Gerade dann schnell einen Reißverschluss aus der Kiste gesucht und los. Alles am Reißverschluss befestigt und schon mal die Stickerei passend zum Rest angebracht.


Und dann war ich mir nicht mehr ganz sicher wie das denn nun ging und wo die Laschen hinsollten. Also den Nähordner aufgeschlagen und... sch***! Der Stoff muss 2 cm länger sein als de Reißverschluss, meiner war genau so lang. Dann muss ich ja alles falten, mit der Stickerei geht das aber nicht mehr. Also falsch gedacht, falsch gemessen, falsch genäht. Puh. dann eben Plan B. Einfach eine flache Tasche, so viel muss ja gar nicht reinpassen und gut verstauen lässt es sich so sicher auch.


Durch die Ziernaht war mit Wenden leider nicht mehr viel, darum habe ich einfach Außenstoff auf Außenstoff gelegt, den Innenstoff drüber und einmal außen herum genäht, dann noch versäubert, umgestülpt und einen Anhänger an den Zipper. Nicht so, wie geplant, aber es erfüllt seinen Zweck.


Die Schere hatte ich noch, die Nadel sind heute frisch gekauft, zusammen mit Stoff und Wolle. Da werde ich hoffentlich noch berichten können. Ein paar Ideen gibt es da schon...

Jetzt gehe ich aber erstmal zum RUMS und zu Meertje wo ich mich an den Werken der anderen Damen erfreue. Ich bin ja mal gespannt.

12 liebe & nette Meinungen

  1. Also das flache Täschen finde ich schön... und von solchen Frauen Lieblingen kann "Frau" ja nie genug haben!!! hehe... das Engelchen ist süüüüß!!!

    Lieb Gruß,

    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      unschön ist sie nicht, aber eben nicht so wie geplant. Aber manchmal muss man eben flexibel sein. Ein bisschen Platz ist ja immer und so bekommt das dreieckige Täschchen sicher noch eine andere zweite Chance.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  2. Die Idee mit der Stickerei find ich super! auch so gefällt ir dein Täschchen gut!!! Und seinen Zweck erfüllt es docoh auch - manchmal führen so kleine Denkfehler eben doch zu einem besonderen Ergebnis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lachkauz,

      wenn meine Maschine doch so tolle Zierstiche hatte (war ein Grund für den Kauf) dann sollte man die auch nutzen. Es braucht zwar mehr Zeit, aber es sieht gleich nach so viel mehr aus. Ich überlege gerade ob ich mal einen kompletten Stoff damit zu einem Musterstoff umarbeiten soll. Für so ein kleines Mäppchen wäre der Aufwand wohl noch vertretbar.

      Du hast ja recht, so einen kleinen Unfall trägt sonst keiner mit sich herum. Und nur weil etwas nicht geplant war darf man sich doch trotzdem daran erfreuen.

      Vielen Dank für deine lieben Worte.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  3. Da hast Du recht, wenn das die Maschine schon kann, dann soll man es auch nutzen. Ist wirklich schön geworden und passt ja auch super zu der Häkeltasche, die Du in einem vorhergehenden Post hast. Die gefällt mir übrigens aus sehr gut.

    Viele Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,

      ich liebe die Zierstiche. So leicht kann man seinem Nähwerk das gewisse Etwas verleihen. Irgendwann muss ich das Alphabet auch noch testen.

      Es freut mich im Übrigen sehr, dass dir meine Tasche und mein Täschchen gefallen.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  4. Mir gefällt dein Täschchen. Auf die Idee Häkelnadeln darin aufzubewahren bin ich auch noch nicht gekommen...irgendwie verbinde ich es immer mit Stiften.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,

      eigentlich sollten Stopfnadeln und eine Schere rein, aber ich sichere mein Gehäkeltes immer mit einer Büroklammer, wenn ich es in die Tasche packe, weil ich dummerweise nie eine Sicherheitsnadel zur Hand habe. Damit die Nadel nicht verloren geht kommt sie dann eben in das Täschchen. Meine Nadelsammlung wohnt aber in dem Rolletui, das kannte ich vorher in erster Linie für Stifte.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  5. Also, dafür dass es so nicht geplant war, finde ich das Täschen wahnsinnig süß :) Ich wünschte ich hätte auch mal die Muse sowas zu machen, leider habe ich da kein Talent für ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Taubenratte,

      wenn man erst denkt und dann schneidet und näht sollte so ein Täschchen in wesentlich weniger als zwei Stunden zu machen sein. Außerdem lohnt sich die Mühe, denn kein anderer wird genau so eine Tasche haben.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  6. ich liebe flache Täschchen...ich muss so oft improvisieren...irgendwas ist immer :-) mir gefällt sie sehr gut...herzliche Grüße emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      vielen Dank für deinen Besuch. Recht hast du. Bei meiner letzten Tasche wollte ich gewollt umplanen, hatte einen Denkfehler und am Ende ist es dann doch fast nach Anleitung gelaufen. So kann es dann auch kommen :D

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...