Wieso eigentlich...?

Diese Frage wird seit Samstag von Christina gestellt und ich war von den Geschichten so begeistert, dass ich auch einfach mitmachen wollte. Vor ein paar Jahren habe ich auf meiner Homepage (die es schon gar nicht mehr gibt) berichtet wie ich zu meinem Namen gekommen bin, aber an dieser Stelle noch nicht. Der perfekte Anlass also, um das nachzuholen.




Schon seit Jahren (März 2009) besteht dieser Blog und von Anfang an habe ich unter dem Nickname "Jakaster" geschrieben. Schon vorher war ich im Netz unter diesem Namen aktiv, z.B. in der Fotocommunity, meiner Homepage und einer Seite, die ich mit einer Freundin betreut habe. Genau von ihr habe ich auch meinen Namen verpasst bekommen. Und genau hier muss ich wohl anfangen, wenn es um die Namensfindung für meinen Blog geht. Während der Schulzeit haben wir uns oft nachmittags zu Videospielen getroffen und unser Favorit war Jak & Daxter. Und im laufe der Zeit (ich kann nicht sagen wie oft wir alle Teile "durchgezockt" haben) blieben die Namen hängen. Sie Dax, ich Jakaster.

Schnell bin ich dann auch zur Fotocommuity gekommen, fühlte mich aber durch die begrenzte Uploadanzahl (ein Foto pro Woche) doch sehr eingeschränkt. Ich wollt einfach mehr zeigen - eine Homepage musste her. Mein Baby hatte keinen wirklichen Namen, zumindest zu Beginn, denn "Meine Photos" zählt wohl kaum. Mit Dax habe ich einige Tage am Layout gebastelt. In der Schule auf Papier und Zuhause dann mit Photoshop, in der Zeit habe ich wirklich viel gelernt. So sah das 2007 dann aus:


Nach gut zwei Jahren gefiel mir das Layout nicht mehr und mit meiner Erfahrung, die ich bis dahin gesammelt hatte, habe ich mich an den Computer begeben und etwas neues daraus gemacht. 


Aus Gold wurde Silber, aus Braun wurde Grau und aus Rot wurde Blau, Unübersichtliche Bilder mussten klaren Worten weichen. Manchmal habe ich das alte Design vermisst, doch meine gewachsenen Ansprüche und vor allem die Flut an Bildern konnten nicht mehr bewältigt werden.

Nach der Schule fehlte mir das Schreiben. Ich habe schon immer gerne gelesen und auch geschrieben. Nach dem Schulwechseln sind Ordner voll Geschichten entstanden, die noch immer eine kleine Ecke meiner Festplatte bewohnen. Ich kann und will mich einfach nicht trennen. Besonders wegen der Erinnerungen. Meine Lieblingslehrerin sah mich mit dem dicken Ordner, den ich Freundinnen zum Lesen geben wollte und erzählte mir, dass sie mit Hera Lind zur Schule gegangen war und diese auch Geschichten über ihre Mitschüler geschrieben hätte. So war es bei mir zwar nicht, aber Schriftstellerin - das wäre was gewesen.

Auf meiner Homepage ließ sich das Schreiben nicht integrieren. Ein kurzer Einleitungstext und dann eben Fotos über Fotos. Ein Blog, dass wäre es. Weniger Fotos, mehr Text. Eigentlich eine tolle Ergänzung und zumindest eine Zeit hat das für mich auch gut funktioniert.


Etwas mit Foto musste es werden. Ich reise gerne und am liebsten würde ich die ganze Welt sehen. Im Moment geht das leider nicht - genau wie zur Geburtsstunde dieses Blogs und so machte ich mich mit der Kamera auf das Schöne vor der Haustür zu entdecken und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Im letzten Jahr habe ich dann mit Schrecken festgestellt, dass seit einem Jahr nichts mehr auf meiner Homepage passiert ist. Fotos hatte ich wirklich nur sehr wenige gemacht, aber so gar nichts ist doch sehr traurig. Wohl oder übel musste ich einsehen, dass das Programmieren, bearbeiten, hochladen und vor allem die ewigen Serverfehler und die Werbung nicht mehr zu mir passen wollen. Mit meinem Blog war ich aber zufrieden und so habe ich einfach alles Alte rückdatiert und hierher gebracht. Ein Onlinetagebuch nicht nur für mich sondern für alle, die Interesse an meinen Arbeiten haben. Aus diesem Grund gibt es jetzt auch Einträge vor der Geburtsstunde, aber da stehe ich drüber. Wem hilft es von alten Ausflügen zu berichten als wären sie gerade erst gewesen und mittlerweile ist alles ganz anders.

Noch immer hieß es "Jakasters Fotowelt - Tagebuch und mehr rund um die Fotografie". Schon früh gestellten sich einige DIY-Projekte zu den Fotostrecken, aber dabei blieb es dann. Erst mit der Nähmaschine und dem neuen Hobby musste ein neuer Titel her "Jakasters Fotowelt - Tagebuch rund um die Fotografie und mehr."


Das also war die Geschichte des Namens im Wandel der letzten sechs Jahre. Im Moment ist es mal wieder eine kleine Baustelle, denn perfekt ist es ja nie, aber das "und mehr" will auch zur Geltung kommen.

Wie andere Blogkinder zu ihrem Namen gekommen sind erfahrt ihr beim Himbeerkamel. Viel Spaß beim Lesen.

10 liebe & nette Meinungen

  1. Was für eine Wahnsinnsgeschichte! Toll, dass du dabei bist :)

    GLG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      vielen Dank, dass es die Möglichkeit gibt sich und seine Idee vorzustellen. Wirklich spannend, was da so geschrieben wird und was andere bewegt hat.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  2. Tolle Geschichte! Schön zu hören, wie viele Jahre so eine Entwicklung dauert. Und Du hast Recht: das "und mehr" ist es doch, was uns hilft, uns weiterzuentwickeln. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Die Jahre waren nicht immer leicht. Mehr als einmal ist hier über Monate gar nichts passiert, weil die Motivation einfach fehlte, aber irgendwann kam immer wieder der Punkt an dem ich Lust bekommen habe etwas von mir zu teilen und mit Feuereifer dabei war. Ganz nach Lust, Laune und der persönlichen und äußeren Umstände wird hier sicher auch in Zukunft mal mehr und mal weniger los sein.

      Deine Geschichte ist auch sehr spannend und ausführlich beschrieben. Schon beeindruckend, wie die Vergangenheit einen nie ganz loslässt. Aber auch beruhigend zu wissen, oder?

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  3. Bei vielen Blogs hat man eine Ahnung, was der Name bedeuten könnte. Aber bei deinem war ich wirklich ohne jede Assoziation. Dass Jakaster eine Wortschöpfung aus einem Videospiel ist, finde ich sehr witzig! Muss mal gleich den Gamer in der Familie fragen, ob er Jak & Daxter kennt. :-)) Ich muss zugeben: Da ich dein Blog von der DIY-Seite her kennenlernte und erlebe, hat mich das "Fotowelt" zu Anfang ein wenig irritiert. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,

      die Versuchung ihn umzutaufen war für mich nie wirklich da. Meine Werke kann ich leider nicht zum Anfassen präsentieren, also lebt auch so ein Blog von den Fotos. In den letzten Jahre habe ich gelernt, dass auch Bilder Gefühle und Emotionen transportieren können und ich möchte gerne lernen dies auch mit der "Produktfotografie" zu schaffen. Werde ich den Wunsch erzeugen können so etwas auch zu schaffen um es anfassen zu können?

      Dein Banner z.B. finde ich unglaublich gelungen. Ich denke mir, dass du gerne Radtouren machst und ein draußen Mensch bist, der Wert darauf legt, dass etwas nicht nur praktisch sondern auch schön ist. Die liebe zum Detail ist unglaublich. Ich war gleich verliebt und habe dich ungelesen in meine Bloglovin'-Liste aufgenommen.

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  4. Du bist ja wirklich schon lange dabei und ich muss zugeben, dass ich vom ersten Lesen deines Blognamens auf das "Warum und wieso" gespannt war.

    Wie Katharina war ich völlig ahnungslos, wahrscheinlich weil ich dieses Spiel nicht kenne. *g*

    Schön, dass du dich hier in der DIY-Bloggerwelt so wohlfühlst, ich hatte auch gleich heimelige Gefühle - einfach wunderbar, nicht?

    Viel Spaß weiterhin

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      neugierig machen ist doch gut, oder? Ich hab den Namen jetzt schon so lange, er ist ein Teil von mir geworden. Aber auch Leute die das Spiel kennen werden vielleicht nicht unbedingt darauf kommen. Und ja, es ist wunderbar auf so eine nette Gemeinschaft zu treffen. So ist Handarbeiten gleich etwas geselliger.

      Dir wünsche ich auch noch ganz viel Spaß!

      Liebe Grüße
      Jakaster

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ja, liebe Pamela, einer meiner ersten Post zu dem ich Kommentare bekommen habe und du warst noch nicht dabei. Hach - das scheint so lange her zu sein. Da habe ich mich auch noch hinter meinem Pseudonym versteckt. Und das will vor 6 Monaten gewesen sein. Wahnsinn. Wo ist die Zeit hin? :O

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...