Ein Cupcake fürs Nachhilfemädchen

Das ich ein kleines Nachhilfekind habe sollte ja bekannt sein. Die kleine ist nur leider total unkonzentriert und eine mega Quasselstrippe. Da kann man noch so oft sagen, dass sie sich auf ihre Aufgabe konzentrieren soll und so die Frage ob 7+7 nicht vielleicht doch 13 ist sich erübrigen könnte. Letzte Woche war dann alles anderes. "Kannst du einen Fischzopf?" Klar wusste ich was sie wollte und können kann ich das wohl auch. Ein Zopf waren dann gleich drei Aufgaben. Sie kann also wenn sie nur will. Als sie dann noch erfahren hat, dass es für 10 Aufgaben in 10 Minuten Kekse mit nachhause gibt war das in der Hälfte der Zeit möglich. Da muss man doch was raus machen können.



Rechnen macht der Kurzen keinen Spaß, aber ohne geht es einfach im Leben nicht. Wie soll sie denn später mal wissen wie viel Stoff sie kaufen muss oder ausrechnen ob das Taschengeld noch reicht? Also tricksen wir ein bisschen. "Kannst du auch Stofftiere nähen?" Und wie ich das kann. Aber einfach so gibt es das nicht. Das Leben ist ja nun mal kein Ponyhof.


Ab jetzt werden Stempel gesammelt, die sich dann eintauschen kann. Bis zum Stofftier wird sie ein paar Aufgaben lösen müssen. Wenn das Qautschen ein Ende hat und sie lernt, dann opfere ich doch gerne ein bisschen was von meinen Stoffschätzen.


In diesem Fall tat es auch gar nicht weh. Der Jeansstoff war mal Papas Hose, die für den Bruder gekürzt wurde. Der rote Stoff ist ein Rest vom Schatz (der größte Teil ist eine Husse fürs Sofa geworden) genau wie der Braune von der Mittelaltergewandung. Das Muster vom gelben Stoff hat mich an bunte Streusel erinnert. Ist es vorstellbar, dass ich mal so eine Hose hatte? Der Druckknopf passte hier super und hält auch besser als im Fransenarmband.


Innen Reste von der Fotobella und ein Lesebändchen. Einen kleinen Bogen habe ich genäht, aber das Heft passt noch ohne abschneiden rein. Das hatte ich ja nun auch schon mal anders. Was mein Nachhilfemädchen wohl sagen wird und ob die Mama die Idee so toll findet. Eigentlich kann sie ja ruhig lernen, dass man etwas tun muss, wenn man etwas haben möchte.


Bereit für die traditionelle Linkpartyrundreise? Creadienstag, Upcycling Dienstag, Meertje, Crealopee, Happy JeansMeitlisachen und Kiddikram. Hab ich wen vergessen?

14 liebe & nette Meinungen

  1. Zu süß und eine nette Idee. Manchmal klappt es eben nur mit Belohnung...
    Finde ich ja interessant, dass du Nachhilfe gibst...unterrichtest du auch?

    LG,
    Katifee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katifee,

      ist das noch belohnen oder schon bestechen? :D Hauptsache sie hat am Ende der Stunde ein bisschen mehr verstanden und leichter wird es ja auch nicht. Sie ist jetzt in der vierten Klasse und das 7+7-Beispiel war leider kein Witz.

      Die Kurze ist mein zweites Nachhilfekind. Der Bruder der besten Freundin durfte vorher kommen und hat jetzt den Bogen bekommen, da wollten die Eltern auf mich verzichten. Unterrichten tu ich aber nicht. Mir macht das einfach nur Spaß. Außerdem kommt sie gerne und das ist mir auch wichtig. Eine Qual soll es ja nicht sein.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Das finde ich klasse, und ob belohnen oder bestechen....wurscht, hauptsache, es klappt! Und 7+7 in der vierten, da scheint ein bisschen Nachhilfe nötig :(

      Aber schön, dass dein erstes Nachhilfekind den Bogen bekommen hat, dass ist doch eigentlich das beste, was man erreichen kann!

      LG,
      Katifee

      Löschen
    3. Hallo Katifee,

      der erste ist zwar nicht aufs Gymnasium gekommen, macht sich aber auf der neuen Schule super gut und statt einer Vier nach der anderen gibt es nun Einsen und Zweien. Schade, dass ich nicht weiter mit ihm üben darf, aber auch so freue ich mich.

      Bei meinem Mädchen wundert es mich, dass sie weiß was 2x7 ist, aber nicht versteht, dass das keinen Unterschied macht. Wenn sie sich konzentriert klappt es besser, aber sie ist total hibbelig und turnt auch immer auf dem Stuhl rum oder rechnet noch lieber im stehen. Ist mir alles recht, wenn sie am Ende etwas mitnehmen konnte. Mal sehen wie es mit dem Heftchen so klappen wird.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Das ist ja schön! Das muss ich mir merken. Der Jeansstoff sieht cool aus. Ich finde bestimmt irgendwas was "eingepackt" werden muss ;)
    Die Idee mit dem Belohnen finde ich super und hilft bestimmt.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      ich werde bestimmt berichten, wie es mit der Kurzen so klappt. Aber da sie meine Armbänder ja auch immer so toll findet hoffe ich, dass es ein Anreiz ist. Erzählen darf sie dann, wenn wir mal 5 Minuten Pause machen. Mit 9 Jahren kann man keine Stunde am Stück durcharbeiten, finde ich. Außerdem kommt sie erst um 16 Uhr und da ist der Kopf auch nicht mehr so fit.

      Ich hab schon mehrere solcher Umschläge genäht. Für meine Schnittmusterordner, das Meilenbuch vom Schatz, mein Reisenotizheft und mein Nähtagebuch. Geht ratzfatz und sieht so viel besser aus. Auch für einen langweiligen Kalender wäre es sicher eine gute Idee.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Das ist ja super schön geworden, ach wie schade, nun ist meine Challenge "Backwerk" schon vorbei, das wäre auch ein toller Beitrag gewesen.


    Schau doch mal rein ins CreativAtelier, denn bald ist dort wieder "Freudichtag am Freitag". Wäre toll wenn du mit einem deiner Werke dabei bist.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      von der Challenge hatte ich gar nichts mit bekommen. Da muss ich doch mal schauen, dass mir das nicht wieder passiert. Hoffentlich schaffe ich es zu Freitag etwas schönes vorzubereiten.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Sehr schick! :o) dein Nachhilfemädchen wird begeistert sein ... und dich vermutlich niederknutschen! ... und danach unter Umständen nur noch davon reden ... ;o) hihi
    viele Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      gegen das niederknutschen hätte ich ja nur bedingt etwas, aber gegen das Reden. Da muss ich echt hoffen, dass sie das ernst nimmt und schöne Kleinigkeiten (oder auch Großigkeiten) haben mag.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Habe ich schon mal gesagt, dass ich derlei Muffins liebe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      ich glaube nicht, aber es wunder mich nicht. Hast du dir dein Bildchen mal angeguckt? Ein dezenter Hinweis ist doch da, oder?

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Was für ein toller Umschlag. Und ich nein, ich kann mir nicht vorstellen, wie eine Hose in dem gelben Stoff an die ausgesehen haben mag. Beim besten willen nicht *kicher*
    Ich finde nicht, dass es Bestechung ist. Manchmal klappt es halt nur mir Zuckerbrot.
    Ist ja nicht schlimm, hauptsache sie behält das gelernte.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      die Hose muss ich so zu Kindergartenzeiten oder was rum getragen haben. Ich werde mich mal durch die Fotos wühlen und wenn ich eines finde zeigen wie schick das aussah. Du darfst gespannt sein :)

      Danke für deinen Zuspruch, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich habe ja selbst keine Kinder und bin auch keine Lehrerin - Theorie und Praxis fehlen also - und darum bleibt nur ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...