Ein kleines Schiff für den Bruder

Gestern hatte mein Bruder bei der Arbeit wirklich Pech. Die Frontwand eines Aufliegers ist ihm auf den Fuß gefallen. Sobald die Schuhe aus waren wurde alles dick und heute konnte er nicht mehr laufen. Also ab ins Krankenhaus und weil ich ja Semsterferien habe durfte ich ihn nach den Untersuchungen abholen und beim Hausarzt eine geschlagene Stunde mit ihm auf Rezept und Krankschreibung warten. Darum bin ich auch nicht dazu gekommen zu bestaunen was ihr tolles gezaubert habt aber ich hole es versprochen nach. Trotzdem wollte ich euch nur ganz schnell zeigen, was ich für ihn genäht habe, damit trotz Krücken ein bisschen was transportieren kann.



Schon länger stand die Ratz-Fatz-Tasche von Farbenmix auf meiner to-sew-Liste und heute war sie fällig. Im Schrank fiel mein Blick schnell auf den gestreiften Stoff, der mir so bekannt vor kam. Das ist doch die Bettwäsche, die Oma für meinen Bruder genäht hat. Stimmt ja auch. Ikea-Bettwäsche von vor etwa 15 bis 20 Jahren. Damals waren wir mit unseren 155 cm breiten Decken noch absolute Exoten und aus zwei Bezügen wurde so ein großer. Die Reste lagen nun noch im Schrank. Passenden Stoff zum Kombinieren und Patchen habe ich nicht gefunden aber da war ja noch der Rest vom Mittelaltergewand, die Reste des weißen Bezuges, der schon so oft dran glauben musste und ein kleiner roter Schnipsel. Aus dem Netz also schnell eine Vorlage ausgesucht und mit Vlisofix - heute mal Unfallfrei - auf den Stoff geklebt. Damit es sicher hält noch mal umsteppt.


Schnell sind mir meine neuen blauen Jungs-Handmade-Label eingefallen und der Pirat wollte einfach seinen Platz auf der Rückseite finden. Passte einfach zu gut. Weil Carina den Stich auf der Ecke ja einsticht aber am Ende nur ein Loch bleibt habe ich mit für zwei lange Nähte entschieden. Sollte auch halten und ist sogar relativ gerade geworden.


Wie hätte es anders sein können musste ich doch nochmal in meine Webbandsammlung gucken und da ist mir das Band von meinem letzten Armband in die Hand gefallen. So ein kleines Fähnchen an der Seite, das wäre es doch. Auf der Seite mit dem Schiff ein Schiff und hinten ein Herzchen fürs Bruderherz.


Der Schnitt besteht aus Innen- und Außenteil. Wenn ich die Wendeöffnung von Hand schließe (Danke Mama, dass du das übernommen hast!) dann könnte das doch eine Wendetasche werden. War ja klar, dass ich nicht anders konnte. Außen gestreift und innen geringelt.


Damit es nicht so nackt aussieht durfte noch eine Bordüre aus Webband drauf. Wäre sie für mich und nicht für meinen Bruder, dann hätte ich dem Kribbeln in den Fingern nachgegeben. Könnt ihr euch vorstellen, wie toll es aussehen würde, wenn unter der Borte die Spitze von meiner Schmetterlingstasche ansetzen würde? Hach. Wenn ich meine maritime Sommertasche bekomme, dann mach ich das bestimmt so. Ich mag Rüschen. Die Ecken habe ich etwa 5 cm breit abgenäht, damit es nicht "nur ein Stoffbeutel" ist.


Leider sind die Fotos nicht so schön wie ich es gerne hätte, aber als ich fertig war ging der Regen auch schon los. Ich bin aber so verliebt und musste sie einfach noch zeigen. Könnt ihr euch das Bötchen auch so gut auf einem Kuschelkissen für einen kleinen Jungen vorstellen? Zum Glück habe ich noch Stoffreste übrig. Hier nochmal im ganzen mit Krücken, denn da wird sie die nächsten Tage wohl baumeln.


Weils für meinen Bruder ist, der immer mein kleiner Bruder bleiben wird (auch mit fast 1,90 m) gehts zu M4B und Kiddikram. Dann weil ich ohne nicht mehr kann zu Crealopee und Meertje. Weil Dienstag ich zum Creadienstag und weil ich nur Bettwäsche und Stoffrest verwendet habe auch noch zum Upcycling-Dienstag. Puh. Das wird ja immer mehr, oder? Nee, Nix Plastik und Beutel statt Plastiktüten fehlen!

18 liebe & nette Meinungen

  1. Sooo schön! Ich möchte auch dein Bruder sein ;)
    Bei der tollen Tasche werden die Schmerzen bestimmt schon weniger!
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      ich kann eine zickige Schwester sein, überleg dir das nochmal gut. Mit den Schmerzen scheint es dank Tabletten zu gehen. Tapfer humpelt er durchs Haus. Ein Bagger hat das TV-Kabel zerstört und so ist die Aufregung gerade groß, dass Krank ohne Glotze total doof ist.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Wenn es so was schönes gibt dann nehm ich das in kauf - ich zicke zurück ;)

      Löschen
    3. Hallo Alex,

      da weiß ich ja jetzt gar nicht mehr, was ich dazu noch sagen soll. Ich bin dann mal sprachlos und tüftel an einer Lösung für mein Rums-Problem :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Die schönste Ratz-Fatz-Tasche die ich bisher gesehen habe!
    Liebe Grüße von steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich sehr, dass sie dir so gut gefällt - mir aber auch. Am liebsten hätte ich sie gar nicht her gegeben, aber vielleicht bekomme ich sie ja mal geliehen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Autsch! Aber wenn' dafür so eine schöne Tasche gibt, ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      mit dem Autsch hast du wohl recht. Während der Ausbildung hat er ja auch schon mal Pech gehabt und der Daumennagel musste aufgebohrt werden, weil er da einen heftigen Schlag drauf bekommen hatte. Mensch sah das ekelig aus und nun sowas. Nächstes Jahr will er aber studieren und ich hoffe dann wird es ruhiger.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Sieht toll aus - und sehr schön verarbeitet - gefällt mir!!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich freue mich sehr, dass es dir gefällt. Ich gebe mir immer große Mühe. Wenn ich es nur hinschludere tut es mir Leid um den schönen Stoff und keiner ist am Ende glücklich. Für die Ach so schnell gemachte Tasche habe ich aber auch gut und gerne drei Stunden gebraucht. Ob ich da auf den Tipp im Ebook hören soll und gleich mehrere zuschneide. Ich überleg mir das nochmal :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Süß sieht das Täschen aus!!! Die Applikation und das Webband gefallen mir ganz gut!!! Da wird dein Bruderlein gerne was zu tragen haben!!!

    Liebe Grüße,

    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      ich freue mich total, dass dir die Tasche gefällt. Es war so praktisch, dass ich sie zum Wenden machen konnte, denn beides zusammen - Applikation und Webband - wäre zuviel und entscheiden wäre nicht gegangen.

      Mein Brüderlein ist übrigens schon 22 und gut einen Kopf größer als ich :D Aber trotzdem ist er der Kleine.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Die Tasche ist super, so herrlich maritim!
    Dann mal gute Besserung und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar. Die Genesungswünsche werde ich gleich ausrichten gehen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Hallo ihr Lieben,

    mein Bruder hat sich sehr über euer "Gute Besserung" gefreut und es geht ihm schon viel besser. Vielen Dank noch einmal - auch in seinem Namen.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  8. Mist, ich hab's grad gesehen! Den Stoff gibt's dann wohl eher nicht mehr! Uuuuurgs!
    Dir nach einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      dass fürchte ich allerdings auch, dass der Möbelschwede da keine Reserven mehr hat. Ich drücke die Daumen, dass du da etwas vergleichbares findest.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Schönes Upcycling ist es geworden. So eine Bettwäsche hat ja viel Stoff ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...