Jetzt hab ich auch einen...

Schon hundert mal gesehen und immer wieder gedacht "Das Schnittmuster hast du da auch noch liegen" und heute ist es passiert. Lange habe ich überlegt womit ich zum RUMS gehe und dann kam der Besuch beim Möbelschweden und das Kissen zum Aufschlitzen wanderte in den Einkaufskorb und dann lag da ja noch die alte Bettwäsche vom Bruder rum.



Die Anleitung war auf Englisch, aber recht gut verständlich. Problematisch waren nur die Fachwörter, denn wirklich wichtige Sachen lernt man ja in der Schule wieder nicht. Lediglich die angegebene Zeit von 30 Minuten war für mich unerreichbar. Etwas mehr als zwei Stunden habe ich gebraucht, was aber auch an den Kreisen gelegen haben könnte. Nach dem Schmetterling wollte ich das noch einmal mit dem dichten Umranden versuchen.


Trotz der ganzen Rundungen hat es recht gut geklappt, dass die Streifen wieder schön aufeinander treffen. Das Stopfen hat dann auch noch ein wenig Zeit in Anspruch genommen, denn die passende Füllmenge musste natürlich erkuschelt werden.


Bruder und Vater waren auch schon begeistert und haben für den Schreibtisch und den Gartenstuhl bestellt. Welcher Stoff es dann wird, beqautsche ich dann noch mit der Mama, denn natürlich soll alles zu den anderen Kissen passen.

Mein erster Knochen ist aber nur für mich und wird auch nicht geteilt und darum darf er heute zum RUMS und natürlich wie immer auch zu Meertje. Was die anderen Damen wohl schönes genäht haben?

14 liebe & nette Meinungen

  1. Sieht sehr schön aus! Ist bestimmt schön gemütlich :)
    Die Farben gefallen mir sehr gut und die Kreise sehen klasse aus.
    Einen schönen Abend
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Das Kissen ist super gemütlich. Am liebsten würde ich es den ganzen Tag mit mir herum schleppen. Für den Nacken oder auch zum Lümmeln als Buchstütze. Nur klasse. Wie konnte ich nur so lange ohne Leben.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hallo Gesine,

      es freut mich sehr, dass dir gerade die Applikationen so gut gefallen. Meine ersten haben sich total verzogen aber mit Vlosofix oder etwas zum Unterlegen und verstärken geht es doch immer besser.

      Am Samstag sind noch zwei entstanden, die aber noch auf trockenes Wetter warten, damit ich im Garten Fotos machen kann. Du darfst also auf weitere Versuche gespannt sein.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Das ist aber ein besonders schönes Exemplar eines Leseknochens!
    Der Stoff gefällt mir total gut und die Idee mit den Kreisen ist toll!
    Ich muss mir unbedingt auch noch einen nähen.
    Hab gerade erst welche verschenkt! :)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      deine verschenkten Knochen habe ich auf deinem Blog entdeckt und ich kann mich gar nicht entscheiden welcher mir besser gefällt. Ich werde ganz sicher auch noch einige verschenken, ich brauche zwar total lange aber es macht Spaß und man kann sich so toll austoben.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Ach herrje, du auch??

    Das ist auch so ein herumirrender Näh-Virus, der jeden befällt, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. *g*

    Hat sich in diesem Fall aber wirklich ausgezahlt, da dein Exemplar seeehr schön geworden ist.

    Ich schaffe den Knochen in unter einer Stunde, brauche dann aber fast genauso lange, um die Wendeöffnung mit dem heißgeliebten *hust* (darf man lügen? pöse Sabine!!) Matratzenstich zu schließen...

    Dein Bruder hatte übrigens sehr schöne Bettwäsche. :-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      zunächst einmal habe ich deine Linkparty entdeckt. Da muss ich ganz bald mitmachen, aber gerade habe ich viel mehr im Kalender stehen als mir lieb ist. Ich hole das nach, versprochen :)

      Ich fand das Kissen ja lustig, aber nach den ersten Nächten muss ich sagen, dass er erste beim Lesen gute Dienste leistet und danach zum Kuscheln. Wirklich klasse. In den kommenden Tagen - wenn ich endlich ein paar Fotos gemacht bekomme - werde ich noch zwei neue Exemplare zeigen.

      Meine liebe Mama will mir das Schließen der Wendeöffnung immer abnehmen, aber ich denke einfach, dass ich das ja selbst gemacht haben will und ihr nicht immer alles doofe aufs Auge drücken kann. Wie wäre es denn aber mit einem Reißverschluss. Vielleicht geht das ja schneller :)

      Als mein Bruder die Bettwäsche abgeben musste (runter, waschen, rauf - da leidet der Stoff und musste oft genäht werden) war er schon traurig und wir suchen alle nach genau so einer er mag auch noch so eins haben um eine schöne Erinnerung zu haben. Bei mir ist es ja auch so, nur hatte ich noch Rest und konnte damit ein bisschen was passendes dazu nähen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Hochhackig, so einen Knochen muß ich mir auch mal machen...der macht das lesen im Bett sicher noch schöner *grins*
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mickey,

      so einen solltet du dir wirklich nähen. Im Nacken und auf dem Bauch zum Buchstützen macht er sich gleichermaßen gut. Und auch als Teddyersatz für Große ist er zu gebrauchen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Sieht toll aus Dein Knochen.
    Ich habe auch schon mit dem Schnitt geliebäugelt, vielleicht demnächst mal.
    Liebe Grüße,
    Mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mirja,

      wer gut Wendeöffnungen schließen kann, der wird so einen Knochen schnell schaffen. Ich muss da doch noch üben und es dauert eben. Vom Stoffaussuchen bis zum fertigen Kissen habe ich aber auch bei den zweien die am Samstag gefolgt sind jeweils etwa drei Stunden gebraucht - geht sicher schneller :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Deiner ist aber auch sehr toll geworden. Er würde nur nicht zu meinem passen, man würde angesichts des Mustermix' wohl mindestens ein wenig mechugge ;o)
    Die Dinger sind einfach klasse. Auch, wenn es mir wie Contadina geht: nähen und stopfen kein Ding, aber die vermaledeite Wendeöffnung... Ächz!

    Dein Blog gefällt mir, hier bleib ich.

    LG
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula,

      herzlich willkommen. Mach es dir bequem. Zu wild sollte man wirklich nicht mixen. Entweder müssen Farbe oder Muster passen - meine Meinung. Ich brauche für die Wendeöffnung auch immer soooooo lange und es macht auch einfach keinen Spaß. Aber es lohnt sich. Mein Freund hatte Sonderwünsche und vielleicht wäre das ja eine Lösung für dich. Ich glaube aber nicht, dass es mir Zeit gespart hat. In den nächsten Tagen werde ich berichten.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...