SchnabelinaBag Tag 8 & 9 1/2

Heute (bzw. ja schon gestern) lief es mal so gar nicht. Schon beim Zuschneiden hat mich der Futterstoff geärgert und so ging es weiter. Ich mag es nicht, wenn Taschen innen bunt sind. Es landet so viel in der Tasche, dass es noch wild genug aussieht. Im Schrank hatte ich noch einen grauen Baumwollstoff mit einem leichten Grünstich vom Stoffmarkt. Farblich passt er gut ins Gesamtbild aber Nerven hat er gekostet und wird er wohl auch noch.



Mein Werk von über fünf Stunden und ich bin so gar nicht zufrieden. Es wollte wirklich überhaupt gar nichts klappen. An jedem Noch so kleinen Teil gab es Probleme und mein Probelappen ist heute zum ersten Mal quer durchs Zimmer geflogen. Das es so weit kommen würde, wo am Anfang alles so schön war. Ich hatte ja gehofft heute eine fertige Tasche in Händen zu halten.


Tag 8 sah einzig und allein den Reißverschlussstreifen vor. Ein paar Reißverschlüsse habe ich ja nun schon vernäht, das Einfädel klappt mittlerweile richtig flüssig und trotzdem gab es Probleme. Wegen des Reißverschlusses, der bei der offenen Variante an den Enden auseinander gezogen und vernäht wird war so dich, dass ich die Ecken schräg abnähen musste. Sieht jetzt nicht so toll aus, aber es könnte schlimmer sein, oder? Der lila Fleck kommt vom Trickmarker und sollte in denn nächsten Tagen verschwinden. Ich hätte nämlich gerne ein schönes gespiegeltes Bild gehabt aber so richtig wollte das nicht.


Immer schön vor und zurück hieß es auch heute wieder, denn ohne Naht hält der Stoff so schlecht. Irgendwie ging es dann irgendwann aber doch noch. Hier enden die beiden Steifen schön auf einer Höhe - zumindest etwas.


Das Teilchen für das Ende des Reißverschlusses war etwas zu schmal (ich habe extra vorher gemessen wo genau die 7 mm sind). Ist mein Reißverschluss - das Wort kommt heute bestimmt noch öfter vor - so viel breiter als normal? Nächstes mal wird einfach etwas breiter geschnitten.


Dieses gute Stück soll meinen Schlüssel später mal gut festhalten. Ich suche ja nicht gerne und mag es sehr, wenn sowas in Taschen drin ist. Hier hat mal alles geklappt. Nicht über die Finger gebügelt. Keine Probleme mit der Naht und gerade ist auch noch alles geworden. Warum kann das nicht immer so klappen?


Mit Tag 9 habe ich immerhin noch angefangen, auch wenn ich am Ende aufgegeben habe. War auch spät und ich war genervt. Die anderen beiden eingesetzten Reißverschlüsse für die Außentaschen haben so gut geklappt. Hier wollte sich der Stoff an den schmalen Seiten aber einfach nicht vernünftig legen. Wenn was in der Tasche ist wird das hoffentlich nicht mehr auffallen. Ich habe so gut es ging gebügelt.


Innen nochmal der Blümchenstoff, als keines Highlight. Sonst wäre es doch zu langweilig geworden. Aber bis es soweit war gab es noch so einige Probleme. An der einen langen Seite habe ich angefangen. Bis zum Ende, kurze Seite, lange Seite und... nichts mehr! Geschlagene acht Anläuft, einen Nadelwechsel und einen fliegenden Probelappen hat es gedauert, bis entlang der zweiten kurzen Seite nicht nur Löcher sondern eine Naht waren. So schlimme Probleme hatte ich noch nie mit Carina. Liegt das vielleicht wirklich an diesem komischen Stoff? Mit der Oberfadenspannung habe ich auch schon herum probiert, aber in den Moment hat es nichts geholfen.


Das Elend noch einmal im Detail. Aber alles neu machen würde nur mit neuem Stoff Sinn machen und dafür war es zuspät. Das muss doch gehen. Ich geb's ja zu, ich hab nen Dickkopf. 


Genau so weit bin ich mit dem zweiten Teil gekommen. Die kleinen Wäscheklammern hatte ich eigentlich besorgt um Wachtuch zu nähen. Aber wenn die Nadeln zum Stecken nicht durch den Stoff wollen, dann eben so. Die Dinger findet man eh viel besser wieder, wenn sie mal vom Tisch fallen. Warum die noch dran sind? Weil ich aufgegeben habe. Hinter dem blauen Punkt ist übrigens schon eine Verstärkung (kleines Stoffstück) für einen Kam Snap angebracht, da ich Klett nicht so gerne mag. Mit Hanschuhen bleibt man da immer dran hängen und die mögen das nicht so gerne.


Das Label wollte im ersten Anlauf schon nicht dran, als ich es weg lassen wollte ging es dann aber doch. Mein erstes mal Schrägband - was gar keinen ist, da nicht diagonal zum Fadenlauf geschnitten - war recht positiv. Ich habe so schön losgenäht und von oben sah es auch gut aus. Unten dann aber Schlaufen ohne Ende. Also alles wieder auf gemacht und neu, mit höherer Oberfadenspannung. Das sah so toll aus und dann wieder nur Löcher und keine Naht. Unterfaden alle! Kann nicht einmal was klappen?


Rechts schön zu sehen die Löcher und die fehlende Nacht. Ich habe für das Stückchen dort gut 20 Minuten gebraucht. Ich kann die Spule durch ein kleines Fensterchen sehen und auch ob der Oberfaden rum gegangen ist (gut) oder nicht (schlecht). Also weiß ich gleich ob es weiter geht oder besser wieder zurück, denn die Nacht muss ja halten. An der Stelle ging aber nichts mehr. Um 23 Uhr habe ich dann alles hin geschmissen.

Die Probleme von heute liegen auf gar keinen Fall an der tollen Anleitung von Rosi sondern an diesem sch**** Stoff. Morgen versuche ich es weiter. Ob Gisela wohl mehr Glück hat? Hilft vielleicht eine andere Nadel? Im Moment ist es eine 100er Jeansnadel. Der Stoff ist wirklich fest, aber dünn wie Baumwolle. Über Tipps würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal.

14 liebe & nette Meinungen

  1. Auch wenn sie viel nerven gekostet hat wird sie sicherlich wunderschön. Ich finde sie jetzt schon toll.
    Wie bei einer Geburt die schmerzen sind im nachhinein alle vergessen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pe Co,

      zum Thema Geburt kann ich dir nichts sagen, aber sie ist jetzt so fertig wie ich sie bekomme. Mal sehen ob beim Nähkurs am Samstag noch eine Maschine weiter kommt, aber meine hat getan was sie konnte :D Fotos folgen bald.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Ich kann mir ehrlich gesgat nicht vorstellen, dass es am Stoff liegt, wenn er besonders dick wäre, dann vielleicht... hm...
    Vielleicht liegt es am Garn. Ich habe echt die Erfahrung gemacht, das zu billiges Garn keinen Spass macht. Irgendwann bin ich auf Markengarn umgesteigen, damit hab ich keine Zicken mehr. Ansonsten: Wann ist die Maschine das letzte Mal gewartet worden? Vielleicht stimmt was im Inneren nicht.
    Ich hoffe das hilft dir irgendwie, denn ich finde dene Tasche bisher super.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      vielen Dank für deine Tipps. Ich frage mal am Samstag beim Nähkurs eine Fachfrau, aber der Stoff ist komisch. Man sieht gar nicht wie er gewebt ist, was ich von Baumwolle sonst so kenne. Ganz fest ist der, aber nicht unbedingt fest. Ich habe eine Lage Universalband drunter gelegt und schwups ging es ohne Probleme. Der Stoff wurde wohl nicht durchstochen (trotz neuer Nadel) sondern erst runter gedrückt und das hat wohl gestört. Jedenfalls ist sie jetzt fertig. Ich freue mich schon drauf morgen bei Licht Fotos zu machen :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Ganz vergessen: Carina ist noch keine drei Monate alt, demnach war sie noch gar nicht in der Inspektion. Die Kursleiterin repariert aber auch Maschinen, vielleicht wirft sie ja mal ein Auge drauf :)

      Löschen
    3. Manchmal kommen Maschinen ja auch nicht einwandfrei aus der Produktion. Das ist oft auch ne Preisklassenfrage. Ich merke das erst, wie groß da die Unterschiede sind seit ich meine Bernina habe. Das bedeutet natürlich nicht, dass das bei deiner so sein muss. Ich sag immer alle Maschinen haben auch ne Seele. Vielleicht mag deine den Stoff einfach nicht. Die haben sich vielleicht heimlich gestritten ;o)
      Nadeln können auch oft schneller stumpf sein, als wir es wahr haben wollen. Wenn es mit Jeansnadeln sonst nicht geht hättest du noch Ledernadeln probieren können. Die schneiden Löcher in das Material. Mehr fällt mir dann aber auch nicht ein ;o)

      Löschen
    4. Manchmal kommen Maschinen ja auch nicht einwandfrei aus der Produktion. Das ist oft auch ne Preisklassenfrage. Ich merke das erst, wie groß da die Unterschiede sind seit ich meine Bernina habe. Das bedeutet natürlich nicht, dass das bei deiner so sein muss. Ich sag immer alle Maschinen haben auch ne Seele. Vielleicht mag deine den Stoff einfach nicht. Die haben sich vielleicht heimlich gestritten ;o)
      Nadeln können auch oft schneller stumpf sein, als wir es wahr haben wollen. Wenn es mit Jeansnadeln sonst nicht geht hättest du noch Ledernadeln probieren können. Die schneiden Löcher in das Material. Mehr fällt mir dann aber auch nicht ein ;o)

      Löschen
    5. Hallo Carmen,

      das ist soooo lieb von dir, dass du mir so viele tolle Tipps gibst. Ledernadeln habe ich gar keine - sind aber bestellt und auf dem Weg. Ich kaufe da immer die von Schmetz. Ich werde es in jedem Fall weiter beobachten. Hoffentlich ist Carina nicht krank - dann müsste ich ja bestimmt eine Weile auf sie verzichten. Puh.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    6. Hallo Carmen,

      ein paar Antworten habe ich bekommen: Zum einen ist das Popelin (oder so ähnlich) dieser Stoff aus dem auch diese Rentnerwindjacken sind. Um den vernünftig nähen zu können hätte ich eine Mikrotexnadel gebraucht. Und dann näht Carina nicht sauber. Weder Fleece noch Jersey sind ihr recht. Da ich sie ja noch nicht mal vier Monate habe muss ich mal eine Mail an den Händler schicken - kann ja nicht angehen. Ich bin wirklich ein bisschen traurig.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Oh man... Das ist aber auch ärgerlich. Ich hätte wahrscheinlich schon früher aufgegeben und erst mal ein paar Tage in die Ecke gelegt. Hoffentlich klappt es später wieder besser. LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      ich hab durchgehalten und es hat sich gelohnt. Sie ist wunderschön und Mittwoch darf sie mit auf große Reise ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Hi Rebecca,

    uih, da ist ja was los bei Dir. Schön das Dein grüner Reißverschluss angekommen ist. Vielleicht war es heute einfach nur nicht Dein Tag? Manchmal hat man das doch so. Einmal drüber geschlafen und alles sieht ganz anders aus. Ich bin ganz sicher das Du am Ende sicher eine hübsche Tasche hast ;-)

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      am Ende hat alles geklappt, aber der Stoff wollte nicht. Die Oberfadenspannung stand am Ende mal so eben noch bei 1 (sonst immer 4) und es ging ganz langsam und mit unterlegen. Ich werde mal gucken ob die Stofffrau meines Vertrauens mir sagen kann, was die Holländer mir da für einen Stoff angedreht haben :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Tolle Schnabelina, meine ist gestern fertig geworden.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...