Mittwochs mag ich den Weihnachtszauber im Schloss

Gestern hatte ich es bei meiner Verlosung ja schon angekündigt. Am Nikolaustag habe ich mit meiner Mama und ihren zwei Freundinnen einen vorweihnachtlichen Ausflug unternommen. Die drei fahren schon seit langer Zeit immer wieder zum Schloss Bückeburg wo es im Frühjahr/Sommer und eben im Winter eine herrliche Landpartie gibt. Zum ersten Mal durfte ich nun mit und es war einfach nur schön. Ich hatte meine große Kamera eingepackt, aber die Aussteller mögen keine Fotos und so wurde auch mit der Digicam meiner Mama und mit dem Handy geknipst. Sehr über die Qualität der Fotos einfach hinweg, erfreut euch an der Stimmung und am Ende klickt ihr Rüber zur Verlosung und versucht auch ein Stück Weihnachtszauber ab zubekommen.



Um halb neun Uhr morgens sind wir losgefahren und es fing schon wirklich gut an. Vor der Tür war alles mit herrlich weißen Raureif überzogen. Handschuhe und ein kuscheliger Schal (der mit den Punkte) mussten also mit. Ab ins Auto und dann nichts wie auf die Autobahn. Nach gut einer Stunde waren wir endlich angekommen. Auf einem matschigen Parkplatz hat meine Mama dann erstmal getestet wie wenig Gas nötig ist, damit ein Auto mit Heckantrieb ins Rutschen kommt. Wirklich tolle spuren hat sie da in den Matsch gezogen - mein Bruder war wirklich stolz.


Vorbildlich mit wieder verwendbaren Tüten - man beachte das Weihnachtsmotiv - ging es dann auch zum Bus, der dort im Hintergrund schon wartet. Geparkt wird nämlich außerhalb und der Shuttle bringt einen dann zum Schloss. Finde ich persönlich ja sehr gut gelöst. Durch das Schlosstor geht es dann nach dem Ticketkauf auch schon rein ins Getümmel.


Entlang der Wege stehen überall hübsche Buden und Zelte. Es gibt zwar auch reichlich zu Essen und zu Trinken, aber anders als auf den meisten Weihnachtsmärkten die es in den Städten so gibt liegt hier der Schwerpunkt doch ganz eindeutig bei den Ausstellern. Als erstes haben wir uns auf den Weg ins Schloss gemacht, denn dort soll es wohl ordentlich voll werden. Da wir zu den ersten Gästen des Tages gehörten konnten wir aber noch in Ruhe staunen. Auf dem Weg zum Schloss sind wir über den tollen Schlossplatz gekommen.




Durch den Sturm am Vortag hatten viele ihren Besuch wohl gestrichen, so dass wir alles ohne Gedränge und Geschiebe genießen konnten, aber leider fehlt dafür auch der Himmel auf den Fotos. Genießt lieber die vielen Bäume und Lichter, ist eh viel schöner. Am Eingang zum Schloss wurden dann gleich zum ersten Mal Zeitschriften verschenkt. Meine Mama und ich haben natürlich jeweils ein Set mitgenommen. Wer kann bei Gratiszeitschriften schon nein sagen?


Nach einem ersten Rundgang im Erdgeschoss des Schlossen - wo es ein ganz hübsches Cafe gibt - ging es dann über diese weihnachtliche Treppe in den ersten Stock. Rechts von der Treppe (leider sind die Fotos total verwackelt) standen dann noch riesengroße Lebkuchenfiguren und ich wusste sofort, dass unsere Deko (zeige ich auch noch) voll im Trend liegt.


Der erste Blick im Schloss ging für mich immer automatisch nach oben. Die Deckenmalereien sind ja wohl einfach nur ein Traum. Aber auch auf dem Boden gab es so viel zu entdecken, denn dort waren die Stände aufgebaut und einer war schöner als der andere.


Noch mehr Fotos könnt ihr auf der Seite des Veranstalters bewunder. Dort gibt es auch Eindrücke aus den letzten Jahren und alles was sonst noch interessant ist. Am besten aber plant ihr schon mal einen Ausflug für das nächste Jahr - ich möchte nämlich unbedingt wieder mit!


Aber nicht nur im Schloss gibt es viel zu sehen und so ging es nach einer kurzen Frühstückspause - zur fest Mittagessenszeit - gleich draußen weiter. Neben vielen kleinen Buden entlang der Wege gibt es auch große Zelte und auch in der Wagenremise gibt es weitere Stände. Erst aber nochmal der tolle Blick über den Schlossplatz.



Hier hat es dann auch angefangen zu schneien. Riesengroße flauschige Flocken. Wie im Paradies. Ich liebe den Winter einfach und am Nikolaustag bin ich auch richtig in Weihnachtsstimmung gekommen.


Seht ihr die riesigen Flocken, die da in den Schlossgraben fallen? Liegengeblieben sind sie leider nicht, aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, dass es noch richtig toll weiß wird.


Auf dem Weg zur Remise sind wir an diesem Lebkuchenhaus vorbei gekommen. Wer muss denn da bitte nicht gleich an Hänsel und Gretel denken? Wenn jetzt noch alles mit Puderzuckerschnee bedeckt wäre, hach. Aber auch so war es schön.


In der Remise selbst war es dann doch etwas voller aber lange nicht übervoll. Ich mag es ja nicht, wenn gerempelt und geschupst wird und man gar nicht zum Gucken kommt. So war es genau richtig. Der Stand auf dem Foto ist von einem Geschäft, das bis vor einiger Zeit noch bei uns die Hauptstraße runter im Nachbarort zu finden war. Immer wieder traumhaft schön und zu Weihnachten wurde die Tür zwischen dem kleinen Ausstellungsraum und dem Flur geöffnet (stellt euch ein verwinkeltes Fachwerkhaus vor) und dort stand dann ein Tisch und im Flur ein Ofen und die Oma hat Spritzgebäck gebacken. Hach, war das schön. Genau der Laden ist aber nun aus privaten Gründen umgezogen und befindet sich in der Nähe der lieben Alex. Zufälle gibt es, die gibt es gar nicht.

Natürlich gab es noch so viel mehr Stände und was mit persönlich sehr gut gefallen hat: es gab es DaWanda-Zelt. So viele tolle selbstgemachte Sachen und auch Stoffe und Webbänder gab es. Vor lauter staunen bin ich aber kaum zum Kaufen gekommen. Apropos kaufen: Das ist ein Service! An jedem der Stände kann man die Taschen mit seinen Einkäufen abgeben. Es kommt dann eine Nummer dran, man bekommt ein Zettelchen wo die drauf steht und alles wird ins Depot getragen. Bevor man geht kann man dort alles abholen und muss so nicht den ganzen Tag tragen. Ist das nicht mal praktisch?


So hübsche Fressbuden gibt es auch nicht überall, oder? Wir haben uns allerdings nicht dort angestellt sondern sind noch in das Zelt dahinter. Dort wurde sogar Theater gespielt. Konzerte, Modenschauen, Feuerwerk und sonstige Vorführungen haben wir allesamt verpasst. Wir hatten so viel zu gucken. Aber den Weihnachtsmann und vier Engel haben wir gesehen. So niedlich. Der kleinste Engel hatte sogar wünscheerfüllenden Glitzer dabei. Eine Bratwurst gehörte zum Besuch natürlich dazu und weil es schon dämmerig wurde sind wir noch schnell in den Ort. Am Eingang gibt es Armbänder, so kann man problemlos rein und raus. Auch dort gibt es noch ein paar tolle kleine Geschäfte zu entdecken.


Nach einem erfolgreichen Bummel ging es dann zurück zum Schloss. Die Einkäufe abholen. Wir hatten hauptsächlich Zeitschriften für euch im Gepäck. Außerdem noch ein paar Kleinigkeiten für die Deko und Sachen, die das Christkind erst noch bringen muss. Darum weiß ich davon auch noch nichts und kann nichts zeigen. Mama ist mit einer Freundin also zum Depot die Tüten holen und ihre andere Freundin hat mir erzählt wie toll im letzten Jahr das Thema Amerika war (in diesem Jahr war es Österreich) und wir mussten noch unbedingt das Lichermeer des Schlossplatzes im Dunkeln bewundern. Es hat so schön geschneit, dass die Kamera so nass war und die Fotos darum sehr matschig. Aber glaubt mir, es sah toll aus.




Auf dem letzten Foto kann man die großen Flocken glaube ich recht gut erkennen. Ich war komplett weiß als wir wieder in den Bus gestiegen sind. Der fährt einen wieder zum Parkplatz wo das Auto kostenlos stehen bleiben konnte (ist im Eintritt dann alles mit drin). Festfahren hatten wir uns auch nicht in der Maue (sacht man hier so zu Matsch) und so konnte es dann nach Hause gehen.

Hier hat eine ganz tolle Überraschung auf mit gewartet, denn ich hatte bei der lieben Danny unglaublich viel Glück und habe eine wunderhübsche Krippe gewonnen. Natürlich habe ich sie sofort ausgepackt und mich riesig gefreut. Erstmal nur ein Handyschnappschuss und schöne Fotos gibt es dann zusammen mit der Deko (vielleicht am Freutag?).


Weil ich Weihnachten so sehr mag und es auch bei Frollein Pfau weihnachtet wird dorthin verlinkt. 

12 liebe & nette Meinungen

  1. Oh, wie schön! Da kommt man richtig in Weihnachtsstimmung!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      seit Freitag laufen die Weihnachts-CDs hier auch rauf und runter. Es war einfach verzaubernd und wie ein kleines Weihnachtsmärchen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Oooohhhh ich finde Bückeburg immer wieder toll wenn es zu den Landpartien geschmückt ist. Ich hatte gehofft Bilder in Deinem Blog zu finden, nachdem ich gelesen hatte, das Du dort warst. Schön oder? Besonders wenn es dunkel wird, dann kommt so richtig Weihnachtsstimmung auf ;o)
    Ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag dort. Hach, seufz....

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ich wollte eigentlich gleich am Samstag die Fotos zeigen, aber dann war so viel anders los, dass ich es immer wieder vergessen/verschoben habe. Es war total beeindruckend. So könnte auch das Christkind in seinem Schloss wohnen, oder? Im Sommer war ich leider noch nie da, aber vielleicht darf ich mit. Meine Chancen stehen glaube ich ganz gut :D Der Tag war schön und abends waren die Füße platt und der Kopf voll.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Sieht so schön weihnachtlich aus!
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      es freut mich, wenn das rüber kommt. Fotos kannte ich von meiner Mama auch schon aber so in live zum Anfassen war es doch was ganz anderes :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Wow, tolle Stimmung - war bestimmt ein toller Tag!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Veronika,

      ich glaube, dass es der schönste Weihnachtsmarkt war auf dem ich je gewesen bin. Einfach so viel schönes auf einem Haufen :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Da habt ihr aber einen tollen Ausflug gemacht. Da wäre ich gerne dabei gewesen. So tolle Bilder. Wunderschön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      wenn alles klappt, dann sind wir im nächsten Jahr wieder dort. Solltest du uns rein zufällig über den Weg laufen, dann kannst du dich uns sicher gerne anschließen ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. da bin ich jetzt aber ganz schön niedisch. Soooo ein schöner Weihnachtsmarkt in soo einem schönen Ambiente. Die Lichtbilder laden trotz "matsch" zum träumen ein.
    Ich wär gern dabei gewesen! Danke für´s virtuelle mitnehmen :)

    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      sicher gibt es auch noch viele andere tolle Märkte - da bin ich mir sicher - aber dies war der schönste, auf dem ich bisher war. Leider wohnst du ja wirklich sehr weit weg, sodass du nicht mal eben kommen kannst. Ich würde gerne mit dir alles erkunden.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...