Kuscheliges kleines fuchsiges Täschchen

Zunächst das Wichtigste: Vielen lieben Dank für eure Kommentare zu meinem gestrigen Post. Der Schatz hat sich riesig gefreut über all eure lieben Worte. Vielleicht versteht er ja jetzt ein bisschen mehr warum mir das Bloggen mit euch so viel Spaß macht und ich bis Mitternacht wach bleiben "muss" um einen Link irgendwo einzufügen. Warum man sich Videos anguckt in denen Männer eine Führung durch ihr Holzlager machen und über Werkzeug philosophieren verstehe ich hingegen bis heute nicht - Nähzimmer sind viel spannender und Stoffschatzschränke erst. Da gibt es demnächst hoffentlich auch endlich mal etwas.

Nun aber zur Auflösung von Dienstag. Noch länger mag ich euch einfach nicht auf die Folter spannen. Wollig und Kuschelig sollte es werden und grau. Grau mit bunt ist im Moment einfach genau meins. Aber auch die restliche Wolle lag am Dienstag nicht einfach nur so da, auch die habe ich verwendet.



Angefangen hat es wie bei der Handytasche, jedoch breiter und dafür weniger hoch. Das Füchschen wollte ich erst mit einstricken, aber als ich mir das angeguckt habe ich das mit dem verweben und halten und so weiter geht, da dachte ich mir, dass ich so lange nicht mehr gestickt habe und es so ja auch nett aus sehen könnte. Die Vorlage habe ich bei Pinterest gefunden und einfach gespiegelt, außerdem wollte ich eine weiße Schwanzspitze haben. Mal gut, dass man beim Selbermachen alles selbst bestimmen kann. Aber was macht man nun mit einem Fuchsbeutel?


Eine Fuchstasche draus machen. Nur gut, dass das Täschchen so klein ist, denn Nähen von Hand ist einfach nicht mein Hobby. Unbedingt sollte es ein oranger Reißverschluss werden, aber ich hatte nur noch einen recht langen. Dank Tina weiß ich ja aber, was ich damit noch anfangen kann, denn genau das ist mit meinem anderen orangen Reißverschluss ja auch schon passiert. Aber einfach so einen Reißverschluss einnähen?


Der Stoffschrank ist doch frisch aufgeräumt (wenn Licht ist, mache ich Fotos und dann zeige ich sie auch - versprochen) und so habe ich jetzt einen tollen Überblick, was sich alles so angesammelt hat in den letzten Jahrzehnten. Richtig orangen Stoff hatten wir leider nicht, aber relativ dunklen gelben. Futter an den Reißverschluss und dann in die geknookte Tasche. Ganz leicht sieht man, wo genäht wurde, aber lieber innen etwas grau als außen orange, oder? Die Rückseite durfte schlicht bleiben.


Und was soll nun rein in so ein unnützes kleines Ding? Alles was man als "laktoseignoranter" Mensch im täglichen Leben so braucht, wenn man nicht immer auf alles verzichten will. Dazu noch ein bisschen was für akute Kopfschmerznotfälle, wenn ausruhen und frische Luft nicht helfen. Mein Bruder sagt immer "Haben ist besser als brauchen" und so sehe ich das mit diesen Mittelchen auch. Mein Drogenvorrat ist also hübsch verpackt und griffbereit.

Ganz frei Schnautze und ohne Anleitung, vom Kopfkino in die Blogwelt. Sieht aus wie gestrickt, ist aber geknookt. Wobei die liebe Pamela und ich uns geeinigt haben, dass es Stricken 2.0 ist. Ob es wohl noch mehr Taschen & Täschchen bei RUMS geben wird? Oder noch mehr Füchse? Oder gesticktes? Ich gehe meinen Stuff jetzt mal verlinken.

26 liebe & nette Meinungen

  1. Oh wie süß!
    Das DU Drogen brauchst hätte ich ja mal nicht gedacht.
    Aber wenn sie so hübsch verpackt sind will ich mal drüber hinwegsehen ;)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      früher hab ich mich auch immer gewundert, wie man so mäkelig sein kann und alles mögliche angeblich nicht verträgt. Tja. Nun gehöre ich auch dazu und du willst nicht wissen wie es mir nach einer halben Tasse Kakao geht. Nee, besser nicht. Gerade wenn man eingeladen ist will man ja auch nicht immer extra Arbeit machen. Aber es ist halt fast überall Milch und Sahne etc. drin. Mit Tabletten klappt das bei mir ganz gut. Zuhause wird aber schon drauf geachtet, da gibt es immer eine extra Packung "intolerante Milch" im Kühlschrank. Alles nicht so einfach ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Da warst Du heute nur ein ganz klein bisschen schneller als ich - Dein Fuchs ist wohl vorgerannt ;)
    Sieht sooo schön aus und noch dazu praktisch - was will man mehr.
    Liebe Grüße,
    Mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mirja,

      dabei bin ich heute recht weit hinten. Das Internet ist langsam, die Seite läd so lange nicht, dann springt sie noch. Puh. Mein kleiner Fuchs hat einen Hüpfschock. Jetzt ist er müde und hält hoffentlich ein bisschen still, damit er bewundert werden kann ;) So ein hüpfender Fuchs ist ja schlecht zu erkennen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Liebe Rebecca, einfach wunderbar und wunderschön und wunderpraktisch dein Täschchen.... I like!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Sooooo süß!!!! Und denn passt auch schon wieder der Reißverschluss zum Futter und das Futter zum Fuchs!!! :-)
    Gutes Nächtle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      natürlich passt das alles zusammen. Anders könnte ich doch gar nicht ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Wunderschön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so klasse geworden, Rebecca! ♥

    Total niedlich, das hübsche Ding!

    Und ja, die Blogger-Sucht hat einen fest im Griff!

    Ich muss allerdings jetzt echt die Waffen strecken, sonst bin ich morgen um 6 tot. *g*

    Liebe Grüße
    Sabine

    P.S. Ich bewundere deine Handnäh- und Stickkünste. Auch wenn das Täschlein nicht groß ist, ich hätte wahrscheinlich kapituliert... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Das Täschchen ist ja echt süß geworden! Da werden die Notfallmedikamente ja richtig schick aufbewahrt!

    Liebe Grüße, Jessica

    Ach ja, von Hand nähen finde ich auch ganz furchtbar! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ein gestickter Fuchs! ♥ Hach *seufz*. Der ist aber schön! Ganz toll gestickt, und das gelbe Innenfutter und der Reißverschluss passen perfekt. Tät' ich sofort nehmen. Würden bestimmt auch ein paar Bonbons gut reinpassen. ;-) Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, du Künstlerin!
    Super-schön ist es geworden!! Ich bin ganz hin und dann noch weg!!! Einfach genial!
    Ich wünsch dir einen schönen Tag!!
    Herzlichst, SAndra

    AntwortenLöschen
  10. Ein richtig schönes Füchschen! Das würde sich in meiner Handtasche auch wohlfühlen :)
    Ich muss mir das mit Stricken 2.0 auch mal anschauen... Hört sich echt interessan an!
    Viele liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube Füchse sind die neuen Eulen. Überall sieht man zur Zeit Füchse. Gestern habe ich einen Stoffkatalog bekommen dort waren zwar auch noch die Eulen vorhanden aber auch gaaanz viel Fuchsstoff. Mir soll's recht sein find die Füchse viel süßer.
    Deiner ist auch so was von süß. Das Täschchen ist dadurch richtig goldig!
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ich denke auch, dass der Fuchs die neue Eule ist. Als Kind hatte ich zwei Fuchsstofftiere ;) Und danach hoffe ich auf Eichhörnchen. Die finde ich nämlich auch total super :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  12. Ooooh ist die schön! Ich kriege ich gerade vor dem Bildschirm gar nicht mehr ein!! Ooooh, wie schön. Die Bildchen werden mich jetzt fröhlich durch den Tag begleiten.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  13. Der Hammer! Ich wüsste 1.000 Einsatzmöglichkeiten...
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  14. Hut ab! Sticken mag ich ja so gar nicht. Also ich nicht selber an der Nadel *kicher* besticktes schon. Am Fuchs gefällt mir besonderes die weiße Schwanzspitze ;). Stricken 2.0 ist ein guter Ausdruck..gefällt mir.

    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  15. Ist sehr hübsch geworden Dein Täschen. Die Stickvorlage bei Pinterest habe ich mir auch gleich gekrallt! Vielen Dank für den Tip und liebe Grüße!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie süß. Ist klasse geworden <3

    Ich hab auch so ein Täschchen immer bei mir, wo die Notfallmedikamente drin sind. Das hab ich von einer lieben Nähbloggerin geschenkt bekommen und halte es entsprechend in Ehren. Deins gefällt mir aber auch super gut :o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja soo niedlich! LG, Britte

    AntwortenLöschen
  18. Zucker! Mehr fällt mir dazu nicht ein. So SÜßßßßßß!

    AntwortenLöschen
  19. Huihuihui!ist die schön!
    jetzt kannst Du das Armband und die tolle Handytasche parallel ausführen!
    oberflächig!Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo kleiner Ollrounder ;o)

    Da hat der Schatz sich aber ganz groß gefühlt, oder ?!
    So ein süßes Fuchsy <3
    Die Idee mit dem sticken finde ich klasse.
    Sieht ganz toll aus.

    Dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      mein Schatz ist auch der Größte - zumindest für mich :) Und über all die lieben Worte und das Lob hat er sich gefreut. Nur selbst bloggen mag er nicht - egal, zeig ich halte seine Werke ;)

      Sticken hat meine Mama mir in der Grundschule beigebracht. Das war das erste, was ich in der Richtung gemacht habe. Neben Luftmaschenketten, das hat meine Oma mir noch erklärt.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  21. uuuiiihhhh
    da kommt so ein habenwollenGefühl hoch *zwinker
    danke fürs teilen
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...