Mittwochs mag ich meinen Bruder...

... zwar sonst auch, aber heute eben besonders. Und weil heute sein Ehrentag ist, kommt dieser Post auch erst so spät, denn es sollte ja eine Überraschung bleiben, was ich für ihn habe. Seid ihr neugierig? Bei Instagram konnte man ja schon einen kleinen Einblick bekommen, denn den ersten Stich meiner ersten Decke musste ich einfach festhalten und weil alles so neu und spannend war natürlich auch teilen. Nun gibt es aber Fotos, auf denen man hoffentlich etwas erkennen kann.


Dieser ganze Stapel ist in einen großen Karton gewandert. War gar nicht so leicht alles bis dahin zu verstecken, aber es hat zum Glück geklappt. Die Bettwäsche kennt ihr ja schon. Die absolute Lieblingsbettwäsche von meinem Bruderherz, die leider an einigen Stellen sehr dünn geworden war und auch mit Flickversuchen nicht mehr zu retten war. Ein paar Teile habe ich ja schon genäht (zwei Leseknochen, Handysitzsack, Etui und eine Tatü-Ta) und so war es Zeit für ein richtig großes Projekt. Warum aus dem Deckenbezug keine Decke machen?


Weil die Zeit knapp war und ich die Wäsche so wenig wie möglich verändern wollte habe ich nur noch zwei Fleecedecken und drei Kissen besorgen müssen. Das war gar nicht so einfach. Mit Paketklebeband habe ich die Decke auf dem Boden befestigt. Das Fliesenmuster war da recht hilfreich. Rechts auf Recht einen passenden teil der Bettwäsche und dann wurde gesteckt und gesteckt und gesteckt. Einmal rund herum nähen, wenden und absteppen. Juhu. Unendlich viele Nadeln habe ich gebraucht. Das Foto vom Pöttchen musste ich natürlich auch teilen. Mir wurde dann auch netterweise versichert, dass sich noch niemand zu tode gesteckt hat. Nach weniger als zwei ???-Hörspielen war die Decke fertig. Da irgendein Idiot (wer war das nur?) den Stoff für ein Etui aus dem großen Stück und nicht aus dem angeschnittenen schneiden musste ist die Decke nun etwas schmaler geworden. Ich tippe mal auf 1,20 x 1,50 m. Zum Kuscheln auf dem Sofa oder in kalten Frühlingsnächten sollte es aber reichen.


Für das erste eigene Sofa mussten dann natürlich auch noch die passenden Kissen her. Für zwei hat der restliche Stoff gereicht aber ein dritten war einfach nicht zu schaffen. Aber man kann ja stückeln und so ist mein favorisiertes Kissen entstanden. Zwei Stücke habe ich einfach gedreht und schon war alles gut. So gibt es nun ein Kissen mit Ringeln, ein Kissen mit Streifen und ein gemischtes Kissen. Von der Rückseite sollte es ein Hotelverschluss werden, am Ende kamen dann doch noch Knöpfe dran - alle verschieden so wie die Vorderseiten. Alles mit kuscheligem Fleece (einfach einer zweiten Decke aus dem Möbelhaus).


Ob es gefallen hat kann ich noch nicht sagen, aber alle die mein Werk schon gesehen haben und meinen Bruder kennen sind der Meinung, dass es ankommen wird. Diesen Post habe ich vorbereitet und vermutlich sitzen wir gerade beim Essen und sind just mit Auspacken fertig. Die Planenfunktion ist ja so praktisch. Am liebsten hätte ich nun auch so eine tolle Decke. Ob ich bis Dezember warten kann?

Nun wird noch verlinkt: MMI, Kopfkino, LYS, RLP, Crealopee, LDIY und AFDM. Und wenn schon kein Meisterwerk, dann wenigstens mein Erstlingswerk bei der Quilt Collection.

Ach. Ich hatte ja noch Fotos versprochen. Mein kleiner Bruder ist ja mit seiner Ausbildung fertig und die Handwerkskammer hat einen Leistungswettbewerb ausgetragen. Dazu wurde das Gesellenstück bewertet und auch die schulischen Leistungen wurden mit einbezogen. Mein Brüderchen ist Landessieger geworden und ich bin immer noch riesig stolz auf ihn.


Das Foto hat er selbst gemacht und ich finde es total cool. Da bin ich auch gar nicht mehr böse, dass ich eigentlich hätte Fotos machen sollen und so nicht einmal am Arbeitsplatz von ihm war. Nur von außen als ich selbst gearbeitet habe (etwa eine Stunde bevor er dort war).


Und dann noch beim Händeschütteln mit Politik und Handwerkskammer.

6 liebe & nette Meinungen

  1. Hui, na da wird er bestimmt begeistert sein! So ein tolles Geschenk! Da kann er stolz auf seine Schwester sein ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich gratuliere deinem Bruder ganz herzlich zu seinem Erfolg! Super gemacht! Da kann man ordentlich stolz sein! Und dein Geschenk ist so eine liebe Idee, er wird sich bestimmt freuen! Hoffentlich hat er noch Zeit zum Feiern, und wirft sich nicht gleich auf die Couch unter die Decke :-)
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Veronika,

      der Ernst des Lebens hat die Feier verschoben, aber so können wir uns noch ein bisschen drauf freuen und das Geschenke auspacken verteilt sich auf zwei Tage :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Dich hätte ich gern als Schwester. SOOOOOOOO tolle Geschenke!!! Die Kissen find ich genial gut (nicht nur weil sie blau sind *lach*)!
    Dann feiert noch recht dolle.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  4. Huch!
    Da ist doch mein Kommentar weg!?
    Dann schreib ich halt noch mal!
    Ich find es toll , dass du die Lieblingsbettwäsche Deines Bruders so gut geupcycelt hast.
    So hat er noch lange etwas davon!
    Besonders gut gefällt mir das "gequiltete" Kissen. ;O)
    Herzlichen Glückwunsch en Deinen Bruder!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      das mit dem Kommentar ist mir nun auch schon ein paar mal passiert. Die Glückwünsche werde ich ausrichten, wenn er sie nicht eh schon gelesen hat :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...