Gesammeltes der letzten Wochen

Oder wie nennt man das am besten, wenn man zwei Wochen lang alle positiven Momente fleißig gesammelt und entschieden ignoriert hat? Aus diesem Grund gibt es mehr als nur 5 Highlights - es könnten gut und gerne doppelt so viele werden. Ein bisschen was nachgereichtes, ein bisschen was neues und einiges ohne Foto und nur erwähnt. Vielleicht ja doch noch mehr. Muss sich ja auch lohnen so ein Post, oder?



Ob ich es einfach mal chronologisch versuche? Mal sehen wie weit ich damit komme. So oder so heißt es, dass ich im März anfangen muss - war ich wirklich so lange weg? Zusammen mit dem Schatz ging es nach Köln zum Auftritt der ??? Fragezeichen. Davon hatte ich hier ja schon berichtet, aber ein Foto war ich euch noch schuldig.


Als Andenken an Köln mussten zwei Yodas aus dem Legoladen mit. Der größere hat eine Taschenlampe in den Füßen und wohnt erstmal als Deko auf meinem Schreibtisch, der kleinere steht noch daneben. An einer Tasche würde er sich sicher gut machen, aber ich habe Angst, dass er kaputt geht. Vielleicht ja an einem Täschchen, wo er sicher in einer Tasche verstaut wird. Das richtige muss ich aber erst noch nähen.


Ach ja, der Schreibtisch. Da hatte ich doch von meiner Putzaktion berichtet. Darf man ganz stolz präsentieren wie ausgiebig man geschrubbt hat?


Das ist kein Schatten auf dem Tisch, das war Geschichte. Mehr als 20 Jahre ist mein Tisch mir schon treu. Da wurde gebastelt und gemalt und geschrieben. Da wohnte ein Computer, ein Laptop (und noch einer) und ein Netbook. Da wurde gelernt und getüftelt und gekritzelt. Da bleiben Spuren nicht aus und offenbar lässt sich lange nicht alles mit einem feuchten Tuch und etwas Spüli entfernen. Ein Hoch auf den Schmutzradierer! Ich habe das Gefühl, das mein Zimmer auch noch fast drei Wochen noch am Strahlen ist. Noch ein Beweis?


So sieht ein Expedit aus, wenn die Ordner für die Uni drin wohnen und man sie über Jahre immer wieder raus zieht und rein schiebt. An einigen Stellen ist die Beschichtung leider schon ganz weg, aber viel konnte ich retten. Doch, dass hat schon gut getan als alles fertig war und ich mein Werk bewundern konnte. So befreiend.


Dann hatte ich ja schon verraten, dass ich bei enemenemeins ganz viel Glück gehabt habe und der heiß ersehnte Umschlag ist wohlbehalten angekommen und der Inhalt war umwerfend. Wollen wir zusammen auspacken?


So sieht er ja recht unscheinbar aus, aber der Stempel sagt dann doch alles. Den Schnörkel unter der Adresse finde ich ja so hübsch.


So viele hübsche Postkarten, die sind ja fast zu schön zum verschicken. Ob ich ich sie mir vielleicht einrahme. Sind ja richtige Kunstwerke. Aber eigentlich sind wir doch alle neugierig, was in dem kleinen Päckchen ist, oder? Also los.


Was für eine Pracht. Herbstliche Blätter, frühlingshafte Blümchen, kindliche Zahlen, elegante Pfauen und fröhliche Marienkäfer. Was für eine Auswahl und noch keines davon war schon in meiner Sammlung. Ich bin verliebt. Was daraus wohl werden wird?


Wo wir gerade am Briefe öffnen sind. Es ist kaum zu fassen, aber da gibt es noch mehr. Ihr seid umwerfend. So viel Post habe ich noch nie bekommen und schon gar nicht so schöne. Danke!


Diese zwei kamen zusammen und ich war so neugierig, aber die Bloggerin in mir hat nicht geschlafen und so mussten natürlich erst Fotos her. Bereit für den ersten. Ihn habe ich von der lieben Ella bekommen und überhaupt nicht damit gerechnet.


Erstmal eine wunderhübsche Karte und dann noch Zwillingsnadeln. Ich hatte ja berichtet, was das für ein Drama war. Ella hat mir nicht nur ganz viele Tipps gegeben und erklärt sondern mir nun auch noch Nadeln geschenkt. Mit einer tollen neuen Covermaschine - herzlichen Glückwunsch, was für ein Traum! - braucht sie diese nicht mehr. Und als ob die Nadeln nicht schon zu viel des Guten gewesen wären gab es noch zwei Söckchen mit Einkaufswagenchip dazu. Wie cool ist das denn bitte?! Und natürlich weiß ich damit was anzufangen. Danke!


Der zweite Umschlag kam - wie unschwer zu erkennen ist - von Carmen. Das umwerfende maritime Lesezeichen hatte ich auf Instagram entdeckt und gehofft, dass sie für den Markt näht. Leider hatte ich Pech, denn sie waren für eine Hochzeit, als Gastgeschenke. Ist das nicht eine schöne Idee. Könnte mir ja auch glatt gefallen. Einfach so geschenkt konnte ich es natürlich nicht stehen lassen und so habe ich mich ans Werk gemacht und ihr ein kleines Dankeschön gezaubert. Angekommen ist es schon, aber zeigen muss ich es noch. Danke, liebe Carmen und die Karte von deiner Freundin ist zu herzig! Dankeschön.

Als ob das nicht genug gewesen wäre trudelte in der letzten Woche noch ein Umschlag ein. Von meiner Lieblingselfe.


Es gibt Menschen, die scheinen zu spüren, wenn etwas im Argen ist und ohne, dass man etwas sagen muss, wissen sie, was das Richtige ist. So kommt es mir wenigstens mit Gesine vor. Eine tolle Karte mit einem Spruch, den ich schon seit Wochen gerne als Hintergrund hätte (die Karte scanne ich mir einfach ein) und dazu noch eine große Portion Sonne. Danke, du umwerfende Elfe!


Dann gab es aber noch etwas, was einfach nur mit einem großen Stein zutun hat und von dem ich gestern schon berichtet hatte. Der Informatiker, der meine Klausur korrigiert hat, hat sich verrechnet und die entscheidenden Punkte übersehen. Als ich den Fehler bei der Einsicht gefunden habe muss die Uni einen Meter abgesackt sein, als mir der Stein vom Herzen gefallen ist. Puh. Das war die letzte Klausur, die ich schreiben musste und ich bin nur erleichtert. Danke euch allen fürs Dauemdrücken und die lieben Worte und die Schokolade und die Glücksohrringe und eure Nachfragen und das Mutmachen. Danke! Aber ich muss mich auch bei meinem Schatz bedanken, der in jeder Sekunde da war und mich angespornt und mir in den Hintern getreten hat. Es fällt so viel leichter zu lernen, wenn du nur da bist - danke!


Und in all diesem Chaos habe ich mein Nachhilfemädchen sehr vermisst, denn sie hatte leider keine Zeit. Als sie das letzte mal da war hat sie mir noch eine Überraschung mitgebracht, denn ihr Bruder hatte eine Frage und wie könnte ich da keine Telefonnotnachhilfe leisten? Für mich selbstverständlich, für andere eine Packung Süßkram wert. Sehr lecker und geteilt wurde auch.


Und wo wir schon so fleißig beim Dankesagen sind muss ich mich auch noch bei Mario bedanken, der immer da ist und mir die Wahrheit sagt und mich aus meinem Loch geholt hat indem er mich zum Nähen nötigt. Dabei ist ein Ostergeschenk für eine liebe Freundin entstanden. Mario näht so umwerfende Körnerkissen und weil bei uns schon eine ganze Kollektion liegt, ich aber auch mal eins nähen wollte wurde es verschenkt. Macht ja eh doppelte Freude.

Genäht nach Marios erprobtem Schnitt passt es perfekt auf die Schultern und wärmt diese und den Nacken. Unterteil in drei Kammern und mit Dinkelspelzen, Raps, Weizen und einem Hach Lavendel (hoffentlich habe ich mich jetzt nicht vertan). Das Making-off habe ich bei Instagram gezeigt, wenn ihr neugierig seid.


Nun muss noch verlinkt werden, oder? H54F, Freutag, LadyDIY, FamSamstag, Link your Stuff und Revival Linkparty.

21 liebe & nette Meinungen

  1. Meine liebe Rebecca,
    wie schön, dass du hiermit deinen Blick auf all das Schöne richtest. ✿
    Komm! :O) ich drück dich nochmal ganz lieb ♥ und sende dir herzliche Grüße
    deine Lieblingselfe ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das sind doch richtige schöne Momente! Ganz tolle Post hast du da bekommen und die beiden Yodas sind echt klasse!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mann! Sooooo viel schöne Blogpost in einem einzigen Blogpost! :-D Aber du hast es dir auch verdient! *knuddel*

    AntwortenLöschen
  4. Am Ende kommt alles Schöne doch an der richtigen Stelle zusammen!
    Und Du machst alles genau richtig. ❤
    Sonst wäre es nicht so...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Das nenne ich aber mal eine Menge freudiger Momente! <3
    Ich wünsche Dir wundervolle Ostertage,
    kriss

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebecca, ich muß zu meiner Schande gestehen, dass ich gar nix mitgekriegt habe... *AscheaufmeinHaupt*
    Aber um so mehr freue ich mit Dir, dass alles wieder im Lot zu sein scheint und über die Bloggerpost, da freu' ich mich auch mit Dir!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest! Sei lieb gegrüßt!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rebecca,
    ich freue mich sehr, dass dich "vereinte" Kräfte - woher auch immer sie zur rechten Zeit kamen - aus dem Loch geholt haben!
    Du hast mir gefehlt! ♥
    Und welche Freude zu sehen, dass du reichlich Grund zur Freude hattest - wunderbar!
    Jetzt aber mal schnell, schnell herzlichen Glückwunsch zum Bachelor!
    Und nachdem du es jetzt endlich hinter dir hast... Frohe Ostern und ein paar ruhige Tage, nach dem ganzen Stress!
    Das hast du dir mehr als verdient - wie alles andere auch! *drückdich*

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      halt! Stop! Die letzte Klausur ist bestanden, aber die Bachelorarbeit muss ich doch noch schreiben. Noch bin ich nicht ganz fertig, aber der Klotz am Bein, der mich seit dem ersten Semester begleitet ist weg - und das ist auch viel wert!

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. *hihi*

      Vorweg gelobt - macht nix, das schaffst du auch noch! ;-)

      Das kommt nur, weil ich mich mit der Studiererei und den ganzen komischen, neuen Bezeichnungen überhaupt nicht auskenne.
      Warum muss das denn bloß Bachelor heißen??
      Da muss ich immer an diese seltsame RTL (ist doch RTL?)-Sendung denken... *g*

      Trotzdem: gut gemacht!!

      Löschen
  8. Meine Liebe,
    ist das schööööööööön Dich endlich wieder bei uns zu haben ♥
    Ich freu mich!!!!

    Gestern im Auto habe ich bereits an Dich gedacht, es lief so eine Schnulze im Radio:
    ... das Karusell wird sich weiterdrehen...
    .... du weisst ICH LIEBE DAS LEBEN.....

    in diesem Sinne meine Liebe, aber bitte in vollen Zügen ♥♥♥
    Tolle Freugründe unsd super schöne Post, die ich Dir von Herzen gönne ;*

    Dicken Drücker und schöne Feiertage.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rebecca,
    was habe ich mich gefreut, als ich heute endlich mal wieder was von dir lesen konnte. Jeden Tag hatte ich auf den rechten Balken im Blog geschielt...wenn ich deine Aktivitäten bei Instagramm nicht gefolgt und somit gewußt hätte: "Du bist wohl am Werk", hätte ich schon eine Vermisstenmeldung rausgeschickt.... hehehe.... Bei deinem Beitrag vom 17. habe ich nur das Täschlein bewundert, hatte aber noch gar nicht lesen können :-/
    Schöne Freugründe hast du da gesammelt! Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Bachelor, genieß jetzt die Freude und die Ostertage!!!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      auch dich muss ich leider enttäuschen. Meine Bachelorarbeit fehlt noch. Die steht aber jetzt an. Das Material liegt bereit und ich muss "nur noch" alles lesen und dann schreiben. Aber diese Klausur begleitet mich vom ersten Tag in der Uni an und ich bin so froh, dass die endlich hinter mir liegt.

      Das mit Instagram ist mir leichter gefallen. Da reichen ja Fotos und hier schreibe ich dann doch gerne ein bisschen mehr dazu, aber das konnte ich einfach nicht. Jetzt ist es auch schon wieder so lange ruhig, aber gerade fällt mir wieder alles so viel schwerer als noch vor einer Woche. Die Gedanken drehen sich im Kreis und das Loch wird tiefer und tiefer...

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Ops.... reingefallen :-/ Aber ich glaube, das schaffst du mit links! ;-)
      Liebe Grüße,
      Betty

      Löschen
  10. Hallo REbecca,

    ui....das sind ja gaaaaaaaaaaanz viele Sachen in einem Post :-)
    Toll, dass Du bestanden ist und ich glaub, dass ich den STein plumpsen gehört habe...
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  11. Ui, so viel Post...und genäht hast du... und lustige Meisterchen gefunden...ich halte mich heute mal kurz, denn der Osterhase war schon da...
    Schöne Ostertage wünsche ich Dir!!!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rebecca,
    So einen schönen Post, hab ich schon lange nichtmehr gelesen.
    Ich glaube am Wichtigsten ist mal der Bachelor und dann noch, dass du nun endlich wieder Zeit zum Freuen hast.
    Herzlichen Dank für die lieben Zeilen, die du auch zu meinem Briefchen geschrieben hast, da hab ich direkt Tränchen in die Augen gekriegt.
    Ich freu mich so mit dir und wünsche eine schöne Osterzeit.
    Ganz lieben Drücker
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella,

      die Abschlussarbeit fehlt noch, aber alle Klausuren und Praktika und Seminare und Kurse und Exkursionen und Ausstellungen und was da sonst noch alles war liegen jetzt hinter mir. Über deine Post habe ich mich so sehr gefreut. Danke nochmal :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  13. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. So viele schöne Gründe zum freuen. ... das ist klasse!!!! Dein zimmer strahlt bestimmt mit der sonne um die wette. Liebe Grüße Gusta

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rebecca,

    schön, dass du wieder da bist :o) So viele Gründe zum Freuen sind doch einfach was tolles. Schön, dass du sie mit uns teilst, damit wir uns mit dir freuen können. Ich hoffe bald wieder mehr von dir zu lesen. Gut übrigens, dass mario dich gezwungen hat zu nähen, denn da kommen immer wundervolle Dinge bei dir rum. Bin schon gespannt auf alels was noch kommt.

    Fühl dich gedrückt.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  15. UUUAAHHHHH - ich werde bekloppt!!! Wer hat es von Anfang an gesagt!! Du hast bestanden!!! Du bist die Königin unter allen!! Ich bin stolz auf dich. Wie riesig deine schöne Ansammlung an Glück.

    Allerliebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      ja, du hast es immer gesagt. Aber wer rechnet damit, dass ein Informatiker zu doof ist 3+3+3+2 zu rechnen. Das sind doch 11 und nicht 8. So knapp. Auf der vorletzten Seite. Ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt....

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...