Mein 12-Monate-Quilt im April

Keiner hat es gemerkt, oder? Es gab zum März gar keinen Post und noch immer gibt es keine neuen Fotos, denn ich habe noch gar nicht weiter geschnitten, obwohl der letzte knallblaue Stoff schon bereit liegt. Im März habe ich es vor lauter lernen schlicht vergessen und als ich dann nacharbeiten wollte, da war der Grund einfach weg. Aber da ich mir überlegt habe, dass man eine riesengroße Kuscheldecke immer mal brauchen kann geht es nun weiter - aber erstmal nur theoretisch, denn ich habe mir ein bisschen den Kopf zerbrochen. Etwa 190 x 240 cm soll die Decke groß werden und ist somit garantiert für meine Nähmaschine nicht zu meistern. Nun hat die quilterfahrene Freundin meiner Mama mir den Tipp gegeben, dass ich meinen Quilt ja auch knoten könnte. Joa, doch, das wäre eine Idee, aber ich habe mich nun doch für die "quilt-as-you-go"-Methode entschieden und darum musste ich meinen Entwurf abändern.



Es bleibt beim Schachbrettmuster, jedoch werde ich Blöcke mit je 3x3 Quadraten nähen. Diese werden dann mit Fleece und Back gequiltet, denn das sind dann auch schon gute 50 x 50 cm und die reichen meiner Maschine denke ich erstmal. Mittels weißer Stoffstreifen werden diese fertigen Blöcke dann zunächst zu Streifen und dann zur fertigen Decke verbunden. Ich glaube sogar, dass es durch die weißen Streifen noch etwas ruhiger werden könnte. Das Binding soll nach wie vor Dunkelblau werden. Für die Rückseite stelle ich mir ein blasses Hellblau vor. Also gar nicht so weit weg vom ersten Plan sondern nur auf die Blöcke und die weißen Streifen umgemodelt.


Diese drei Muster habe ich in dem knalligen Blauton bereits gekauft und nur die Streifen müssen noch zugeschnitten werden. Dazu soll es zwei verschiedene Stoffe in dunkelblau geben. Einige Muster habe ich ja schon in meiner Sammlung, z.B. von der Schürze. Überlegt hatte ich mir, dass es in jedem Fall nochmal größere Punkte dazu geben soll und entweder große Sterne oder doch Herzen. Herzen könnte ich mir nämlich auch für die Rückseite sehr gut vorstellen.


Zuerst habe ich mir verschiedene Blöcke gebastelt und mal ausprobiert, aber nach dem Verteilen war ich dann gar nicht mehr zufrieden und so habe ich dann doch die komplette Decke in einer großen Datei bearbeitet und nun ist gerade das Problem mit den doch sehr auffälligen Streifen, die sich zunächst nicht ausgewogen verteilen ließen beseitigt. Hier mal ein paar der Blöcke, die sich dann so später in der Decke wieder finden werden etwas größer.


Dadurch, dass ich im letzten Monat nichts gemacht habe und auch der April schon fast vorüber ist und sich durch die andere Technik auch nicht erst alles nähen und dann alles quilten lässt hat sich mein Zeitplan doch noch einmal etwas verändert.


Im Mai werde ich die beiden fehlenden dunkelblauen Stoffe besorgen und diese sowie den letzten hellblauen zuschneiden. Das sind dann insgesamt 114 Teile. Wie gut, dass der Mai so lang ist. Im Juni kümmere ich mich dann um den Stoff für die Rückseite und das Fleece dazwischen. Wie dick die Decke genau werden soll weiß ich noch gar nicht. Hat jemand einen Tipp? Hier werde ich erstmal Stücke von 50x50 cm zuschneiden, denn die Blöcke werden eine Größe von 46,5 cm bekommen. So kann ich dann erst alles nähen und dann exakt begradigen.


Im Juli und August werde ich jeweils 10 Blöcke nähen, denn am Ende werde ich 20 brauchen. Da ich bisher mit Reserve zugeschnitten habe, also immer mehr als ich brauche, überlege ich gleich noch passende Kissen zu nähen. Die passende Größe haben sie ja schon fast - außerdem würde ein blauer Rahmen super zur Decke passen.

Im September werde ich dann die fertigen Blöcke mit dem Fleece und der Rückseite verbinden. Bisher habe ich noch immer vor über die Nähte zu nähen, damit man möglichst wenig auf der Vorderseite sieht. So richtig traue ich mir nicht vor ein hübsches Muster darauf zu zaubern.


Im Oktober werden dann die Blöcke mit Stoffstreifen verbunden, sodass ich lange Streifen bekomme. Da ich ja so gar kein Fan vom Handnähen bin, war sich froh, als ich eine Anleitung im Internet gefunden habe, wie ich alles mit der Maschine machen kann. Sah gar nicht so schwer aus und der Nähmaschine und mir traue ich das durchaus noch zu. Im November werden die Streifen dann zur Decke und ich kann probekuscheln bevor (wie bisher auch geplant) im Dezember nur noch das Binding dran muss.

Als Alternative die ganze Decke mit Gewalt unter die Maschine zu bekommen oder aus Not alles von Hand machen zu müssen hatte die liebe Expertin, die am Freitag zum Kaffee da war mir gesagt, dass man an den Stellen wo einzelne Stücke oder auch Blöcke aufeinander treffen mit der Hand durch alle drei Lagen nähen kann und dann knotet. So wird das verrutschen der Lagen z.B. nach der Wäsche auch verhindert und die Arbeit hält sich in Grenzen. Ich denke, dass das mein Notfallplan gewesen wäre, aber die Idee von ein bisschen mehr weiß um das Muster zu beruhigen gefällt mir gerade so gut.

Und weil ich die Idee und meine zukünftige Decke schon jetzt so sehr mag darf sie auch noch zu Frollein Pfaus MMI.

12 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    wow - eine wunderbare Umgestaltung hast du da hergezaubert. Richtig, richtig fein! Quiltest du auch zum ersten Mal?? Ich weiß, du hast das schon irgendwo geschrieben ... aber mein Köpfchen ... denn dann haben wir wieder gerade eine schöne Gemeinsamkeit. Ich kann nächste Woche mit dem Üben fürs Freihandquilten anfangen und dann geht erstmal die Babydecke unter die Maschine :0).

    Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Zwischenschritte und schicke liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      ja, meine erste Decke, die gequiltet wird. Das alles mit der Hand zu machen will ich einfach nicht also musste eine Alternative her. Nun bin ich wirklich gespannt und freue mich schon drauf noch zwei Stoffe zu kaufen in diesem Monat. Hach. Und dann wird geschnitten :D

      Auf deine Decke freue ich mich schon sehr. Die wird klasse - das sehe ich schon...

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Ui sieht der wunderschön aus.
    Ich trau mich immer nicht an solche Sachen ran.
    Vielleicht fange ich mal mit einer Puppendecke an und steigere mich dann zu einer Babydecke und wenn das dann etwas wird, dann gehts los.
    viel Erfolg und liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja ein richtiger Planer!
    Ich bin das genaue Gegenteil: Ich leg erst mal los uns habe eine ungefähre Vorstellung im Kopf und heraus kommt (meist) etwas ganz anderes.
    Vielleicht mache ich deshalb bei diesem Projekt nicht mit?

    Deine Decke wird auf jeden Fall toll, schon allein die Farben und Muster, die Du gewählt hast.
    Und ich drücke Dir die Daumen, dass alles so klappt, wie Du es geplant hast!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Die wird ja so genial werden! Ich bin ja alleine von der Anordnung beeindruckt und wie du die Streifen da so unterschiedlich eingearbeiten möchtest, auf die Idee muss man erstmal kommen. Ich freu mich sehr auf dein Endergebnis und du nähst dir da ein wirklich zeitloses Traumstück!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Oh Rebecca,

    stimmt! Da war doch noch etwas ?!
    Puh, ich habe geschludert und wieder nix gemacht.
    Ich mußte bei der letzten Runde schon aussetzen und diesen Monat sieht es so aus als wenn es sich wiederholt.
    Es sind einfach dauernd andere Dinge zu tun....
    Aber.... Dieses Schnippelche hier und Schnippelche da ;)
    Ich nähe lieber an einem stück!
    Ja wohl, dann gibt es wenigstens Meter.

    Ich bin gespannt wie dein Quilt dann in Live ausschaut.
    So von der Planung her schaut das schon recht hübsch aus.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ganz ehrlich? ... ich hab´s gemerkt. und heute beim warmtanzen noch daran gedacht ... aber nun! liebe Rebecca, nun kann es ja los gehen! :o)
    dein Plan sieht toll aus ♥ und ich freue mich auf jeden deiner Berichte
    das wird sensationell schön ♥
    ganz sehr liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rebecca,
    ich hab den März auch übersprungen und gestern dann 03 und 04 genäht,
    hab auch umgestaltet, aber immernoch ganz bunt,
    nur hab ich auch statt lange Streifen die 9er Blöcke genommen,
    wie das mit dem Quilten geht weiß ich auch noch nicht,
    die Internetseite würde mich interessieren.
    Hinten nähe ich eine Fleecedecke darauf, in meiner gewünschten Größe
    für das Quilten werden wahrscheinlich Universaltücher genommen,
    die sind günstig und vor allem auch nicht zu dick.
    Hab schon ziemlich Bammel davor, wie sie aussieht.
    Auf deine Fortschritte bin ich mal gespannt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella,

      einmal hier eine Anleitung mit Bildern: http://www.sulky-international.de/images/anleitung/D_G_TT_Quilt_as_you_go.pdf
      Mich stört aber, dass am Ende doch wieder so lange Strecken von Hand genäht werden müssen. Durch das Quilten gibt es ja eh schon Nähte, da kommt es für mich dann auf ein paar mehr nicht mehr an.

      Darum habe ich da noch ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=ji8BLS2rNHA
      Auch wenn man nicht jedes Wort versteht, so sollte es doch mit dem Nachmachen klappen. Das wird dann wohl mein Weg werden. Nur werde ich auf beiden Seiten weiße Streifen nehmen. Wie breit die sein müssen kann man sich dann ja ausrechnen, wenn man weiß, dass Füßchenbreite 0,75 cm sind.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Rebecca,
    deinen Plan finde ich hübsch gelungen! Ich habe übrigens den April ausgelassen und bisher (mal wieder! * mmmpf*) nichts geschafft!
    Verrat mir mal, wie man dann die Streifen verbindet? Ich suche nämlich auch nach einer maschinentauglichen Lösung! Mir ist allerdings noch nicht klar: Wenn Streufen oder Blöcke schon eine "Füllung" und eine Rückseite haben, wie ich die dann mit eine andere vernähe, ohne dass die Nahtzugaben außen sichtbar sind!?
    Dir und den anderen wünsche ich einen schönen Feiertag und freue mich schon auf eure rege Teilnahme bei crealopee Mai 2014 (Erstmals in neuer Form!) !!! Und der Frühling läuft auch noch gut zwei Wochen weiter! ;-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      schau mal hier https://www.youtube.com/watch?v=ji8BLS2rNHA da wird erklärt wie man das mit der Maschine hin bekommt.

      Dein neues Crealopee ist wieder bei meinen gesammelten Linkpartys dabei. So richtig viel zum Frühling habe ich nicht gemacht, wobei, meine Klingelblume könnte ich noch verlinken. Das wäre ja was.

      Liebe Grüße
      Rebecca, die nun noch ein bisschen verlinkt...

      Löschen
  9. Ein super Plan. Ich bin so gespannt, die ersten genähten 9er zu sehen. Das wird einfach großartig. Und du hast recht, eine Decke kann man immer gebrauchen ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...