Taschige Knopfliebe

Schon länger hatte ich die Idee von einem Kissen mit einem Herz aus Knöpfen. Aber warum auch immer ist es bisher nicht dazu gekommen und vielleicht ist es auch gut so, denn kuschelig geht sicher anders. Nun habe ich mein Knopfherz doch endlich genäht und es muss noch nicht mal kuschelig sein.



Für eines meiner zwei Jahresprojekte (zum anderen gibt es morgen etwas neues) habe ich es mir diesen Monat etwas einfacher gemacht und einen fertigen Stoffbeutel aufgemöbelt. Am Ende hat mich das wahrscheinlich mehr Zeit gekostet als einen Beutel zu nähen. 18 Knöpfe wollten angenäht werden und einige sind (warum tun die das?) doch glatt verrutscht und ich konnte sie nochmal annähen.


Nicht ganz perfekt und nicht ganz gerade aber mit ganz viel Liebe gemacht. Sieht man, oder? Im Moment könnte ich wirklich auf alles Knöpfe nähen und es rattert die ganze Zeit, was man noch alles machen kann und wo ich noch mehr knallig bunte Knöpfe herbekomme. Die geerbte Sammlung von der Oma ist zwar groß, aber doch sehr gedeckt. Diese hier stammen alle aus meiner Sammlung.


Da alles von Hand aufgenäht ist durfte ein Handmade-Label natürlich nicht fehlen. Einfach mit groben Stichen aufgenäht. Irgendwie gefällt es mir, dass es nicht so fein und akkurat geworden ist. Wenn ich meinen Plan ein gefülltes Herz (nicht nur die Konturen) aus kleinen Knöpfen zu nähen, dann übe ich vorher wie das mit der Maschine geht. Sonst wird das mein Projekt für 2015, jeden Tag einen Knopf. Das hätte doch fast wieder was.


Den Beutel gab es mal bei einem Einkauf dazu, die bunte Knopfmischung enthält eine wilde Sammlung der verschiedensten Knöpfe diverser Firmen. Gilt das schon als Upcycling? Immerhin habe ich aus einem hässlichen Beutel ein Lieblingsteil gemacht. Ich versuche mein Glück mal und so verlinke ich meinen Stoffbeutel nicht nur zum Creadienstag sondern auch zum Upcycling Dienstag. Außerdem geht es noch zu 12 Monate - 12 Taschen, Nix Plastik, Taschen & Täschen, Link your Stuff, Revival Linkparty, HerzensangelegenheitenBeutel statt Plastiktüten und zum Kopfkino, denn eine Anleitung gab es nicht und die Idee hatte ich schon seit Monaten.

Mögt ihr noch einen Blick hinter die Kulissen werfen? Stellt euch vor, dass das Stativ so hoch gestellt ist wie es geht und ich auf einen Hocker geklettert bin und mich unter der Dachschräge irgendwie versuche so zu verbiegen, dass ich noch durch die Kamera gucken kann um ein Foto zu bekommen, auf dem die Tasche nicht völlig verzehrt ist. Und jetzt schmeißt mal euer Kopfkino an - wenn ihr mögt.

15 liebe & nette Meinungen

  1. Meine liebe Rebecca, ich liebe deinen Knopfbeutel! ♥
    der ist so herrlich kunterbuntfröhlich und perfekt, genau so wie er ist! :o)
    *pssst* du hättest mal sehen sollen, wie ich geklettert bin, um alle Klinikmützen (immerhin68) zu fotografieren ;O) ich danke dir für deinen Einsatz
    und wünsche dir süße Träume
    deine Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      was man für Fotos nicht alles tut. Wenn ich mich da an das Shooting für Marios Abschlussprüfung erinnere. Puh. So einen Sonnebrand hatte ich lange nicht, hat man davon wenn man Möbel in den Garten trägt, Wäschekörber voller Retroschreibwaren aus drei Haushalten dekoriert und dann mit drei Kameras stundenlang auf einer Leiter sitzt. Das war ein Tag :D Aber die Fotos am Ende stimmen dann wenigstens so wie bei dir :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Liebe Rebecca!
    Hab gestern dein Knopfherzbild schon auf Instagram gesehen und dachte mir ohhh wie süß. Da ich jetzt das Endergebnis sehe gefällt es mir natürlich noch einmal viel viel besser ;-)
    Glaub dir gerne, dass du nur durch's aufnähen sehr viel länger gebraucht hast als für's nähen. Knöpfe nähen gehört absolut nicht zu meiner Lieblings-Näharbeit.
    Die Idee ist aber super, da ja nicht jeder eine Nähmaschine zu Hause hat, aber eine fertige Tasche und einige Knöpfe hat man schnell gekauft und schon ist der Plastikersatz fertig!!!!
    Wie sagt man - i like!!!!
    Danke dir auf für's so fleissig dabei sein bei meiner Linkparty
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      deine Linkparty ist einfach eine gute Sache, da muss ich doch einfach dabei sein. Und warum nicht vorhandene Beutel aufmöbeln, damit man sie wieder gerne mitnimmt statt Stoff zu kaufen um daraus Beutel zu machen. Klar ist das auch schön, aber wir haben so viele alte Werbebeutel. Zu denen werde ich mir mal was einfallen lassen glaube ich :D Die liegen nämlich im Keller, weil sie einfach gruselig hässlich sind.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Eine so tolle Idee! Ganz klasse und ein schicker Hingucker! Was man nicht alles mit Knöpfen schönes machen kann!
    Ich kann mir gut vorstellen wie du für das Bild in der Dachschräge hängst, aber was tut man nicht alles für Fotos, nicht wahr? Ich muss nur irgendwann noch lernen mich selber vernünftig zu fotografieren, das klappt meistens noch so gar nicht ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,

      ich mag ja nicht mal Fotos, die andere von mir machen so wirklich gerne, da traue ich mich gar nicht erst welche von mir zu machen. Deine finde ich ganz hübsch - was hast du nur? Aber Fernauslöser und ggf ein Spiegel damit du dich sehen kannst könnten von Vorteil sein. Und wie immer bei der Fotografie: Üben, üben, üben :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Ich habe bei meinem Kosmetiktäschchen auch an Dich und Deine Knöpfe gedacht, weil es so leer aussieht.
    Aber ich konnte mich nicht entscheiden, welche dazu passen.
    Du hättest bestimmt die richtigen gefunden, Du Knöpfchenqueen!
    Dein Beutel sieht Klasse aus mit dem Knopfherz und die Idee werd ich mir bestimmt mal mopsen!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      Knöpfchenqueen? Da werde ich ja erstmal rot und dann kommt da die Idee mit einem Schild an der Tür auf und alle müssen mich mit "eure Knöpflichkeit" anreden. Das wird lustig :D Nee, besser nicht, oder?

      Ich schütte mein Knopfglas immer aus, lege mal zur Probe und wenn ich etwas mag, dann muss ich sofort aufhören. Klar könnte es noch etwas besseres geben, aber ob man das findet. Und wenn nichts mehr geht, dann kann man Knöpfe auch wieder abtrennen und einen anderen annähen ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Das sieht sehr fein aus, von schief keine Spur. Aber Du hast Recht, von Hand anzunähen ist eine Aufgabe. Ich kann es nicht mit Maschine, aber vielleicht profitieren wir das künftig von Deinem Wissen?
    Allerliebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll geworden deine herzigen Knöpfe :-).
    Ich denke, du hast die richtige Wahl getroffen, es auf eine Tasche zu nähen, statt auf ein Kissen!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rebecca,
    was für eine herrliche Idee. Einfach herzallerliebst.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  8. Knöpfe gehen immer. Liebe Rebecca, jetzt trägst du dein Herz auch zum Einkaufen mit. Finde ich klasse! Ist sicherlich auch besser an einem Beutel als auf einem Kissen.
    Falls du noch schrille Knöpfe brauchst... lass es mich wissen... ich guck mal in meine 3 Schubladen... da findet sich bestimmt noch was ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      bevor du sie weg wirfst nehme ich sie gerne! Ich leide ja an chronischem "nicht weg werfen können", aber es soll da ja auch andere Spezies geben. Wäscheknöpfe und schwarze habe ich zu Hauf. Meine Oma hat von Hemden und Jacken und Bettwäsche immer alles abgetrennt, wenn die Sachen nicht mehr zu retten waren. Nur so richtig bunte fehlten. Die habe ich ja nun alle gekauft aber das Glas, das erst kaum zu ging ist nur noch zu 3/4 gefüllt. Knöpfe kann man nie genug haben ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Tolle Idee! Ich liebe meine Knopfsammlung ja sehr. Und ganz manchmal da gönne ich mir welche bei DaWanda, denn da gibt es eine tolle Auswahl zwischen günstigen Paketen und supersüßen Einzelknöpfen.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  10. Ja, neu nähen geht meistens schneller als ändern oder verschönern. Eine lustige Idee ist Deine Verschönerung mit den Knöpfen. Handstiche mag ich auch sehr.
    Fotoshoooting kann ich mir gut vorstellen, ist bei mir auch oft abenteuerlich.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...