30 in 300 - Der Endstand

Meine Zeit ist abgelaufen - gestern schon. Gemerkt habe ich es nur, weil plötzlich überall die Abrechnung der 22 in 200 auftauchten. Und da habe ich mal geguckt und ja. Es sind wirklich schon 300 Tage vergangen. Wo bitte ist nur die Zeit geblieben. Und aus diesem Grund fallen die H54F in dieser Woche aus und werden in der nächsten Woche nachgeholt. Dann wollen wir mal loslegen, was?




1) Bachelorarbeit - Jap. Nee. Das Material liegt hier noch immer, aber es ist so viel passiert. Erst die Klausur für die all meine Zeit und Nerven drauf gegangen sind und danach fehlte mir der Boden unter den Füßen, dann kam die Arbeit, nach der ich einfach zu geschafft war. Immerhin habe ich angefangen das Material zu lesen. Jetzt nur nicht mehr locker lassen und durchhalten.

2) Jersey - Ja! Ich habe mir jetzt schon zwei Shellys und eine Elaine genäht. Außerdem liegen noch drei wunderschöne Stoffe parat. Im Oktober wollte es zunächst gar nicht klappen und so hat mein erstes angefangenes Shirt gut ein halbes Jahr in der Kiste gelegen. Und nun klappt es schon ganz ohne nachfragen und fluchen. Eigentlich macht es sogar richtig Spaß. Dieser denkwürdige Nachmittag hat mir viele Bauchschmerzen bereitet die dazu geführt haben, dass die Carina und ich nun endgültig getrennte Wege gehen. Es gibt Menschen mit denen will man einfach nichts zu tun haben. Haken dran und weiter gehts. Im Moment träume ich von einem Sweatkleid.

3) Urlaub - Das hat leider nicht geklappt. Wir haben viel schöne Stunden zusammen verbracht aber es hat bisher nicht sein sollen. Da man aber niemals nie sagen soll...

4) Leser - Oh, das hat wirklich geklappt. Von 20 Lesern habe ich geträumt und es hat schneller geklappt als ich dachte. Mittlerweile sind es fast 200! Wenn die voll sind, dann werde ich mir nochmal etwas schönes für euch ausdenken (aber erst die Bachelorarbeit!).

5) Kommentare - Ohne meine Blogrunde und ohne das Schreiben von Kommentaren fehlt mir was. Andere lesen Zeitung, ich lese Blogs. Und es macht mir unglaublich viel Spaß. In den letzten 300 Tagen ist all dies ein fester Teil meines Lebens geworden.

6) Anleitungen - Ein paar Anleitungen gibt es hier (unter dem Label Tutorials) und es gibt noch ein paar, die ich gerne schreiben würde. In meinem Blogbuch warten sie darauf, dass ich endlich genug Zeit finde nochmal zu nähen, dabei zu fotografieren und danach noch alles aufzuschreiben. Gebt mir noch ein bisschen Zeit, ja?

7) Altlasten - Einige der alten Sachen, die ich genäht aber noch nicht gezeigt hatte, haben mittlerweile ihren Weg in den Blog gefunden und auch daran die alten Fotostrecken aufzuarbeiten und hier zu zeigen klappt so langsam. Aber auf dem Stand der Dinge bin ich noch nicht. Darum ist hier in den nächsten Monaten auch mittwochs "Gartenreise" angesagt. Hoffentlich habt ihr daran genau so viel Spaß wie ich. Dass ich noch lange nicht alle alten hässlichen Handyfotos gegen neue getauscht habe muss ich wohl erst gar nicht sagen. Gemacht sind die Fotos, aber bearbeitet eben noch nicht.

8) Blog - Ja, es klappt. Wenn es etwas neues gibt, dann zeige ich es auch Zeitnah. Beim Probenähen oder bei den vielen Weihnachtsgeschenken wird es ein bisschen gestreckt, aber sonst schafft wirklich alles seinen Weg hier her und es ist ganz selbstverständlich geworden. Da kann ich wirklich mal einen Haken dran machen. Juhu!

9) Tee - Ich habe ja wirklich gedacht, dass es kein Problem sein sollte jeden Tag eine Tasse Tee zu kochen und sie in Ruhe zu trinken. Pha. Ich bin echt gescheitert. Im Januar hat es mal zwei Wochen lang geklappt und dann war es das wieder. Da sieht man mal wieder, dass es gar nicht so leicht ist sich etwas anzugewöhnen.

10) Softdrinks - Es war keine ganze Woche ohne, aber es ist weniger geworden. Da ich keinen Kaffee mag, gab es vor der Arbeit ein Glas (oder seit ihr um 5 Uhr wach?) und das war es dann. Statt Mineralwasser bin ich einfach auf Leitungswasser umgestiegen. Warum auch immer schmeckt es besser und dann gibt es da noch so viele tolle Becher.

11) Kreativmesse - Ein Besuch auf der Kreativmesse ist es nicht geworden sondern gleich drei. Erst waren wir auf der Handmade in Bielefeld und kurz darauf auf dem "Design Gipfel", auf dem ich Carmen kennen lernen durfte. Danach ging es auch noch zur "Creativa", wo ich Heike, KatiDanny und Mark getroffen habe. Für dieses Jahr ist außerdem noch ein Besuch der "Nadel & Faden" geplant. Das hätte also auch geklappt.

12) Sticken - So gerne wollte ich Nähmalen, aber es will einfach nicht. Ich bewundere alle, die das können. Bei mir gab es einen großen Fadensalat. Nur gut, dass es so viele Möglichkeiten gibt sich kreativ auszutoben. Gilt das trotzdem? Probiert habe ich es ja.

13) Stricken - Auch das habe ich probiert und Knoten in den Fingern bekommen. Auch auf der Creativa habe ich es mit Dannys Hilfe noch einmal probiert und es ist nichts für mich. Dafür habe ich eine tolle Alternative gefunden: Knooken! Ich liebe es und neue Nadeln stehen ganz weit oben auf meiner Wunschliste, denn der Traum von den eigenen Socken ist noch nicht ausgeträumt.

14) Weihnachtsgeschenke - Ja, ich habe wirklich alle Geschenke selbst genäht und mich geärgert und ich werde es nie wieder tun. Klar werde ich für einige besondere Menschen gerne nähen, aber sicher nicht mehr für jeden. Auspacken, nicht ansehen, kein Danke und ab in die Ecke damit. Dafür muss ich mir die Mühe nicht machen. Es war eine Erfahrung, es war Stressig, es hat Spaß gemacht aber in diesem Jahr sicher nicht nochmal.

15) Kochen - Es hat geklappt und es war unglaublich lecker. Ich wurde sogar bekocht! Lecker Burger mit Kartoffeln aus dem Ofen und zum Nachtisch gab es Äpfel und Birnen aus unseren Gärten, die auch nochmal in den Ofen durften, mit lecker Vanillesoße dazu. Das könnte ich glatt jede Woche machen.

16) Ehrenamt - Gibt es bei euch auch so etwas wie Ferienspiele? Hier gibt es ein riesiges Angebot unter anderem auch von der Naturschule. Dort gibt es dann Kurse zu spannenden Themen rund um Natur, Tier und Energie. Ich durfte wieder ein paar Kurse mit betreuen und es macht immer wieder Spaß mit den Kindern neues zu entdecken.

17) Stadtführung - Bisher hat es nur zu einer Indoorstadtführung gereicht, die super lustig und spannend war und Mario war so lieb Betty und mich herum zu führen. Als Geschichtsstudent kennt er sich einfach besser aus als ich. Im Sommer darf ich dann vielleicht auch nochmal mitgehen. Ich freue mich drauf und hoffe, dass es klappt.

18) Lesen - Okay, ich dachte, dass wäre eine sichere Nummer. 12 Bücher sind sonst in zwei Wochen zu schaffen. Tja. Vor lauter Blogposts bin ich nicht so recht dazu gekommen. Aber ein bisschen habe ich doch geschafft: "Shades of Grey" 2 und 3 fand ich genau so überbewertet wie den ersten. Irgendwie ein Abklatsch von "Twilight" für Erwachsene. Da hatte ich mir doch mehr versprochen. Nun kann ich immerhin mitreden. "Hundert Namen" habe ich verschlungen wie jedes Buch davor auch. Gebt mir eine Nacht und es ist ausgelesen, der nächste ist schon vorbestellt. Danach habe ich "Ein plötzlicher Todesfall" angefangen. Nach 20 Seiten habe ich es weggelegt und "Die Landkarte des Himmels" angefangen. Die fast 1000 Seiten habe ich noch nicht durch, denn ich habe mich bei "Blog dein Buch" angemeldet und auf den zweiten Teil der "Silber"-Reihe beworben. Darum musste der erste erstmal gelesen werden. Schwubs und fertig. Lies sich total gut lesen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Nicht anspruchsvoll, aber unterhaltsam. Danach wollte ich nun den Todesfall weiterlesen und es geht nicht. Das Lesezeichen steckt bei irgendwas knapp über 100 und es geht nicht. Ich mache dann mal mit "die Landkarte des Himmels" weiter. Sperriger zu lesen aber genau mein Geschmack. Vier gelesen, zwei angefangen. Hmmm. Das reicht so oder so nicht.

19) Fotospaziergang - Mit Mario war ich bei den "Rietberger Nachtlichtern". Im ersten Jahr fand ich es bisher noch am besten. Demnächst wird es sicher öfter los gehen, denn es gibt Zuwachs in der Kameratasche - was bin ich aufgeregt! - und da muss natürlich wieder ganz viel probiert werden.

20) To-Sew-Liste - 10 Sachen von meiner Liste wollte ich nähen und das hat nicht geklappt. Ich habe so viel gehabt, was nachträglich noch gekommen ist und es nie auf die Liste geschafft hat und was ich stattdessen genäht habe. Ein halber Haken würde ich sagen.

21) Abspecken - Ein Anfang ist gemacht. Fast 10 kg sind runter aber da geht sicher noch mehr. Die Lieblingsjeans passt noch nicht wieder aber meine aktuellen Jeans rutschen immerhin und ich brauche einen Gürtel. Finde ich soweit erstmal gut und ich mach weiter.

22) Kleiderschrank - Wirklich viel neues ist nicht dazu gekommen. 2 Shirts gekauft und 3 genäht. Aber ausmisten muss ich noch immer. Aber vielleicht ergibt sich da ja nächstes Wochenende etwas. Hier weht gerade ja eh ein neuer Wind und da passt es gut dazu.

23) Aufräumen - Das habe ich wirklich ausgiebig. Einen ganzen Tag habe ich nur ausgeräumt und ausgemistet, danach einen ganzen Tag alles auf hochglanz poliert und dann wieder alles eingeräumt. Was ich tragen konnte ist raus gekommen und mit Bedacht wieder rein. Es ist alles lustiger geworden und viel Nippes musste weichen. Jap, das hat geklappt.

24) Stoffschrank - Und auch hier sieht man wieder, dass uns wegwerfen nicht liegt. Es gab Kisten in den Flur und dann wurde nach Farbe sortiert und am Ende kam alles wieder rein. Seit dem weiß ich genau wo ich hin greifen muss und nichts fällt mehr hinter die Stapel oder landet dazwischen.

25) Garnhalter - Er ist schon seit Monaten fertig, nur mit dem Zeigen klappt es nicht so. Eigentlich wollte ich ihn euch am Donnerstag zeigen, aber nun darf ich zeigen, was ich Probegenäht habe. Betty kennt ihn schon und auch hier wird es ihn noch zu sehen geben.

26) Blogputz - Bei Angela habe ich das mit gemacht, was zu mir und meinem Blog gepasst hat. Außerdem gab es eine ganz neues Aussehen und mittlerweile selbstgebastelte Visitenkarten. Dazu ist dann noch meine HTML-Reihe gekommen.

27) Nähbücher - In meinem Büchern habe ich viel geblättert und Post-its geklebt und mir Projekte herausgesucht aber zum Nähen bin ich dann doch nicht gekommen. Es gibt einfach so viel, was ich noch machen will. Irgendwann wird die Zeit gekommen sein.

28) Großprojekt - Meine Schnabelina war für mich schon etwas großes. Die zweite habe ich an anderthalb Tagen genäht. Das nächste Großprojekt ist definitiv mein 365-Tage-Quilt. Da fällt mir ein, dass ich ab diesem Monat ja endlich mal nähen darf. Ich freue mich schon drauf.

29) Ausflug - Mit Mario habe ich eine Zeitreise gemacht und wir hatten riesig viel Spaß. Die Fotos gab es hier ja auch schon zu sehen. Somit noch ein Häkchen mehr auf meiner Liste.

30) Belohnung - Geschafft habe ich nicht alles. 18 Punkte kann ich abhaken. An 10 Punkten (einschließlich der Belohnung) habe ich zwar gearbeitet, aber fertig bin ich eben noch nicht. Lediglich an zwei Punkten (Der Urlaub und das Schrankausmisten) habe ich nichts gemacht. Mehr als die Hälfte geschafft und an fast allem etwas getan. Obwohl ich nicht alles geschafft habe bin ich soweit doch echt zufrieden.

9 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca, du hast so viel geschafft! :o) das ist super toll!
    denn wir wissen ja, dass Leben 1.0 geht nach dem Liste schreiben einfach weiter, gell? ;o)
    ich drück dich ganz lieb ♥
    und drückst du auch das Pünktchen ganz lieb von mir, ja?
    einen schönen Abend ♪
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      wäre das nicht mal was, wenn man nur eine Liste schreiben würde und das Leben sich einfach dran halten würde? Das wäre zu schön :D Aber andererseits wäre es auch echt langweilig. Hmmm. Ich bin gerade hin und her gerissen :D

      Nächsten Samstag werde ich das Pünktchen erdrücken ;) Von dir und von mir :D Ich freue mich schon so drauf :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Wow, das sieht man mal, wie schnell die Zeit vergeht.
    Und wieviel (man) Du doch geschafft ha(s)t, obwohl es sich vielleicht gar nicht so anfühlt.
    Du warst so fleißig und das alles noch "nebenbei" beim Studieren.
    Besonders stolz finde ich kannst Du auf Deine HTML-Reihe sein, da kann Dir keiner was vormachen!
    Mach weiter so!!! ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      ganz vielen lieben Dank. Viel hab ich geschafft und noch mehr hätte ich schaffen wollen, aber so ist das ja immer. Irgendwie ist man nie zu 100% zufrieden und denkt immer, dass noch mehr geht. Zumindest geht es mir so.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Also ich finde, du kannst echt stolz auf dich sein, denn sehr vieles hast du geschafft und bist noch dabei, es zu schaffen. Gib mir mal die Adressen, der an Weihnachten fälschlich Beschenkten durch - ich werd´ den Knecht Ruprecht vorbeischicken, denn das geht ja gar nicht!!! Aber es ist einfach so, dass nicht alle Menschen selbstgemachte Geschenke schätzen. Das ist fürchterlich schade.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Huch, vielleicht sollte ich auch mal bei mir schauen!?! :O
    Und ja, ich denke, Ferienspiele gilt! ;-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Deine Zeit ist abgelaufen... *lach*

    Wie das klingt! Nein, deine Zeit ist nicht abgelaufen, es nur lediglich 300 Tage rum! :-)

    Und die hast du ganz fabelhaft genutzt, das muss man schon sagen.
    Ich finde, du warst sehr erfolgreich und dass sich die Prioritäten verschieben oder das Leben 1.0 einem einen Strich durch die Rechnung macht, das kommt eben leider vor. *drückdichmallieb*

    Was du nicht mehr brauchen kannst, das lässt du eben liegen und machst neue Pläne. Ich finde sowas immer ganz schön motivierend und freue ich schon davon bei dir zu lesen! :-)

    Liebe Grüße
    und eine ganz wunderbare Woche

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      so liebe Worte. Es gibt Tage, da könnte ich auf das Leben 1.0 verzichten, wenn es einfach mal wieder nur grausam ist und dann gibt es Tage, da denke ich an das Leben 2.0 kaum. So ist es und irgendwie ist es auch gut so. Alles ändert sich und vor 300 Tagen hätte ich nie damit gerechnet, dass es so ist wie es heute ist. In manchen Punkten besser als gedacht und ich manchen eben nicht :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Liebe Rebecca, wow, warst du fleißig. Du hast total viel geschafft.
    Ja, aber weißt du denn gar nicht mehr, dass du auch Kati und mich auf der Creativa getroffen hast ;-)
    So, und jetzt bin ich mal gespannt, ob das mit den Antworten klappt, das habe ich nämlich eben nach Gustas Anleitung eingerichtet.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...