Ein neues Zuhause für die Wäscheklammern

So lange wie ich denken kann wohnten unsere Wäscheklammern in einem Gebilde irgendwo zwischen Körbchen und Beutel aus Kunsstoff, wie eine Art Netz aber in eckig. Es hing schon immer an der Wäscheleine im Garten als ich noch ganz klein war. Mit den Jahren ist es nicht schöner geworden und die Ösen sind ausgerissen. Und dann (im letzten Sommer) hat sich einfach alles gefügt. Mit einer Freundin war ich im verlassenen Haus ihres Opas und durfte ein paar Schätze mitnehmen. Darunter auch zwei Leinentischdecken mit passenden Servierten. Leider war eine der Tischdecken schon sehr löchrig und voller Flecken, aber dank der Nähmaschine, die ich damals ja noch gar nicht so lange hatte wusste ich mir zu helfen.



Den alten Beutel habe ich ausgemessen und großzügig aufgerundet. Ganz mutig habe ich mir eine Schablone für die Schnitteile gebastelt, wie für ein Utensilo, und so auf der Tischdecke verteilt, dass möglichst keine Flecken oder Löcher mit drauf sind. Zusätzlich habe ich noch einen Rest H630 gefunden, den ich zum Verstärken nutzen konnte.


Damit man den Wäscheklammerbeutel auch weiterhin aufhängen kann, wenn auch nun im Keller und nicht mehr im Garten (daher auch die Fotos am Rosenbogen) habe ich den alten Drahtbügel wieder verwenden wollen. Dazu habe ich Schlaufen mit angenäht, die ich sogar noch bestickt habe, denn da war die Diva ja noch zutraulich.


Ganz nach Lust und Laune kann der Beutel entweder diagonal aufgehängt werden oder an zwei nebeneinander liegenden Schlaufen, sodass er leicht gekippt hängt. Während der Korb vorher immer recht voll war und schon mal etwas raus gefallen ist, ist nun sehr viel Platz. Was so ein paar Zentimeter ausmachen. Oder sind es im Laufe der Jahre einfach weniger Klammern geworden?


17 liebe & nette Meinungen

  1. Da hast du dir ja etwas sehr praktisches einfallen lassen und dazu noch so hübsch umgesetzt mit dem Stofffund. Ich mag ja die komischen, hemdartigen Wäscheklammerbeutel gar nicht so, dieser hier hingegen ist wirklich schön; würde ich mir auch an die Leine hängen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      vielen lieben Dank. Vorher hatten wir auch schon so einen Beutel in der Form und da wollte ich dann auch nichts neues von machen, wenn ich schon den alten entsorge, während die Familie im Urlaub ist :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Ein prima Wäsche Utensilo hat du da gemacht, schön, es gefällt mir die große Öffnung vorn dra. So kann man immer gleich die Klammern greifen und muss nicht fummeln um die Öffnung auf zu bekommen.

    Lg

    moni

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich eine Wäscheklammer wäre würde mir diese Wohnung auch sehr gut gefallen ;o)

    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle "Resteverwertung" und dann auch noch so nützlich!
    Es wäre wirklich schade um diese Tischdecke gewesen.
    Vielleicht sollte ich mir so etwas für meine Klammern auch nähen?

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  5. wieder eine wunderbare Idee. So selbstgemachte Klammernbeutel finde ich total schick!
    Die hat nicht jeder hängen. Deine Variante gefällt mir sehr gut, wegen dem leicht schräg hängen und der gigantisch großen Öffnung ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  6. Wunderwunderschön! Ich liebe diesen tollen Stoff! ♥ Und wie der Wäscheklammerbeutel da so lässig rumhängt, als wäre gerade ein fauler Sommernachmittag und er hätte nichts besseres zu tun. Hach *seufz* Toll! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    PS: Danke, dass du mich so gut verstehst! ;-))) Nein, eine Carina kommt mir nicht ins Haus. Ich schreib dir noch mal, wahrscheinlich aber nicht heute.

    AntwortenLöschen
  7. Also meine Wäscheklammern fristen ihr Dasein in einem schlichten weissen Plastikeimer...so gar nicht stylish....aber manchmal denkt man über solche Dinge gar nicht nach....aber jetzt....aber jetzt!
    Der Beutel sieht klasse aus und der Stoff ist wirklich wunderschön!
    So ein paar alte (stellenweise) vergilbte Leinendecken mit Muster hab ich hier auch noch liegen und endlich weiss ich, was ich damit anstellen werde.
    Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Smilla...die ihren Klammern nun ein Traumhaus näht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Smilla,

      es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte. Viel Spaß beim Nähen und deinen Wäscheklammern eine schöne Zeit im neuen Zuhause :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Super Stoff! Das ist ja ein echtes Schmachtstück! Da wird das Wäscheaufhängen zur Lieblingsbeschäftigung (oder auch nicht, weil ich vermutlich vor lauter Stoffverliebtheit nur den Klammerbeutel anschmachten würde...) Auf jeden Fall: großes GENIAL!

    AntwortenLöschen
  9. WoW! ♥ was für ein wunderschöner Stoff! *staun*
    und liebe Rebecca, was für ein wunderwunderschöner Klammerbeutel!!! :o)
    einzigartig hübsch und ein tolles zu Hause für all die bunten Klammern.
    ich grüß dich lieb
    Gesine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rebecca,
    da hast du wieder was schönes hergezaubert! Der Stoff sieht toll aus, er hat irgendwie so ein mediterranes Flair.... an Griechenland habe ich als erstes gedacht..... also jedenfall das passende für den Sommer!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      an Griechenland muss ich auch immer denken und dann an eine Schulfreundin, die beim Klassentippen zur EM auf Griechenland gesetzt hat und alle den Kopf geschüttelt hat und sie am Ende doch wirklich gewonnen hat :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  11. Der Stoff ist ja wunderschön! Und das soll ne olle Tischedecke sein, Wahnsinn!!!
    Die neue Aufgabe, die der Stoff nun bekommen hat, ist ganz, ganz klasse.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Hui, die Tischdecke ist ja der Knaller! Und dann machst du noch sowas hübsches und praktisches dadraus ;) Toll!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  13. Unser Wäscheklammer-Beutel hält auch schon ewig. Die "alten" Dinge haben einfach eine bessere Qualität :-). Dein neuer Beutel sieht super aus, und die Leinentischdecke ist/war wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...