HTML #17: Pinterest verifizieren

Nachdem es letztes mal schon um den PinIt-Button ging bleiben wir in dieser Woche beim Thema Pinterest. Claudia hatte mich gefragt, wie sie denn ihren Blog dort verifizieren kann. An sich kein großer Akt, wenn der Blog nicht schon (wie bei mir) verifiziert wäre. Darum endet dieser Teil der Reihe leider mit einem großen "Hoppla" aber hoffentlich klappt es wenigstens bei euch.



Zunächst einmal müssen wir uns bei Pinterest anmelden. Dazu rufen wir diesen Link auf. Entweder ganz bequem mit einem Facebook- oder Googleaccount oder eben mit einer Emailadresse. Wenn das erledigt ist, dann können wir uns darum kümmern Pinterest mit unserem Blog zu verbinden.


Zunächst müssen wir unser Profil öffnen. Dazu klicken wir oben rechts auf unseren Namen. Es ploppt ein Menü auf und wir wählen gleich den ersten Eintrag "Dein Profil - deine Pins" aus. Auf dem Screenshot seht ihr den Account, den ich mit dem Handy mal ausversehen über mein Googlekonto angelegt habe. Denn eigentlich wollte ich meinen Testblog mit diesem verbinden. Anscheinend habe ich da aber doch mal rumprobiert, aber das ändert am Weg nichts. Bei euch sollte es also klappen. Mit dem Stift könnt ihr das Profil bearbeiten, einfach anklicken.


Beim Punkt "Website" tragt ihr den Link zu eurem Blog ein und klickt dann direkt da hinter auf den Button "Website verifizieren".


Da wir auf unseren Blog bei Blogspot keine Dateien hochladen können müssen wir über den Weg des Metatags gehen. Dies ist eine eindeutige Nummer, die wir einfügen müssen und die Pinterest sucht. Wird sie gefunden, so steht fest, dass dieser Blog wirklich uns gehört und Pinterest und Blog können verbunden werden.


Wir klicken den roten Text an und es wird ein Feld angezeigt, dessen Inhalt wir kopieren. Nun müssen wir zu unserem Blog wechseln, die Seite von Pinterest bleibt aber geöffnet, denn wir kommen gleich noch einmal zurück.


Im Blog öffnen wir das Vorlagen Menü und klicken zunächst oben rechts auf den Button "Backup/Wiederherstellen". Wie das genau geht, habe ich in Teil 14 genau erklärt. Eigentlich dürfte nichts kaputt gehen, da man aber nie sicher genug gehen kann... Wenn ihr eine Sicherung angelegt habt, dann klickt ihr auf den Button "HTML bearbeiten".


Im HTML steht recht weit oben eine Zeile mit dem Text <head> hier klickt ihr einfach direkt dahinter und drückt die Entertaste um eine neue Zeile zu bekommen. Hier wird der kopierte Text eingefügt. Nun nur noch auf den orangen "Vorlage speichern"-Button klicken und zurück zur noch geöffneten Seite von Pinterest.


Hier klicken wir auf den großen roten Button mit der Aufschrift "Verifizierung beenden". Damit sollte es geschafft sein und eine Bestätigung in irgendeiner Form erscheinen. Da mein Blog offenbar schon verifiziert war (vielleicht weil ich ein Backup meines eigentlichen Blogs hochgeladen habe, in dem bereits eine Verifizierungszeile für Instagram stand) habe ich leider nur das folgende erhalten.


Hat es bei euch so funktioniert? Über eine Rückmeldung und natürlich Fragen für weitere Teile freue ich mich sehr.

19 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    wollte mich nur kurz melden ;0)
    Mensch bin ich froh das Du dieses Thema angehst und uns an die Hand nimmst.
    Denn damit bin ich schon schlichtweg verzweifelt.
    Ich war z.B. ganz schön erschrocken, das wenn man dieses pin it Buttom auf einem
    Bild platziert. Alle Bilder in der Datenbank eingesehen werden können. Was mich dazu veranlasst hat diesen Buttom wieder zu entfernen. Nee, das geht ja gar nicht. Was ich nicht weiß ist, ob das nur der Fall war weil ich im Account angemeldet war?'
    Ich gestehe, diese Plattform ist für mich wie eine Buch mit sieben Siegeln und mir unheimlich.
    Ich bin gespannt wie es weitergeht und werde mir deinen Beitrag noch einmal in Ruhe durchlesen.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Die später nochmal nach deinem süßen Kügelchen Schauen geht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui... gut, dass du das sagst, bevor ich den Schritt mache. Also bei G+ ist das so, dass die ganze Fotos, die man nicht geteilt hat, von uns zu sehen sind und sonst von niemandem (so hoffe ich es auf jeden Fall). Und von welchem Datenbank werden die alle gesehen??? Mhh.... das wär echt doof!
      LG

      Löschen
    2. Hallo Nicole, hallo Gusta,

      da ich ein Plugin, also eine Anwendung direkt für mein Programm haben, mit dem ich ins Internet gehe, habe ich überall so einen Button. Ich weiß nicht wie es ist, wenn ihr euch mit eurem Googlekonto dort anmeldet, aber ich habe immer nur alle Bilder sehen können, die auf der aufgerufenen Seite sind. Also z.B. auch die Sachen aus der Sidebar oder Fotos der Kommentatoren, aber nichts, was sonst noch so in der Datenbank (oder gar der privaten Datenbank) wäre.

      Liebe Grüße
      Rebecca, die ihre Hand für nichts ins Feuer legt ;)

      Löschen
    3. Es können nur die Bilder gepinnt werden (und sind damit für Fremde auf Pinterest sichtbar), die auf Euren Websites angezeigt werden. In irgendeine Datenbank kann (außer dem Datenbank-Besitzer) niemand schauen; nicht mal Pinterest ;-)

      Ralf
      Programmierer

      Löschen
  2. Huhu... na du fleißiges Bienchen..... Sag mal, woher weiß man, ob die Seite verifiziert oder noch nicht ist!?!??
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      von alleine passiert das nicht. Wenn du es schon mal gemacht hast, so wie ich, dann sollte sie auch verifiziert sein. Du kannst aber nichts kaputt machen, wenn du es ausprobierst.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. So... jetzt wollte ich mich damit beschäftigen, aber irgendwie habe ich etwas Bedenken. Wenn ich die Vorlage speichern möchte (für den Fall der Fälle), dann gibt's die standard Option: "Internet Explorer"... habe ich abe rnicht :-( und ich habe keine Ahnung wo ich sowas sonst speichern kann. Mhh... irgendwie blöd, wenn die Optionen begrenzt sind.
      Liebe Grüße,
      Betty -die heute zwischen Verzweiflung, Erfolg und doch wieder Verzweiflung schwank-

      Löschen
    3. Hallo Betty,

      schau dir nochmal die Screenshots an, wie das mit dem Speichern der Vorlage geht. Du speicherst sie direkt auf deinem Computer im Format *.xml. Das geht ohne Internetexplorer, denn ich habe auch keinen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die ganz fest an dich glaubt

      Löschen
  3. Dankeschön, es hat geklappt!
    Es kam zwar auch erst ein Hoppla, aber dann beim zweiten Versuch ebender Text, wie bei Dir, also das schon verifiziert ist.
    Einen schönen freien Tag noch!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      warum da nicht einfach stehen kann "Herzlichen Glückwunsch, alles ist gut" verstehe ich auch nicht. Aber es geht ja auch nur drum, dass die Adresse zum Blog im Profil steht und wenn sie das tut, dann ist das Ziel ja erreicht.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Liebe Rebecca!
    Ich denke zwar das mein Blog schon verifiziert ist auf Pinterest muss jetzt aber sofort die Kontrolle machen ob es auch so ist ;-)
    Heute hast du quasi einen Ehrenplatz auf meinem Blog - bin gespannt was du dazu sagst :-)
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      dein Blogpost hat mich sehr gerührt :D Vielen lieben Dank.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Liebe Rebecca,
    hab gaaaaaaaaaaanz lieben Dank! Habs gerade ausprobiert und was soll ich sagen, dank deiner super tollen Beschreibung, hab ich hinbekommen. Lieben Dank!:D
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      es freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Danke fürs zeigen, immer gut zu wissen wo man Hilfe in solchen Fällen bekommt.
    Diese Sache hat mein Sohn GsD für mich vor längerer Zeit erledigt.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallölle....
    ich hatte auch ein Hoppla, aber mit: "Trouble verifying your domain. Please try again later." :-( Und nun???
    Liebe Grüße in der Nacht!!!
    Betty

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    das Hoppla ist bei Pinterest wahrscheinlich die Übersetztung aus dem englischen "congratulation"? Trotz Hoppla, hat es auch bei mir funktioniert.
    Vielen Dank für deine verständlichen Erklärungen!!!
    Mach weiter so!
    LG,
    Nisi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rebecca,

    ich wusste bis heute gar nicht, dass man seine Website verifizieren lassen sollte ;)
    Es hat bei mir auf Anhieb geklappt!
    Vielen Dank für die Anleitung!

    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...