HTML #18: No-Reply-Blogger dank Google+

Jetzt bin ich doch etwas aufgeregt, denn es gibt zum ersten mal einen Gastpost hier im Blog. Vor ein paar Tagen hatte ich bei Gusta gelesen, wie sie ungewollt zum no-reply-Blogger wurde und dass sie eine Lösung für dieses Problem gefunden hat. Sofort kam die Idee, dass dies doch super hierher passen könnte und ich habe einfach gefragt und Gusta war so lieb ja zu sagen, alles noch einmal durchzuspielen und Screenshots für uns zu machen. Ganz vielen lieben Dank für deine Mühe. Ich weiß, wie viel Zeit das braucht und freue mich, dass du sie dir für uns genommen hast. Als wäre es geplant gewesen kam dann von Nicole eine Email. Sie wäre bei Google+ und darum würde ihre Emailadresse nicht mehr angezeigt. Ob ich eine Lösung dafür wüsste oder eine Idee hätte, wie sie die Profile wieder trennen kann. Ha! Nicht geplant und trotzdem passt einfach alles. An dieser Stelle bleibt mir nicht anderes übrig als euch in die Hände von Gusta zu übergeben und euch viel Erfolg beim Umsetzen zu wünschen.



Bei Jakaster habt ihr sicherlich schon gelesen wie das mit dem reply geht. Solange man noch ein Blogger-Profil hat ist das nicht schwer, diesen Haken zu setzen. Bei einem Google+ Profil findet sich diese Einstellung dann nicht so ohne weiteres.


Bei vielen funktioniert die Übernahme der E-mail-Adresse, bei einigen nicht und bei manchen geht sie im nachhinein verloren.  Gerne zeige ich euch  wie ich das gemacht habe : Zuerst müsst ihr eure Google+-Verknüpfung mit dem Bloggerprofil lösen. Keine Bange - hinterher könnt ihr die Verknüpfung wieder herstellen und alles ist ok.


Dazu müsst ihr auf das Rädchen klicken und "Zurück zum Blogger-Profil" wählen.


Jetzt müsst ihr dies bestätigen und abspeichern.



Danach habt ihr die normale Blogger-Oberfläche und könnt den Haken bei E-mail-Adresse setzten.


 Ihr wählt oberhalb des Rädchens neben eurem Profilnamen den Pfeil nach unten. Dort erscheint dann ein Menü.


Jetzt klickt ihr auf "Blogger-Profil".



Es erscheint "Profil bearbeiten". Mit einem Klick gelangt ihr zu diesem Bildschrim:


Jetzt müsst ihr das Häkchen setzen und eine Mailadresse angeben. Danach nach unten scrollen und abspeichern. Jetzt solltest ihr in euerem Blog einen Kommentar hinterlassen und überprüfen, ob ihr wirklich eine Mailadresse sehen könnt.  (hinterher wieder löschbar *zwinker*) Prima!!!  Nun wieder das Profil verknüpfen und ihr könnt wieder Antworten auf euere Kommentare im Posteingang lesen.  *freu*


 Auf das Rädchen klicken und "Mit Google+ verbinden" wählen.


Unten im Kästchen einen Haken machen und auf   "Jetzt umstellen" klicken schon habt ihr wieder euer Google+ Profil.


Wenn ihr auf euer Bild geht solltet ihr die Mailadresse sehen können. Falls dies nicht der Fall ist, dann einfach unter "Konto" - "Einstellungen" - " Google+ Einstellungen bearbeiten"  die Mailadresse ergänzen. FERTIG!

24 liebe & nette Meinungen

  1. Waaaah, ich trau mich nicht ;-) Ich muss das mal in Ruhe durchspielen, ärgere mich nämlich auch darüber daß ich seit google+ no-reply bin!! Vielen Dank!! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo, ich habs getan *bibber* ;-) Und ich hoffe daß es geklappt hat!?
      GlG Claudi
      Daaaaankeee.... ♥

      Löschen
    2. ich bin mir sicher, daß es geklappt hat. :)
      LG Gusta

      Löschen
    3. Hallo Claudia,

      ich weiß, dass es geklappt hat. Schön, dass du nun wieder zu erreichen bist :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Danke fürs erklären *drückdichfürdeinemühe*

    Da muss ich doch gleich mal schauen gehen. Ich denke aber bei mir klappt es noch, da ich oft Antworten auf meine Kommentare bekomme.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Super, Gusta und Rebecca! :-)

    Ich habe von dem doofen Google+ zwar tunlichst die Finger gelassen, weil die noreply-Geschichte nicht der einzige Murks ist, der damit passiert, aber ich hatte in letzter Zeit wieder viele liebe Bloggerinnen bei den no-reply-Bloggerinnen (ja, Claudia, dich auch *g*).

    Jetzt hoffe ich sehr, dass ihnen allen damit geholfen ist und werde den Beitrag fleißig weiterempfehlen.
    Super, echt super!

    Ganz lieben Dank euch beiden - da werden einige Steine plumpsen. :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      vielen lieben Dank, dass du Gustas Werk so toll promotest :D Da ich nicht bei google+ bin (soweit es eben geht, denn einen Account bekommt man ja leider so oder so) wäre ich da aufgeschmissen gewesen. Da ist es super so eine tolle Bloggerin wie Gusta an der Seite zu haben, die die Lösung liefert bevor man fragen kann :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Ohje... ich hab´s getan!

    Ganz lieben Dank an Dich liebe Rebecca und natürlich auch an Gusta für die klasse Erklärung. Ich habe mich strikt an eure Anweisungen gehalten und hoffe, dass es jetzt geklappt hat. Ich habe auch einen Post mit Link zu Deiner Seite gemacht, damit noch vielen anderen mit dem Problem geholfen werden kann.

    Fühl dich gedrückt von mir und hab noch einen schönen Tag.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt steht auch direkt mein Name als Absender da. Vorher musste ich immer umständlich auswählen. Und mein Profilbild müsste jetzt auch gleich sichtbar sein. Danke!!!!

      Löschen
    2. Hallo Nicole,

      das sieht doch richtig gut aus. Auf deinen Kommentar konnte ich dir per Mail antworten und nun ist dein hübsches Bild auch da und nicht mehr das langweilige Bloggerlogo. Ich freue mich so riesig, dass ich dein Problem und Gustas Lösung so schnell zusammen bringen konnte :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Das hat mir spaß gemacht über ein anderes Thema als gewöhnlich zu schreiben.
    Mich hat es wochenlang gewurmt bis ich endlich eine Lösung gefunden habe. Da kommt man doch nicht im Leben von allein drauf ;)
    Ganz liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gusta,

      ein ganz liebes Danke schön von mir! Nein, das hätte ich im Leben nie gefunden. Und wenn hätte ich mich auch nie getraut einfach mal so mein Goggle Profil vom Blog zu trennen. Super, dass du nicht locker gelassen hast!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Hallo Gusta,

      es freut mich sehr, dass es dir Spaß gemacht hat und wenn du noch mehr Lösungen finden solltest, dann bist du mir immer wieder sehr willkommen. Ich war doch unsicher ob ich dich damit einfach so nerven kann aber am Ende bin ich nur froh, dass ich mich getraut habe :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Ihr zwei seid echte Helden! :o)
    ich bin zwar nicht bei google+ habe aber von so vielen schon gehört, wie verflixt dieses Problem ist ... und je mehr das no reply abgestellt kriegen, um so besser :o)
    viele liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      da hast du echt Recht. Ich mag es auch nicht, wenn jemand sich so komplett versteckt und man ihn nicht erreichen kann. Beim Bloggen geht es doch gerade um den Austausch. Aber für mich ist einzig und allein Gusta die Heldin des Tages :) Da gebe ich das Lob gerne komplett weiter!

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Ihr zwei seid ja toll! Dankeschön!!!
    Ich bin mal gespannt, ob es bei mir geklappt hat.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe es probiert, ist suuuuuper erklärt...danke euch

    AntwortenLöschen
  9. herzlichen dank! hat prima geklappt und ich freue mich das ich es bei mir nun dank dir hinbekommen habe, super! dankeschööön! lg mandy

    AntwortenLöschen
  10. herzlichsten Dank für diese Anleitung.
    Ich wusste gar nicht, dass das so möglich ist, bevor Rebecca mich darauf aufmerksam gemacht hat.
    Mein Problem ist nur, es funktioniert solange ich von Goolge+ getrennt bin, verbinde ich wieder, klappt es nicht mehr und ich lande wieder nur auf der Googleseite.
    Mmmhhh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,

      durch das Verknüpfen soll ein Klick ja auch zu Google+ weiter leiten. Wenn du das nicht möchtest, dann darfst du die Konten nicht verknüpfen. Was einem besser gefällt ist Geschmackssache. Schreibst du einen Kommentar, dann bekommt der Blogger eine Email zur Benachrichtigung, in der eben auch dein Kommentar steht - bei deinem Blog ist es genau so, wenn du es nicht anders eingestellt hast - dort stand bei dir dann aber "noreply-comment@blogger.com". Dadurch ist es nicht möglich dir direkt zu antworten. Gerade bei Fragen zum HTML ist das aber teilweise ganz praktisch. Es kann ja auch gut sein, dass du im Blog nicht nochmal schaust ob es eine Antwort gab. Ziel ist es also nicht zu Google oder zu Blogger zu gelangen sondern deine Mailadresse so zu hinterlegen, dass dir auf einen Kommentar geantwortet werden kann. Mit Google+ gibt es da immer wieder Probleme. Gusta hatte hier ja alles so schön erklärt und erst klappte es, danach gab es immer wieder Probleme und es musste alles neu eingestellt werden. Bei dir klappt nun aber alles. Du kannst das testen indem du dir selbst einen Kommentar schreibst und mal auf den Absender guckst.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  11. Dieses Tutorial werde ich wohl noch oft brauchen :-(
    Dank der super Erklärung ist die Umsetzung kein Problem. Danke dafür!
    Allerdings bleibt meine E-Mail nicht dauerhaft. Es klappt eine Zeit und dann bin ich wieder ein "no-reply" Blogger :-( Haben auch andere dieses Problem? Ich weiß auch nicht woran es liegen könnte.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,

      leider bist du da nicht alleine. Auch Gusta - die so lieb war diese Anleitung zu schreiben - hat das Problem immer wieder. Die einzige dauerhafte Lösung wäre wohl die Profile einfach nicht zu verknüpfen. So habe ich es gemacht. Ob das für dich der richtige Weg ist kannst du nur selbst entscheiden. Einfach Abwägen welche Vorteile du durch die Verknüpfung hast.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  12. Liebe Rebecca, und schon wieder konntest Du mir helfen! Deine Anleitungen sind einfach nur super, ganz großes Kompliment!!
    LG Lottchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gusta,
    diese noreply-Funktion wurde bei mir schon öfter bemängelt und als ich nun deine Anleitung gefunden habe bin ich gleich drangegangen es zu ändern. Aber ich bin mir nicht sicher, ob bei der Wiederverknüpfen von Profil und Konto die Adresse mitübernommen wurde. Wenn ICH auf mein Bild klicke, dann sehe ich sie und jetzt hoffe ich mal, dass es geklappt hat.
    Auf alle Fälle danke ich dir ganz herzlich für deine Mühe das alles so leicht verständlich für Laien wie mich Schritt für Schritt in Wort und Bild zu erklären. Ich war so froh, als ich gesehen habe, dass DU eine Anleitung dazu ins Netz gestellt hast. Weiß nicht ob ich mich bei einem Unbekannten getraut hätte das anzugehen….

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...