LIZZ - mein neuer maritimer Shopper {Probenähen}

Endlich ist es so weit und ich darf das Geheimnis um mein letztes Probenähen lüften. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr es mir in den Fingern gekribbelt hat, denn es hat einfach alles gepasst - ein bisschen als wäre diese Tasche mein Schicksal gewesen. Denn am Tag bevor ich mich beworben habe, habe ich noch bei Carmen von ihrem Probenähen gelesen und dachte "Ich würde ja auch echt gerne mal wieder". Und dann bin ich über Ingrid gestolpert. Da war sie "LIZZ" eine große, praktische Tasche mit so viel, was ich schon länger mal ausprobieren wollte. Wie hätte ich mich da nicht bewerben können und wie riesig war erst die Freude, als ich wirklich genommen worden bin. Danke für dein Vertrauen in mich, liebe Ingrid.




Beim ersten Stöbern auf b-patterns bin ich über ein Tutorial für Taschengriffe mit Leder gestoßen, was ich unbedingt probieren wollte, denn Leder hatte ich da, nur fehlte mir nach meinem ersten Versuch (Alex, erinnerst du dich?) der Mut, denn trotz Ledernadeln wollte damals einfach nichts klappen. Und nun gleich eine Tasche mit Lederboden? Aber es passte einfach alles. Das Leder hatte ich im letzten Jahr gekauft, ein Reststück von 30x75 cm. Dazu noch ein Reststück groben Baumwollstoffes, dass für mich irgendwie zu einer Nordseeinsel passen könnte und blaues Gurtband. Und dann viel mir noch der passende Futterstoff in die Hände, den ich letztes Jahr auf dem Stoffmarkt ergattern konnte und dann die damaligen Pläne doch wieder verworfen hatte.


Richtig gut gefällt mir der robuste und feste Boden. Meiner ist aus ganz weichem Antikleder, dass sich wirklich gut verarbeiten ließ. Auf einem Markt hatte ich ihn bei Stoff am Stück. Im Shop kann ich ihn nun leider nicht mehr finden und mein Rest reicht für so gut wie nichts mehr. Die außen liegenden Nähte machen für mich den Reiz der Tasche aus. Etwas robustes und derbes, wie Jeans, haben sie. Da mein Lederstück das falsche Format hatte durfte ich stückeln und so hat meine Lizz gleich zwei dieser dekorativen nähte bekommen. Wie genau der Boden an die Tasche kommt und wie die Nähte ganz sicher richtig gut aussehen ist im Ebook sehr verständlich erklärt. So gut, dass ich noch viel mehr in der Art nähen könnte.


Meine Griffe sind ein Stück kürzer geworden als im Ebook beschrieben, da ich einfach nicht mehr Gurtband in der Breite da hatte. Nicht viel, vielleicht 5 oder 10 cm. Dies hat den Vorteil, dass meine Mama den Shopper auch in der Hand tragen kann, ohne das er über den Boden schleifte, denn er ist wirklich groß und so fasst er problemlos den ganzen Einkauf (Lizz und mich werdet ihr zusammen auf dem nächsten Stoffmarkt in Rheda finden!). Das Aufnähen der Lederpatches auf die Träger ging richtig gut und es sieht gleich nach so viel mehr aus - irgendwie professionell.


Das Innenleben ist ganz untypisch für mich, denn es ist nicht nur rot, nein, ich habe ich auch komplett an die Anleitung gehalten und nicht noch eigenmächtig zig andere Fächer hinzugefügt. Aber das war auch gar nicht nötig. Eine aufgesetzte Innentasche passt beim Einkauf auf die Geldbörse auf und da mein Reißverschluss (etwas kürzen musste ich ihn) genau das gleiche rot hat, musste noch ein Bändchen in beige und weiß (passend zum Außenstoff) dran, damit man ihn gut greifen kann. Sehr praktisch finde ich den kleinen Karabiner an der Seite der Innentasche. Hier lässt sich der Schlüssel anbringen ohne ihn suchen zu müssen oder vielleicht doch eine zusätzliche Tasche. Wie gut, dass man sich nicht festlegen muss und flexibel bleibt. 


Ganz anders als beim Innenleben habe ich mich dann doch wieder nicht ganz an die Anleitung halten können. Verstärkt habe ich mit Bodenwischertüchern, was richtig gut funktioniert hat. Lizz steht so von alleine und lässt sich trotzdem noch gut falten. der feste Einlegeboden ist bei mir aus einem flexiblen Küchenbrettchen vom Möbelschweden. Auch eine Premiere für mich und ich bin sehr zufrieden. So hängt auch bei größeren Lasten nichts durch. Damit die Ausbeute sicher ist habe ich noch einen Magnetknopf angebracht.


Lizz bietet noch so viel mehr Möglichkeiten. Statt Leder ein Boden aus Jeans? Wie wäre es mit zwei robusten Stoffen und somit einer Tasche zum Wenden? Oder einer offenen Fransenkante? Alle Variationen sind sind im eBook erklärt und auch Tipps zu den verschiedenen Schritten sind dabei. Genäht habe ich Lizz ganz entspannt und gemütlich an einem Nachmittag. Nichts war knifflig, nichts musste nachgebessert werden. Es hat auf Anhieb alles gepasst und somit kann ich euch Lizz nur ans Herz legen. Das Schnittmuster gibt es seit gestern im Shop von b-patterns und zwar genau hier. Alle Ergebnisse vom Probenähen und somit noch mehr Inspirationen für eure eigene Lizz findet ihr im Blog von b-patterns.


Verlinkt mit: RUMS, 12 Monate - 12 Taschen, Crealopee, Link your Stuff, Maritimes im Monat, Maritimes & MeerBeutel statt Plastiktüten und Taschen & Täschchen.

Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäherin im Team von b-patterns entstanden. Das eBook "Shopper LIZZ" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Trotzdem handelt es sich bei einem Probenähpost um Werbung.

29 liebe & nette Meinungen

  1. Hallo Rebecca, meine liebe heutige Rums-Nachbarin ;-)

    eine schöne Tasche durftest du da probenähen, echt klasse. Der grobe Stoff ist echt superschön und passt super zur Tasche. Ich mag gern so große Taschen, der Schnitt ist echt toll.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      sie ist echt riesig und so toll stabil mit dem großen Boden. Das eBook war gut erklärt und es ging super schnell. Da beim ersten Blick die Stoffauswahl feststand und nur die Art der Streifen in einem Sekundenbruchteil nochmal überdacht wurde (erst dachte ich ja ein einen Stoff vom Möbelschweden) war es eines der schnelleren Projekte.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Och, ich glaube kürzer ist manchmal besser, oder?! Ich mag es nämlich so gar nicht, wenn Taschen zu tief baumeln. Dann doch lieber etwas näher unter dem Arm! ;-)
    Deine gefällt natürlich mal wieder total!!! :-)
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, wenn du das jetzt hier heute morgen liest! :-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine tolle Tasche! Die würde ich sofort vom Fleck weg adoptieren ;-)))
    Und das Antik-Leder ist ja ein Traum!!

    GLG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch, Rebecca - das ist ja mal ein tolles Probenähexemplar geworden!

    Das Leder sieht toll aus zu dem robusten Stoff und innen pink - was für ein Blickmagnet (musst du aufpassen, dass dir das Innere der Tasche nicht rausgeguckt wird... *g*)

    Probenähen ist toll, so ein bisschen wie beim Sew-Along, weil alle nach dem gleichen Schnitt nähen und doch alles anders aussieht! :-)

    Dann mal viel Spaß auf dem Stoffmarkt und ganz besonders am Wochenende mit dem Pünktchen, grüß sie bitte lieb von mir und knuddeln wäre auch nicht verkehrt. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      da muss ich mal was mit meinem Monitor machen :D Der Futterstoff ist nämlich eigentlich rot :D Aber wenn es gefällt, dann wollen wir mal die der Farbe mit nicht so knauserig sein :D

      Das Knuddeln erledige ich dann in 10 1/2 Stunden. Hilfe, was bin ich aufgeregt :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. WOW was für ein tolles Teil!! Sehr sehr schön! Gefällt mir absolut gut!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. guten Morgen liebe Rebecca :o)
    eine tolle Tasche! dieses Antikleder sieht ja immer toll aus ♥ dazu noch dieser robuste Streifenstoff - super! :o)
    nimmst du Knuddelaufträge an? *hihi* dann drück das Pünktchen bitte lieb von mir
    und ich dich jetzt erstmal wieder virtuell ;o*
    herzliche Grüße und einen wundervollen Tag
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      das Antikleder ist gar kein echtes Leder aber sieht eben so aus und ist ganz kuschelig weich und trotzdem robust. Das Pünktchen werde ich erdrücken glaube ich. So viele Knuddler wie ich überbringen soll :D Ich freue mich so riesig und es ist so schön zu wissen, dass du an mich denkst :) Habe ich heute nämlich auch gemacht, denn auf dich freue ich mich auch schon :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Oh, wie toll - sage ich nur, liebe Rebecca! Das Antikleder mit dem maritimen Stoff macht sich super und begeistert bin ich auch von dem "Lederstückchen" auf dem Webband. Das Innenleben ist zwar farblich nicht ganz mein Fall, dafür aber die Gestaltung des Innenlebens. Der Schlüsselfinder ist ja ganz geschickt eingebaut!
    Toll, toll, toll!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      manchmal muss man etwas wagen und das habe ich mit dem Innenstoff. Noch mehr blau wollte ich nicht und beige wäre so langweilig. Im Moment mag ich es so noch total gerne :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. *Schockverliebt* die Tasche wird bei mir auch noch zeitnah von der Nadel hüpfen müssen...ich mag Deine Streifen/Leder/Kombi sehr...LG FrauSchnittchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Schnittchen,

      das ist das größte Kompliment für mich - Danke!

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Die sieht toll aus!!!
    Besonders gut gefällt mir das Antikleder! Ist das echtes Leder oder "tut das nur so" ?
    Ich hab hier nämlich einen klitzekleinen Rest geschenkt bekommen, aber der sieht nur wie Leder aus, ist aber nicht dick und stabil.
    Deine Tasche kommt wirklich schön maritim rüber. :O)
    Und deshalb gefällt sie mir ja auch so gut!
    Und wenn sie dann erst mit vielen tollen neuen Stoffen gefüllt ist...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      so am Stück sah es echt wie Leder aus, aber es franst an den Kanten (hat aber irgendwie auch was) und wenn man mal so richtig Licht hat und nicht nur die Funzel im Nähzimmer, dann sieht man, dass es gewebt ist. Es ist also leider nicht echt, ließ sich aber super gut nähen und scheint bisher ganz robust zu sein :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Toll geworden :) Das Leder peppt die Tasche wunderschön auf :) Da freut einem das Shoppen noch mehr :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Tasche und du hast Recht, sie sieht sehr professionell aus durch die vielen Details und das Leder. Das ist ein toller Sommerbegleiter.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  12. so ein tolles Platzwunder. Die kürzen Tragegriffe sind nicht nur schön sondern auch parktisch. Mir gefällt deine Kombi von Leder und grobem Stoff sehr gut. WUNDERBAR!
    Liebe Grüße
    Gusta, die hoffentlich nächste Woche wieder zum nähen kommt - bin schon auf Entzug *lach*

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja eine richtig tolle Tasche! Das Antikleder ist einfach klasse und passt super zu dem Stoff! Und das Leder an den Henkeln sieht einfach professionell aus. Voll toll!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  14. Superschön. Da passt ja auch einfach alles perfekt zusammen. Der maritime Streifenstoff ist schön und das Leder passt super. Dann das passende Gurtband mit Lederpatches, total schick. Und innen dann noch richtig knallig. Ich mag deine Kombi sehr und wünsche viel Spaß beim Stoffe shoppen ;). Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  15. Oh, eine schöne Tasche! Und mit dem Stoff passt die für mich perfekt an den Strand, der Stoff sieht aus wie vom Strandkorb geklaut. Einfach toll!
    Die ist ein absolutes Unikat und sieht trotzdem aus "wie gekauft". Ich glaube, ich brauche auch so eine...

    Liebe Grüße,
    Mutter Pappelheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mutter Pappelheim,

      vielen lieben Dank. Jetzt wo du das mit dem Strandkorb sagst :D Ich hätte ja gerne einen, aber aus 60 cm Stoff von dem schon die Tasche fehlt noch einen Strandkorb machen? Puh :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die viel Spaß beim Nähen wünscht...

      Löschen
  16. Coole Tasche, Rebecca!
    Ich muss mir auf jeden Fall die Lederpatches auf dem Gurtband merken und das flexible Küchenbrett von Ikea, als Boden :-) Super!
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein Sahneteilchen hast Du uns denn heute mitgebracht, liebe Rebecca?
    Die gefällt mir ja super gut! Der Streifenstoff ist schön maritim und das Antikleder rockt das ganze...
    Auweia, die sieht so aus, als ob da jede Menge Stoffe reinpasssen... :o)
    Viel Spaß dabei und ganz liebe Grüße!
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlies,

      ganz wichtig ist, dass auch noch Webband rein passt. Das ist bei mir ja immer viel schlimmer ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  18. suuuuuuper schöne tasche geworden. echt maritim:) ich kenn das nämlich;) da ich ja von der küste bin. ich mag auch die details mit dem wunderschönen leder.
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  19. Wow die schaut ja super aus!

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

    AntwortenLöschen
  20. Ja ich erinnere mich ;) Aber es scheint ja jetzt zu klappen! Also 2. Versuch?
    Die Tasche ist super schön geworden. Die hätte ich gut an der Nordsee gebrauchen können *lach*
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      wenn es klappt (aber das Leder hier war eher Stoff mit Lederbesuchichtung) dann würde ich gerne noch zwei nähen. Einen für die neue Kamera und einen für einen Freund, der auch eine neue Kamera bekommt :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...