Ein Tag in Kappeln und an der Ostsee

Am letzten Dienstag im Juli war es endlich so weit. Früh morgens nochmal alles über den Haufen geworden. Man will ja vernünftig aussehen und eigentlich sollte es ein Rock werden, aber plötzlich gefiel mir das so gar nicht mehr also blieb es beim Klassiker. Nachdem wir dann als Familie noch gefrühstückt hatten trennten sich die Wege. Das Brüderchen ist mit dem Motorrad nach Heide und St.-Peter-Ording gefahren um einen Freund zu besuchen, Papa hat Plön unsicher gemacht und Mama und ich haben uns auf den Weg nach Kappeln gemacht. Natürlich mit der neuen Tasche, die extra genäht werden musste.



In Eckernförde haben wir dann zum ersten mal im Urlaub das Meer gesehen und schon da kam der Drang die Füße reinstecken zu müssen auf. Aber wegen einer ganz besonderen Verabredung wollten wir pünktlich in Kappeln sein.


Auf diesem unscheinbaren Parkplatz ist es dann passiert. Das große und langersehnte Treffen mit der Elfenfamilie. Bevor es losging - wir wollten ja aufs Schiff und eine Schleifahrt machen - mussten wir uns aber ausgiebig begrüßen und Geschenke tauschen.


Ja, ein bisschen Sonnebrand hatte ich auch, aber den hatte ich schon bei der Radtour am Montag bekommen (davon gibt es die Fotos dann nächste Woche). Aber um die tollen Armbänder geht es. Das Webband konnte ich immer noch nicht vor die Kamera zerren, aber vernäht wird es bestimmt, wenn ich genug gestreichelt habe. Was ich mit gebraucht habe konntet ihr ja hier und hier schon sehen. Danach haben wir meine Mama verabschiedet und haben uns auf den Weg zum Schiff gemacht.


Auf dem Schiff war es erstmal ganz schön heiß, aber mit dem Fahrtwind wurde es echt angenehm. Dank der drei kleinen Elfen durften wir sogar auf die Brücke. Da bin ich dann ja auch ein großes Kind und kann mich für sowas total begeistern. Das Schiff steuern - da war ich dann doch zu alt, leider.


Aber ein paar Fotos von der Brücke habe ich gemacht. Für mich ja Urlaub pur: Wasser, Boote, Landschaft, Ausflüge. Damit kriegt man mich ja immer.


Nach viel zu kurzer Zeit hat das Schiff wieder angelegt. Da es noch so früh war und Gesine wirklich traumhaft wohnt haben wir uns auf den Weg an den Strand gemacht. Bevor wir die Schuhe ausziehen konnten mussten meine neue kleine Freundin und ich aber noch einen anderen Punkt von meiner Urlaubsliste abhaken: Krabbenbrötchen essen.


Nach dem leckeren Imbiss ging es aber wirklich mit Kind und Kegel an den Strand. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich die Badesachen nicht Zuhause gelassen. So hieß es eben Füße in den Sand und ins Wasser und Schiffe gucken.




Das Land, was man dort sieht ist übrigens schon Dänemark. Der Tag war einfach nur richtig richtig schön. Gesine ist ein unglaublich lieber und herzlicher Mensch und die kleinen Elfen zu niedlich. Am Strand war es richtig, richtig schön und wie die Elfe so schön sagte "Wir sitzen jetzt da und entspannen uns, ja?". Genau das haben wir gemacht. Es war schon echt spät als meine Mama mit ihrem Tagesprogramm fertig war um mich abzuholen und am liebten wäre ich noch sooooo viel länger geblieben.


Das obligatorische Foto für den Blog, für Instagram, fürs Fotoalbum, für die Fototapete... egal. Irgendwie gehört es ja dazu und in der Ostseeversion mag ich es ganz besonders gerne. Der kleine Elfenfuß ist übrigens für den halb vergrabenen Zustand verantwortlich und fällt definitiv unter die künstlerische Note des Blognachwuchses!

Liebe Gesine, liebe Minielfen, der Tag mit euch war einfach nur schön und wird bestimmt nicht vergessen werden. Ganz bestimmt komme ich euch nochmal besuchen - wenn ich darf - und dann mit Badesachen und Piratenschiff!

12 liebe & nette Meinungen

  1. Ach, liebe Rebecca, ich beneide Dich :-) So ein toller Tag... Meer, Schiff, wunderbares Wetter und dann auch noch liebe Menschen treffen, besser geht nicht :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rebecca, das nenne ich ja mal ein paar schöne Tage. Wir lieben Eckernförde und sind nächste Woche auch wieder für ein paar Tage dort.
    In Kappel waren wir auch schon, uns gefällt die ganze Ecke dort.
    Dann noch ein Treffen mit der Elfenfamilie das finde ich wirklich toll.

    Sehr schöne Bilder hast du gemacht, ich wünsche dir weiterhin alles Liebe.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  3. Na sieht ja nach traumhaftem Wetter und einem tollen Trip aus. Schiffchen gucken und Fuesse im Sand ist immer Urlaub :) Liebe Grruesse Martina

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt nach einem zauberhaften Tag - aber mit Elfen im "Gepäck" ja auch kein Wunder!!! :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca,
    wieder tolle Fotos, super schöner Tag. Da kann man lange von zehren von so einem tollen Tag.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Du hast Gesine getroffen mitsamt ihren kleinen Elfen! Klasse!!!
    Was für ein toller Ausflug! Da wär ich echt zu gern dabeigewesen :-))

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rebecca,

    das ist ja ein ganz besonders toller Urlaubsbericht, vor allem weil du dich auch noch mit Gesine und den Minielfen getroffen hast. Deine Bilder sind auch wunderschön geworden...

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rebecca,
    mit den kleinen Elfen und Gesine konnte das nur ein herrlicher Tag sein.
    Darum beneide ich dich ein bisschen.
    Die Ostsee ist Klasse, wir waren vor ein paar Jahren da, da konnte man richtig durchatmen und natürlich leckkeren Fisch essen,
    denn so frisch bekommen wir ihn hier nicht.
    Die Krabbenbrötchen hab ich aber lieber meinem Mann überlassen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rebecca,
    da hattest du einen wunderschönen Urlaubstag. Ja, Wasser und Strand - eines von beiden ein unbedingtes MUSS im Urlaub. Dein Krabbenbrötchen sieht so lecker aus, daß mir jetzt mein Magen knurrt. *kicher*
    Bin schon auf die nächsten Berichte gespannt
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Bilder hast du gemacht und das klingt nach einem superschönen Tag!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Sieht nach einem Urlaub im Urlaub aus. Füße im Wasser und im Sand und Bötchen fahren ist doch was tolles :o) Wenn du das nächste Mal ein ganzes Piratenschiff mitnehmen willst, dann musst dafür aber auch erst einmal eine Tasche nähen ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      die Minielfen haben erzählt, dass sie mit einem Piratenschiff gefahren sind. Also so ein richtiges Schiff mit Steuerrad. Sowas ist natürlich viel cooler als so eine Türklinke mit der die neuen Schiffe gesteuert werden :D Verstehe ich. Sehe ich ja auch so ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...