Eine wunderbare Woche ist noch nicht ganz zuende

In der letzten Woche war so viel schönes los, dass ich mich gerade frage ob es überhaupt einen Moment gab in dem ich dachte, dass alles doof ist und ich gehofft habe, dass der Tag vorbei ist. Viktoria, es wirkt - mir fallen nur noch positive Sachen ein, den Rest habe ich offenbar hinter mir gelassen. Seit Tagen hab ich richtig gute Laune und sogar die Hausarbeit hat Spaß gemacht. Na hoffentlich bleibt das so und wenn nicht, dann kann ich immer wieder lesen, was alles schön war...


1) Am letzten Freitag sind meine Mama und ich zur Nadel und Faden nach Osnabrück gefahren. Die Messe war lange nicht so toll, wie in den letzten Jahren und so war die Ausbeute auch recht bescheiden. Postkarten und 5 Knöpfe durften mit nach Hause. Wo wir aber schon einmal in Osnabrück waren sind wir noch in der Stadt gewesen. Hier gab es einen Stoffschatz für mich (ich hadere noch, was daraus werden soll und glaube fast, dass ich bis zur Ovi warten werde. Was für Erfahrungen habt ihr denn mit der von W6 gemacht? Oder könnt ihr eine andere empfehlen?) aber noch viel besser war ein feiner Laden, den Carmen uns empfohlen hatte. Hier haben wir im Cafe gesessen und haben die Sonne genossen.


2) Am Samstag habe ich Carmen auf dem Design Gipfel in Bielefeld besucht und irgendwie hat es sich ergeben, dass ich bleiben durfte, mit hinter den Stand durfte und ein bisschen Marktluft schnuppern durfte. Richtig schön, aber auch anstrengend war es - und ich bin ja erst später dazu gekommen. Ich ziehe meinen Hut vor allen, die so ihr Brot verdienen. Sicher ein schöner Job, aber nur, wenn man mit dem Herz dabei ist, sonst kann man das gar nicht.


Aber auch sonst gab es viele schöne Stände von Selbermachern und so musste ich doch ein bisschen was kaufen. Button (mit Eichhörnchen!), Ministempel (Kamera, Nähmaschine und Wollknäuel) und die geliebten Lesezeichen von Carmen. Bei Instagram schon ausgesucht und dort gleich gefunden. Die Roboter wohnen schon in einem Buch, dass ich auf Camens Blog entdeckt hatte und gleich haben musste.


3) Nach viel zu langer Zeit habe ich es endlich geschafft die Päckchen der letzten Verlosung zur Post zu bringen und auch zwei weitere waren dabei. Über die Auspackfotos bei Instagram und das alles so gut angekommen ist habe ich mich richtig gefreut. Anderen eine Freude zu machen macht einfach glücklich.


Als erstes erreichte mich dieses Foto von Gesine. Nachdem ich die Oberelfe und ihre drei Minielfen im Sommer kennen gelernt habe ging es ja mal gar nicht, den dreien nichts zu schenken. Und so hatte ich beim Nähen in der letzten Woche richtig Spaß und dieses Foto hat mich noch einmal daran erinnert.


Auch Ina und Bine haben ihre Päckchen bekommen und sich gefreut. Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass jeder der drei ihren Wunschgewinn bekommen hat und ich niemanden enttäuschen musste - das hätte ich schade gefunden. Herrlich, dass es so aufgegangen ist.


Katharina hatte zwar nichts gewonnen, aber der Fahrradblog lag hier schon ein bisschen und als ich ihn entdeckt hatte, da wusste ich, wo er hingehört. Wo ich nun einmal am Päckchen packen war, da ist auch er gleich auf Reisen gegangen. 


Und zu guter letzt noch ein fünftes Paket - auch für eine Katharina. Vor Wochen hatte ich ihre Ohrringe entdeckt und weil ich zu schusselig war einfach mal daran zu denken eine Mail zu schreiben habe ich sie einfach so bekommen. Das ging natürlich gar nicht und so habe ich die Knookingnadel geschwungen und mal wieder eine Handysocke in lila und mit Eule (das hatte mir ein Vögelchen gezwitschert) geknookt. Im Vergleich zur ersten war ich so schnell, es ging so leicht von der Hand und es ist vor allem so gleichmäßig. Auch hier habe ich mich nicht nur beim Handarbeiten gefreut sondern auch, dass es gefällt.

4) In der letzten Woche habe ich aber nicht nur Gewinne verschickt, ich habe auch einen bekommen. Bei LaLexi gab es eine Verlosung und da es mir Stickrahmen ja sehr angetan haben und ich noch gar keinen gestaltet habe war die Freude um so größer, als ich das tolle Buch samt Rahmen in Händen halten konnte. Für mein erstes Projekt muss ich noch etwas besorgen und wenn ich das mal geschafft habe. dann geht es los.



5) Wie könnte eine Woche besser starten als mit Mario, der vor der Tür steht und fragt ob ich nicht mit zu unserer Dealerin fahren will. Eine ganze Stunde sind wir um die Stoffe herum geschlichen, denn das Sortiment wurde erweitert und so gibt es nun viele der schönen Designerstoffe auch hier vor Ort. Auch im Designmagazin der Hausmesse musste ich stöbern. Total cool, wenn man weiß wie die Stoffe heißen und von wem sie sind und man sie auf den Blogs schon gesehen hat. Ein bisschen was musste dann aber auch mit...


... der Einkauf ist von uns zusammen aber er war die nötige Motivation an meinem Quilt weiter zu arbeiten. Ganz fleißig habe ich die letzten Nähte auseinander gebügelt und nun wo ich weiß, wie ich quilten mag muss ich mich dazu aufraffen den kuscheligen Fleece zu zerschneiden und mit der Fleißarbeit zu beginnen.



6) Eine ganz überraschende Anfrage von Astrid hat mich erreicht. Ob ich eine Schmütze für sie nähen würde. Aber sehr sehr gerne. Was für ein Gefühl es ist, wenn die eigenen Werke so gut gefallen, dass jemand anderes sie auch gerne hätte - muss ich euch das beschreiben und kann man das überhaupt? Astrids Werke mag ich ja auch immer sehr und so hoffe ich, dass ihr das Ergebnis gefällt. Mehr verrate ich erst nächste Woche, denn es soll ja eine Überraschung sein.

7) Nach langem langem suchen, dass in den letzten Monaten im Internet und auch in Läden vergeblich war und auch am Wochenende in Osnabrück (auf der Messe und in der Stadt) nicht von Erfolg gekrönt war habe ich nun doch noch Knookingnadeln in 2 mm und 3 mm gefunden. Das fehlende Stückchen zu meinem Traum, denn Sockenwolle liegt hier schon länger und so gerne würde ich mir selbst Socken knooken (zum Stricken hab ich ja mal so gar kein Talent).


8) Die Nadeln sind inzwischen nicht nur angekommen, ich habe auch schon angefangen. Wolle und Anleitungen sowie ein Wolldascherl lagen ja schon lange bereit, es fehlten eben die Nadeln. Nun konnte ich endlich anfangen. Die Spitze ist schon fertig und das mit den Zunahmen hat richtig gut geklappt. Ich bin total begeistert. Nun muss ich mich noch erinnern wie das mit den linken Maschen ging. Das erste Paar soll eine Spiralsocke ohne Verse werden (ich trau mich noch nicht). Und wenn ich dann warme Füße habe, dann geht es mit dem zweiten Knäuel an eine richtige Socke. Mit Kappe und Verse und allem was dazu gehört. Ich bin ja so gespannt.

9) Aber nicht nur mit Wolle wurde gearbeitet. Seit ewigen Zeiten hatte ich mal wieder richtig Muße zum Nähen. Ein paar praktische Sachen, die ich schon lange haben wollte sind entstanden - gezeigt werden sie ganz sicher so nach und nach. Und...

10) ... mit dem Nähen geht es weiter. Heute bekomme ich ganz lieben Besuch aus der Blogwelt. Alex reißt mit Nähmaschine und Kamera an. Ich freue mich schon so sehr drauf und bin auf die Ergebnisse gespannt. Zwei Premieren soll es geben. Und dann am Samstag gehen wir die Kissen an. Mario braucht neue Sofakissen, meine Mama braucht neue Sofakissen und ich brauche neue Sofakissen. Ist klar, dass wir zusammen nähen werden, oder? 

Nun sind es so viel mehr schöne Momente geworden, aber ich hätte keinen aussortieren wollen. Da ich aber weiß, dass Viktoria nichts gegen mehr Freude und Glück hat lasse ich sie einfach so stehen und bin gespannt, was ich in der nächsten Woche berichten kann.

Verlinkt: Freutag & H54F

14 liebe & nette Meinungen

  1. Du liebe Güte, Rebecca, deine Freuliste ist ja heute schier endlos, wie wunderbar! :-)

    Was für wunderbare Freugründe (schenken macht Freude, das kann ich hundertprozentig unterschreiben!! Geschenke bekommen natürlich auch *g*).

    Natürlich bin ich auch sehr gespannt, wie es mit deinem Quilt und den Socken weitergeht. Auf die Socken bin ich ja echt neidisch. Ich bin so ein Totalversager, wenn es um die dünnen Nadeln geht, aber Socken mit 8er Nadeln... *lach*

    Ein wundervolles Wochenende, liebste Rebecca, und ganz viel Spaß beim Treffen und Nähen

    Sabine
    Ich freue mich von a bis z einfach mit!

    Auf Märkten verkaufen ist auch nicht so mein Ding, wobei ich generell für andere damit kein Problem habe, wohl aber bei meinen eigenen Sachen (komisch, aber so ist es eben).
    Ich finde es im Handarbeitsbereich alleine deswegen schon so schwierig, weil das Verständnis dafür fehlt und viele Leute der Meinung sind, die Sachen wären viel zu teuer... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      ich hab gedacht ich hau mal raus, was so da war, wenn mal wieder doofe Zeiten kommen, dann tanke ich eben altes Glück :)

      Die Socken mache ich jetzt mit einer 3er Nadel und trotz 56 Maschen pro Runde geht es ganz gut voran finde ich. Ich würde mal sagen, dass ich gut die Hälfte habe. Langsam wird es lockerer und dadurch geht es auch schneller, weil ich leichter in die alte Masche komme und auch bei den linken Maschen muss ich gar nicht mehr nachdenken - die gehen so flott wie die rechten :D Die Wolle fürs zweite Paar liegt hier auch schon. Die sollen richtig mit Verse werden und das dritte Paar (hallo Größenwahn) wird mit weniger gemusterter Wolle und dafür dann aber bitte mit Muster und Verse und allem. Von nix kommt nix ;)

      Für den Quilt habe ich nun erstmal alles. Neues Garn ist da (nun ist die zweite Spule dunkel blau fast alle - alle anderen Farben hab ich noch - was sagt uns das nur?), Kleber hab ich danke Gesine nun auch und Fleece ist auch da. Da traue ich mich noch nicht ganz zu schneiden :D Und dann geht es bald los....

      So langsam überlege ich ja auch immer mehr wegen einem Gewerbe. Nichts großes, aber mein Bruder sagt immer "Haben ist besser als brauchen" :D Mal sehen was die Zeit so bringt. Bei uns gibt es einen Koffermarkt, das könnte ich mir vorstellen aber so groß. Ob mein Fell da dick genug für ist. Handarbeit ist eh nicht zu bezahlen - das merkt man ja auch im Gespräch immer wieder. Aber was dann für Massenware bezahlt wird ohne mit der Wimper zu zucken. Puh. Auf der Messe gab es Stricksocken für 15 €. Wolle kostet doch schon fast die Hälfte davon und wenn ich dann überlege wie lange man daran sitzt, das ist ja ein Stundenlohn - nee, besser nicht dran denken ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Bei dir gibt es Freude ja schon auf Rezept! Toll was du für eine wunderschöne Woche hattest. Mit wirklich tollen Momenten. Auf deine Knooking Socken bin ich sehr gespannt. Macht man die nach der ganz normalen Anleitung oder gibt es da spezielle Anleitungen für? (Man merkt ich habe mich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt). Stricken kann ich zwar, aber bei Socken entstehen immer Löcher wo ich sie nicht haben möchte! *hmpf*
    Ich wünsche dir eine tolle Fortsetzung deiner Woche und bin auf den nächsten Freitag und deinen Freubericht gespannt!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      die Knookingsocken mache ich nach der Anleitung aus der aktuellen Mollie Makes. Dann liegt hier noch ein Buch "Die Knooking Socke" aber generell klappt das auch mit normalen Anleitungen. Ich finde den Anschlag halt leichter, weil erstmal gehäkelt wird und nicht so seltsam um die Nadeln gewickelt wird. Jetzt wo ich weiß welcher Hilfsfaden gut durch die Maschen rutscht (Schulgarn ist super!) läuft es richtig gut. Es werden Spiralsocken, also keine Verse, sondern ein gedrehtes Muster aus linken und rechten Maschen. Wenn sie fertig sind, dann zeige ich sie mal (und sonst schau mal links in die Sidebar, bei Instagram gibt es nun jeden Abend den aktuellen Stand ;D).

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Wahnsinn... so eine ereignisreiche freudige Woche. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll -so viele Freugründe hast du da. Die liebe Alex würde ich auch gerne mal kennen lernen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was ihr macht und wie die Kissen ausehen werden. Und dann bin ich noch auf deine Socken gespannt. Meine ersten waren auch Spiralsocken *kicher*.. das ist wirklich am einfachsten am Anfang.
    Herzliche Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      das mit der Spirale geht wirklich richtig gut. Aber irgendwie sind das mehr Schläuche als Socken, oder? Zum Glück liegt schon Nachschub hier und ich übe fleißig weiter. Im Notfall muss ich mal wen mit meinen Socken beglücken, aber erstmal wird noch in die Sockenschublade gequetscht, was geht :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die bestimmt bald berichtet wie es mit Alex so war :)

      Löschen
  4. Liebe Rebecca,

    das ist ja wunderbar, du bist aus dem freuen garnicht mehr raus gekommen, kein Wunder, dass du dich nur an Freumomente erinnern kannst, es war kein Platz für einen trüben Gedanken :o)

    Ich wünsche dir ein Wochenende passend zu deiner Woche.

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, sooo viel zum Freuen! Toll! Ich nähe mit der Overlock von W6, es ist das Modell 454D. Ich bin bisher total zufrieden. Und auch das Einfädeln kann man lernen.... es ist nicht so schlimm, wie man oft liest. Ich kann es bei dem Maschinchen schon im Schlaf. Gerade jetzt, wo ich für unsere kleine Dame viel Kinderkleidung nähe, möchte ich diese tolle Maschine nicht mehr hergeben!
    Hab ein schönes Wochenende,
    viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara,

      vielen lieben Dank für deine Meinung. Nach dem Reinfall mit der Carina war ich ja skeptisch, aber bisher habe ich glaube ich noch nichts schlechtes gehört :) Jetzt ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. So eine tolle Woche! Aber insgeheim freu´ ich mich auf die nächste Woche...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich freu mich auch auf diese Woche und auf eine Mail ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Liebe Rebecca,
    da hast du ja eine erfreuliche Woche gehabt, soviele Freugründe.das freut mich für dich. Schade , dass dir Nadel und Fäden nicht so gut gefallen hat, dann habe ich ja nichts verpasst. Ich hoffe bei uns klappt es auch mal mit einem Treffen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Marita

    P.S. Der Mantel steht im Blog, ich habe es geschafft.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rebecca,

    ich platze gerade vor Mitfreude ... wie genial freudig bist du!!!! Ach, ich könnte wirklich springen bis es nicht mehr geht!!! FANTASTISCH! So soll es sein ... zur Ovi: ich bin ganz doll zufrieden mit dem Teilchen ;0).

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      diese Woche ist es mir echt leicht gefallen und den Seebären erinnere ich auch jeden Freitag mal in sich zu gehen was es denn schönes gab. So ganz will er noch nicht, aber es wird besser. Er meint immer, da wäre nix und so nach und nach kommt dann "Ach, da fällt mir noch was ein..." :) Richtig cool :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...