Die Kissenschlacht geht weiter

Am Dienstag gab es einen Leseknochen, am Donnerstag drei Kissen fürs neue Zimmer, am Samstag Kissen fürs Wohnzimmer und heute nun noch mehr Kissen. Ich mag Kissen einfach und schon ganz lange wollte ich wieder eines für den Schreibtischstuhl haben und auch die Nackenrolle lag so nackt da. Was lag da also näher als noch zwei der SurpriseSurprise Stoffe anzuschneiden und zwei weitere Bezüge zu nähen.



Schon eine ganze weile wollte ich ein Chevronkissen nach dem Freebook von Gesine nähen. Als die Stoffe vor ein paar Wochen ins Haus kamen, da war ich von der Farbpracht gleich angetan und dachte direkt an das Kissen, weil ich dann ja nich so viel auf einmal hätte "opfern" müssen. Gesine hat mir damals gesagt, dass ich die Stoffe doch nicht so klein schneiden soll. Nach meinen ersten drei Patchworkkissen war vom blauen Stoff aber noch ein bisschen übrig und auch Paspel war noch da. Was soll ich sagen. Ich habs getan und sie mit blau und hellgrün kombiniert.


Der hellgrüne Stoff ist schon gut ein Jahr alt, denn es ist ein Rest von meiner SchnabelinaBag. Der blaue ist ebenso wie die Paspel ja noch da gewesen und genau da lag das Problem, denn es war nicht mehr genug für das 40x40 Kissen. Dort hätte ich etwas mehr als 1,60 m benötigt, es waren aber nur noch 1,47 m. Was war da leichter als das Kissen einfach zu verkleiner. So ist es nur nur noch 35x35 cm groß.


Und nachdem das erste Problem gelöst war stand ich auch schon vor dem nächste, denn wo gibt es eine Inlet mit diesen Maßen? Natürlich im Schrank. Vom Leseknochenstopfen (da nehme ich ja immer die Kissen vom Möbelschweden) war da noch ein leeres Inlet (wer weiß wofür man das nochmal brauchen kann) und das Inlet aus den alten Wohnzimmerkissen, was genau so durch war wie die Kissenhülle selbst. Leeres Inlet, kaputtes Inlet mit Füllung. Klar. Zwei Schnitte, zwei Nähte, ein Riss und fertig ist das passende Inlet ganz für umsonst.


Die Rückseite ist passend zu den großen Geschwistern gestaltet und hat wieder eine Knopfleiste mit pink bekommen.


Aber auch die nackte Nackenrolle wurde noch benäht. Mein Bruder meinte, dass es ein Bonbon geworden wäre und ein bisschen sieht es so aus. Vier Stoffe, neun Streifen, ein Rest Schrägband zum Binden und fertig. Am schwersten war es das Kissen in die Hülle zu bekommen, denn der blaue Stoff war ein bisschen knapp und so fehlte die Nahtzugabe und ich musste ein bisschen quetschen. Nun ist es gut so, denn wenigstens verrutscht die Hülle ums Kissen nicht.


Stoff: SurpriseSurprise (Jolijou)
Schnittmuster: Nackenrolle (Eigener), Chevronkissen (allie-and-me-design)

18 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    was für fröhlich bunte Kissen! Genau das richtige, wenn es draußen trüber wird!
    Mir gefallen sie alle miteinander sehr gut - auch das 3er Set.
    Ja, den Schnitt von Gesine möchte ich auch gerne mal ausprobieren. Gut, dass jetzt die Tage wieder länger werden ;-).

    Viel Spaß beim Kuscheln mit Deinen neuen Kissen.

    Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rebecca, was für eine Augenweide! Ja, sehr fröhlich bunt sind deine beiden weiteren Kissen geworden - das Gutsje (BonBon) gefällt mir besonders gut. Nun kannst du wirklich eine ausgiebige Kissenschlacht eröffnen!
    Schöne Woche und
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Die schönen Kissen habe ich schon auf IG bewundert, sehr toll!

    AntwortenLöschen
  4. wow wow wow...die sind ja megatoll...echt da muss ich mich anschließen Augenweide...wahnsinn...gglg emma

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du wieder mal sehr schöne Sachen genäht. Das Kissen gefällt mir vom Muster her sehr gut. Auch das Inlet für völlig umsonst ist klasse. Ich schmeiße die meistens auch nicht weg - wer weiß wofür man das noch braucht! ;) Aber das Bonbon gefällt mir am alleraller besten. Wie bekommst du blos diese störrische Nackenrolle da rein? Ich hab ständig Schwieigkeiten sie wieder zu beziehen, wenn ich den Bezug zum waschen abnehme.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      früher hatte ich so eine Nackenrolle mit völlig verklumpter Schafwolle drin (Ende der 80er oder Anfang der 90er war man der Meinung, dass das gut für Kinder ist und ich finde eben, dass so ungewaschene Schafwolle riecht und darum war sie ein paar mal in der Wäsche bis ich drauf schlafen wollte und konnte) und als die gehen musste (ich war gar nicht traurig!) gab es dann eine neue. Das ist so ein Schaumstoffteil mit einem Stoffbezug in weiß drum herum (einfach aus dem Supermarkt). Der weiße Bezug bleibt immer drauf und es kommt dann ein hübscher drüber. Stoff auf Stoff rutscht ja schon anders als Stoff auf Schaumstoff. Geflucht hab ich gar nicht so viel, aber mir taten die Finger weh und ich hab mit dem Schuhlöffel geroht. Ganz doll drücken und erst wenn sie ganz ist die Falten rausziehen und zurecht rücken. Sonst haben wir Stühle wo die Rückenlehne an den Ecken etwas hochsteht. Da drauf legen (mit der runden Seite) und dann einfach nach unten ziehen mit beiden Händen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Liebe Rebecca,

    du Fleißbiene!!!
    Es ist einfach unglaublich was du immer wieder zu zeigen hast.
    So eine Kissenrolle steht bei mir ja auch schon seit längerem auf der Wunschliste.
    Aber es ist wie mit so vielen Dingen....
    Die Augen sind einfach zu groß, das WWW zu ergiebig und die Zeit doch recht bemessen!

    Ich grüße dich herzlich♥
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Wow soo schön geworden! ich glaub ich brauch auch mal wieder neue Kissen ;)
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  8. Ich beneide dich um deinen Blick für Stoffe und Zusammenstellungen. Wunderschön sind beide Teilchen geworden. Und die Stoffe sind wie gemacht dafür. Ich glaube, ich muss mal etwas mutiger bei der Farbwahl meiner Stöffchen werden, wenn ich sehe wie toll das bei dir immer wird.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fräulein Mai,

      das mit dem Mut ist bei mir auch erst in den letzten paar Monaten gekommen. So alles und ganz (wie bei dem BonBon) traue ich mich auch noch nicht immer und es ist auch nicht immer meins. Mit der recht hellen und neutralen Bettwäsche ist es ein toller Hingucker und passt eben. Sonst immer ein bisschen bunt mit viel neutral, damit es wirken kann und nicht erschlägt. Dann versuche ich auch immer Stoffe dazu zu nehmen, die farblich passen, also die Farbe im bunten Stoff schon drin ist. Und sonst dunkel blau. Liebe ich über alles und bin total traurig, dass mein toller Jeans zu neige geht. Jeans und Farbe liebe ich :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Liebe Rebecca,

    was für eine gemütliche Pracht. Ich mag vor allem diese herrlich bunte Nackenrolle!! Da kuschel ich mich jetzt mal virtuell, aber dafür ganz entspannt hinein.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rebecca,

    mir hat das blaue Paspelband bei den Eulenkissen schon so gut gefallen und die Farbkombination aus blauem Stoff und pinkfarbener Paspel sieht auch so schön aus. Ich muss mich auch mal daran versuchen. ;)

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  11. So eine schöne Farbenpracht. Sehr schöne Kissen :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  12. Der Apfel fällt nicht weit von Stamm, gell!? Erst kürzlich durfte ich die wundervollen Kissen deiner Mutter hier ebenfalls im Blog bestaunen, ... und nun fährst du auch noch solche herrlichen Geschütze auf! :-)
    Die schauen wirklich super schön aus!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      wenn seit Wochen, Monaten, Jahren Stoffe gekauft werden mit dem Vorsatz Sofakissen, Gartenkissen, Stuhlkissen, neue Bezüge für... und nichts passiert und der Schrank nur noch mit Gewalt zugeht, dann muss man jeden Ar***tritt nutzen und der von Emma kam so passend, dass nun fast alles abgearbeitet ist. Für den nächsten Sommer fehlen noch welche für die kleinen Stühle im Garten und ich hab da noch Stoffreste aus denen ich mal was zaubern wollte, aber das soll maritim werden und wäre damit auch was für den Sommer :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  13. Du bist wirklich unglaublich! Wo nimmst du nur die Zeit her? So viele traumhafte Kissen hast du in den letzten Tagen gezaubert!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,

      ich hab die Bude für mich und bevor das Semester losgeht wollte ich noch ganz viel von meiner "muss echt mal gemacht Liste" erledigen, damit ich im Semester keine Ausreden mehr habe und dann sagen kann "Ja, aber das ist ja jetzt auch wichtig!".

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  14. Sehr sehr schöne Kissen hast du gemacht... :-)

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...