Kissenparade...

... oder aber auch wie Emma es wieder schafft, dass ich lang geplante Projekte angehe und mich traue etwas neues zu machen. Das sagt so ziemlich alles, oder? Denn Emma ruft wieder zum Stoffabbau und nachdem es am Dienstag schon einen Leseknochen gab gibt es nun auch noch richtige Kissen. Am Wochenende sind noch mehr entstanden, vielleicht schaffe ich es ja auch noch die zu zeigen (der Stoff lag schon lange nur die Motivation fehlte) und eines fehlt noch immer - aber ob ich noch zum Nähen komme? Puh. Ich fang dann erstmal mit diesen an, okay?



So sehen sie also aus, meine Patchworkkissen. Und ja, ich bin richtig richtig stolz - auch wenn sie nicht gebügelt sind. Die liebe Alex kann bestätigen, dass bei uns wirklich genug Stoff vorhanden ist und doch konnte ich mich nicht überwinden von den tollen Designerstoffen so viel abzuschneiden. Vor der großen Decke im Dezember hab ich aber doch bammel und so dachte ich, dass Kissen vielleicht ein guter Einstieg wären. Zum Geburtstag hatte ich von meinem Bruder eine Zeitschrift bekommen und mich sofort in das Muster verliebt - doch noch ein Quilt? Und so reifte die Idee schon seit einigen Wochen. Ganz schnell stand auch fest, dass ich gerne mit dunkelblau kombinieren würde - was für ein Glück, dass das alles kein Problem war.


In der Zeitschrift gab es vier verschiedene Blöcke und die Anleitung für das Kissen sah nur eine Kombination aus zwei Blöcken vor. Und was ist mit den anderen zwei? Da werden mehr Kissen draus  - ist doch klar. Denn für einen Sessel und ein Sofa braucht man doch ganz eindeutig mehr als ein Kissen, oder? Der Block mit dem Kreuz sollte die auffälligste Farbe bekommen und sich wiederholen - ich brauche ja immer Ordnung und so gehören sie noch eindeutiger zusammen.


Die anderen Blöcke sind mit blau und grün schon eher in meiner bekannten Farbwelt und doch wiederholt sich das Pink. Die Stoffe sind aber auch schön und ich bin richtig froh, dass ich mich getraut hab sie zu bestellen. 


Zugeschnitten habe ich dank stumpfer Rollschneider mit Pappschablonen, Bleistift und Schere. Mario hatte ein Lineal mit Inch, denn das lies sich so viel leichter ausmessen. Während am Samstag Mario und meine Mama am Küchentisch saßen und Kissen nähten habe ich also vier Stunden lang geschnitten und nebenbei erklärt wie das mit der Paspel nochmal genau ging. Und irgendwann durfte ich dann auch nähen - da war schon viel weniger Stoff zu falten.


Am Sonntag dann habe ich nochmal mit ganz viel Dampf gebügelt, nachdem am Samstag nur meine Bügelmaus ran durfte. Danach habe ich dann noch H640 aufgebügelt und den ganzen Tag gequiltet. Das dauert ja schon so seine Zeit. Welches Muster soll es werden. Einen Teil (wenn es entlang der Nähte ging) habe ich einfach drauf los genäht und einen Teil (das Sternenmuster um die Sterne z.B.) habe ich mir mit Kreide vorgezeichnet. Als es dann schon wieder dunkel wurde war ich fertig - ratsch fertig. Dafür habe ich übrigens mein Lieblingsgarn in dunkelblau genommen. Nun ist die zweite Spule fast alle und ich musste nachordern. Zwei mal musste ich die Unterfadenspule wieder voll machen - und ich bin mit einer vollen gestartet. Sollte auch Garn abgebaut werden?


Montag (Tag 3 für dieses Projekt) habe ich dann endlich die Paspel aufgenäht und die Rückseiten zugeschnitten. Erst war noch so viel blauer Stoff da und ich hatte schon Ideen für eine Tasche und dann war alles weg. Immerhin ist nur für die Rückseiten ein Stück von 1,50 x 0,6 Meter drauf gegangen. Da Hotelverschlüsse bei mir immer zu knapp werden eben eine Knopfleiste mit KamSnaps, aber ein bisschen was besonderes musste doch her.


So habe ich die Kanten so umgebügelt, dass ich eine 2 cm breite Kante habe und zwar außen - ich find es hübsch so und dann knapp abgesteppt. Dann die zwei Teile für ein Kissen aufeinander legen und die ersten 5 cm der Knopfleiste zunähen. Macht was her und erinnert mich an die Bettwäsche die meine Oma früher genäht hat, die war auch nicht über die ganze Breite zu öffnen. Damit nichts raus fällt noch zwei Druckköpfe in pink. Sonst ja so gar nicht meine Farbe, aber hier wirkt es eben richtig gut.


So knautschig sind sie, weil unsere Nachbarin am Samstag da war und sich gefragt hat, warum ich den Stoff denn so klein schnippel. Nachdem Montag Nachmittag ein Teller Cakepops über den Zaun wanderte, nachdem er am Freitag mit Waffeln drauf zu ihr gewandert war musste ich doch mal zeigen was draus geworden ist. Das Ergebnis ist, dass sie nun auch gerne nähen lernen würde und gefragt hat ob sie zur nächsten Nährunde dazu kommen kann. Tilda soll es werden und ich bin riesig gespannt - das wird lustig!


Und was sagt ihr nun zu meinen ersten Quiltereien? Sehr empfehlen kann ich immer und heute ganz besonders den Blog der Quiltelfe Gesine, denn dort gibt es - wie passend - die Decke zu meinen Kissen. Das war ein lustiges Wochenende dank der modernen Technik. Vielen lieben Dank auch für deine Tipps Gesine. Ich hab übrigens gesehen, dass in meinem Fußchenset zur AEG ein 6mm-Steppfuß dabei ist. Nächstes mal bin ich dann schlauer.

Stoff: Surprise Surprise
Anleitung: Pixel Perfelt (Beilage zur "Patchwork + Quilting" von simply kreativ Ausgabe 02/2014)

35 liebe & nette Meinungen

  1. Ich würde mich gerade am liebsten auf die Bank zu den kuscheligen Kissen setzen. Am besten mit der passenden Decke! ;-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rebecca, wie schön! :o) du hattest dann auch noch Glück mit dem Fotografierwetter *lach*
    wunderschön sehen sie aus, DEINE neuen Kissen ♥ ich wünsche dir fröhliches Kuscheln mit ihnen und sende herzliche Grüße
    Gesine,
    die sich sehr über die moderne Technik und unser Nähkränzchen gefreut hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gesine,

      als ich mittags in der Küche stand, da hab ich alles fallen lassen, hab mir die Sachen gegriffen und bin in den Garten gerannt. Fünf Minuten kam die Sonne raus und ich musste es einfach ausnutzen. Ganz zufrieden bin ich nicht, aber so ist das Bloggerleben nun mal auch :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Oh mein Gott wie wunderschön!!! Die sind ja wirklich der Knüller! Was für Schöne Kissen und eine tolle Arbeit. Meine Adresse hast du ja... nehme gern... alle ;-)
    VG Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Line,

      dass ist ein riesen Kompliment von dir, aber leider sind sie mein Schatz *gg* Stoffe hast du aber bestimmt auch genug und die Anleitung... naja... Das kannst du doch sicher auch selbst. Macht auch viel stolzer und so glücklich :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Liebe Rebecca,

    traumhaft, diese Kissen. Soo viel Arbeit und sooo lange hast du gebraucht. Aber die Mühe hat sich gelohnt, du wurdest mit den welt-aller-schönsten-Traum-Kissen belohnt!!!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      da macht es eben die Masse. Alleine Schneiden und Bügeln haben ja schon so lange gedauert und das Quilten. Oha. Auf der Rückseite muss ja alles verknotet werden. Irgendwann hab ich nicht mehr mitgezählt. Es macht Spaß, aber unter Druck wäre das nichts für mich und auch nicht jeden Tag.

      Liebe Grüße und vielen lieben Dank
      Rebecca

      Löschen
  5. Wow, die Kissen sind wirklich suuuper schön geworden!! Gefallen mir richtig gut!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du meine Güte! So eine Fisselarbeit! RESPEKT! Die sind der Hit, Deine Kissen!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      jeder kann was anderes. Du nähst Kleider in einer Stunde und ich Kissen in drei Tagen :D Wobei ich für ein Kleid sicher genau so lange gebraucht hätte obwohl es so viel weniger Teile und Nähte sind ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Sehr sehr schön und die pinken Paspeln und Nähte machen's komplett!

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rebecca,
    deine Kissen sind ja der Hammer. Mir gefallen sie sehr gut. Möchte man sich sofort hineinkuscheln.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine wundervolle Kissenparade! Gegen das Plätzchen auf der Bank bei dir hätte ich auch gerade nichts einzuwenden^^
    Und Hut ab vor der schönen Quilterei, ich traue mir das immer nur im Nahtschatten ;-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anela,

      den Nahtschatten zu treffen fand ich ja fast schwerer. Ich hab viel links und rechts Füßchenbreit daneben gemacht. Das ist ja nicht so groß anders als man sonst so näht und die Muster, die quer über Flächen gehen habe ich mit Schneiderkreide vorgezeichnet. Da war das kein Problem mehr.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Ohweia, Rebecca!
    Was für eine Arbeit hast Du Dir gemacht....Wahnsinn!!!
    Die Kissen sehen super aus.
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  11. Die sind so toll geworden, Rebecca!

    Jetzt weiß ich auch, warum mit das Blockmuster so bekannt vorkam ... DIESE Ausgbe von Patchwork und Quilting habe ich auch zuhause liegen.
    Aber wie du das umgesetzt hast... toll!!
    Ich mag diese geraden gleichmäßigen Quiltmuster auch sehr gerne und deine Sterne sehen richtig klasse aus!

    Wie die ganzen Kissen übrigens auch, mit der Paspel und den tollen Stoffen - da kannst du wirklich und wahrhaftig stolz auf dich sein.

    Und in einem weiteren Punkt muss ich dir ebenfalls zustimmen ... Gesine ist immer wieder eine Quelle der Inspiration! :-)

    Ganz liebe Grüße
    und viel Spaß beim Kuscheln ♥

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      ganz ganz vielen lieben Dank. Hach. Das Muster hatte es mir auch angetan. Ich mag es ja nicht, wenn es zu viel ist. Darum eben auch so viel blau und nur ein bisschen Muster und im passenden Blau gequiltet. Ein verspielteres Muster für die Stoffstücke wäre da nicht so meins gewesen. So hat es Farbe und ist nicht zu viel.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  12. Wunderschön!!! Alle 3!!
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die sind herrlich schön!!!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön deine Kissen!
    Mir gefällt besonders die Verschlußvariante... :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  15. Voll gut, erinnert ein wenig an die Standaufnahme beim Tetris :) Mir gefällt's!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Hut ab für deine tollen Kissen! Da steht einer Patchworkdecke wohl nix mehr im Wege.
    Ich schneide Lieblingsstoffe auch am liebsten nur in kleinen Stücken an. Bloß nicht zu viel.... *seufz* Ich kaufe die anscheinend wirklich nur zum streicheln und gucken.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      wenn du wüsstest, was hier noch alles im Schrank liegt und nur gestreichelt wird. Immer ist da die Sorge, dass der Stoff alle ist und es ihn nicht mehr gibt und es ein Projekt gibt zu dem er viel besser passt. Da ist es so praktisch, dass ich es für mich nicht mag, wenn es zu viel ist und darum gerne was schlichter nähe und dann im Detail ein bisschen was besonderes dazu mache. Gesines Quilt finde ich traumhaft und obwohl es die gleichen Stoffe sind wirken sie so anders und passen eben zu uns :) Das ist so genial. Jede kann es so machen wie sie mag :D Mal sehen ob ich irgendwann auch mal richtig mutig werde :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  17. Die Kissen sind ja genial geworden. Hammermäßig. Du hast 4 Stunden zugeschnitten? Wow... also ich wär nach einer Stunde bedient gewesen. Hut ab.
    So viele verschiedene Blöcke. Ich bin noch immer ganz baff vom gucken.
    liebe Grüße
    Gusta, die jetzt nochmal ganz in ruhe die Bilder angucken muss..... *staun*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      nebenbei musste ich ja immer noch ein bisschen bei den beiden anderen gucken. Dann taten die Schultern weh und ich musste mal bei Instagram gucken un Fotos machen. Jaja. Es wäre sicher schneller gegangen. Die Schablonen habe ich in der Zeit auch gemacht. Aber es war schon echt lang. Dann war ich noch zu doof zum rechnen und hatte nur drei Blöcke mit Kreuz zugeschnitten, dabei brauchte ich doch sechs. Hihi. So schnell mache ich so einen Fisselkram nicht mehr. Wobei. Ist ja Wochenende ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  18. Alle Achtung Rebecca! Die Kissen sind wunderbar! Jedes anders und doch passen sie wunderbar zusammen! Aller guten Dinge sind eben drei!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  19. Die sehen einfach wunderschön aus. richtig zu reinlümmeln.
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  20. Eine tolle Kissenparade! Die würden farblich auch perfekt zu meiner Couch passen! ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  21. Wow Wahnsinn..sprachlos bin ich...ist ja der absolute Traum...deine Kissen..wow..und so schön sehen sie aus...bin echt neidisch..hach ich hab da glaube ich nicht wirklich viel Geduld ... irgendwann muss ich das auch mal ausprobieren...großes Kompliment...das sieht echt mega schön aus... lg emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      wie sie wachsen und das Bild kompletter wird, dass motiviert und spornt ungemein an. Als die Paspel dann endlich dran war und alles saß, da hatte ich aber auch ganz ehrlich genug und war froh, sie fertig zu sehen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  22. Wahnsinn! Was für eine Arbeit. Aber eine super Taktik von dem tollen Stoff nicht zu viel zu verbrauchen und trotzdem was davon zu haben. Nicht nur im Schrank streicheln ;) Mir wäre das allerdings zu viel... Bei der Menge an Stoff im Schrank, hätte ich das glaube nicht gemacht *lach*
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      aber da sind noch so viele Ideen und in ein paar Kisten ist doch sogar noch ein bisschen Platz und so feine Stoffe sind ja nicht wie Uni, Punkte und Streifen. Die wird es bestimmt nicht immer geben und wenn sie alle sind, dann sind sie alle und wenn dann die Idee kommt :D Aber da ich auch noch eine Decke haben mag ist es vielleicht ganz gut, wenn noch was da ist :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  23. Wow, Wahnsinn! Die Kissen sind echt der Hammer geworden! Traumhaft schick, wunderbar gequiltet und die farblich abgesetzten Nähte mit der Paspel...hach...toll!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...