Wochenrückblick #3

Schon wieder eine Woche vorbei. Vor lauter bibbern kam sie mir stellenweise so lang vor und plötzlich war die Woche schon wieder vorbei. Wir haben eine neue Heizung bekommen und sie funktioniert. Heißes Wasser, heiße Heizung. Der Winter kann kommen! Aber es gab noch so viel mehr in dieser Woche über das es sich zu freuen gilt.



1) Bei Kati habe ich doch tatsächlich gewonnen. Nun muss ich mir selbst so eine geniale Tasche nähen, aber das macht Spaß - im Gegensatz zu der ständigen Suche nach dem Fernauslöser. Und zum Glück muss ich das nie nie wieder tun. Eigentlich ist das Bändchen als Kameraband gedacht. So ist sie sicher am Handgelenk und kann nicht abhanden kommen und ist schnell griffbereit. Aber meine Kameras haben ja schon einen schönen Gurt und die kleine Knipse kommt eigentlich nur zur Arbeit mit. Aber der Fernauslöser. Nie ist er in der Tasche in der ich ihn suche. Irgendwo ist das Handy, das Taschentuch (alle Heuschnupfengeplagten wissen was ich meine, oder?), der Objektivdeckel und der Fernauslöser. Für jedes Fotos geht die Suche aufs neue los. Nun nicht mehr! Nun kann ich den Auslöser gleich mit an die Kamera hängen (dank Carmen kann ich ihn ja los klipsen) oder er baumelt am Handgelenk. Danke an deine Glücksfee Kati. Ich freue mich immer noch riesig! Und deine Postkarten sind auch so klasse! Sowas muss ich eines Tages auch haben :D


2) Die ganze Woche über (also Montag bis Donnerstag) war ich fleißig und habe beim Knitalong von Hatnut auf Facebook mit gemacht. Ich versuche mich da ja wirklich mit anzufreunden aber so richtig hat das mit knooken und parallel schreiben bei mir nicht geklappt. Auch habe ich am Mittwoch nicht alles geschafft, weil die Mütze ein Geschenk sein soll und sie mir schon kaum gepasst hat musste ich noch "individuell nachsitzen" und da gab es kein Foto auf Facebook und auch der Endstand hat es nur zu Instagram geschafft. Instagram mag ich ja wirklich sehr. Aber bevor ich nun ganz vom Thema abkomme freue ich mich sehr, dass meine erste geknookte Strickmütze fertig ist. Besonders Dankbar bin ich Gusta, die mir verraten hat wie ich ohne hin und her wuppen der Maschen ganz ohne Löcher Reihen verkürzen und wieder aufnehmen kann. Danke nochmal. Das Gefühl so eine fertige Mütze in Händen zu halten hat doch was. Neue Wolle ist auch schon da und so kann es bald weiter gehen - aber erst die zweite Socke. Ach ja: Was da so krüppelig aussieht, dass sind die Zunahmen, die ich vor Gustas Tipp geknookt habe, die ich später noch beim Vernähen zugenäht habe, damit es nicht kalt wird.


3) Nachdem die Gardinen in der letzten Woche nur noch mit Ach und vor allem Krach fertig geworden sind und Riccarda darum sofort zum Onkel Doktor musste konnte ich sie endlich abholen. Der Greifer war es. Und wie er es war. Das ist wie der Umstieg von Diesel auf Elektro. Als erstes hab ich mal das Radio leiser gedreht. Das kommt so schleichend und fällt erst gar nicht auf und irgendwann von jetzt auf gleich fragt man sich wo genau nochmal die Mickymausohren sind. So herrlich leise näht es sich und alles gleitet wie ein heißes Messer durch Butter. Ja, dass macht doch definitiv glücklich. Also die laute ratternde Notfall Gisela endlich wieder runter vom Tisch und Riccarda rauf auf den Tisch.


4) Wo der Umzug vom Schreibtisch ins Nähzimmer endlich geschafft wäre und ihr nun auch meinen Ausblick beim Nähen kennt und noch Material für einen Upcycling Dienstag und einen RUMS, da können wir ja auch gleich hier bleiben und ich erzähle euch einfach wie sehr ich mich freue, dass ich nun wieder nähen kann und schon wieder vier Teile zugeschnitten sind. Das ich Probenähen darf hab ich ja schon verraten und auch für den Stoffabbau bei Emma wäre dann nun bald alles genäht. Oh wie ich mich auf die Ergebnisse freue und dann hat endlich etwas, das ich schon vor Monaten bekommen habe seinen Platz gefunden - oder wird ihn bald finden.


5) Die Tränen hatte ich diese Woche in den Augen, als ich den Post von Susanne gelesen habe. Vor ein paar Wochen hat sie mich ganz lieb gefragt ob sie wohl ein Bild aus meinem Blog kopieren dürfte. Sie fände es so schön und würde es so gerne ins Wohnzimmer hängen. Natürlich konnte ich ihr das nicht erlauben, denn die Fotos für den Blog haben eine lange Seite von 550 Pixeln und für einen Ausdruck ist das definitiv zu wenig. Darum habe ich das Foto in der vollen Auflösung nochmal ein bisschen optimiert und es an Susanne gemailt. Für mich war damit alles erledigt und dann kam dieser Post und ich war so gerührt. Ganz ganz vielen lieben Dank! Der Frosch macht sich bei dir wirklich so viel besser als auf der Festplatte und ich hoffe du hast noch lange Freude an dem Bild.


Verlinkt: H54F und Freutag

5 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    dass ist ja mal ein toller Wochenrückblick und besonder freut mich, dass Du den "Kameragurt" gebrauchen kannst!

    LG
    Kati

    PS: Ich finde moderierte Kommentare völlig in Ordnung - Sicherheitsfragen nerven mich auch kolossal. Da ich auch nicht so wirklich grad zum antworten und kommentieren komme: mach Dir keinen Stress, gibt wichtigeres ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,

      Mario hat sein Band nun auch endlich bekommen und er war richtig überrascht, dass er auch was bekommen soll. Die Farbe ist aber genau seins - passend zur Uhr. Ich soll ganz lieb Dank sagen.

      Zum Moderieren fehlt mir die Zeit. Es darf immer noch geschrieben werden und der Kommentar ist gleich da, aber man muss eben angemeldet sein. Ich denke mal, dass es hier eigentlich keine Themen gibt bei denen man sich verstecken muss. Und die meisten haben ja eh ein Konto über das sie kommentieren können.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Liebe Rebecca,

    oh, den letzten Punkt kann ich so verstehen ... was für ein wundervolles Gefühl, wenn jemand eines deiner Fotos aufhängt!!! Soooooooooooo klasse.

    Liebe Grüße,
    Viktoria,

    die sich jetzt schon auf dich freut.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca,
    ich bin froh, dir mit einem kleinen Tipp geholfen zu haben. Wenn ich die ganze Anleitung gehabt hätte, dann hätte ich dir das sicherlich erklären können mit dem drumrumunduntendurch ;). Aber so hat es doch auch ganz gut geklappt mit der Mütze. Ich finde es klasse, daß du dein Bild "verschenkt" hast und es jetzt einer anderen Freude bereitet. Gespannt bin ich was du mit deiner gewarteten Maschine anstellen wirst.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      die Anleitung gibt es gratis auf der Seite von hatnut. Da ist oben ein Link zum Knitalong. Es gibt sogar ein Video dazu, aber so ganz will das alles nicht in meinen Kopf. Deine Methode funktioniert für mich. Alles ordentlich, keine Löcher und keine Knoten in den Fingern :D Perfekt. Und passen wird sie wohl auch. Ich bin so begeistert :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...