Pelli Pinguin {Probenähen}

Bei Instagram gab es schon wieder einen kleinen Ausblick und damit es dort nicht zu Krawallen kommt muss nun ganz schnell eine Auflösung her. Gestern spät abends kam die lang ersehnte Email mit dem okay. Wie es überhaupt dazu kam, wo ich doch in den letzten Wochen so viel Genäht habe. Sabine von Binenstich hat eine Email geschrieben, auf der Suche nach Probenähern war sie. Vor etwa einem Jahr war ich bei der Lebkuchenfamilie zum ersten Mal dabei und so habe ich mich sehr gefreut. So niedlich sah der Vorgeschmack aus. Bevor es jetzt noch an Grausamkeit grenzt mit der Spannung und der Vorrede gibt es jetzt Fotos.

Pelli gibt es in zwei Versionen und zwei Größen. Einmal den größeren, schlankeren Pingin (bei mir aus Jeans) und dann den kleinen, etwas pummeligeren Pinguin (in klassischem schwarz-weiß). Außerdem gibt es noch eine Erweiterung um sich ein Königspinguinbaby zu nähen.


So sehen die beiden ganz nackt aus. Im Ebook gibt es verschiedene Vorschläge, wie sich die Augen gestalten lassen. Mit Filz, Farbe oder wie bei mir (ja, ein bisschen hab ich bei Fietsi abgeguckt) mit KamSnaps. Die Pupillen hab ich mit Edding aufgemalt. Nun überlege ich nur noch ob ich das ganze mit Klarlack fixiere.


Wie man einen Schal aus Fleece für seinen Pelli gestaltet erklärt Bine auch im neusten Ebook. Aber irgendwie musste ich natürlich mal wieder etwas anders machen. Im Wollkorb habe ich noch knallig orangfarbene Wolle gefunden. Passend zu den Füßen und den kleinen Schnäbeln. So habe ich einfach ein bisschen geknookt. Der kleine Pelli hat einen krausgestrickten Schal bekommen und für den großen Pelli gab es einen in glattrechts mit Fransen - das er sich so kringelt war nicht gedacht, aber es passt so schön.


Und zwar zur Mütze. Schon lange wollte ich mal ein Kuscheltier aus Jeans nähen. Es war ein bisschen kniffelig, hat aber geklappt. Der Stoff ist eben etwas sperriger. Leider finde ich die Kopfform nicht so perfekt rund wie bei der Version aus Baumwolle. So gab es eben noch eine Mütze.


Wenn ihr für euren Pelli (oder eine Puppe) auch so eine wollte, dann kann ich euch sagen, dass es ganz einfach ist. Eine Luftmaschenkette häkeln, die um den Kopf passt und ohne sie zu verdrehen zum Ring schließen. Dann alle Maschen aufnehmen und so lange in Runden knooken (bestimmt kann man auch stricken) bis die benötigte Höhe erreicht ist. Bei mir waren es 48 Maschen. Nachdem die Mütze also hoch genug war habe ich die 1 und 2, die 7 und 8 Masche usw. zusammengestrickt. Dann eine Runde ohne Abnahmen (Jetzt sind es nur noch 40 Maschen). So gibt es eine hübsche Rundung. In der nächsten Runde wieder die 1 und 2, die 6 und 7 zusammen. Jetzt sind es 32 Maschen. Damit es keine Spitze Zipelmütze gibt ab jetzt immer zwei Maschen zuammenstricken bis nur noch 4 Maschen übrig sind. Diese dann mit dem Restfaden vernähen. Nun noch einen großen Bommel wickeln und fertig. Ganz einfach, schnell gemacht. Viel Wolle braucht man auch nicht.


Der große Pelli ist etwa 32 cm groß. Meiner hat sogar einen Job bekommen. Im Ebook ist genau beschrieben, wie man ihn beschweren kann, damit er gut steht. Wenn man einfach mehr Gewicht reinpackt, dann funktioniert er ganz ausgezeichnet als Türstopper. Schön winterlich und beim Lüften endlich keine knallenden Türen mehr. Ein richtiges kleines Wundertier.


Der kleine Pelli ist weniger beschwert und immerhin etwa 27 cm groß. So steht er gut, aber ob er einer Tür standhalten würde? Ist ja auch egal, denn so ein Kuschelfreund ist doch was feines und wenn er zum Spielen und Liebhaben genau richtig ist, dann muss er gar nichts anderes mehr können.


Vielen lieben Dank, Sabine, dass ich wieder mit dabei sein durfte und ich so ein bisschen ausprobieren konnte um festzustellen, dass Pelli auch als winterliche Deko oder Türbuttler (passt so toll zum Frack) eine gute Figur macht und nicht nur für Kinder geeignet ist. Es hat so viel Spaß gemacht dein neustes eBook auf Herz und Nieren testen zu dürfen. Vielen Dank für dein Vertrauen.


Das Ebook zu Pelli Pinguin gibt es ganz frisch im Shop und noch mehr Inspirationen und Nähbeispiele bald im Binenstichblog.



Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäherin im Team von Binenstich entstanden. Das eBook "Pelli Pinguin" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Trotzdem handelt es sich bei einem Probenähpost um Werbung.

32 liebe & nette Meinungen

  1. Oh ja! Wie wunderbar! Das muss ich meinem Erwin zeigen :-) Da wäre er ja in bester Gesellschaft. Herrlich! Besonders das passende Winteroutfit wird meinen Hauspinguin ein bisschen neidisch machen....
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mara,

      Erwin wäre sicher sehr begeistert. Mit eigener Linkparty und schickem Webband (Stoffe wurden auch gesichtet) scheint der Pinguin der neue Wintertrend werden zu wollen. Aber so eine Mütze mit passendem Schal für Erwin ist doch zu machen - an einem Abend neben dem Fernsehen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Sind die Beiden süß! So richtig zum dahinschmelzen! Klasse!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoll!!!!!!! Sooooooo mit dem knalligen Orange! Mir gefällt es super und die Pinguine scheinen sich auch wohl zu fühlen!?! :-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Ach du meine Güte, was sind die allerliebst!!! So süß, besonders mit Mütze und Schal. Zum Niederknien.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  5. Wie süß die beiden sind. Die sind dir super gelungen. Vor allem der mit Schal und Mütze.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll geworden.Kompliment!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  7. Ganz niedlich die beiden. Und diese knalligen Winter-Acceccoires sind einfach noch das Sahnehäubchen obendrauf.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  8. Ach was sind die süß liebe Rebecca, ganz knuffig so mit schal und Mütze.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  9. Die sind ja wirklich putzig!
    Habe sie auf Insta schon bewundert und muss jetzt hier natürlich einen Kommentar hinterlassen!
    Schön, das Sabine wieder auf dich "zurückgegriffen" hat,schließlich hast du ja auch die Lebkuchenfamilie bravourös gemeistert.
    Und diese Exemplare sind ja wie gemacht zum Betüddeln und Beknooken un damit bei dir genau richtig!
    Toll gemacht!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      zum Kuscheln sind sie dank Schneidebrett und Stein im Bauch ja nicht mehr, aber so als Deko machen sie was her. Genau wie die Lebkuchen. Die stehen ja auch nur herum und werden nicht gekuschelt. Darum freue ich mich um so mehr, dass ich Kuscheltiere probenähen darf ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Oh, mein Gott! Wie süß sind die denn?
    Heute weiß man wieder nicht, wo zuerst hingucken!
    Bei Katharina sie witzigen Frösche, hier die knuffigen Pinguine!
    Allerliebst! Und mit Jeans, das finde ich wirklich originell und total gelungen! Super!
    Ganz liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. OH WOW! Ich muss mir unbedingt noch einen Pinguin nähen ;) Die sind so knuffig! Danke fürs zeigen und für die Inspiration ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  12. Ach du meine Güte wie niedlich sind den die zwei ;D
    Was man nicht alles für Sachen nähen kann wenn man ein bisschen Zeit über hat *g*
    Wirklich Rebecca, die sehen echt toll aus ♥

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      von übrig haben ist ja nun nicht unbedingt die Rede. Die muss man sich halt manchmal hier und da abknapsen. Dafür fehlt dann was anders, Schlaf, Putzen... Also alles was halt irgendwie mal hinten anstehen muss, wenn die akute Nähwut kommt :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  13. Ohhhhh- ganz niedlich die beiden! Auch ich bin begeistert von den liebevollen Schals und Mützen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  14. watt sind die beiden aber niedlich!!!!! so kuschlig angezogen, können sie getrost übers eis watscheln;)
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  15. Die sehen ja zauberhaft aus!!! Und so drollig mit der Mütze und die Schals... zum dahinschmelzen!!!
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  16. Oh, sind die herzig die zwei! Zum knuddeln!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  17. Oh nein, wie süß! ♥♥♥ Der Jeans-Pinguin mit seiner knallorangenen Mütze und dem Ringelschal hat es mir total angetan. Sooo goldig! :-) Und wie sie sich auf dem letzten Bild am Patschehändchen halten. ♥

    Ganz liebe Grüße
    von Katharina, die nach Füchsen und Fröschen jetzt wohl auch Pinguine in ihr Herz schließen wird :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,

      zuerst hatte ich andere Fotos gemacht - mal sehen ob ich die noch zeige - und darum lagen noch ganz viele Stecknadeln herum. So war das Händchenhalten dann gar kein Problem mehr :) Bei den beiden hat es sich angeboten. Im Moment kann ich mich auch noch nicht trennen, dabei soll einer ausziehen...

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Aber nicht den Jeans-Pinguin wegschicken, ja!? ;-)

      Löschen
  18. Wie süß die sich an den Händen halten <3 <3 <3
    Deine beiden Beispiele sind einfach toll geworden. Zum dahinschmezen. Und dass du Schal und Mütze aus Wolle gemahct hats finde ich doppelt super. Toller Kontrast auch mit dem orange zu dem jeansblau.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  19. Schön, dass so viele Pingis bei der Pinguinliebe zusammenfinden!
    Deine Jeansvariante als Türstopper finde ich ja auch besonders klasse!
    ...leider würde so ein Türbutler bei uns dank Wolf ziemlich schnell Beine bekommen ...

    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bine,

      da muss ich mal schauen, wie das mit dem Gasthund klappt. Außer dem Teddy (der sitzt auf dem Schrank im Büro und der Gasthund ist ein Dackel) lebt Deko hier recht sicher. Das Wort "nein" hat er generell nämlich schon verstanden :D Sonst wohnt der Pinguin eben oben. Die Holztreppe traut der kurze sich nicht rauf.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  20. Die sind ja knuffig :) Ich würde ja gerne noch das Baby sehen... :) :) :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      schau doch mal bei Sabine auf der Seite. Da ist euch ein Babypinguin (in grau mit weißer Maske um die Augen) dabei.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  21. Hihi, sind die süß :-) Ganz toll umgesetzt. Und diese kleinen Schals und Mützen. Einfach klasse.
    Vielleicht hast du ja mal Lust, bei "Alte Jeans - neues Leben" vorbei zu schauen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  22. zwei so allerliebst putzige Gesellen! ♥♥ die hast du toll umgesetzt liebe Rebecca *liebdrück*
    und ich glaube, ich bin dem Geheimnis deines nächsten Probenähteasers auf die Schliche gekommen *g* darf ich meinen Tipp mal abgeben? *psst* ich sach nur - Yogakissen. *?*
    ich grüß dich lieb, Gesine

    AntwortenLöschen
  23. Die beiden sind süss geworden! Die Farbe von Schal und Mütze passt super zu Jeans.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  24. Sehr süße sind deine Pinguine! Ich hatte auch erst mit Jeans überlegt, aber die war mir zu fest... wie gut, dass ich es nicht gemacht habe.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...