Wochenrückblick #8

Diese Woche war wirklich kurz, denn den letzten Rückblick gab es am Sonntag und nun ist es Donnerstagabend und ich sitze hier und überlege, was in der letzten Woche gut war. Obwohl ich gerade doch ein bisschen grübeln muss, weil nun wirklich nicht alles, was in meinem Leben passiert auch hierher gehört so mag ich dieses Ritual wirklich nicht mehr missen. Gerade eben noch habe ich den Blogplaner fürs neue Jahr gebastelt und da ist jeder Freitag reserviert - bis auf zwei. Denn ich plane da ein Projekt - gelle, Gusta - und auch Weihnachten fällt auf einen Freitag (zumindest der erste Feiertag) und da mag ich frei machen. Soll ja kein Stress werden. Verrückt, wie süchtig so ein Rückblick machen kann. Aber die Erkenntnis, dass gar nicht alles schlecht ist, auch wenn die Woche mal doof war mag ich nicht missen.

1) Vor Wochen, wenn nicht Monaten hatte ich angefangen ein Sweatkleid zu nähen. Den Stoff fand ich so toll und ich hatte da diese Vorstellung von mir in einem Knielangen Kleid, so richtig schön kuschelig, bequem und doch irgendwie schick. Tja. Erst habe ich gekämpft, denn die Bündchen sollten auch aus Sweat werden und der war leider nicht sooo elastisch, darum musste ich die Schultern Kräuseln, den Ausschnitt Kräuseln, die Ärmel kräuseln. Naja. Und als ich es dann endlich alles hübsch eingefasst hatte, da sah es aus wie ein Kartoffelsack und stand dazu noch im Nacken ab und rutschte über die Schultern. Ich hab mich wirklich geärgert. So viel Zeit und Mühe und dann das. Dabei hatte ich den Schnitt der Shelly (hab ich ja schon zwei genäht, die ich wirklich mag) verlängert. Tja. Also fing das große Trennen an - Kellerfalten im Nacken finde ich sollten der neue Trend werden - und auch die Schere habe ich angesetzt. Statt Kleid nun eben Sweatshirt mit Rock. Und so wie ich wollte ist es noch immer noch. Irgendwie ein Jogginganzug mit Kräuseln und Rock statt Hose. Tja. Aber immerhin bin ich fertig. Warum das ein Grund zur Freude ist? Na erstmal ist ein UFO weniger in der Kiste, dann habe ich mich dazu aufgerafft und dank Mario konnte ich alles fein Absteppen. Er war so lieb mir seine Maschine zu leihen. Wollt ihr mal sehen?


Nur noch 1 cm und der Unterfaden war alle. Natürlich musste da ein Foto zu Mario, denn uns passiert das ständig und statt uns zu ärgern beömmeln wir uns so lieber zusammen. Aber wie hübsch sie näht finde ich so toll. Bei uns mag keine Maschine mit Zwillingsnadel nähen. Marios ist aber auch gut ausgerüstet.


Mit passender Führung für den zweiten Faden. Unsere Maschinen brauchen verschiedene Spulen. So war ja klar, dass die übrige Unterfadenspule als Oberfaden herhalten muss. Aber es geht noch besser.


Zwei kleine Haken. Für jede Nadel eine. Einfach perfekt. Genau so wie die Naht. Auch die Stellen an denen sechs Lagen Sweat aufeinander lagen gab es keine Zicken, kein Meckern und kein Murren. So breit habe ich übrigens den Saum vom Rock abgesteppt. Statt zu schneiden fand ich es so besser um auf die passende Länge zu kommen. Nun muss ich mich nur noch aufraffen euch Fotos von meinem Joggingrocksweaterkleid zu zeigen. Vielen lieben Dank nochmal Mario. 

2) Ein bisschen mehr habe ich sogar genäht, eigentlich wollte ich Mario nur meinen Organizer zeigen und mit ihm bequatschen, wie der neue Umschlag für den Blogplaner aussehen soll - der alte passt leider nicht zum neuen Buch - da kam meine Tante zu besuch und fragt doch glatt ob ich wohl einen Umschlag für ihren Kalender nähen kann. Immer diese unmöglichen Fragen. Ein Buchumschlag. Hilfe! Die Vorgaben waren "blau oder pink oder grün oder egal, was du magst mag ich auch". Na wenn das mal nicht die Aufforderung war, dass ich mich so richtig austoben konnte. Am Ende bin ich dann bei lila, blau und Pink mit Bommeln und Schleife und Knopf und Dreiecken hängen geblieben. Ich muss noch Fotos machen, dann gibt es den natürlich auch zu sehen. Ob ich eine Kalenderhülle nähen kann?!


Der Kugelschreiber bleibt bei mir! Aber die Farben passten so gut. Ich überlege ja was ich noch benähen kann, damit es zum Kuli passt.

3) Es erreichten mich gleich mehrere Mails über die ich mich sehr gefreut habe. So gab es das vierte und letzte okay. Ich muss nicht mehr schweigen und darf euch endlich zeigen, was ich noch nähen durfte. Puh. Irgendwann platz man doch, oder? Der Post ist fertig und erwartet euch samt Verlosung am Dienstag. Außerdem kam meine Rezension so gut an, dass ich nun regelmäßig die neuen M.O.R.D.s-Team-Bücher lesen darf. Meine Sucht wird endlich wieder befriedigt. Ab dem vierten Band bin ich mit dabei und bis dahin müsst ihr trotzdem weiter dran glauben, denn den zweiten und dritten Band habe ich mir schon selbst gekauft. Wenn ihr kein Interesse daran habt ist das okay - es muss ja nicht jeder alles mögen - aber ich freue mich total.

4) Die geliehene Nähmaschine musste natürlich auch zu Mario zurück. Statt sie nur abzustellen haben wir richtig schön Mädchenhaft genäht - Mario war wirklich tapfer. Meine Patentante hatte mir beim letzten Ponyschneiden berichtet, dass die Körnerkissen der Tochter kaputt seien (Stoff hält leider nicht ewig) und sie nun um ihr Körnerkissenschaf bangen würde. Da habe ich ihr berichtet, dass Mario Körnerkissen nähen kann und ich mein Weihnachtskörnerkissen total gerne mag. So haben wir uns ans Werk gemacht und das Töchterchen vor dem Erfrieren gerettet. In Pink mit Blümchen, gleich zwei Stück. Die Rückseite einmal in Pink-rot und einmal in gelb gestreift. Sehr gelungen finde ich, hatte was von Softeis unter der Nadel.


5) Mario und haben aber nicht nur genäht sondern auch überlegt wie man sein Zimmer umgestalten könnte. Tja. Und weil mir vom ganzen Reden die Finger juckten habe ich mal eben das Büro umgeräumt. MVT nennt sich das hier. Methode vollendeter Tatsachen. Kam sogar richtig gut an und mehr Platz zum Zuschneiden hab ich nun auch noch. Ein ganzes Zimmer noch vor dem Frühstück umzukrempeln motiviert irgendwie ungemein und den ganzen Tag will man nur noch mehr von der Liste streichen und ist so richtig im Rutsch. Kann ich wohl jeden Tag Möbel rücken?

Verlinkt: H54F und Freutag

9 liebe & nette Meinungen

  1. Was für ein toller Rückblick! Ist er jedes Mal, aber jetzt war es auch für mich an der Zeit es auszusprechen ;-) Finde ich schön wenn man sich die kleinen Freuden merkt und an sie denkt, das macht das Leben viel schöner! Wir sammeln unsere Freuden in einem Weckglas und am Silverster werden die alle gelesen, macht richtig gute Laune.
    Noch eine schöne Restwoche und lieben Gruß,
    Lee, die sehr gespannt auf den Sweatrockanzug ist ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Ich hätte gerne nur ein Fünkchen deiner Energie der letzten Woche. Gespannt bin ich schon auf dein Sweatrockdingens... so schlimm kann es doch nun nicht sein! Den Kalender... Ist die Schleife niedlich. Irgendwie komme ich nie auf solche Betüdelungen! Und dann noch Überraschungen... ein guter Grund dich auch weiterhin zu "stalken" bin ja fürchterlich neugierig! :-)
    LG und ein schönes Wochenende!
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      deine Wickeltasche für den Baldpapa ist doch aber auch so hübsch betüddelt mit Litze und Webband. Die Schleife war aus der Not geboren. Nahtzugabe vergessen und dann musste ich Stückeln. Sieht aus wie gewollt, oder?

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Dein Bericht sprüht ja regelrecht vor Energie. Sag mal, was nimmst du? *kicher*
    Und neugierig machst du uns auch. Ja wo kommen wir denn da hin?
    Also ich hätte hier noch einen Arbeitsplatz zum Optimieren und Möbel dürftest du auch rücken :D
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      erstmal Mario und dann zieht mein Bruder um. Hoffentlich darf ich da auch :D Evtl. zieht auch der Seebär in eine neue Wohnung. Aber so ein großes Haus wie bei dir. Hui :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Na toll, jetzt bin ich neugierig ;) Ein schönes Wochenende.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal denke ich: "oh nein... wieder viel zu lesen"... aber nach dem ersten Satz kann ich nicht mehr aufhören! Mann Mann!!! :-*
    Ich hätte auch gerne Marios Maschine.... hihi.... tolle Verarbeitung mit der Zwillingen... ich sitze sehr häufig verzweifelt vor meiner NähMa und spüre die Lust hochkommen, das Ding an die Wand zu schmeise... dann erinnere ich mich, dass sie mehr gekostet hat als ein Flugticket in die Heimat und beruhige mich wieder..... hahhaha..... vor kurzem habe ich so was gemacht, aber es war nur der Tan Generator für die Online Banking und kostete weniger als 20€... Naja...danach fühlte ich mich besser! ;-)
    Ich freu mich auf Dienstag und auf das, womit du uns schon seit Tagen mit der Warterei auf die Folter spannst.
    Liebste Grüße und schönen Rest Wochenende,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      schön, dass du trotzdem ließt :) Manchmal schreckt mich das ja auch ab, aber bei den anderen Posts gebe ich mir schon Mühe mehr Fotos Text zu haben. Aber einmal in der Woche muss das sein :D

      Die Maschine von meiner Mama bringt gar keine Naht zu stande, meine näht nur auf einer Seite. Kann ja nicht sein. Darum bin ich so froh, dass Mario mir seine Maschine anvertraut. Das ist aber auch zum Ausrasten, wenn die doofe Technik mal so gar nicht will!

      Liebe Grüße
      Rebecca, die sich so sehr freut dich auf der Party zu treffen :)

      Löschen
  6. Liebe Rebecca,

    oh wie fein ... du hast Recht, Weihnachten fällt auf einen Freitag. Oh, das wird eine wahre Wonne!!! Aber deine restliche Woche klingt ja so fantastisch ... Das Kleid, ach nein, alles ist sowas von wunderbar!!! Ich freue mich sooooooooooooooo.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...