Yoga- und Sitzkissen mit Verlosung {Probenähen}

Den ein oder anderen Vorgeschmack gab es ja in den letzten Tagen schon, aber drei Probenähergebnisse in einer Woche waren mir dann doch zu viel. So gibt es heute dann also die letzte Auflösung. Das Sitzkissen bzw. Yogakissen von Frau Scheiner. Als kleine Entschuldigung fürs Foltern darf ich sogar ein eBook verlosen - dazu dann unten mehr.

Ganz ehrlich: Mit Yoga habe ich bisher nicht so viel am Hut, wobei ich es durchaus spannend finde, aber einige Aspekte passen mir auch gar nicht. Warum sollte ich mir also ein Yogakissen nähen? Weil es so viel mehr ist. Es ist nämlich auch ein Kopf- und ein Sitzkissen. So passt es dann definitiv zu mir - und sicher zu so vielen anderen auch.


Die Anleitung enthält richtig viele Fotos mit allen Nähschritten sowohl für das Kissen in der Einfachen- als auch in der Patchversion sowie für das Inlay. Mit zwei Kissen habe ich es geschafft (je nachdem  wie man es dreht) alle Versionen mal zu testen. Klein und groß, gepatcht und einfach, mit Paspel oder ohne.


Als erstes habe ich mich an der kleinen Version versucht. Der tolle Stoff von der Creativa musste her und dazu ein bisschen rot und ganz viel dunkelblau mit Sternen. Denn so schön ich es auch finde, so sehr habe ich doch das Gefühl, dass es für jemand anderen gerade besser passt und so durfte es nicht zu feminin werden.


An der Seite gibt es einen praktischen Tragegriff. So lässt es sich super transportieren. Ich hatte auch schon überlegt ob es nicht praktisch auf langen Fahrten wäre. So könnte man sich viel bequemer anlehnen.


Die Unterseite ist ganz schlicht und ungepatcht, dafür aber wieder mit Paspel und an der Seite gibt es einen schönen großen Reißverschluss. So lässt sich die Kissenhülle super einfach befüllen.


Und damit auch alles perfekt passt ist das Inlay natürlich selbst genäht. Beim Gardinenkürzen bleibt ja etwas übrig und das war genau meine Wahl, dazu ein Reißverschluss, der sonst wohl nie zum Einsatz gekommen wäre. Praktisch lässt sich das Kissen so ganz nach Wunsch befüllen. In diesem Fall also mit dem Innenleben eines alten Kissens. So wird ein richtig bequemes Kissen für den Kopf daraus. Fester befüllt bestimmt auch ein tolles Sitzkissen für Kinder. Bei uns wurde es Probegesessen, aber als zu klein befunden.


In die Mitte des gepatchten Teils gehört eigentlich noch ein Knopf, aber hier hat alles so gut geklappt, da wäre es schade drum gewesen. Sonst wäre es aber ein bezogener Knopf mit so einen rot-weißen Stern geworden.


Nun gab es ja aber noch eine zweite Größe und mir spukte da so eine Idee im Kopf herum. Es ging also nicht anders und ich musste ein paar Cowboys beklauen - dachte ich. In letzter Sekunde bin ich um diese Straftat aber noch herum gekommen, denn in meiner "ich brauche ein zweites Leben"-Kiste gab es noch Jeans (wenn man aus alten Jeans Shorts macht, dann bleibt soviel Bein übrig) und auch alte Hemden vom Papa, denen man an der ein oder anderen Stelle das lange Leben ansah. So mussten zwei Hosenbeine und vier Hemdenärmel dran glauben.


Wenn man also einen Cowboy überfallen würde, dann würde es wohl auch so aussehen. Außen Jeans - sogar die Nähte durften bleiben - in verschiedenen Waschgraden, dazu verschiedene Karos in blau bis braun und ein alter Knopf (von einer Jacke vom Opa). Bisher also alles alt.


Die Stoffe waren etwas fludderiger und so war die Mitte nicht so perfekt. Beim Annähen des Knopfes ist as Loch aber gleich mit verschwunden und hier passt er richtig gut finde ich. Auch mit acht verschiedenen Stoffen kann ich so ein Kissen sehr gut vorstellen, das teste ich bestimmt auch noch.


Etwas knautschig sieht es aus, ist er aber eigentlich gar nicht. Für die Unterseite musste der Rest einer alten Kordgardine dran glauben. Bisher sind daraus schon fünf andere Kissenbezüge entstanden, aber hierfür war noch mehr als genug da. Nur der Reißverschluss ist neu. Da muss ich ja zugeben, dass ich zu faul war den irgendwo heraus zu trennen.


Das Inlay ist auch wieder aus einer Gardine. Für mich die ideale Lösung. Der Stoff ist eh da und dadurch, dass er so durchscheinend ist nicht so gut einsetzbar. Also auch vor der Tonne gerettet und sinnvoll verarbeitet. Damit das Kissen beim Sitzen schön fest ist und sich nicht zu sehr zusammen drückt wollte ich mal etwas testen. Zunächst dachte in an diese Styroporkugeln, doch dann kam mir eine Idee, die viel besser zum Cowboythema passte.


Mario war so lieb mir etwas von seinen Dinkelspelzen abzugeben, die er unter anderem für seine Körnerkissen braucht. Nicht zu schwer, riecht sehr angenehm und dazu noch mega bequem. Prall gefüllt wäre das Kissen nicht so bequem, so bildet sich eine tolle Kule in die man sich hinein ruckeln kann. Ganz nebenbei sitzt man auch noch automatisch gerade. Vielen lieben Dank, Mario.


Vielen lieben Dank, Anita, dass ich dein tolles Yogakissen probenähen durfte. Es hat mir riesig viel Spaß gemacht und es wird bestimmt nicht bei diesen beiden bleiben. Bald werden sie ein neues Zuhause bekommen und ich brauche unbedingt ein eigenes. Eine größere, flachere Version als Hundebett kann ich mir z.B. auch so gut vorstellen.


Wenn ihr nun auch unbedingt so ein Kissen braucht, dann habe ich gute Nachrichten, denn ich darf ein eBook verlosen, dass Anita mir netterweise zur Verfügung stellt. Dazu hinterlasst einfach einen Kommentar und erwähnt, dass ihr gerne gewinnen würdet. Dazu müsst ihr aber bitte unbedingt eine Emailadresse hinterlegt haben (also bitte kein noReply) oder ihr schreibt sie mit in den Kommentar. Bis Sonntag (30.11.14) um Mitternacht habt ihr Zeit, damit ich am Montag den Zufallsgenerator bemühen kann (wo ich doch nun Nummern vor den Kommentaren habe). Die Emailadresse der Gewinnerin werde ich dann an Anita weiter geben, damit das eBook ganz schnell in Postfach ist.

Noch mehr Inspirationen gibt es übrigens im Blog von Anita und wer nicht warten kann oder leider kein Glück hat, der kann es natürlich auch im Shop kaufen.


Verlinkt: Upcycling Dienstag, OutNow, Crealopee, Link your Stuff, Revival Linkparty, Kissenparty, CordCordCordHappy Jeans Link-Party, Sternenliebe, Alte Jeans - neues Leben, LadyDIY, Alles für den Mann, Für Söhne und Kerle, Made4Boys, Teenspoint und Yogakissenkollektion

Dieser Post ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäherin im Team von Frau Scheiner entstanden. Das eBook "Yoga- und Sitzkissen" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Trotzdem handelt es sich bei einem Probenähpost um Werbung.

27 liebe & nette Meinungen

  1. Super genial! Die Kissen sind klasse! Wobei ich gerade so ein ähnliches Kissen aus Jeans genäht habe, es ist nur noch nicht komplett gefüllt, daher kann ich es nicht zeigen... Der Schnitt ist allerdings etwas anders!
    Ich bin aber ganz entzückt von deinen Kissen, die sind klasse!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Cool! Besonderes das große Kissen finde ich toll! Muss ich mir merken und natürlich würde ich gerne gewinnen ;-)
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  3. Na endlich, da habe ich mich jetzt aber wirklich laaaange gedulden müssen - mit der Auflösung!
    Aber geraten habe ich doch ganz gut, oder? ;-)

    Beide Versionen sind richtig toll geworden und mir ist schon das eine oder andere Probenähexemplar über den Weg gelaufen.
    Sowas könnte ich mir für mich auch sehr gut vorstellen - auch für die Zimmer meiner Pubertiere - könnte geradeso ausreichend "cool" sein *g*

    Deshalb melde ich mich auch mal *meld* und teile dir hiermit unauffällig mit, dass ich nur zu gerne das ebook gewinnen würde.
    Es ist bald Weihnachten und ich muss sparen (zuviel Stoff gekauft *hmpf*), daher käme mir ein Gewinn hier sehr entgegen. *g*

    Ich finde die Farben und die Stoffwahl bei deinem kleinen Kissen einfach toll und beim großen Kissen den Upcyclinghintergrund phantastisch! :-)

    Eine rundum gelungene Probenähvorstellung, Kompliment! :-)

    Ganz liebe Grüße, liebe Rebecca und eine weiterhin kreative Woche

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Suuuper toll, die sind alle beide total klasse! Besonders die Jeans-Variante gefällt mir wahnsinnig gut! Das würd ich auch gerne nähen, da hüpf ich doch gerne mit ins Töpfchen :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr cool sind die geworden!! Bin von deinen Inlets total beeindruckt, die sehen so perfekt aus... Das kleinere Kissen würden meinem bald 4-jährigen auch gut gefallen, deshalb würde ich mich über das E-Book sehr freuen :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das ebook würd ich gern gewinnen. Mir geht es wie dir, mit Yoga kann ich nicht soviel anfangen, aber wir brauchen hier unbedingt ein paar Sitzkissen für uns selber und für das Familienzentrum, in dem ich mitarbeite. Da würd ich doch glatt ein paar viele davon nähen. Liebe Grüße, Katharina (trina.richter(ääät)googlemail.com)

    AntwortenLöschen
  7. Also, ich liebe Yoga. Es gibt da ja ganz viele "Stil"-Richtungen und eigentlich ist für jeden was dabei. Leider komme ich zu selten dazu.
    Aber ein Yogakissen wollte ich mir schon ganz, ganz lange mal nähen. Deshalb würde ich mich über das Ebook wirklich sehr freuen.
    Deine Modelle sind toll geworden.
    ♥liche Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!
    Klar möchte ich gewinnen! Was eine Frage ;-)
    Genau das richtige Schnittmuster für meine Weihnachtsgeschenkeliste!
    LG Julia
    lenzj at uni-mainz.de

    AntwortenLöschen
  9. Zwei schöne Kissen hast du da gezaubert. Vor allem das kleinere gefällt mir richtig gut. Und weil mir schon zwei, drei Leute einfallen, die sich unter dem Weihnachtsbaum über so ein Kissen freuen würden, würde ich natürlich auch gerne gewinnen.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  10. Jeansupcycling finde ich ja immer toll, doch dieses Kissen ist echt genial!
    Auch für das kleine Kissen hast Du tolle Stoffe verwendet!
    Wäre sicher beides etwas für unsere beiden Jugendzimmer und deshalb würde auch ich mich über das EBook freuen!
    Liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Also ich würde sehr gerne gewinnen! Deine Kissen finde ich sehr gelungen! Ich habe zwar auch mit Yoga nix am Hut, aber als Bodenkissen finde ich die klasse!
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  12. Hach, wie fein! Sehen sehr cool aus, Deine Kissen! Ich mache gern bei Deiner Verlosung mit! Dann muss der Besuch nicht immer auf dem Boden neben der Krabbeldecke hocken, sondern könnte sich genüsslich auf einem tollen Sitzkissen niederlassen :-))

    Toll, dass Du das Cordkissen bei meiner Cordsammlung verlinkt hast! Lieben Dank!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  13. Wow, deine Yogakissen sehen echt klasse aus! So ein schönes könnte ich auch gut gebrauchen. Der Boden ist mir doch viel zu kalt im Winter!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Die hast du beide toll gezaubert!
    Besonders gut gefällt mir die Jeansversion, so würde ich mir auch eines nähen, wenn ich gewinnen würde.
    Meine email hast du ja?
    Und für meine Lieblingskollegin, die bald Geburtstag hat und gern zum Yoga geht, wäre es das perfekte Geschenk!
    Auch die Idee, alte Gardinen für die Inletts zu verwenden find ich genial!
    Muss ich mir gleich mal merken.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  15. Deine Yogakissen sind super toll geworden. Auch ich könnte mir solche Kissen für meine Kinder vorstellen.....ich hüpf mal in den Lostopf, ja? ;-)

    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  16. Ich hatte auch schon andernorts Probenähergebnisse gesehen und ich muss sagen, deine erweitern wieder einmal die Gedankenwelt wofür man eigentlich so ein Kissen braucht. Hundebett finde ich ja auch schon mal wirklich genial. Obwohl ich denke dass mein Kater das Kissen auch adoptieren würde. Kuhlen und kuschelig fände der toll.
    So versuche ich einfach mal mein Glück in deinem Lostopf!
    LG Micha
    P.S. Stoffmarkt war klasse... Bilder folgen. :-) Und Frau Fietsi ist ebenfalls gut angekommen.

    AntwortenLöschen
  17. Die Kissen sind beide sehr schön geworden. Ich liebe Kissen zu nähen und ein Yogakissen war bis jetzt noch nicht dabei. Aber als ich das mit Jeans gesehen habe war ich ganz hin und weg....Danke für die tolle Inspiration, da springe ich doch gerne in den Lostopf, hüpf!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Ja, ich will :-) hihi... ich würde gerne gewinnen. Das kleine Kissen ist ein Traum. Ich denke, wenn sie nur als Deko dienen sollten, dann wäre ein Knopf sehr schön, aber zum benutzen würde mich das stören!
    Liebste Grüße und viel Spaß beim herumprobieren der Kissen,
    Betty

    AntwortenLöschen
  19. Beide Kissen sind superschön geworden. Mir gefällt das Cowboykissen einen ticken besser, weil es halt eben so schön alt aussieht :) Nur den Knopf fände ich beim Yoga unpraktisch. Da müsste dann etwas anderes das Loch kaschieren. Ich hüpf mal in den Lostopf und hoffe auf mein Glück - vielleicht klappt es dann auch etwas regelmäßiger mit dem Yoga *zwinker*
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  20. Wunderbare Kissen. Nicht für mich - weil Yoga nicht meine Welt ist, aber das wäre so ein tolles Weihnachtsgeschenk, also hüpf ich auch in den Lostopf.
    LG

    Edith
    (heinzelmaennchen64[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  21. Deine Yogakissen-Varianten sind toll :-) Und auch ohne Yoga kann man die Klasse brauchen :–) daher hüpfe auch ich gerne in den Lostopf, vielleicht wird es dann ja auch irgendwann mal was mit Yoga bei mir :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Rebecca,
    gewinnen möchte ich nicht, denn ich habe ja selber Probe genäht. Deine beiden Kissen sind sehr schön geworden. besonders das aus Jeans gefällt mir sehr gut.

    Liebe grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  23. Beide Kissen sind auf ihre Art super schön geworden.
    Das CowboyThema hast du toll umgesetzt. Und so viele Materialen wiederverwertet... :-)
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,
    die sind beide total klasse geworden! Und danke fürs Zeigen bei "Für Söhne und Kerle" :)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  25. Oh, und natürlich würde ich supergern ein ebook gewinnen :-)
    Susanne@dfenner.de

    AntwortenLöschen
  26. wow, was für eine gelungene Arbeit. Trifft genau meinen Geschmack und das was ich suche. Wo finde ich den Link für das Schnittmuster? Besten Dank :-) Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona,

      Im letzten Absatz ist der Link gleich zwei mal. Entweder schaust du dir die Inspirationen an oder gehst direkt zum Shop.

      Gruß
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...