Wochenrückblick #12

Schon wieder ist eine Woche um - die letzte Woche vor der Weihnachtswoche. So viel ist erledigt und trotzdem fehlt mir persönlich noch ein großes Projekt, das ich wohl dieses Wochenende angehen werde. Das Wetter hier ist eh zum verkriechen (Dauerregen bei 10 °C), da kann man das ohne schlechtes Gewissen machen. Diese Woche gibt es sogar mal wieder Fotos, denn da kamen doch wirklich Beschwerden, was denn da los gewesen wäre.

1) Gleich am Freitag nach dem letzten Rückblick ging es richtig gut weiter. Nachdem ich mit dem Seebären nun endlich alle StarWars Filme gesehen hatte konnten wir die erste Parodie angehen. Die kannte ich zwar aber mit ein bisschen mehr wissen war es gleich viel lustiger und ich war schon ein bisschen stolz, dass ich so viele Szenen wieder erkannt habe.

2) Am Samstag ging es nach einer Runde Übersetzen für den nächsten Schritt vom Seebären zum Funkbären zum GOP. Die Meinungen waren durchwachsen aber größtenteils hat es mir sehr sehr gut gefallen. Schön ist aber aber nicht nur wegen der Show sondern weil alle mal wieder zusammen kommen. In der Oberstufe hat man sich noch jeden Tag gesehen und nun wohnen einige sehr weit weg, manche studieren, andere arbeiten, die ersten sind verheiratet. Es ist halt doch schön, sich zumindest einmal im Jahr zu sehen, denn an den Geburtstagen haben leider nicht immer alle Zeit, hier schaffen wir es noch.

3) Mein Wochenhighlight war definitiv der Sonntag, denn Carmen hatte zum Bloggergeburtstag geladen (davon hatte ich ja Dienstag schon berichtet) und Betty war auch da. Nun kenne ich auch den weltbesten Mann (den fabulatorigen Guido) und den Mann von Betty. Es war so schön und wir konnten uns gar nicht trennen. Von Betty habe ich sogar schon ein kleines Weihnachtsgeschenk bekommen. So niedlich! Vielen lieben Dank nochmal.


4) Der Rückweg war dann später als gedacht. War ja klar, dass wir es nicht schaffen frühzeitig zu fahren. Das Navi hatte einen schlechten Tag und so habe ich es wirklich gleich drei mal geschafft die falsche Auf- bzw. Abfahrt zu nehmen. Wenn das Navi sacht jetzt Richtung xyz und das auf dem Schild steht und man plötzlich nicht die Autobahn wechselt, sondern im Industriegebiet steht, dann kann einen das doch... egal. Denn als ich endlich auf der A2 war, auf der ich mich auskenne, habe ich Sternschnuppen gesehen. Gleich fünf Stück. Ich weiß gar nicht ob ich vorher schon mal welche gesehen habe. So schön. Die Entspannung und das Glück haben dann gehalten bis Zuhause die Straße so sch**** zugeparkt war, dass ich nicht durchkommen konnte, drehen durfte, woanders geparkt habe und zu Fuß nach Hause gelaufen bin. Aber ich hab Sternschnuppen gesehen!

5) Wann ich das letzte mal Computergespielt habe kann ich gar nicht mehr sagen. Einfach mal für ein paar Stunden in das Verhalten aus der Schulzeit zurück fallen wo wir uns fast täglich getroffen haben. Letzte Woche wollte mein SIMS nicht mehr starten. Macht aber nichts, denn mein Age of Empires läuft noch. Oh, wie wir das geliebt haben. Sofort war ich wieder drin und habe mich in der zweiten Schlacht gleich mal an den nächsten Schwierigkeitsgrad getraut. Total dämlich vielleicht, aber es hat einfach Spaß gemacht. Hörspiel hören und mit seinem Verbündeten ein Gebiet erobern.


6) Vor lauter Quatsch machen habe ich aber viele wichtige Sachen nicht vergessen. Denn meine Weihnachtskarten sind fertig. Nächstes Jahr fange ich damit im Sommer an. Waren ja auch nur 17 Stück und meine Hand tat danach auch so gar nicht weh. Da merkt man mal wieder, wie wenig man doch mit der Hand schreibt und wie viel man tippt. Früher (zur Schulzeit wo ja nur von Hand geschrieben wurde) hätte mir das nicht so viel gemacht glaube ich.


7) Wo ich dann gerade noch dabei war mit dem Weihnachtsfreude verbreiten, da habe ich dann auch endlich mal eingepackt. Das wollte ich ja schon vor fast zwei Wochen an Nikolaus gemacht haben, aber ich hatte einfach keine Lust alles zu fotografieren und verschenken ohne Fotos bei selbstgemachten Sachen? Geht nicht, denn die mag ich ja auch noch hier zeigen. Also hat es alles ein bisschen gedauert in diesem Jahr. Die Boxen sind wirklich praktisch bei unförmigen Geschenken und damit auch klar ist, dass alles selbst gemacht ist hängen dann auch Karten mit dran wo es klipp und klar drauf steht. Den ganzen Tag könnte ich an dem Turmbau vorbei laufen und mich freuen wie hübsch das alles aussieht.


Diese freudige Woche muss nun noch zu den H54F (auch wenn es ein paar mehr geworden sind) und zum Freutag.

7 liebe & nette Meinungen

  1. Ohh ja ... so Tage mit Computerspielen sind auch nicht schlecht. Hab ich auch lange nicht mehr gemacht. Vielleicht ist ja in den Ferien mal Zeit dafür. Und fleissig warst du... schon alle Geschenke verpackt und Karten geschrieben! WOW. Das muss ich noch machen. Nachher geh ich erstmal nen Baum besorgen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rebecca,
    da warst du fleißig, alles schon fertig. Ich bin auch fast fertig. Bis Sonntag muß alles stehen, auch der Baum geschmückt. Denn dan kommen meine Töchter und die schöne Zeit fängt an. Euer Treffen war bestimmt sehr schön. ich wünsche dir einen schönen 4. Advent.

    Liebe Grüße
    Marita.

    AntwortenLöschen
  3. Bald ist Weihnachten :) Bis auf die Karten habe ich auch schon alles. Gleich kommt noch eine Freundin vorbei, die muss noch ein paar Geschenke nähen. Das wird ein anstrengendes Wochenende ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca,

    dass klingt nach so einer feinen Woche! Gleich mehrere liebe Menschen treffen ist doch wirklich sowas von fein ;0). Außerdem sehen deine Weihnachtskarten ganz fein aus ... ich komme erst wieder zum Verschicken zwischen den Tagen wahrscheinlich ... alle Jahre wieder ;0)

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      vor den Festtagen ist aber auch immer plötzlich noch so viel los und da trudeln so viele Karten ein und man kommt gar nicht richtig dazu sie zu würdigen, weil noch so viel auf der Liste steht. Und dann "zwischen den Jahren" ist es ruhiger und man freut sich genau so, wenn liebe Menschen an einen Denken und schreiben. Dein System schaue ich mir glaube ich mal ab :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Hi Liebes,
    vielen Dank für die liebe Post! Ist heute angekommen ;-) Es hat mich auch sehr gefreut, dass wir uns bei Carmen treffen. Leider war mein Markus nicht so ganz gut drauf, sonst hätten wir ein wenig länger bleiben können.
    Ich hoffe auf ein besser organisiertest Jahr meinerseits, in dem ich alles rechtzeitig vorbereitet und nicht auf dem letzten Drucker noch Geschenke für Schatzi kaufe :-@
    Liebste Grüße und noch entspannte Tage,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      den Tag hatte wohl nicht nur dein Mann nicht die beste Laune. Beim Seebär war es auch am Schwanken. Wir sehen uns bestimmt nochmal und dann mit besser gelaunter Begleitung oder ohne. So weit wohnen wir ja zum Glück auch nicht auseinander :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...