High five for Friday

Erstmal muss ich mich ganz herzlich für eure vielen lieben Kommentare bedanken - ich freue mich immer riesig. Es ist wieder Zeit für meinen Wochenrückblick, aber der fällt ein ganz klein wenig anders aus als sonst, denn ich bin noch nicht dazu gekommen Fotos zu machen. Außerdem stecke ich mitten im Frühjahrsputz und wenn ihr wüsstet wie es zwischendrin so aussah, dann wüstet ihr wie froh ist bin, dass ich überhaupt noch zum Schreiben komme. Darum heute mit neuem Bildchen aber ohne Fotos. Die werde ich dann alle in der nächste Woche nachreichen.

Gut gewickelt ist halb geknöpft...

... oder irgendwie so. Bevor es zur Creativa ging musste ich ganz dringend noch schnell selbst kreativ werden - wenn man das denn so nennen mag. Bei Anita von Grinsestern hatte ich tags davor ein tolles Wickelarmband entdeckt - danke Pinterest - und so war klar, was unbedingt noch her musste. Ich hab ja auch schon lange keine Armbänder mehr genäht, oder?

H54F & Creativa

Das war eine Woche. Ich kann kaum die Augen offen halten, aber ein bisschen muss ich doch berichten bevor ich bis Donnerstag abtauche (es wird langsam ernst). Ich habe mich in dieser Woche über so viel freuen können, dass es mehr als fünf Freugründe werden, aber vor zwei Wochen ist da ja was ausgefallen (oder waren es schon drei? - ich weiß es nicht mehr), darum bin ich da mal großzügig.

Dem Suchmaschinenwahnsinn auf der Spur #2

Schon wieder ist ein Monat vorbei und mein Zettelchen ist mehr als voll. Bevor ich ein neues anfangen kann möchte ich natürlich die verschiedenen Suchanfragen, die zu mir führen (mal mehr mal weniger verständlich) vorstellen. Hoffentlich habt ihr dabei genau so viel Spaß wie ich. Wie immer der Suchbegriff kursiv und mein Kommentar dahinter. Es wird länger, besorgt euch Proviant.

Verlosung zum 5. Bloggeburtstag

Der Deckel liegt auf dem Lostopf. Bitte kommentiert nicht mehr. Danke.

Heute vor genau fünf Jahren habe ich einfach mal so ins blaue hinein einen Blog angemeldet und meinen ersten Post geschrieben. Es ging um einen Ausflug ins neue Bahnhofsviertel nach Bielefeld. Ich habe wie auch heute ein bisschen erzählt und ein paar Fotos gezeigt. Soweit ist also alles beim Alten geblieben, aber so vieles ist anders. Es geht im Moment eher um Handarbeiten als um Fotografieren. Und viel wichtiger. Ich werde gelesen. Am Anfang gab es keine Kommentare und in guten Monaten waren es mal 200 Leser. Mit euch macht es so viel mehr Spaß und so lange wie im Moment habe ich mich noch nie um meinen Blog gekümmert. Es gab Phasen in den war es viel und altes wurde nachgetragen und dann ist wieder alles eingeschlafen. Und weil ich mich jeden Tag so sehr über eure Besuche und natürlich auch über eure Kommentare freue möchte ich eine Kleinigkeit verlosen, gezeigt hatte ich es sogar schon. Wer hat es von euch da schon erraten?

Ein Schlüsselband für meine ZickyZackyBag

Nachdem ist am Montag ja schon meine ZickyZackyBag gezeigt habe war ja klar, dass da noch was nachkommen muss. Da mir gerade nicht nach einer Tatü-Ta war gab es eben ein schickes Schlüsselband. Ist ja auch mal nett und ohne Rums ist einfach nicht drin.

In ♥ with Shelly

Das ich am Samstag beim Nähkurs war dürfte ja kein Geheimnis mehr sein. Wobei die liebe Claudia ja immer sagt, dass es "betreutes Nähen" ist. Recht hat sie. Gemacht wird was gefällt und Claudia erklärt und hilft. Im Oktober scheiterte es an der Mischung aus Stoff, Nähmaschine, Garn und Wetter. Ich weiß es nicht. Seit dem sind über fünf Monate vergangen, in denen Shelly in er UFO-Kiste lag (alle meine UFOs stammen aus dieser einen Oktoberwoche - was sagt uns das nur?). Am Samstag hat sich das endlich geändert.

Kreative StoffverWertung

Katharine von Blog AppelKatha hatte zur kreativen Stoffverwertung aufgerufen. Sie hatte 3,5 m von sehr interessantem schwarz-violetten Kuhfellmusterstoff bekommen und weil sie gar nicht wusste, was sie damit machen sollte, hat sie Fat Quarter an Blogger verschickt, die mit dem Stoff etwas anfangen wollten. Ihre KSW legte wert darauf, dass der Stoff aufgebraucht wird und danach einen Wert hat und nicht verWertet wird. Aus einer Laune heraus habe ich mich beworben und als er dann da war, fehlten mir plötzlich die Ideen. Und nun kann ich wenigstens sagen, dass ich den Stoff bis auf den letzten Fitzel aufgebraucht habe, nichts (außer der Webkante) weggeworfen habe und er einen nutzen hat. Ob ich wirklich kreativ war steht wohl auf einem anderen Blatt.

ZickyZackyBag {Probenähen}

Vor zwei Wochen hat Astrid von Mipamias drei verheerende Fragen gestellt: Du nähst gerne Taschen? Du hast einen Blog? Du machst gerne schöne Fotos? Ja, ja, ja. Zumindest versuche ich das Letztere immer. Und so habe ich mich nicht bei ihr beworben, denn ich habe ja gar keine Zeit. Astrid hat mir trotzdem ganz unverbindlich das Schnittmuster geschickt und meinte, dass es total okay wäre, wenn ich es nicht schaffen würde. Na danke. Nun war das Schnittmuster da und die Tasche ist super und ich wusste sofort welche Stoffe es werden sollten und so habe ich einfach angefangen und erstmal zugeschnitten. Mal sehen, wie weit ich so komme. Klar, dass ich dann nicht mehr zurück konnte, oder?

Endlich mal wieder fünf schöne Momente der letzten Woche

In der letzten Woche bin ich einfach nicht dazu gekommen meine H54F zu posten und dann war in der Woche auch noch der Wurm drin. Die letzte war dann schon viel netter zu mir - oder ich war eher bereit das schöne zu sehen. Mein erstes Highlight stammt darum irgendwie schon aus der letzten Woche, denn für Astrid von Mipamias durfte ich probenähen. Morgen darf gezeigt werden und darauf freue ich mich schon die ganze Woche.

Handytäschchen im Farbrausch

Für drei liebe Menschen wollte ich eine nette Kleinigkeit zaubern und so habe ich Wolle bestellt und habe Handytäschchen geknookt - bei meinem hat mir das ja auch schon so viel Spaß gemacht. Nun sollte es aber passend zum Frühling etwas bunter und fröhlicher werden. So ein Bändchen wie ich es hatte, habe ich nicht in passender Farbe gefunden, aber die neue Lösung gefällt mir nun fast noch besser und vielleicht ziehe ich in mein Täschchen noch ein neues ein.

Ertragt ihr noch einen Frühlingsloop?

Im Moment mangelt es mir nicht nur an der Zeit zum Bloggen und Kommentieren sondern auch an der Zeit etwas neues zu nähen. Ein wunderbares Teil ist zwar fertig, darf aber noch nicht gezeigt werden - kommt aber bald - und so gibt es noch einen Loop dessen Entstehung ich bei Instagram dokumentiert habe und wo ich festgestellt habe, dass mir das total viel Spaß macht. Seit dem mache ich das wirklich gerne. Beim Nähen, Knooken etc. ein paar Fotos zu zeigen (links in der Sidebar findet sich der Blick hinter die Kulissen übrigens auch). Warum ich das erzähle klärt sich dann unten auf, aber erst zum Loop.

Eine zweite Decke musste her...

Denn in der neuen Wohnung vom Bruder ist es doch anders als Zuhause und so hat er in der ersten Nacht sehr gefroren und die erste Decke meines Lebens, die im Wohnzimmer lag musste umziehen und noch immer war es kalt. Das ging ja wohl mal gar nicht. Klar hätte eine schöne Fleecedecke gereicht, aber auch die andere Lieblingsbettwäsche musste nun dran glauben. Schon ein Flicken drauf und dann doch so dünn, dass sie über ein langes Stück aufgerissen ist. Die Oma hatte sie vor etwa 20 Jahren aus zwei Ikeabezügen genäht, denn damals waren die breiten Decken noch nicht so verbreitet. Nun brauchte der Bezug der Decke eine zweite Chance (dem Kissenbezug geht es noch sehr gut). Was liegt da näher als eine Decke draus zu machen?

Mein Nikolausloop

Was für ein Tag. Irgendwie stehe ich neben mir, denn ich lag doch glatt um halb zehn im Bett als mir eingefallen ist, dass ja Mittwoch ist und mein Loop unbedingt noch gerumst werden möchte, denn es ist einfach das perfekte Datum. Also raus aus den Federn, Fotos bearbeiten, Post schreiben und danach stecke ich die Nase in die Bücher - das eine Linkparty mal zum Lernen anstiftet hätte ich echt nicht gedacht - danke Muddi.

Eine Überraschungstasche

Es gibt Dinge, die verstehe ich einfach nicht und das ist definitiv meiner Familie geschuldet. Als mein Bruder zur musikalischen Früherziehung an die Musikschlule gekommen ist (und ich kurz danach zum Blockflötenunterricht dort geweschselt habe) gab es zur Begrüßung einen Stoffbeutel. Wozu soll der gut sein? Es ist doch selbstverständlich, dass wir Material, Noten und Instrument in einer Tasche transportieren. Aber offenbar ist das nicht überall so, denn seit gut einem Jahr kommt mein Nachhilfemädchen ohne Tasche zu mir. Ordner, Etui und seit neustem das Smartphone werden auf dem Arm getragen. Wenn sie rein kommt, nehme ich ihr alles ab, weil sie es ja nicht einfach ablegen oder an die Treppe hängen kann um ihre Jacke auszuziehen. Geht es nur bei uns anders zu oder sind wir da seltsam? Wie auch immer - für ihre Stempel hat sie sich nun einen Stoffbeutel gewünscht und weil sie Geburtstag hat habe ich ein bisschen was drauf gelegt.

Mein Blog hat einen Baum gepflanzt

Pünktlich zum nahenden Frühling pflanz mein Blog nun einen Baum. Auch wenn mein Blog keine Abgase erzeugt oder Müll produziert, so braucht er doch einen Server und der braucht Strom. So habe ich mich nun sehr gefreut, als ich über die Möglichkeit gestolpert bin einen Baum pflanzen zu lassen, der sich positiv auf die Blog-Ökobilanz auswirken dürfte. Entschieden habe ich mich für eine Buche. Mit diesem Post kann ich also nun sagen:

Mein Blog hat eine Buche gepflanzt.

Wollt ihr auch dabei sein? Alle Informationen gibt es bei "a blog a tree". Es geht genau so einfach wie bei der Weihnachtsaktion mit der Christbaumkugeln.

Wochenhighlights im Rückblick

Auch am Ende dieser Woche soll es einen kleinen Rückblick geben. Im Moment läuft die Zeit irgendwie nicht, sie rennt auch nicht, sie zischt an mir vorbei. Wo sind nur die Stunden hin? Hilft ja alles nichts, darum nun schnell ein paar Fotos und dann geht es auch schon wieder weiter. Zunächst möchte ich mich für all eure lieben Kommentare und Mails in der letzten Woche bedanken. Es ist wirklich unglaublich und ich freue mich über jeden einzelnen. Danke! Stellvertretend dafür steht meine MiniSchnabi, die gestern auf ihren ersten Ausflug durfte.