Dem Suchmaschinenwahnsinn auf der Spur #5

Der letzte Post mit Suchanfragen durch die man mehr oder weniger gewollt zu mir gelangen kann ist Ende Mai erschienen. So lange kam mir das gar nicht vor. Ich hatte eine wenig lange Liste und dann habe ich mal alles aussortiert, was irgendwie doch noch alltäglich ist. Darum wird der Post dieses mal nicht so lang, dafür aber hoffentlich etwas lustiger.

H54F XXL

In dieser Woche war es mir wirklich nicht möglich mich nur auf 5 Momente zu beschränken, weil einfach so viel passiert ist. Darum ist es hoffentlich in Ordnung, wenn es ein bisschen mehr geworden ist. Und wo letzte Woche ja nun doch Stofffotos gewünscht wurden muss ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass da welche folgen werden und ich jede Verantwortung für folgende Kaufräusche von mir weisen muss!

Mirabelle kann auch anders

Nein, ich werde dafür nicht bezahlt, ich bin wirklich so begeistert von dem Schnitt. Und noch bevor ich die Handytasche für die Verlosung genäht habe (die läuft übrigens noch bis Sonntag), habe ich es ausgenutzt, dass das Schnittmuster auf Maß erstellt wird und einen gemütlichen Schlafsack für meinen neuen Begleiter genäht - zum Geburtstag gab es einen eBookreader, der für unterwegs und für den Urlaub total klasse ist (aber ein "echtes" Buch ist und bleibt was anderes).


Abendstimmung in Plön

Letzte Woche an dieser Stelle gab es ja quasi den Überganspost. Die Gartenreisenreihe ist für dieses Jahr beendet und mit dem Sommerurlaub geht es nun weiter. Über 1200 Fotos habe ich für euch gesichtet und optimiert - sagen wir es einfach mal so, ja? Ganz viele MakroMontage sind dabei heraus gekommen und den Rest habe ich nach Ort sortiert und so mag ich euch nun Mittwochs nach und nach ein Stück Urlaub dalassen. Ich bin ja mal gespannt wie lange sich das so ziehen wird. Um dem ganzen einen Rahmen zu geben fangen wir heute mit der Abendstimmung über dem kleinen Plönersee an. Wir hatten ja zwei Ferienwohnungen. Tagsüber waren wir in Plön bei den Eltern und abends ging es nach Ascheberg. Schon beim Einsteigen ins Auto sah es am Himmel so toll aus und so musste ich meinen Bruder nötigen auf dem Parkplatz direkt am See zu halten. Stative sind völlig überbewertet und das Auto war dank der Motorradklamotten eh schon voll, darum gibt es ganz mutige Freihandaufnahmen.

Lieblingsstoff für Lieblingsbeutel

Im Juli habe ich es leider nicht geschafft noch einen Beutel zu nähen oder aufzumöbeln. Einen Plan hatte ich und der Beutel war auch schon gebügelt und dann kam doch alles anders und die Koffer wurden gepackt und dabei ist es untergegangen. Im August bin ich nun aber wieder dabei und habe nicht nur einen Lieblingsstoff sondern auch einen Lieblingsschnitt im Gepäck.

MakroMontag mit Hauswurz

Eines fehlt mir ja für unseren Garten noch, was ich bei jeder Gartenreise immer wieder bewundere: Hauswurz. Mauern zum Bepflanzen wären bei uns genug da und auch sonst fehlt es nicht an Ideen, aber irgendwie hat es noch nicht geklappt. Direkt neben der Tür zur Ferienwohnung in Plön gab es eine Mauer auf der ganz viele Hauswurznester waren und auch ein Tisch war komplett bepflanzt. Wie hätte ich da keine Fotos machen können?

Immer noch im Knopffieber

Als es vor ein paar Wochen so schrecklich heiß war, da konnte ich trotz allem die Hände nicht still halten. Zum Nähen war es viel zu warm, das Häkeln wollte einfach nicht klappen und so war ich froh, dass meine Knopfbestellung angekommen ist - 3000 Stück! Große Knöpfe hatte ich ja, aber kleine eben nicht und was man damit alles machen kann. Ich habe immer noch sooooo viele Ideen. Unter anderem Armbänder.

H54F

Schon wieder eine Woche vorbei. Hilfe, wie die Zeit rennt. Den größten Teil der Woche habe ich am Schreibtisch gesessen und so musste ich doch ein bisschen überlegen, was denn meine fünf Highlights der Woche sind. Aber wenn man sich drauf besinnt - das merke ich jede Woche wieder - dann kommt doch einiges Zusammen.

Eine Greta für den Urlaub

Bevor es Ende Juli in den Norden ging musste da ganz dringend noch ein großes Problem gelöst werden, denn ich hatte wirklich keine Tasche. Ja, ich habe Taschen, aber die sind alle nicht richtig gewesen. Denn es musste eine sein, die ich mir umhängen kann und in die neben dem täglichen Kram, den frau so dabei hat, auch noch die Kamera passt. Denn eine extra Kameratasche wollte ich nicht mitnehmen und auf mein Täschchen mit dem täglichen Bedarf auch nicht, denn dann hätte ich meine MiniSchnabi nehmen können. Ich musste also wirklich noch eine neue Tasche nähen.

Graf Garten

Eigentlich war die Gartenreise für dieses Jahr ja beendet und sie war auch nur so lang, weil ich letztes Jahr einfach keine Fotos gezeigt habe und das Auswählen und Bearbeiten immer aufgeschoben habe. Uneigentlich haben meine Mama und ich im Urlaub auch noch einen Garten besucht, der nur ein paar Kilometer von unserer Ferienwohnung in Ascheberg entfernt war. Und somit (wohl wirklich zum letzten Mal für dieses Jahr) dürft ihr mich auf einen Spaziergang durch einen Privatgarten begleiten. Der Garten gehört Venna Graf und ist eine riesige Oase. Noch bis zum 28 August kann der Garten jeden Donnerstag besucht werden - schaut zur Sicherheit mal auf der Homepage vorbei. Nun aber raus aus dem Auto und auf in dieses Gartenparadies.


Endlich mal wieder ein Schlüsselband

Da waren die Koffer schon fast fertig gepackt und was ist? Kein Schlüsselband! Wie auch immer ich das geschafft habe, aber das maritime Schlüsselband zur ZickyZackyBag kann ich einfach nicht finden. Wenn ich nur wüsste, wo ich das gelassen habe. (Es hatte sich zwischen zwei Boxen in der Schublade versteckt und ist heute wieder aufgetaucht) So musste ich leider ein neues nähen und habe gleich mal etwas ausprobiert.

MakroMontag mit Schnecke

Wie lange war ich denn nun beim MakroMontag nicht mehr dabei? Februar?! Ernsthaft?! Na gut. Dann ist ja mal gut, dass das Klappdisplay von meiner neuen mich mehrfach verführt hat und ich noch ein paar Aufnahmen in Petto habe. Den Anfang macht heute eine Weinbergschnecke, die mir am ersten Abend im Urlaub auf der Terrasse über den Weg gekrochen ist.

HTML #19: Schriftart und Größe von Überschriften ändern

Schon vor über einem Monat hat mich Susanne von Mami-Made gefragt wie man denn nun die Größe und die Schriftart der Überschriften vom Post und auch in der Sidebar ändern kann. Eigentlich ist das total einfach, aber man muss eben erstmal heraus finden wo genau das geht und genau das mag ich ganz kurz und schmerzlos zeigen.

Ein Leseknochen für die Elfe

Bevor es (wenn alles klappt) ab Montag mit den Urlaubsfotos weiter geht will gezeigt werden, was vor dem Urlaub noch entstanden ist, denn natürlich konnte ich nicht mit leeren Händen zu Gesine fahren. Lange habe ich überlegt womit ich wohl eine Freude machen kann und dann klopfe da ein Gedanke an. "Im Elfenhaushalt gibt es noch keinen Leseknochen." Na wenn das so ist, Leseknochen kann ich doch und auch die perfekte Stoffkombination viel mir ganz von alleine in die Hände.

H54F mal wieder am Freutag

Juhu. Ich bin pünktlich dran und nicht wieder auf den letzten Drücker. Diese Woche musste ich echt überlegen, was denn überhaupt alles schönes passiert ist, weil ich sehr viel am Schreibtisch gesessen habe aber irgendwie, wenn man sich mal hinsetzt und überlegt, dann fallen einem nach und nach immer mehr schöne Momente ein...

Maritimer Miniorganizer

Schon wieder Donnerstag und damit höchste Zeit euch den letzten Teil meiner "Loveboat-Kollektion" zu zeigen. Das Wolldascherl und auch die Mirabell gab es ja schon ausführlich, da fehlt nur noch mein dritter Miniorganizer. Zum vierten, fünften (...) bin ich noch nicht gekommen, aber Ideen sind genug da. Ich liebe diesen Schnitt einfach.

1 Jahr Kreativblog

Der Deckel liegt auf dem Lostopf. Bitte kommentiert nicht mehr. Danke.

Schon wieder eine Verlosung? Ja! Denn heute ist es genau 1 Jahr her, dass ich meinen ersten Kommentar zu einer meiner genähten Kreationen bekommen habe und ab diesem Zeitpunkt hat das Bloggen erst so richtig Spaß gemacht und ich durfte super liebe Menschen kennen lernen und einige habe ich auch schon persönlich getroffen. Seit dem Tag habe ich immer mehr das Gefühl, dass ich nicht nur einen Blog habe sondern mich traue zu sagen "Ja, ich bin Bloggerin". Und aus diesem Grund möchte ich mich bedanken und etwas zurück geben. Lange habe ich überlegt und habe beschlossen es soll ein bisschen was genähtes und ein bisschen was gekauftes sein. Hoffentlich habe ich euren Geschmack getroffen.

Garten Dunkelberg

Vor zwei Monaten haben wir unsere Reise im Garten Dunkelberg begonnen und genau hier endet sie auch vorerst. Ohne euch hat unser Bus in Spenge gehalten und passend zum Blogverbot, was ich wirklich schade gefunden habe, hat es dort angefangen zu regnen. Demnach sind die Fotos wirklich nicht so toll geworden, wenn ihr sie trotzdem sehen wollt, dann müsstet ihr einen Termin mit mir machen. Ohne Spaß: Wer hier in der Nähe ist und Lust auf ein Treffen hat, der darf sich gerne melden. Bisher habe ich jedes Treffen mit lieben Menschen aus der Blogwelt sehr genossen und es dürfen gerne noch mehr werden! Nun aber bei bedecktem Himmel raus aus dem Bus und rein in den Garten Dunkelberg in Ascheloh zwischen Halle (da, wo das große Tennisturnier stattindet) und Wether.


Mirabelle no. 2

Der Schnitt hat es mir ja echt total angetan. Insgesamt habe ich nun schon drei Stück genäht (die fehlende dazwischen zeige ich auch bald) und hoffentlich kommen da noch mehr. Für diese hier habe ich einen ganz besonderen Stoff angeschnitten, denn den habe ich von Nicole bekommen und für mich ist es der perfekte Bloggerstoff. Sterne, die man nicht immer sehen kann, die aber doch da sind und dann das Händereichen. Und somit war er für diese Handytasche genau richtig.

Groß und klein - ein tolles Team

Zur Abwechslung gibt es mal wieder etwas frisch genähtes, denn die Handytasche vom Donnerstag ist schon vor einigen Wochen entstanden. Nadelkissen kann man ja nie genug haben und so sind hier am Wochenende zwei besondere Exemplare entstanden.

Erster Freutag nach der Pause

In den letzten zwei Wochen war es hier um einiges ruhiger, dass liegt daran, dass ich im Urlaub war. Nun hat sich aber ganz viel angesammelt, was gezeigt werden will - unter anderem wollen über 6 GB an Fotos gesichtet werden - so dass es hier wieder ein bisschen mehr geben wird. Den Anfang machte mein maritimer RUMS und nun soll es wie an jedem Wochenende mit meinen H54F weiter gehen.

Maritime Mirabelle

Maritim kann ich ja seit ich denken kann jedes Jahr aufs neue und was liegt da näher als eine maritime Handytasche. Es sollte aber mal etwas anderes sein und da kam mir Mirabelle gerade recht. Und nachdem es nun etwas ruhiger war soll es hier ganz langsam aber sicher wieder los gehen, wenn auch nicht so intensiv wie im Frühjahr, jeden Tag ein Post ist im Moment einfach nicht drin, aber ohne geht es auch nicht.

"Wilde Triebe" und Künstlergarten Trieb

Alle noch an Bord? Na dann darf ich euch heute etwas ganz besonderes ankündigen. Zunächst gibt es einen super leckeren Imbiss. Habt ihr Lust auf einen Wildkräutersalat mit warmen Kürbiskernen und frischem Brot und danach eine hausgemachte Spargelsuppe? Na dann raus aus dem Bus und ran an den Tisch im Cafe "Wilde Triebe". Unseren kurzen Verdauungsspaziergang machen wir dann im Künstlergarten Trieb gleich nebenan. Nehmt die Jacken mit, denn es ist kühl geworden.