Wespenspinne am Montag

Es ist schon wieder ganz schön lange her, dass ich beim MakroMontag dabei war, dabei bewundere ich die Fotos dort jede Woche. Irgendwie war die Lust nach Motiven zu suchen nicht so richtig da und so freue ich mich, dass ich da über Fotos gestolpert bin, die ich schon seit Monaten zeigen wollte. Ende August haben die Landfrauen aus Rheda-Wiedenbrück ihre Abschlussradtour gemacht und wie auch bei den Gartentreisen musste ich einfach dabei sein, wenn es in ausgefallene Privatgärten geht. Den ganzen Bericht gibt es am Mittwoch aber heute habe ich schon mal ein besonders Detail. Eine Wespenspinne. Eigentlich mag ich ja weder Spinnen noch Wespen, aber diese saß so ruhig in ihrem Netz und sah so faszinierend aus, dass ich sie einfach ganz nüchtern als Motiv und nicht emotional als Krabbelvieh vor dem ich mich ekel sehen musste. Draußen klappt das, aber im Haus nicht. Verrückt, oder?

Das es sich um einen Heidegarten handelt kann ich ja schon verraten, aber es gibt noch mehr. Der Gartenherr führte durch die Gegend und deutete dann nach unten. Da hab ich mir noch nichts gedacht, aber die Spinne war wirklich riesig. Schade, dass die Sonne von der falschen Seite kam und die Spinne so fast schattig saß. Aber einfach umsetzen ist ja jetzt auch nicht.


Auch hab ich mich nicht getraut in die Richtung zu greifen und die Blüten zur Seite zu halten, die im Weg waren. Nee, nee. Lieber mit Abstand und dafür mehr Brennweite. Ist zwar nicht die elegante Lösung aber für mich die einzige. Spinnen. Hilfe. Aber Genial sieht sie aus!


Und mit diesen Fotos verabschiede ich mich dann bis Mittwoch. Da gibt es dann den Rest vom Garten. Bis zum Auftakt der Gartenreisen dauert es noch, aber Vorfreude und so - ihr wisst schon.

Kamera: Nikon D5100 mit Tamron 18-200
(Brennweite 300mm (umgerechnet), Belichtungszeit 1/50s bzw. 1/60s)

Verlinkt: MakroMontag

8 liebe & nette Meinungen

  1. Huhu..... das sieht toll aus!!! Ich hätte nur Angst die zu verscheuchen und dann kein Foto bekommen, aber nah dran zu kommen??? Quatsch! Die beißt dich doch nicht und du passt auch nicht in ihrem Netz... :-P
    Meine Kamera Träume müssen etwas warten... die Maschine kam ihr dazwischen! :O
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      draußen sind Spinnen gerade so okay. Da kann ich sie sehen und es ist viel Platz zum Flüchten. Im Haus ist das was anders. Irgendwann saßen mal zwei so fette Spinnen bei mir. Eine am Lichtschalter und eine auf dem Boden in der Tür. Horror. Klar war ich alleine zu Hause. Da ist immer dieses "Wenn die plötzlich auf mich zulaufen? Wenn ich die jetzt nicht erwische und die irgendwo sitzen!" Grausam. Ich bin da echt schlimm. Die werden aufgesaugt (der steht ja nicht bei mir) oder ich rufe um Hilfe! Hier war es aber echt dann Motiv und gut ein Meter Abstand. Sie saß da ganz ruhig. Aber näher ran wäre nicht gegangen - zum Glück braucht das Objektiv auch ein bisschen Abstand um scharf zu stellen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die auch noch viele Träume hat...

      Löschen
  2. Die sieht ja krass aus. So ein Tier habe ich ja noch nie gesehen. Cool das du sie entdeckt hast :) Super schöne Fotos, bin schon auf Mittwoch gespannt.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      hab ich vorher auch noch nicht. Da wurde halt schön gezeigt - darum weiß ich auch wie sie heißt :D Wikipedia sagt aber, dass sie gar nicht so selten ist. Also mal die Augen offen halten. Dort war es vielleicht aber auch ideal, wegen der niedrigen Pflanzen und dem Sandboden, der ja so gut Wärme abgibt.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Ein ganz klasse Motiv. So eine Wespenspinne hab ich noch nicht gesehen. Naja... würde ich auch nicht wollen ... außer mit einer Linse zwischen mir und dem Tierchen :)
    Da bin ich wie du. Spinnen finde ich einfach.. naja... draußen ok, aber nicht im Haus.
    Als wir am Anfang in unserem Häuschen wohnten, war ein Kellerfenster nicht richtig zu.... da ist mir dann im Wohnzimmer ein fettes riesiges Spinnenvieh (Kellerspinne), die vergleichbar mit einer Vogelspinne ist, über die Füße gesaust - mit einem Affenzahn... uaaaa... gruselig.
    Danach hat mein Mann alles dicht gemacht und ist auf Jagd gegangen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ja. Motiv und Ungeziefer liegt nur an der Linse dazwischen :D Ist ja lieb, dass dein Mann sie alle erlegt hat :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Großartige Fotos! So eine Spinne ist mir noch nicht untergekommen, worüber ich nur mäßig traurig bin! :)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,

      so in der Heide ging es, aber näher müsste ich sie auch nicht haben. Dann lieber mit dem Zoom ranholen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...