Creativablogger: Mein Tag auf der Creativa (1/3)

Wo soll ich nur anfangen? Am besten gleich im letzten Jahr, denn da war ich zum ersten mal auf der Creativa? Warum ich soweit aushole? Weil die Geschichte eigentlich vor mehreren Jahrzehnten anfängt, aber das dann doch zu weit hergeholt wäre. Im letzten Jahr habe ich am Tag unseres Besuchs von diesen genialen Pressetickets erfahren und wo ich doch als Kind in der Phase zwischen Tierarzt und Anwalt auch mal Redakteur werden wollte war es doch einfach perfekt - nur leider zu spät. So stand nun also seit einem Jahr in meinem Kalender, dass ich im gleich im Februar um eine Akkreditierung (so heißt es richtig) bemühen muss. Und es hat geklappt. So kam also eine Zauberkarte (das ist sie wirklich) direkt zu mir nach Hause und die Vorfreude wuchs ins Unermessliche. Gleich am Mittwoch wollte ich hin. Nicht nur einen Tag, nein, gleich drei hatte ich geplant, denn ich wollte ja alles sehen und endlich die Zeit haben auch mal etwas auszuprobieren und zu quatschen. Doch alleine Fahren? Nein. Für mich gehören neben all den Ausstellern ganz besonders die Menschen dazu, mit denen man die Messe erlebt. So kam es, dass Kathi und ihre Freundin mich mitgenommen haben. Warum ich das erwähne? Weil sich hier der Kreis schließt, denn als ich noch zu klein war um einen ganzen Tag über die Messe zu laufen, da sind Kathis Mama und meine Mama zusammen dort gewesen. Erst die Mütter und nun wir Töchter. Obwohl wir uns gar nicht so gut kennen war es einfach nur spaßig und zusammen haben wir so einiges entdeckt. Mögt ihr vielleicht einfach mal mitkommen?


Bis wir endlich vor dieser Tür standen hat es doch ein bisschen gedauert, denn erstmal hieß es sich zu treffen und gemeinsam die Reise anzutreten. Wie vom letzten Jahr gewohnt wollten wir dann gleich auf den ersten Parkplatz wo der Ordner uns dann mitteilte, dass er wohl gerne eine Parkgebühr von uns hätte und die Zauberkarte bei ihm nicht wirken würde. Tja. Also wieder runter und weiter die Straße entlang, an der Bushaltestelle vorbei und auf die Parkplätze direkt an der Halle. Hier war der Empfang auch gleich ein ganz anderer "Ist Presse!!! Kann durch!!!" und große Gesten. Was haben wir Spaß gehabt. Mal eben 9.20 Uhr war es und alles war voll. Macht aber nichts, denn so durfte das Auto trocken und warm in der Tiefgarage bei den Autos der Aussteller stehen. Na wenn das mal nichts ist. Taschen geschultert und auf ins Paradies. Dank Onlinetickets und Pressekarte ging es ohne Schlange stehen rein ins Paradies. Wie auch schon im letzten Jahr musste ich erst einmal nach rechts blicken, denn dieser Anblick hat ja doch was, oder?


Trolley an Trolley. Ich geb ja zu, dass ich wirklich froh bin, dass sie nicht mit in die Hallen dürfen, denn dort ist es auch so schon voll genug und von anderen Messen kenne ich es, dass man gerne mal drüber stolpert, angefahren wird oder sonst was. Außerdem kommt man mit Trolley doch eh nicht nah genug an die Stände um etwas zu sehen. Das Konzept auf der Creativa mag ich da wirklich sehr. Da wir aber nur leichtes Gepäck dabei hatten ging es gleich weiter.


Wie hätte es auch anders sein können hatte ich das typische Urlaubsfotoproblem. Da merkt man eben, dass es nur ein Hobby und kein Beruf ist. Ich bin irgendwie nicht rein gekommen. Die Kamera schlummerte in der Tasche. So viel zu sehen und zu bestaunen und so viel spannendes. Irgendwann bin ich dann doch mal zur Ruhe gekommen und zwar beim Klöppeln. Selbst ausprobiert hab ich es nicht, aber sehr fasziniert beobachtet. Wie fein und was für eine Arbeit. Die nette Dame am Stand hat uns alles ganz genau erklärt und gezeigt und konnte sich neben der feinen Arbeit noch unterhalten. Für mich absolut faszinierend und so habe ich mich sehr gefreut, dass ich sogar Fotos von ihr machen durfte. Noch mehr zum Klöppeln gibt es bei Perlenhuhn, die sich gleich infiziert hat.


Da wir ja aber noch ganz viel sehen wollten, meine beiden Begleiterinnen nur diesen einen Tag hatten und ich einfach zu neugierig war, was es sonst noch gibt sind wir weiter gezogen. Wir haben uns umgesehen und natürlich eingekauft, Ideen geholt und auch ein bisschen gefuttert. Ursprünglich wollte ich ja ganz brav meine Liste abarbeiten und vor allem keinen Stoff kaufen (wer den Stoffschrank hier kennt, der weiß warum). Aber dann kamen wir an einen Stand mit so tollen beschichteten Baumwollstoffen. So etwas hatte ich ja noch nie vernäht und dann war da ja noch das neuste Probenähen und überhaupt ist das ja eher wie Wachstuch und das ist definitiv kein Stoff. Nach und nach füllte sich mein Einkaufsbegleiter (die Auflösung gibt es morgen) und dann waren da plötzlich diese Flügel...


Alleine wäre ich wohl zu schüchtern gewesen - ja, das bin ich wirklich - aber zum Glück wurde ich gedrängt und geschupst, denn sonst hätte ich "Joyce von den Goor" wohl nie angesprochen un mir wäre entgangen, dass ihr Kleid sogar beleuchtet ist. Absolut genial. Auf der Buchmesse in Leipzig habe ich 2006 oder 2007 auch mal Cosplayer gesehen. Das sind Menschen, die sich von Filmen und Spielen zu diesen wunderbaren Kostümen inspirieren lassen. Joyce hat am Dortex Design Award teilgenommen und gewonnen. Natürlich hab ich ihr die Daumen gedrückt. Auf dem Foto sieht man das Hochzeitskleid von Prinzessin Cadence während man ihr Kleid von Königin Ravenna auf einer Puppe bewundern konnte. Ich bin immer noch total beeindruckt.


Nach einem kurzen Plausch mit Danny und Mark haben wir uns noch weiter um gesehen und irgendwie war dann der erste Tag auch schon wieder vorbei, denn am Abend musste ich doch wirklich noch arbeiten. Wie gut, dass ich noch zwei mal wieder kommen durfte. Nun sind wir leider schon fast am Ende vom ersten Teil, aber wie es sich so gehört muss ich dann doch noch zeigen was alles in meine Einkaufsbegleitung gewandert ist.


Ganz unschuldig hat alles mit zwei Rollen Washitape von Safuri angefangen und an einem weiteren Stand (leider hab ich keine Karte dazu bekommen und kann mich vor lauter Eindrücken nicht erinnern) gab es dann noch drei Button. Schreibmaschine, Nähmaschine und Knipsmaschine wollten auf gar keinen Fall dort bleiben. Beim Kunst und Kreativ Bastelzirkus bin ich dann nach der Beschichteten Baumwolle von Bergs Stoffe glatt noch einmal dem Gruppenzwang zum Opfer gefallen. Paracord hatte ich ja letztes Jahr schon für mich entdeckt und nun gab es dünneres in tollen Farben. Klar wurde ich da schwach. Mario konnte ja leider nicht und so musste ich ihm dann doch wenigstens noch Knookingnadeln mitbringen. Wenn alles klappt, dann macht Mario sich seine Socken demnächst selbst. Und was braucht man für Socken? Genau: Sockenwolle. Die habe ich bei der Sockenmanufaktur entdeckt. Eigentlich sollte ja nur die hübsche Opalwolle mit, doch die andere war so herabgesetzt und blau geht ja immer... was sollte ich denn machen? Bei Elka's Spezialitäten  wurde ich dann noch zum Kauf der wirklich leckeren Schokolade verführt.


Wie dringend ich die beschichtete Baumwolle brauchte sieht man hier, denn sie ist schon zugeschnitten und bereit vernäht zu werden, was sicher ganz bald geschehen wird. Was genau es wird darf ich noch nicht verraten, aber wenn, dann erfahrt ihr es hier als erstes.

Vielen lieben Dank an das Creativa-Team, dass auch wir Blogger die Möglichkeit haben, die Vorzüge eines Pressetickets kennen zu lernen um so noch besser berichten zu können. Handelt es sich bei diesem Post um Werbung? Das Ticket habe ich kostenlos bekommen, aber die Vorfreude und die Begeisterung kommen ganz allein von mir und auch meine Einkäufe habe ich brav selbst bezahlt.

15 liebe & nette Meinungen

  1. Och, bin ganz traurig gewesen, dass ich nicht hin konnte, aber mit deinem Post hab ich wenigstens schon ein bisschen reingelinst in die Halle - freue mich auf Teil 2&3, nimm mich dann wieder mit :-) Liebe Grüße und bis morgen, Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      unbedingt nehme ich dich wieder mit. Wenn ich es schaffe wie ich gerne würde, dann geht es am Samstag und Sonntag weiter. Passt so gut, denn dann hätte ich eine komplette Woche voll Creativa geschafft :D

      Montag: Mamas Einkaufsbegleiter
      Dienstag: Marios Mütze vom Gewinn
      Mittwoch: Bericht 1/3
      Donnerstag: Mein Einkaufsbegleiter
      Freitag: Meine H54F definitiv mit Creativa
      Samstag: Bericht 2/3
      Sonntag: Bericht 3/3

      Na das würde doch passen. Dann könnte ich mich danach nämlich mal so gar nicht auf Ostern konzentrieren. Na gut, fast. Ein bisschen Ostern gibt es dann doch, aber ich bin eben ein Weihnachtsfan :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Ach, das ist ja mal ein guter Tipp mit dem Presseticket.
    Ich hätte ja nie gedacht, dass man als privater Blogger auch die Möglichkeit hat, sich accreditieren zu können.
    Ich werde deine weiteren Berichte von der Creativa weiter verfolgen und freue mich, wenn ich sagen kann, hey, den Stand habe ich auch gesehen.
    Aber an einem Tag kann man natürlich nur einen Bruchteil dessen sehen, das du an 3 Tagen erleben durftest.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      letztes Jahr hat das im Creativablog gestanden, da hatte ich ihn noch nicht auf meiner Leseliste, was sich natürlich geändert hat :D Und so hab ich es einfach versucht. Ich musste nur eine Mail hinschreiben mit meiner Blogadresse und ein paar netten Sätzen und wurde genommen. Das hat mich wirklich riesig gefreut. Es ist wirklich praktisch. Ein bisschen werde ich ja noch berichten, aber ohne das Ticket währe ich definitiv nur an einem Tag gefahren und mir wäre so viel entgangen. Mit mehr Zeit und Ruhe war es definitiv besser :)

      Stände habe ich gar nicht mal so viele fotografiert glaube ich. Erstmal waren die meisten eh nicht angetan, denn überall hängen diese abschreckenden "Keine Fotos"-Schilder. Tja. Wer das nicht möchte hat Pech gehabt. Aber so Stände sehen ja meist aus wie Stände eben aussehen :D Die Menschen dahinter finde ich wesentlich spannender :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Hihi, an der blauen beschichteten Baumwolle mit den Blumen konnte ich auch nicht vorbei gehen, der Zuschnitt muss allerdings noch ein bisschen warten bei mir, ich bin gespannt was du daraus machst!
    Und ich freue mich auf deine Eindrücke der anderen Tage, mir hat es auf der Creativa nämlich auch sehr gut gefallen, auch wenn ich ein paar "Bastelthemen" wie malen oder Keramik vermisst habe, aber vielleicht habe ich die zwischen den ganzen Menschen auch nur nicht gesehen ;-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anela,

      es gab doch diesen Bastelzirkus mit dem orangen Baldachin. Dort wurde ganz sicher gemalt, denn es standen so kleine Staffeleien auf dem Tisch, aber ja, da war wirklich nicht so viel. Ich fand ja, dass es sehr viel fertiges gab. Schade, denn dafür gehe ich eigentlich auf einen Handmademarkt und nicht auf so eine Messe, da hoffe ich auf Sachen zum Selbermachen. Wo du es mit der Keramik sagst. Da fällt mir auch nichts ein. An den Glasbläser kann ich mich erinnern.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
    2. Stimmt, in dem Bastelzirkus wurde gemalt, ich saß nämlich daneben und habe eine Schachtel gebastelt ;-)
      Das mit den "fertigen" Sachen ist mir auch aufgefallen, wobei ich mir sowas als Anregung auch immer sehr gerne anschaue.
      Viele Grüße!

      Löschen
  4. Danke für die Eindrücke von der Creative- freue mich schon auf die nächsten Teile :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hey... super geschrieben! Ich hab so viele schöne Eindrücke und schlechte Bilder, dass ich nicht weiß, wo und wie ich anfangen soll!!! hahahha.....
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      gerade die Bilder mit dem Handy sind wieder unter aller sau. Aber die Kamera umhängen lassen wollte ich auch nicht. Es war so voll und es tut ihr nicht gerade gut, wenn sie ständig angerempelt wird und irgendwo gegenhaut. Da wäre so eine Komplatkamera, die gute Fotos macht perfekt - meine macht leider Fotos auf dem Niveau vom Handy und dafür nehme ich die nicht mit.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Ach wie schön du wieder schreibst :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. So viel Zeit hätte ich auch gerne, um die Creativ-Messen besser zu genießen. Schade, daß die Messe so weit weg war. Wie gerne hätte ich diese ganzen tollen Eindrücke live mit dir erlebt.
    Wie du wäre es mir auch mit dem Fotografieren gegangen, denn so richtig wie Presse fühlt man sich als Blogger doch nicht, oder?
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      vielleicht passt es ja irgendwann mal. Marlies ist ja z.B. übers Wochenende aus München gekommen, der Weg ist ja auch ganz schön weit. Aber es ist halt auch riesig und es gibt so viel zu sehen. Das meiste hatte ich ja abends schon immer bei Instagram gezeigt aber am Wochenende gibt es dann die Teile 2 und 3, dann habe ich eine ganze Woche rund um die Creativa :D

      Das mit den Fotos ist komisch. So alleine ist das total seltsam, weil manche Blicke ja schon echt doof sind. Bei Danny und Mark oder auch bei myMaki am Stand war das ganz anders. Das sind auch Blogger, da ist das total normal und keiner guckt komisch. Da ist das so viel entspannter. Da wirkt es auch nicht unhöflich, wenn man mal eben schnell was postet oder bei Insta guckt was es neues gibt. Das gehört eben dazu. Da muss ich dann doch noch üben und ein bisschen selbstbewusster und sicherer werden. Bin halt doch eher schüchtern. Hier ist mein Wohnzimmer, mein digitales, da ist alles okay und hier fühle ich mich sicher... Naja. Kennst du das auch?

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. So, endlich schaffe ich es, auch bei Dir zu lesen. Ich glaube Mittwochs wäre ich auch gerne dort gewesen, da hat man bestimmt mehr Platz alles genau anzuschauen. Ich finde ja, dass Du für den ersten Tag ziemlich brav mit einkaufen warst :), ich geh gleich mal weiter und schaue, ob das noch mehr wird *lach*. Toll übrigens auch zu wissen, wie das mit dem Parken so läuft, wir waren ja mit dem Zug da - ist ja lustig ;). Und das Bild von den Trollies ist auch toll, wir durften leider keine Bilder davon machen und wurden sehr unfreundlich darauf hingewiesen :( . Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tini,

      mir hat da keiner was gesagt. Wenn da noch was kommen sollte, dann nehme ich es raus, aber es ist auch so klein, dass man da nicht wirklich Details erkennt. Der Anblick ist aber auch einfach zu genial!

      Eingekauft habe ich tatsächlich noch ein bisschen mehr. Aber ich wusste ja den ganzen Tag, dass ich nochmal wieder komme und konnte mir so einiges noch überlegen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...