Wochenrückblick #28

Die letzte Woche habe ich gefühlt nur an der Nähmaschine verbracht und so könnte man meinen, dass dieser Post doch etwa einseitig wird - mal sehen. Auch war es diese Woche im Blog mehr als ruhig. Was soll ich sagen. Ich war wirklich platt nach den letzten Wochen. Zu zeigen hab ich genug, aber Fotos habe ich noch keine gemacht und ich konnte mich nicht aufraffen. Das wird aber alles nachgeholt. Aber statt zu heulen gibt es hier wie immer den Blick auf die schönen Seiten der letzten Woche.



1) Wir haben die Polster fertig bekommen. Wie viele Stunden es waren weiß ich gar nicht mehr, da der Seebär die Liste geschrieben hat, aber wenn ich Arbeitsstunden leisten müsste, dann hätte ich sie mehr als voll. Am Donnerstag letzer Woche haben wir alles eingeklebt und dann gibt es los (bei Instagram gab es jeden Tag einen Bericht). Der Kleber klebte nicht, der Stoff rollte sich. Also alles von Hand eingenäht und dann an anderthalb Tagen alle Außenbezüge genäht. Aber: Wir haben es geschafft!! Abends habe ich es glaube ich nicht mehr realisiert, denn mein erster Gedanke am Dienstag war "Aufstehen, du musst nähen, das muss fertig werden!". Nö. War es schon. Ich hab zeitweise nicht dran geglaubt, aber das Gefühl es geschafft zu haben...


2) Seit Dienstag habe ich die Verantwortung für 9 kleine Chillipflanzen. Im Januar haben der Seebär und ich die Samen eingepflanzt und nun sind sie schon richtig groß, blühen bereits und haben die ersten Früchte. Alles viel zu früh, darum raus aus der warmen Wohnung und ab ins Gewächshaus. Nächste Woche kommen dann noch drei dazu. Hoffentlich könnt ihr hier ein paar scharfe Fotos vertragen.

3) Nach dem Nähen ist vor dem Nähen, denn ich habe Kathi besucht, mit der ich ja bereits auf der Creativa war. Zusammen haben wir natürlich genäht. Dank Kathi juckt es mich nun doch in den Fingern mir eine Geldbörse zu nähen und auch meine Nähmaschinenhusse ist nach fast zwei Jahren Planung fertig. Der Stoff lag seit November 2013 im Schrank. Es war einfach ein toller Tag. Quatschen, Fachsimpeln, sogar an die tolle Nähmaschine durfte ich mal ganz kurz. Ist ja schon ein geniales Teil, aber meine kleine Riccarda und ich sind auch ein gutes Team (siehe Punkt 1).


4) Am Mittwoch hatte ich dann Besuch von Viktoria. So ein wunderschöner Pünktchenbauch. Wir haben gequatscht und gelacht und geredet und ein kleiner Ausflug musste auch sein - zu meiner Dealerin. Ich denke es hat uns beiden gut gefallen und natürlich sind wir nicht mit leeren Händen nach Hause gegangen.


5) Den Donnerstag habe ich mal ohne Termine und ohne Stress verbracht. Ich war nicht faul, aber es war doch anders. Denn heute geht es zum Nähtreffen mit Alex und da habe ich ganz entspannt zugeschnitten.


Verlinkt: H54F

8 liebe & nette Meinungen

  1. Was für eine Leistung. Toll. Das war ja wieder eine super Woche, und die ist noch nicht vorbei :) Bis gleich!

    AntwortenLöschen
  2. Nähen pur kann man da nur sagen. genial. Ich nähe gerade auch unter Zeitdruck, aber nicht so viel wie du. Wahnsinnsprojekt die Auflagen! Eigentlich wollte ich fürs Wohnmobil die Polster alle selber machen.... ne wat bin ich froh dass wir das haben machen lassen. Die sehen genial aus und so sauber hätte ich das nicht hinbekommen. :-) Ich bleibe bei den Accessoires. Und da wären wir bei meinem Stressfaktor: 4 Utensilios nach dem neuen Schnitt von pattydoo (wie für mich gemacht) für das Badezimmer im Wohnmobil. Die müssen heute fertig werden, denn
    am Sonntag wird gepackt und morgen habe ich wieder einmal keine Zeit.
    Ich wünsche die ein erholsames Wochenende und noch ganz viele entspannte Nähstunden!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      gestern war ich bei Alex und tatsächlich stand so ein Utensilo auch auf dem Plan. Wir haben dann auch mal eben einen Fehler entdeckt :D Es geht besser, wenn man bei festnähen der Mittelwand auf den Seitenteilen unten auch 1 cm offen lässt. Dann ist es das gleiche Prinzip wie bei den Polstern nur mit mehr Seiten...

      Dann wünsche ich euch morgen eine gute Fahrt und eine schöne Zeit. Hach. Wohnmobil. Das fehlt mir ja schon....

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Was für eine arbeitsreiche, aber auch erfreuliche Woche du hattest. Manchmal wünschte ich mir auch ich könnte von früh bis spät nähen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ich hab mir irgendwann gewünscht, dass ich nicht mehr nähen muss. Nee. Spaß war das nicht. Im Gegenteil. Mir tat alles weh, ich hatte keine Lust, der Zeitdruck, die Massen. Nee. Danke. Nicht nochmal. Aber als alles fertig war. Doch. Schakka :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Liebe Rebecca,

    bei dir war ja mächtig was los und du hast richtig viel geschafft... da hast du dir das Wochenende doppelt und dreifach verdient :o)

    Am Donnerstag kam die Email zu meinem Gewinn. Herzlichen Dank nochmal für die Verlosung.

    Ich wünsche dir ein schönes ruhiges Wochenende

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca, prima, dass dein Großprojekt geschafft ist - auf mit neuem Schaffensdrang an überschaubarere Projekte ;-) eine Frage noch: was für ne süße Hose hast du denn beim Nähtreffen mit Alex an? Gibts dazu schon nen Post? LG, Miriam " Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      bei Alex hatte ich wie immer (außer bei Viktoria *gg*) eine Jeans an. Auf dem Foto kannst du den Teppich in meinem Zimmer sehen - ich hab doch vorgearbeitet, damit wir in Ruhe nähen können und keine Zeit mehr mit Schneiden verlieren... Die Hose habe ich mir selbst genäht (JEAH!!!) und ich liebe sie. Der Schnitt ist aus dem Buch "Liebe auf den ersten Stich" und der Stoff sind die Krabbelkäfer von Farbenmix.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...