Knookingsocken #5

Es war am 2. Januar als ich mich bei Emma Hals über Kopf in diese wunderschöne Sockenwolle verliebt habe. Schnell das Internet bemüht, Hersteller und Farbe ausfindig gemacht und dann doch zu geizig gewesen für so viel Porto. Bei uns im Wollladen gab es sie nicht und dann kam die Handmade in Bielefeld und da war sie endlich - was hab ich mich gefreut. Doch dann war es erstmal vorbei. Meine Anleitung wollte nicht zur Wolle passen, dann war es noch die falsche Nadel. Erst dreimal den Fuß verlängert und dann doch noch einmal ganz von vorn angefangen. Aber dann hat es klick gemacht. Andere Nadel, andere Anleitung und jetzt bloß keine Experimente mehr. So kommt es, dass es eine ganz schlichte (soweit das bei der Wolle geht) Socke mit Tomatenferse geworden ist.



Bei so einem Verlauf bin ich ja komisch, da müssen die Streifen dann auch passen. So ist es dann doch schade, wenn die Wolle angeknotet ist und natürlich ein ganzer Raport rausgeschnitten werden muss. Was mich erst noch geärgert hat war danach ganz praktisch, denn bei der zweiten Socke wollte plötzlich der lila Streifen viel zu früh kommen. Also einfach noch was dazwischen gefuscht. So gibt es ein bisschen mehr lila, aber danach passt wieder alles. 


Die runde Form der Tomatenferse sieht erstmal seltsam aus (zumindest, wenn sie so da liegen) aber bequem ist es alle mal und zudem sieht es mit den Streifen hier nochmal so lustig aus. Die ganzen linken Maschen haben mich irgendwie abgeschreckt (nachdem der Fuß fertig war gab es erstmal zwei Monate Pause) und als ich dann erstmal wieder drin war war die zweite Socke an zwei Abenden fertig. Die dickere Wolle trägt natürlich zum schnellen Erfolg bei.


Das Bündchen gibt es ganz klassisch mit zwei linken und zwei rechten Maschen. Da das mit den Umschlägen bei mir nicht will nutze ich einfach aus, dass meine Knookingnadel vorne wie eine Häkelnadel aussieht und häkel mir Luftmaschen dazwischen (zwei Abmaschen, eine Luftmasche usw.). So ist es richtig bequem am Bein, rutsch nicht und schneidet nicht ein.


Nachdem ich die erste Socke mit Tomatenferse am Bündchen begonnen hatte wollte ich nun testen ob es anders herum wirklich genau so einfach geht (JA!!!) und so hab ich diese Socken nach dem bewährten Muster von der Spitze aus begonnen.


Nur noch falten und ab in die Sockenschublade zu den anderen. Die nächsten sind auch schon angefangen. So viel sei verraten: Ich teste ein neues Muster und würde mich gerne mal an einer anderen Spitze versuchen. Ich bin schon total gespannt.


Wolle: Pullover- & Sockenwolle "Daydream Gedankenschweif" 6-Fach von Opal (Farbe 8354)
Anleitung: Spitze nach "Workshop Socken knooken" aus "Die Knookingsocke - Socken häkeln wie gestrickt" von Veronika Hug, Ferse nach "Die Tomatensocke" von Manuela Burkhardt

11 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca,

    na, das Sockenpaar hat sich ja mal von seiner ganz eigenen Seite gezeigt ;0). Aber gelohnt hat sich das Hürden nehmen allemal, denn sie sieht fantastisch aus. Für so feine Socken hätte ich mich auch mehrfach verbogen. Diese Fersen sind ungemein gemütlich!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      ja, die waren echt eigenwillig :D Gerade ist es mir dann doch zu warm sie zu tragen - hab aber dünnere Stricksocken an - und so warten sie auf ihren Einsatz. Beim Anprobieren waren sei aber wirklich sehr bequem :D

      Liebe Grüße
      Rebecca, die sich fragt was sie mit der Restwolle machen soll...

      Löschen
  2. Du bereitetst dich schon auf den nächsten Winter vor? Die sind super geworden, wirklich eine sehr schöne Wolle! Das Wort "Tomatenferse" wird mich wohl ab sofort begleiten ;-)

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katherina,

      eigentlich sollten sie ja im Februar schon fertig werden, aber da wollten sie nicht. Außerdem bin ich eine Frostbeule und hab am Wochenende auch noch Stricksocken getragen. Fliesen im Haus sind kalt ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Hallo Rebecca,
    auch ich liebe gestrickte und gehäkelte Socken. Die Farbe Deines Werkes ist einfach toll.
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen
  4. hihi..ich musste so grinsen...die Socken habe ich ja fertig geschafft. ein ganzes Paar!! weil diese Wolle mich angelacht hatte..nur deswegen...hier gibt es noch einen Korb voller Sockenwolle und er baut sich nicht ab.. Menno... in der Zwischenzeit hat mein Sohn in Rekordzeit ein paar Socken gestrickt..die wunderbar aussehen, perfekt passen... die Anleitung hab ich mir gemopst..wer weiß ich hab ja noch Wolle übrig... dein Paar ist genial..ich wünschte ich könnte es auch irgendwann mal so perfekt hinbekommen...fühl dich gedrückt.. und große Verneigung ;) lg emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      bei mir hat das Paar auch so lange gedauert. Deine hatte ich immer vor Augen - deine Fotos sind ja aber auch verführerisch - und wollte auch soooooo tolle Socken. Es ist von dem Knäuel noch so viel übrig. Mal sehen, was daraus wird. Ich hab ja so eine Idee *gg* Mit der richtigen Anleitung geht vieles so viel leichter. Deinen SOhn bewundere ich ja - und ich natürlich auch - diese flutschigen Stricknadeln sind ja gar nicht meins, dabei sieht das so cool aus, wenn man das kann und die Nadeln so schnell klimpern :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Hallo Rebecca,

    von Deinen Knooking-Socken bin ich immer wieder fasziniert :-) Die sehen echt toll aus und das gar ist traumschön, kann verstehen, dass Du das unbedingt haben musstest :-) Viel Freude damit :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    P. S. Diesen Post hat Bloglovin auch wider geschlabbert... Habe ihn gerade auf Stricklust entdeckt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,

      was soll das denn mit Bloglovin? Ich wundere mich seit Tagen warum ich nur noch so wenig Besuch in meinem virtuellen Zuhause bekomme, aber wenn ihr gar nicht wisst, dass es hier was gibt. Danke für den Hinweis. Machen kann man da wohl nichts, also hoffe ich mal, dass es bald besser wird. Mir ist das aufgefallen, dass ich das mit dem Blog von "Fee ist mein Name" habe. Da kommt lange nichts und dann die letzten Wochen auf einen Schlag. Sehr seltsam.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Eine superschöne Wolle. Gut dass du sie noch bekommen hast. Mir gefällt es auch, wenn die Socken annähernd gleich gestreift sind und die Ferse diese lustigen Dreiecke bekommt :) Gerade bei so Stinos.
    Bald hast du genausoviele Socken in der Schublade wie ich ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      warte... ich zähle... 11 Paar + 1 angefangenes. Davon hab ich dann aber nur 6 (+1) selbst gemacht. Ein Paar Kniestrümpfe und 1 Paar Socken sind noch von der Oma, 2 Paar von dir und 1 Paar hat die Seebärenmama mal verschenkt. Da komme ich noch nicht an dich ran, oder?

      Wolle ist noch für ein paar Paar da und da werden dann auch nicht mehr alle bei mir bleiben. Man muss ja lernen Abschied zu nehmen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...