Taschenset als Dankeschön

Am Freitag hatte ich ja schon verraten, dass ich nicht nur für meine Mama sondern auch für die Nachbarin etwas genäht habe. Richtig gut kenne ich sie nicht, aber unser Farb- und Klamottengeschmack ist äußerst kompatibel. Was sie trägt würde ich 1 zu 1 genau so tragen wollen. Also nichts wie ab an die Nähmaschine und alles schön in blau und grau halten. Aber was genau? Warum nicht mal wieder in den Taschenspielerschnitten wühlen...



Was kann jede Frau brauchen? Natürlich ein kleines feines Täschchen für die Taschentücher. Ich mag das mit dem Kleber ja gar nicht. In der mittel Konsole vom Auto sind immer noch Flecken und auch sonst reißt die Packung gerne mal kaputt. Das muss hübscher gehen. 


Der passende Schnitt dazu ist das Täschlein "Pik". Die Idee mit dem Deckel finde ich sehr hübsch, aber die Öffnung ist mir zu klein, dafür hat die gesamte Tasche für meinen Geschmack zu viel Luft. Ausprobieren wollte ich den Schnitt schon lange, aber eine weitere wird es wohl nicht mehr geben - ich bleibe bei meinem bewährten Model. Dafür hat sich hier schon rausgestellt, dass die neue Nähmaschine näht, aber noch eingestellt werden muss.


Also nichts wie ab an die nächste Tasche, denn ein paar Stifte hat man doch auch immer dabei. So sollte noch ein kleines Etui her. In Grau und Blau, schlicht aber mit dem gewissen Etwas.


Auf der einen Seite mit Schleife und auf der anderen Seite mit einem Bändchen. Natürlich alles passend zum Stoff und zum grauen Reißverschluss. Ich hatte nur noch einen dunkelblauen in der passenden Länge. Daher hat es auch für die Tablettasche nicht mehr gereicht. 


Hier fiel dann noch einmal richtig auf, dass da etwas nicht passt, denn die Nähte waren doch sehr locker. Von oben sah alles gut aus, doch der Unterfaden lag locker und in Wellen. Komisch, dass der Oberfaden den Unterfaden nicht hochgezogen hat, oder? Also erstmal alles wesentlich straffer einstellen und weiter probieren.


Damit das Täschchen nicht zu schlicht wird musste noch eine Schleife dazu. Das Tutorial hatte ich vor langer Zeit entdeckt und bin immer wieder begeistert wie viel so ein Detail doch ausmacht.


Als letztes noch eine Kosmetiktasche, denn die braucht doch wirklich jede Frau. Es sollte ein besonders Model sein, denn wie oft bekommt man schon eine Nähmaschine geschenkt? Schlicht, elegant, nicht übertrieben und doch besonders... Auch da bieten die Taschenspieler CDs genau das richtige. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich schon eine Kosmetiktasche mit Falten mit Falten genäht und nun die Neuauflage - beidseitig mit Falten.


Den "Danke"-Anhäner gab es mal als Dreingabe und er wartete seit dem auf seinen Einsatz. Hier war es doch einfach nur passend.


Hier sieht die Naht vom Absteppen dann auch schon richtig gut aus. Noch fester wäre auch nicht gegangen. Wenn ich es jetzt noch schaffe, dass beim Umspulen die Nadel nicht mit bewegt wird (das Handrad müsste man los drehen, aber es klemmt) dann ist sie wieder wie neu - meine neue Nähmaschine. Und mal ehrlich: eine andere Reißverschlussfarbe wäre hier nicht gegangen, oder?


Schnittmuster: Taschentuchtasche "Pik" von der ersten Taschenspieler CD, Etui "Herz"  ebenfalls von der ersten Taschenspieler CD und die "Kosmetiktasche" von der zweiten Taschenspieler CD von Farbenmix
Tutorial: Schleife nach einer Idee von Modage

17 liebe & nette Meinungen

  1. Alles ganz tolle Taschen...auch die von gestern und davor! Aus irgendeinem Grund hat mir der Bloglovinn jetzt erst die ganzen Posts angezeigt. Toll genäht!
    Liebste Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lee,

      vielen lieben Dank. Nun bist du schon die dritte, die mir von dem Problem mit Bloglovin berichtet. Hoffentlich war es ein Ausnahmefall und wird nicht zur Regel - das wäre ärgerlich.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Hallo Rebecca,

    ja, mir geht's genauso... Deinen Tablettbeitrag hat Bloglovin geschluckt... Deine Taschen sind klasse. Ich finde es toll, dass Du immer ganze Sets nähst, nicht nur ein einzelnes Täschchen. Echt schön. Der Tipp mit der alten Fleecedecke als Inlet zum Absteppen ist perfekt, werde ich mir merken :-) Danke für die Idee und

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,

      bei größeren Flächen finde ich das Aufbügeln immer so nervig. Da ist Sprühkleber so praktisch. Auf den Stoff, auf die Decke, ausschneiden, fertig. Der Kleber ist wirklich ergiebig auch wenn der Preis erst etwas abschreckt. Bei meinem Verhalten hält so eine Dose (hab die große genommen) etwa ein halbes Jahr.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Beim nächsten Mal weißt du, dass du die Stiche vorher an einem Teststück Stoff ausprobieren musst. Dann kommen socleh Fehler beim fertigen Nähwerk nicht mehr vor ;o)
    Die Täschchen sidn dennoch toll egworden, vor allem das letzte. Pik hat mich damals auch nicht so überzeugt. Ich glaub ich hab es irgendwann an jemanden verschenkt dem es gefiel. Schön, dass ich damit nicht die einzige bin ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      das Schlimme ist ja, dass ich es getestet hab und da sah noch alles gut aus. Was auch immer da sollte, jetzt klappt es und den ersten Saum hab ich mit der neuen auch schon gemacht und der ist toll geworden :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Liebe Rebecca,
    die Täschchen sind allesamt toll geworden!
    Meine Maschine macht das auch hin und wieder mit dem Unterfaden. Oft hilft es, wenn man die Spule und den Träger herausnimmt und einmal alle Fussel entfernt. Danach hält die Spule besser und springt nicht mehr auf und ab.... jedenfalls bei mir. Ist ja eigentlich nicht angedacht, die Fadenspannung voll hochzuziehen, oder?

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deiner neuen Nähmaschine und beim Verschenken der Danke-Täschchen.

    Vielen Dank, dass du bei der Premiere von AfterWorkSewing dabei bist! Wir freuen uns sehr!
    Liebe Grüße
    Jana (& Julia)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      vor den ersten Stiche hatte ich alles komplett gereinigt, durchgepustet usw. Daran sollte es nicht gelegen haben. Die Maschine stand aber einige Jahre, vielleicht liegt es auch daran. Eine neue Nadel war auch drin. Erstmal darf sie jetzt so weiter laufen (etwas gelockert hab ich die Unterfadenspule für die Zwillingsnadel wieder) und wenn ich das nächste mal zur Werkstatt fahre, dann nehme ich sie einfach mal mit.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  5. Die Täschchen sind alles schön geworden und kann frau echt immer gebrauchen. Pik muss ich jetzt unbedingt auch mal nähen. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr hübsch und farblich ja perfekt aufeinander abgestimmt! Toll.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Schön sind sie geworden! - ich muss mir das echt auch mal angewöhnen, immer gleich ein komplettes Set zu nähen...ist einfach viiiiel schöner, wenn alles zusammenpasst. LG Miriam "Mecki macht..."

    AntwortenLöschen
  8. So ein ganzes Set - Ton in Ton - ist einfach supergut als Dankeschön.
    Darüber freut sich wirklich jede (hoffe ich). Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten beim Nähen macht die Maschine für ihr Alter einen guten Job :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      du solltest die Maschine mal beim Shirtsäumen sehen. Ein Gedicht :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Kann ich bitte deine neue Nachbarin werden? :)
    Liebe Grüße
    Paulina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paulina,

      wenn du 20.000 € in die Hand nehmen magst um ein Haus wieder bewohnbar zu machen, dann sehr gerne. Nette Nachbarn, die das Hobby teilen kann man nie genug haben :D Sonst ist hier in der Straße gerade leider nichts frei...

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. ich will auch deine Nachbarin werden... <3 <3 <3 so so schön...lg emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      schenkst du mir dann auch eine Nähmaschine? Dann nähe ich auch Dankeschöntaschen ;D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...