Ein König der Meere {#vTeBSA}

Wo fange ich an? Ich glaube am Anfang. Im letzten Jahr auf der Creativa habe ich mir beide Taschenspieler CDs gekauft und natürlich all die wunderbaren Beispiele bewundert. Taschen hat man ja nie genug, aber ein paar will man nicht nur haben, sondern muss sie wirklich haben. So habe ich irgendwie keine hübsche Reisetasche. Ja klar haben wir Reisetaschen, aber das sind Werbegeschenke und gar nicht hübsch. In letzter Zeit bin ich daher meist mit einer großen Handtasche, die als Mini-Weekender taugt zum Seebären gefahren. Aber schön geht anders. Und was ist bitte mit all den Segelsachen? Die brauche ich nur bei ihm, also warum nicht dort lassen, aber dann brauche ich eine Tasche in der sie bleiben können. Ja, da musste wohl echt eine Tasche her. Der Plan stand seit dem ich das Segel in die Finger bekommen hatte. Dann kam das Webbandpaket und das Bild im Kopf war fertig. Aber einfach mal machen? Nee, so eine Reisetasche braucht doch bestimmt ewig. Tja. Den letzten Anstoß hat dann Carmen von Fabulatoria mit ihrem "vergessene Taschen e-Book SewAlong" gegeben.



Berichtet hat Carmen von ihrer Idee bei unserem kleinen Treffen auf dem Stoffmarkt. Sofort kam ein lautes "Ja, ich bin dabei" - nicht nur von mir. Endlich mal die eBooks angehen, die auf der Platte schlummern und noch nicht genäht wurden. Ja, da habe ich einige. Von den Taschenspielern fehlen mir noch einige und auch so gibt es hier und da noch ein eBook, dass ich unbedingt brauchte und es dann dabei geblieben ist. Hier war immerhin der Schnitt schon gedruckt.


Am Dienstag (ja, vor zwei Tagen) war ich eh in der Nähe des Stoffladens und da habe ich mal eben alles besorgt, was noch fehlte. Kunstleder in blau und Reißverschluss. Ja, der Rest war da. Abends dann mal eben zuschneiden. Dank Polsterstoff und Segel ging es echt schnell. Kein Stoff, der sich verziehen kann, kein Bügeln und kein Vlies. Das muss ja schnell gehen.


Dank akuter Schlaflosigkeit war dann am Mittwoch Morgen so gegen halb drei schon zu erkennen, dass es eine Tasche werden sollte. Da waren dann alle Einzelteile vorbereitet und lediglich der Lederboden musste noch drauf und alles musste an den Reißverschlussstreifen angenäht werden. Jaja. Das dauert bestimmt ewig so eine Reisetasche zu nähen - von wegen!


Am Mittwoch waren es dann mit dem Getüddel an den Zipper und dem Einlegeboden sowie dem Problem, dass ich nichts stecken konnte (in Segel sieht man die Löcher leider und da es so rutschig ist halten die Klammern auch nicht zu 100 %) noch einmal gut 3 Stunden. Also insgesamt nur etwa 6-7 Stunden nähen und eine Stunde für den Zuschnitt. Also da dauert kaufen ja bald länger und sieht (ja, muss man auch mal sagen dürfen, oder?) lange nicht so gut aus.


Die Tasche hat irgenwie die perfekte Größe. Für die Fotos habe ich mein Kopfkissen (80x80) reingesteckt. Ich stopfe Taschen ja öfter mal für Fotos aus, aber meist tut es da ein kleines Sofakissen. Dank Träger lässt sie sich quer tragen oder mit den Handgriffen über der Schulter. Irgendwie fehlten mir im Schnitt klare Ansagen wie lang welcher Gurt sein soll. Insgesamt 5 Meter Gurtband sollten es sein (ich denke ich habe mehr gebraucht) aber so habe ich einfach ausprobiert - Gurtband und Webband waren ja genug da. Nie im Leben hätte ich mit Webband so "rumgeaast" aber wenn man 10 Meter (und noch die privaten Vorräte) hat, dann kann man auch mal klotzen statt nur zu kleckern. Bei dem schlichten Weiß gefällt es mir total gut wobei ich mir auch eine blaue Version super vorstellen kann.


Nur eine Sorte Webband wäre ja langweilig. Daher gab es noch Streifen dazu. Die hatte ich schon für meine kleine Planentasche genommen und so wird im Nachhinein noch ein tolles Set draus. Auf Reisen passt demnächst dann also alles zusammen. Auf die Lösung mit Karabiner stehe ich ja gerade echt total. Leider habe ich die bisher nicht in 5 cm Breite gesehen und so bleibt es bei dem schmalen Träger - evtl. nähe ich ein Polster, wenn es unbequem sein sollte.


Damit die Streifen nicht so alleine sind musste an den Zipper für das große Fach auch noch was dran. Leider gab es nur den schmalen Reißverschluss im passenden blau. Naja, so kann man ihn ja auch bequem auf und zu machen. Lust zum Nähen hatte ich nicht so recht, darum gab es KamSnaps. Einmal mit Herz und einmal ein normaler. So kann ich den Reißverschluss sogar noch verschließen. Man weiß ja nie.


Der Vorteil, wenn man ein richtig echtes Segel hat und nicht nur Segelstoff ist ja, dass Nähte kreuz und quer über den Stoff laufen (mir zumindest gefällt das) und die Kanten gesäumt sind. So habe ich einfach die aufgesetzten Außentaschen so geschnitten, dass ich sie gleich an den Reißverschluss anlegen konnte. Ein Futter gibt es auch nicht, aber irgendwie passt es zur Tasche. Hier hat der Zipper ein schmaleres gepunktetes Band bekommen.


Das Reißverschlussteil wird auch von so eine Naht geziert. Richtig begeistert bin ich ja, dass die Naht trotz der Unterbrechung so schön weiter läuft. Auch auf einer Seite verläuft eine Naht parallel zum Träger. Da sieht man dann erst recht, dass meine neue Begleitung ein absolutes Einzelstück ist.


Jetzt aber mal Tasche auf und Kissen raus. Wie man sieht sackt sie dann sofort in sich zusammen. Ist ja aber auch okay. So kann ich sie super verstauen, wenn ich sie nicht brauche und außerdem ist der Inhalt ja meist schwer genug, da mag ich nicht unnötig Vlies und was weiß ich noch alles tragen. Der Innenstoff ist übrigens der gleiche wie bei den beiden Planentaschen. Leider ist er nun fast alle, dabei mag ich ihn so sehr. Recht hell, damit man in der Tasche noch was sieht, dazu toll griffig, richtig stabil.


Eine Stabilisierung musste dann doch noch sein. Ein richtig fester Einlegeboden, denn sonst würde die Tasche wohl arg durchhängen. In der Größe 18x55 cm hatte ich nicht passendes da. So habe ich mir aus den flexiblen Brettchen vom schwedischen Möbelhaus zwei Streifen geschnitten. Diese habe ich in der Mitte 10 cm übereinander gelegt und mit Klebeband fixiert. Danach noch in die Stoffhülle geschoben und fertig. Nicht wirklich schwer aber stabil und im Gegensatz zu Karton gibt es da auch keine Knicke.


Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen. Damit der Futterstoff nicht durchhängt habe ich knapp über den Handgriffen Innen- und Außenstoff mit einer Naht in der breiter der Träger verbunden. So hängt nichts durch. Ja, blau wäre schöner gewesen, aber mir war es wichtiger, dass von außen nichts zu sehen ist und so bin ich zur Sicherheit mal bei weiß geblieben.


Ganz am Ende mit der Tüddelei war ich dann doch noch nicht. Mit einem der Kettchen, die ich von Kati zum Geburtstag bekommen hatte, habe ich so einen Webbandbaumler genäht. Alles Webbänder die ich eh schon benutzt hatte, dazu noch Herzen (sind ja auf den Booten) und Sterne (die Farben waren eben die gleichen) mussten her.


Mein König wäre dann also mein erster Beitrag zum "vergessene Taschen-eBook SewAlong". Noch bis Dienstag wird fleißig alles aus dem Hause Farbenmix gesammelt. Weiter geht es dann mit Lillesol&Pelle (Woche 2) und Machwerk (Woche 3) - da weiß ich noch nicht ob ich dabei bin. Wobei zumindest von Lillesol&Pelle noch ein eBook hier liegt. In Woche 4 geht es dann mit Mipamias und Keko-Kreativ weiter. So gut wie ich gerade drin bin klappt das. Schnitt und Material liegen bereit und ich freu mich schon so drauf. In der fünften und letzten Woche ist dann "freie Wahl". Für mich wird es da definitiv einen Rückfall zu Farbenmix geben. Die Tasche ist als solche erkennbar, aber sie ist nicht für mich und darum kann ich sie noch nicht zeigen. Macht euch auf was gefasst, die wird der Wahnsinn - oder Viktoria?

Stoffe: aus dem Fundus, Segel vom Seebären
Webband: alle von Farbenmix
Schnallen und Versteller: Thal-Versand
Schnittmuster: König (Taschenspieler 1) von Farbenmix

31 liebe & nette Meinungen

  1. Liebe Rebecca, ich finde das Segel so toll! Mir gefielen schon die beiden Taschen gut, die du auf der Creativa dabei hattest.
    Ein König aus diesem Material ist natürlich perfekt. Ich wundere mich nur, dass du so lange "schwanger" mit dem eBook gegangen bist, die Tasche ist ja wirklich einfach zu nähen.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      ich versteh es auch nicht :D In meinem Kopf war der König durch die Größe ein riesen Projekt. Naja. Zuschneien ging so schnell und das Nähen ja am Ende auch. Wäre das Segel weniger rutschig, dann wäre es sicher noch schneller gegangen. Dafür sollte sie nun richtig schön robust sein :) Hach. Also wenn der Seebär doch noch eine größere Tasche fürs Handgepäck will, dann nähe ich sie ihm gerne :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Rebecca du bist der absolute Wahnsinn! Diese Tasche ist so toll <3 <3 <3 Das kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich bin ganz schwer verliebt. Ich hoffe ud hats ganz viel Freude mit deinem meritimen König.
    Drück dich.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      das sagt die Richtige. Wer näht denn hier so gigantische Taschen?! Aber ich bin auch schwer verliebt und überlege was man alles an einem Wochenende brauchen kann an dem man zwei von drei Tagen nach Hause kommt. Ich will sie unbedingt benutzen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Wahnsinn deine Tasche. Sehr schick. 💙
    Lg Starky

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn deine Tasche. Sehr schick. 💙
    Lg Starky

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn deine Tasche. Sehr schick. 💙
    Lg Starky

    AntwortenLöschen
  6. Damit möchte ich bitte sofort auf große Fahrt gehen! Auf einem Segelschiff....nach New York! Entschuldige, ich habe gerade Windstärke 8 gesehen und bin gerade total im Segelschiffrausch *g* Die Tasche ist der Knaller, die verschiedenen Webbänder und die vielen kleinen Details sind echt hübsch! Da hast du dir wirklich ein Meisterstück zusammen genäht! Ich bin gespannt welche Taschen du noch nähen wirst, ich hab gerade meine Machwerk Tasche fertig und bin schwer verliebt ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,

      ich will auch unbedingt segeln. Zwar nur aufs Boot und nicht aufs Schiff, aber hey. Wir haben schon August und ich war noch gar nicht. Da muss ich mal mit dem Seebären reden wann er Zeit hat, dann fahre ich ihn besuchen :) Auf deine Machwerktasche bin ich schon total gespannt.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Liebe Rebecca,
    ich bewundere deine Kreativität und Handwerkskunst. Hast du toll gemacht. Ich würde mich ja auch gern mal an eine Tasche wagen, aber allein schon die Reißverschlüsse wären ein unüberwindbares Hindernis für mich. Also großes Kompliment dass du so komplizierte Tasche so toll hinbringst.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mond-Sichel,

      trau dich!!! Schau dir als erstes mal eines der Videos von Pattydoo an. Sowohl die Vicky als auch die Susie sind richtig gut erklärt. Das schwerste ist nicht zu nah an den Zipper zu nähen (ist mir beim ersten passiert), dann geht er nicht auf. Danach ist das nie wieder passiert. Die eBooks von Farbenmix sind auch super erklärt aber die bewegten Bilder machen es nochmal leichter.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Hallo Rebecca,
    du hast eine sehr schöne Tasche während deiner Nachtschicht gezaubert :-) Im Prinzip schlicht, aber durch die Webbänder auch ein bisschen verspielt - genau im richtigen Maße! Die Idee mit den Webbändern an den Zippern und mit Kam Snaps fixiert finde ich auch gut, das gucke ich mir direkt mal ab ;-)
    Ich habe noch einen Tip für dich bzgl. den bereiteren Karabinern. Ich glaube du hast 3cm verwendet? Ich bestelle meine mit 4cm immer bei eBay:
    http://www.ebay.de/itm/10er-Pack-Karabinerhaken-40mm-x-52mm-m-ovaler-Ose-vernickelt-Karabiner-80840310-/361136097336?hash=item5415638838
    Die Qualität ist bei den Produkten in deisem Shop immer sehr gut und der Versand ist auch flott. 4cm Gurtband habe ich auch an meiner Sporttasche die immer voll beladen ist und ich finde, die Breite reicht schon zum angenehmen Tragen.
    Viele Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      vielen Dank für den Link. Bin ich denn doof?! Bei dem Shop bestelle ich auch total gerne, aber in der Breite habe ich sie wohl übersehen. Bei der nächsten Bestellung sind sie bestimmt dabei.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  9. Oh toll. Auch bei dir gibt es einen König. Und so eine tolle Version. Die Maßangaben für das Gurtband fehlten mir auch. Aber vielleicht ist es auch besser, wenn wir das an uns ausprobieren. Deine Version ist so toll. Ich mag sie sehr. Toll, wenn wir uns auch mal an vermeintlich sehr aufwendige Sachen wagen und dann so positiv überrascht werden, oder!? Jetzt bin ich schon ganz gespannt auf deine weiteren Wiederentdeckten Taschen, denn vergessen sind sie dann ja nicht mehr. LG maika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maika,

      mir kam beim Gurtband der Gedanke, dass ich mich total geärgert hätte, wenn ich echt nur 5 m gehabt hätte. Die Aufhänger waren ja etwas über 1 m. Mein Gurt sind immer bei etwa 1,5. Da bleiben noch 2,5 und ich denke mal fast, dass ich da mehr gebraucht habe. Dann fehlte mir auch noch die Markierung für die aufgesetzten Taschen. Da habe ich mich am Boden orientiert, denn da sollte die untere Kante ja mit abgedeckt werden.

      Deine neue Begleitung muss ich mir dann doch auch glatt mal ansehen gehen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Wie genial ist die denn bitte?!!!
    So hundert Prozent du und wieder so schön maritim!
    Die würde ich auch genau so nehmen.
    Leider hab ich keine Zeit beim SewAlong mitzumachen, und Taschen hab ich (eigentlich) auch genug.
    Ich werd dann wohl wieder irgendwann hinterhernähen... ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      was bin ich froh, dass man nicht jede Woche dabei sein muss, man auch für andere nähen darf und gerade alles ein bisschen im Umbruch ist und für den neuen Abschnitt erwachsene Taschen her müssen :D Sonst wäre nach dieser Reisetasche wohl auch schon Schluss gewesen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  11. Schöne groooooooße Tasche Liebes!!! Ach Menno... ich will auch mitmachen, finde aber keine richtige Zeit dafür! *heul* Für die farbenmix Woche wollte ich mindesten meine Multitasche fertig bekommen, aber ob das wirklich klappt, weiß ich auch nicht! Vllt. schaffe ich morgen einiges... puh! aber zu deiner König(in)... wow... super ist die geworden. Eine schöne geräumige Tasche für ein paar Tage wegfahren... ich kriege schon Fernweh.
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,

      ansonsten gibt es ja noch immer Woche 5, da gibt es bei mir ja auch nochmal Farbenmix - wenn nur endlich die Paspel kommen würde!!!

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  12. Liebe Rebecca,

    die Tasche ist der Hit. Was ich dir schon längst dazu schreiben wollte: du bist schon immer super gewesen in Taschen seit ich dich kenne, aber es ist immer ein Freude zu sehen, wie sich dein Talent noch weiter und weiter entwickelt. Die Tasche zeigt das wieder einmal. Wow!

    Liebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Viktoria,

      dann warte mal bitte ab, bis du deine Tasche siehst :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  13. OMG!
    Segeltuch und dann auch noch dieses ♥ Webband ♥! Hin mal wieder hin und weg!
    Schade eigentlich, dass ich zu faul, zu ungeduldig und zu ... alles bin, um Taschen zu nähen!

    LG, Pamela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      vom Zuschnitt bis zum fertigen Post waren es mal eben 24 Stunden. Da ist dann Zuschnitt, Tüddeln, Nähen, Fotografieren, Bearbeiten und Schreiben drin. Dazwischen noch der normale Alltag :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  14. Na das ging ja jetzt mal wirklich schnell... Da ist sie endlich die Tasche!
    Die ist richtig toll geworden und was passt besser als eine Segeltasche aus Segel?
    Das mit dem Webband überall finde ich richtig cool. Das hat was!
    An was du schon wieder alles gedacht hast. Ich vergesse das ja leider immer noch :(
    Aber ich muss sagen, du hast dich diesmal schon ziemlich viel an der Anleitung gehalten *lach*
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      ich finde ja auch, dass ich besser werde :D Die Reißverschlusstasche ist doppelt (sonst gäbe es da noch eine Eingrifftasche, aber die Kante vom Segel ist ja gerade) und dafür auch noch ungefüttert und dann habe ich noch die Stoffe hinter den Trägern verbunden. Ja. Doch. Sehr nah dran :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      PS: Gestern war sie mit und ist genial!

      Löschen
  15. Liebe Rebecca, dein König ist einfach der Hammer! Und manchmal ist es dann doch eben gut, wenn die Schnitte eine Weile auf der Platte (oder CD) schlummern ;). So kam nach und nach der Bedarf und der richtige Anschubs zusammen und dieser Traum ist entstanden. Das Segel als Aussenstoff ist natürlich perfekt für eine Segelzeug-Aufbewahrungstasche und deine liebevollen Details machen das Ganze zu einem echten Segelkönig. So schön und ist schon lustig, dass man immer denkt groß dauert länger oder ist schwieriger oder so. Bin schon das ein oder andere Mal gefragt worden, wie schwierig es war, den König zu nähen und es glaubt kaum eine, dass es eigentlich ganz einfach ist, man braucht eben etwas mehr Platz um die Maschine rum, aber sonst finde ich es einfacher als wenn zu klein wird :). So, und du machst es ja sehr spannend für die letzte Runde des Sew Alongs, ich bin gespannt, was Du da noch zu zeigen hast. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tini,

      es war aber auch eigentlich nichts mehr neu für mich. So einen Boden hatte ich bei der Ladybag von Keko-kreativ schon. Das mit dem Reißverschluss hatte ich erst ein paar Tage vorher und auch da nicht zum ersten mal gemacht. Das mit dem Gurtband für die Griffe so umlaufend war zwar neu aber nun mal absolut nicht schwer. Keine Ahung wie das kam. Vielleicht weil ich noch nicht so lange genäht habe (weniger als ein Jahr) als ich mir die CD gekauft habe und seit dem dieses Bild bestand, dass das ein riesen Projekt sein muss :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      PS: Teaser zu Woche 5 gab es schon bei Instagram ;)

      Löschen
  16. Liebe Sonntagabend-Grüße: mir gefällt der Kontrast zwischen dem schlichten, elegant-funktionalen Stoff in Weiß einerseits und den Tüddeleien andererseits besonders gut --- ein sehr majestätischer Begleiter ;-) du kennst: "Majestät brauchen Sonne" ? So kommt dein König (wenn auch nicht Kaiser) ja mit dir zum Ziel ;-) lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  17. Rebecca, da hast du dich mächtig ins Zeug gelegt. So eine Tasche aus Segeltuch ist nicht nur ein Unikat sondern bestimmt auch sehr robust. Damit kannst du sicherlich um die ganze Welt segeln :)
    Das Webband (und davon sogar sooo viel) macht sie zu einem ausgesprochenen Highlight.
    Ich glaub, ich brauche die CD´s auch :) und nen Freund mit Segeltuch und Seemannsknotenwissen (musste ich mir für unsere Bastelei mühsam aneignen *lach*)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      das Segel ist schon echt toll :) Es ist noch so viel da und doch habe ich echt Angst, dass es mir ausgeht, denn so toll helles in gebraucht ist eher selten zu bekommen. War ein echter Glücksfall.

      Knoten lerne ich auch gerade vom Seebären. Beim Kumpel mit den Ponys im Garten legt der mir ein Seil dahin und meint "mach ma". Ähm, ja. Dazu musst du wissen, dass er einen eigenen Jetski hat und daher auch einen Bootsschein machen musste. Da stand ich so auf dem Schlauch, dass jetzt fleißig geübt wird :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...