Ordnungshelfer {#JakastersKobold}

Nun kommt auch schon der letzte Schwung der Sachen, die ich von Anfang an für mein Auto geplant hatte. Hab ich eigentlich schon erzählt wie es dazu gekommen ist? Die ganze Geschichte gibt es im SZK, denn dort geht es um Autos und hier um genähtes. Aber wie es zu dem Genähten gekommen ist, dann hat hier einen Platz. Ich wollte ein Auto, dass einem anderen gehört hat zu meinem machen und da gehörte es für mich dazu meine eigene Ordnung rein zu bringen. So sollte nicht einfach alles ins Handschuhfach gestopft sondern verstaut werden. Auch brauchte das Handy dringend einen Platz. Kennt ihr das auch, dass ihr mit dem Handy in der Hand aus dem Haus geht um schnell Bescheid zu geben, dass ihr euch auf den Weg macht? Bei mir findet es danach nur selten den Weg in die Tasche sondern landet in der Mittelkonsole. Zumindest im Audi, denn neben der Handbremse gab es hier ein längliches Fach mit idealen Smartphonemaßen. Aber jetzt? Da ist einfach kein Fach! In die Tür würde es passen aber so richtig gut ist es zwischen Taschenlampe, Parkscheibe und Schwamm ja auch nicht aufgehoben. Nur gut, dass ich nicht raucht...



Denn der Aschenbecher hat die Form des Utensilos (etwa 6x7 cm) und somit genau die Größe um das Handy dort während der Fahrt abzulegen. So kann ich nicht drauf gucken und komme im Notfall doch schnell ran (bei meinem Unfall vor zwei Jahren hätte ich mich so früh am Morgen und in der Dunkelheit nur ungerne aus dem Auto getraut um in der Handtasche im Kofferraum zu wühlen). Damit es keine Macken bekommt und der Aschenbecher nicht mehr wie einer aussieht habe ich ein kleines Utensilo genäht. Stoff unf Filz ganz ohne Verstärkung mussten reichen. Dank Hausstauballergie und Heuschnupfen ist bei mir das ganze Jahr Taschentuchsaison. Im Audi ist der Kleber der Verpackung mal zu warm geworden und geht nicht mehr ganz vom Kunststoff ab. Damit mir das nicht passiert gibt es eine hübsche Tatüta aus dem bereits bekannten Stoff. 


Auch im Handschuhfach sollte es ordentlich werden. Die Halterung fürs Handy sowie das Ladegerät brauchten eine Tasche. Das Ladegerät im Audi hat ein Kabel, dass sich aufrollt, aber der Strom der am Handy ankommt reicht mal eben damit die Batterie langsamer entläd, wenn man es als Navi nutzt. So war klar, dass für mein Auto ein stärkeres Ladegerät her muss. Dazu gab es dann auch ein dickeres Kabel, dass sich nun nicht mehr selbst aufräumt.


Durch den großen Saugnapf kam nicht einfach irgendeine Tasche in Frage. Nein, sie sollte doch eine gewisse Tiefe haben. Mit Vicky hatte ich bereits gute Erfahrungen gemacht und so sollte sie es wieder einmal sein. Zwar nicht wie im Video mit beschichteten Stoffen aber immerhin mit Bodenwischertüchern habe ich sie genäht. So hat sie einen guten Stand und lässt sich doch in das kleine Handschuhfach knautschen.


Nun könnte man ja denken, dass ich fertig wäre, aber leider war das nicht der Fall. Warum auch immer hat jemand auf der Mappe mit der Anleitung für Auto, Radio etc. einen Stempel getestet. Gar nicht schön sieht das verblasste und verwischte etwas aus. Was man nicht alles macht, z.B. eine neue Tasche nähen.


Die Maße habe ich einfach von der alten Tasche abgekommen. Im Prinzip ist es nur ein Utensilo mit einem eingesetzten Deckel. Das Gummiband hätte ich ruhig etwas knapper bemessen könne, aber als dann alles fertig war hatte ich auch keine Lust mehr zu trennen.


Material: Web- und Gummiband von Farbenmix, Taschenfilz aus dem Shop von Line, Stoff "Have a good Trip" by Poppy
Schnittmuster: Tatüta von Congabären, Kosmetiktasche "Vicky" von Pattydoo, Utensilo und Tasche nach eigenem Schnitt

6 liebe & nette Meinungen

  1. Das ist eine richtig schöne Reihe - alles gut durchdacht und schön umgesetzt - ich bin immer wieder schwer beeindruckt, wie organisiert du bist, dass du nicht nur sporadisch (räusper- wie ich), sondern ganz konsequent deine Arbeitsplätze/Alltagsplätze praktisch ausstattest ... LG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      ich liebe organisieren und aufräumen - putzen dann wieder nicht so. Der Seebär macht mir demnächst eine Freude und ich darf ihm seine Rechnungen der letzten Jahre sortieren. Jeah! Lecker Tee, Kekse und Papierkram. Man könnte mich ja echt für bekloppt halten :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Dein Ideenreichtum ist ja unerschöpflich. Kompliment zur gelungenen Umsetzung.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca,
    nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe, sehe ich mein Auto vor allem Innen mit völlig neuen Augen...da ist noch viel Potential für 'endlich-alles-griffbereit-Ordnung'!
    vielen Dank für Deine Anregungen!
    Herzliche Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      das freut mich, dass ich dich da inspirieren kann :D Ein bisschen was habe ich sogar noch :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Wahnsinn was du alles für dein kleines Autochen machst. Aber alles wieder superpraktisch und ordentlich.
    Liebe grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...