Ein Nähset für den Seebären

Es ist ja nicht so, dass nur Mario nähen würde (sein Nähzimmer ist größer als meines!). Nein. Auch mein Seebär näht. Zwar eher praktisch als dekorativ, aber er näht. Bei den Polstern für die Hütte hat er mir über Ostern sehr geholfen und auch seinen Loop hat er sich selbst genäht. Aber wann immer er nähen wollte musste ich dabei sein, denn der Seebär hatte kaum Garn, keine Schere, eine Packung Herzstecknadeln... naja. Ein bisschen was aber eben nicht genug um wirklich arbeiten zu können. Als dann im Sommer sein Geburtstag vor der Tür stand, da war klar, dass dieser Zustand dringend behoben werden musste.



Als erstes einmal ging es um ein Farbschema. Ja, das muss sein! Der Seebär hat eine Singer. Also weiß und rot. Dann hatte ich noch eine stabile Box in schwarz, in der nicht nur das Zubehör (neben den genähten Sachen gab es noch ein Lineal, ein Geodreieck, ein Wendestäbchen usw.) sondern auch Garn (ein paar Farben musste ich dazu packen) seinen Platz findet. So sollte sich alles um diese Farben drehen - sogar die Scheren habe ich in der passenden Farbe bekommen - jeah!


Das Nadelkissen kommt nach meinem bewährten Schema daher und lässt sich von beiden Seiten gleichermaßen benutzen. Eine Packung Stecknadeln zusätzlich zu den Herzen hatte der Seebär sich zwischenzeitlich zugelegt, so sind sie nun immer griffbereit. Seitdem ich beim Wühlen in der Dose einen Unfall hatte (mit der Nadel unter den Nagel zu stechen ist einfach nur schmerzhaft, unangenehm und unnötig) kann ich nicht mehr ohne Nadelkissen.


Passend zu den Nadeln gibt es ein Nadelheft nach meinem Tutorial. Irgendwie sieht es ein bisschen nach Fliegenpilz aus, aber dem Seebären hat es zum Glück gefallen.


Leer konnte das Heft nicht verschenkt werden. So gibt es einen Nadeleinfädler und jede Menge Nähnadeln. Kleine, große, feine, dicke, lange und kurze. So ist für jede Gelegenheit die richtige Nadel zur Hand.


Dank der vielen Seiten war auch noch Platz für Sicherheitsnadeln, die man ja immer mal brauchen kann. Endlosreißverschlüsse kann man so toll einnähen ohne Angst zu haben, dass der Zipper wieder abgeht.


Passend zum Nadeletui gibt es eine "Miniutensilotasche". Für das Nähzimmer hatte ich mir schon eine genäht und seit dem haben sie sich fleißig vermehrt. Es gibt ja immer mal Situationen in denen Nadeln einfach unpraktisch sind. Das Material ist zu dick oder Nadeln würden Löcher hinterlassen. Darum gab es ganz viele kleine Klammern für den Seebären.


Nur mit Stecken ist es aber nicht getan, denn man muss auch schneiden. Damit die Scheren gut aufbewahrt sind gab es eine Scherentasche. Von Betty hatte ich schon im letzten Jahr so eine tolle Tasche bekommen. Für den Seebären habe ich mir auf der Grundlage selbst einen Schnitt gebastelt.


Insgesamt gibt es drei Fächer. Ein großes für die Stoffschere (die gab es von der Seebärenmama), ein mittleres für eine kleine Schere die auch für Papier genutzt werden darf oder auch eine Bastelschere und dann ein kleines. Manchmal muss man ja besonders fein schneiden, dann kann so eine feine Schere nicht schaden. Auch der Nahtauftrenner könnte hier seinen Platz finden. Der ist übrigens bei der Nähmaschine dabei gewesen und passenderweise auch rot.


Das Absteppen war gar nicht so einfach, da ich natürlich alles verstärken musste und mit Paspel arbeiten wollte. Naja. So kenne ich das ja schon von mir.


Stoffe: Basics aus dem örtlichen Stoffladen
Schnittmuster: Selbstgebastelt

18 liebe & nette Meinungen

  1. Oh, wow, was für ein schönes Set, liebe Rebecca. Ich kann mir gut vorstellen, dass er sich da sehr gefreut hat. Du bist echt meine Taschenordnungsqueen. Für alles gibt es bei dir einen Platz in Utensilos, Taschen und Täschchen. Das ist total klasse <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      vielen lieben Dank. Dabei bewundere ich doch deine durchdachten Taschen immer so :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Soo tolle Sachen- da warst du ja richtig fleißig! Einfach toll an was du alles denkst- und dein Ordnungssinn ist ja wohl echt GENIAL!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ein rundum gelungenes set. so lässt es sich ganz sicher viel besser arbeiten, wo doch jetzt alles einen platz hat und außerdem nicht geliehen werden muss.
    bin mal gespannt, was es in nächster zeit vom seebären zu sehen gibt ;)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s. die farbkombi finde ich sehr maritim und gar nicht pilzmäßig ;)

      Löschen
    2. Hallo Gusta,

      rot, schwarz, weiß und grau sind maritim? Okay. Ich kriege den Pilz einfach nicht aus dem Kopf und das wo ich das kleine Pünktchen in dem tollen Outfit schon sehen durfte. Ich bin mal gespannt was mein Schatz so als nächstes näht. Gerade versäubert er die Matratzenbezüge, die wir Ostern genäht haben, aber da wird es keinen Post geben. Hmmmm. Seinen Loop hatte ich im Sommer gezeigt :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Ein sehr schönes Set hast du da genäht :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca,
    da hast du dir einige Gedanken gemacht
    und herausgekommen ist ein wunderbares Set.
    Mir gefallen die Sachen ganz toll.
    Kleiner Tipp,
    schau mal hier:
    http://naehoma.blogspot.de/2015/04/doppelrums.html
    da gibt es von Katja eine "Scherenmöhre"
    ganz für umme (gratis, free)
    dann brauchst du kein eigenes Schnittmuster entwerfen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella,

      ich hatte mir sogar verschiedene Muster angeguckt aber ich wollte ja nicht aus einem Stück schneiden, mit so viel Verschnitt etc. und die Maße sollten ja genau zu den Scheren passen. Außerdem bastel ich total gerne und hab jetzt genau das Schnittmuster, dass ich haben wollte :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Liebe Rebecca,
    dass ist ja eine super Idee mit dem Nähset. Das könnten meine Töchter und mein Sohn auch sehr gut gebrauchen. Danke für die tolle Idee.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,

      der Seebär hatte ja schon eine eigene Nähmaschine, darum fehlte nur das Zubehör. Wenn man keine hat, dann weiß ich nicht ob man all das wirklich so gut gebrauchen kann.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  7. Liebe Rebecca,

    bei dir/euch ist immer alles so fein ordentlich und exakt passend verstaut ... so ein Set wäre also glatt auch noch was für meinen Nähhaushalt ;0). Klasse sieht es aus.

    Liebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      so Täschchen sind immer fein, oder? Also das Tutorial für das Nadelheft gibt es ja schon und das für die Mini-Utensilo-Tasche kommt ganz bald. So ein Nadelkissen haben wir ja schon genäht. Fehlt nur etwas für die Schere *gg*

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Sehr schöne Sachen und wie immer bei dir: es passt alles perfekt zusammen :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Set! Und: wer bitte hat den Luxus eines Farbschemas ;-) ??? Ich finde das Spitze! - leider bin ich beim Werkeln eher von der chaotischen Sorte - ganz besonders klasse finde ich ja auch das Scheren-Set-Aufbewahr-Dings--- muss ich gleich noch ein zweites Mal bei dir nachlesen, ob das auch nen richtigen Namen hat ...liebste Grüße zum Abend - Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok- Scherentasche ;-) och, ich fand meinen Neologismus unpraktisch lang, aber trotzdem schön ...

      Löschen
    2. Hallo Miriam,

      Ordnung macht mich einfach glücklich und der Seebär gehört zu den Menschen die eigentlich schon immer alles haben und doch will man ja etwas schönes schenken. Da muss er durch meine Ordnungsliebe durch :D Das Scherenteil hatte ich mal von Betty bekommen - sonst wäre ich da vielleicht auch nicht drauf gekommen :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Da will ich sich auch gleich Seebär sein! :-D
    Wieder sooooooooooo schön geworden!
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende wünscht dir Pamela.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...