Miniutensilotaschen

Dieses mal habe ich ganz ohne Alex genäht, dafür etwas bekanntes nach meinem eigenen Schnittmuster. Meine "Minutensilotaschen" finde ich einfach zu praktisch. Auf der einen Seite ein kleines Täschchen, dass sich mit einem Reißverschluss sicher verschließen lässt und auf der anderen Seite eine große Öffnung, sodass man ein Utensilo hat, in das man bequem hinein greifen kann. Im Juli hatte ich euch meine "Täschchen fürs Nähzimmer" gezeigt und erst kürzlich das "Nähset für den Seebären". Es sind aber zwischen diesen Taschen noch so einige mehr entstanden, denn ich war mit einigen lieben Bloggerinnen auf dem Stoffmarkt verabredet und zwei habe ich so besucht, da konnte ich nicht anders als diese kleinen süßen Taschen zu verschenken.


Mal eine andere Präsentation und gar nicht so einfach. Ich mag ja meine weißen Hintergründe, aber egal wie ich die Kamera einstelle muss ich doch fast immer nacharbeiten, denn auf dem Foto ist es dann immer leicht grau. Überbelichten macht aber das Nähwerk viel zu blass. Glas macht dann alles noch einmal schwieriger. Puh. Aber ich glaube so ist es okay und sie sehen doch wirklich niedlich aus.


Der Vorteil bei den wirklich winzigen Taschen ist, dass man kaum Stoff braucht und so die Schätze oder heiligen Rest toll verarbeiten kann. Dazu lässt sich herrlich mit den Farben vom Reißverschluss, den Stoffstück am Ende des Reißverschlusses und des Futters spielen.


Zunächst wollte ich das Stoffstück am Reißverschluss passend zum Futter machen und dann kam doch die Idee, dass es viel schöner wäre neu zu kombinieren, denn so verbinden die Taschen nun einen Kreis kreativer, sehr verschiedener Frauen (und eines Mannes). Sehr hochgestochen, aber irgendwie doch nett. Die Taschen oben sind bei Viktoria und Micha gelandet, die letzte durfte bei mir bleiben.


Es ist schon eine Weile her, dass ich die Taschen verschenkt habe (Juli!) und so bin ich mir hier ein wenig unsicher. Ich glaube, dass die rote bei meiner Mama geblieben ist, die blaue gehört definitiv Mario (warum ich mir so sicher bin muss ich euch bei Gelegenheit auch noch zeigen, aber vielleicht erinnert ihr euch ja an das passende GO'nJO! für Mario) und ich meine, dass ich Herzen ihren Weg zu Betty gefunden haben. 


Marios Tasche ist in so fern besonders, als das hier der bunte Stoff innen ist und somit das Reißverschlussende auch passend ist. Ich habe es versucht, aber so viele Muster auf einer so kleinen Tasche zu mischen war dann doch nicht meins. So war es aber besser, wie ich von Mario erfahren durfte, denn außen schlicht und innen besonders ist wirklich eine tolle Lösung. 


Jetzt werde ich mir unsicher. Die Kameras sind ganz bestimmt bei Carmen eingezogen und die Nähmaschinen bei Alex. Aber sind die Blumen bei Gusta gelandet? Hmmm. Evtl. ja doch bei Betty und die Herzen bei Gusta. Da mag ich meine Hand gerade nicht ins Feuer legen. So oder so sind alle Taschen in ein schönes neues Zuhause gekommen. 


Stoffe: Basics aus dem Stoffschrank, Nähmaschinenstoff von der Lieblingsnachbarin, Kameras "Snapshots" von Riley Blake, bunte Blümchen "Blüten Julia" in grün von Swarfing, Roller ein alter Schatz aus dem Stoffschrank, Retrostoffe "Tangoblüten grün" von Tante Ema
Schnittmuster: selbst gebastelt (das Tutorial kommt bestimmt)

16 liebe & nette Meinungen

  1. Die sind sowas von niedlich. :) die gefallen mir sehr gut :)

    Eine super Geschenkidee. Klasse.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Tasche mit den Kameras ist meine! Und ich liebe sie <3 Passend zum Stoff ist sie in meine Kameratsche eingezigen und beherbergt meine Fernauslöser. Noch einmal vielen lieben Dank für diese tolle kleine Überraschung.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      es freut mich sehr. Du nähst immer so tolle Taschen, aber ich habe mich dann einfach mal getraut auch dir eine Tasche zu nähen. Die Verwendungsmöglichkeiten mehren sich. Der Seebär hat seine auch in der Kameratasche aber mit Puder und Pinsel, damit seine Models nicht glänzen. Du für den Fernauslöser. Gusta sammelt ihren Kleinkram fürs Stricken und ich hab meine Wonderclips drin :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Die sind ja cool und niedlich!
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süß und eine wirklich tolle Idee!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. ohhhh wie wundervoll... da ist ja die kleine Blumentasche... da bin ich mir ganz sicher, denn sie liegt gerade neben mir... du hast genau meinen Geschmack getroffen.
    die anderen Täschchen sind auch wunderschön geworden. gerade das herrentäschen ist richtig ausgeklügelt ;)
    was für eine schöne präsentation auf der etagere. da glaub ich, dass es nicht einfach war... vor allem so frabenfroh und dann noch weiß und glas.... schwer schwer.. vielleicht wäre es mit schwarzem oder grauem hintergrund einfacher gewesen. aber ich probiere da auch nicht gerne stundenlang rum. irgendwann muss mal gut sein :)

    Liebe grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ich hab mir jetzt Klebefolie gekauft in Holzoptik. Da wollte ich mir mal einen Hintergrund basteln. So in der Art Holzboden und schönes Papier als Hintergrund. Ich überlege noch wo ich das drauf klebe. Entweder auf Pappe oder vielleicht finde ich noch Tapetenreste im Keller, dann gibt es einen Rollhintergrund :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  6. Die sind ja soooooo toll! :D :D :D Auf das Tutorial freu ich mich jetzt schon ganz riesig *hibbelhibbel*
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  7. Die Täschchen sind aber wirklich niedlich! Und die Stoffe ... wunderschöne Geschenke!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Die sind ja klasse geworden,
    liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  9. Die sind alle schön! Aber am meisten bezaubern mich persönlich die schnuckeligen Rehe. Ich bewundere deine Art zu nähen.
    Alles Liebe, Pamela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamela,

      vielen lieben Dank! Das ist so lieb von dir. Von den Rehen hatte ich mir schon einen Loop genäht und der kleine schmale Rest passt super für das Schnittmuster :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  10. Oh die sind ja niedlich!
    Und so ein kleines Täschchen kann man doch immer gebrauchen.
    Eigentlich ein perfektes Wichtelgeschenk, aber ich will ja nicht hetzen.
    Ich freue mich auf das Tutorial.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ich dachte ja, es wäre ein schönes Nikolausgeschenk für euch, aber mit dem Wichteln hast du natürlich recht. Ich schaue mal wie schnell ich das schaffe.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  11. Die sind alle toll geworden. Und meine ist am schönsten ;)
    Noch mal vielen lieben Dank! Ich transportiere damit immer meinen Schmuck wenn ich zu meinen Eltern fahre. Richtig klasse dafür.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,

      wie vielseitig die kleinen sind hätte ich nicht gedacht. Ich hatte halt meine Clips im Kopf und dachte, dass sie dafür perfekt sind. Klasse, was ihr damit anstellt. Die Idee mit dem Schmuck ist genial. In großen Taschen verschwindet der bei mir so gerne :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...