Sterne für die Lieblingsnachbarin

Wann genau war das noch? Letztes Jahr? Da haben wir für die beiden Lieblingsnachbarn ein Utensilo genäht und es ihnen Nikolaus mit Brot und Marmelade vor die Tür gestellt. Die beste Lieblingsnachbarin von allen hat sich so darüber gefreut, fand es für jeden Tag als Brotkorb aber zu klein. Ob ich ein größeres nähen könnte. Vielleicht abwischbar und mit Sternen. Klar! Also habe ich auf der Creativa nach Stoffen gesucht und danach beim Nähwochenende mit der Grundschulfreundin losgelegt. 



Ganz aus Sternen ist es dann doch nicht geworden, ein paar Punkte mussten auch noch sein. Grau ist die Lieblingsfarbe der Nachbarin und zieht sich durchs ganze Haus. Damit der Stoff reicht musste ich das Utensilo je Seite aus vier Stücken zuschneiden statt wie sonst aus zwei. So gibt es nun Nähte auf den Ecken statt an zwei Seiten und mittig am Boden. 


Um mir das Wenden mit dem steifen Stoff zu ersparen habe ich zwei Utensilos genäht, sie ineinander gesteckt, die Kante versäubert und dann mit Schrägband eingefasst. Damit es noch ein bisschen hübscher wird habe ich noch Zackenlitze untergeschoben. Schon hat man eine glückliche Nachbarin.


Stoffe: von der Creativa
Schnitt: selbstgebastelt

Verlinkt: AWS, Crealopee, LYS

6 liebe & nette Meinungen

  1. das gefällt mir sehr gut - vor allem mit dem schönen rand. das wenden ist immer ein gfrett (wie wir sagen) da finde ich diese variante viel bequemer.
    kommt gut ins neue jahr
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      hier würde man gefummel oder gerne auch mal gefrickel sagen. Schrägband finde ich persönlich aufwändiger, aber mit der untergeschobenen Litze macht es so umgeschlagen richtig was her.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. hach, ich dachte mir ja dass es Schrägband mit Zackenlitze ist, aber sicher war ich mir nicht, da musste ich doch mal gucken gehen :). Das sieht klasse aus, ist schon manchmal gut, wenn man sich einen anderen Weg überlegen muss. Ich muss mich zwar mit Schrägband noch ein bisschen anfreunden, aber diese Idee behalte ich mir mal im Hinterkopf - das sieht klasse aus. Das ganze Utensilo gefällt mir sehr gut und ist doch schön, wenn man liebe Nachbarn mit selbstgemachtem glücklich machen kann :). Ich muss mich jetzt auch mal ganz dolle bei Dir entschuldigen, dass ich es nicht ein einziges Mal zu deiner schönen Linkparty geschafft habe, habe ich es doch gleich am Anfang "versprochen" :(. Ich habe bestimmt auch alle Nähbücher das ein oder andere Mal durchgeblättert und trotzdem hat es nicht geklappt. Dabei hatte ich das ein oder andere Mal eine Idee. Ich muss unbedingt mal an meiner Organisation arbeiten, so sehr wie dieses Jahr hing ich selten hinterher. Auf den letzten Drücker mache ich ja gerne Mal ;), aber die wenigsten Geschenke kamen dieses Jahr pünktlich zum Geburtstag oder der Geburt an *kopfschüttel*. Das geht ja so nicht. Also ich bin gespannt auf ein neuen Jahr mit deinen kreativen Werken. Guten Rutsch und viele liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tini,

      ich mache bestimmt mit der Linkparty weiter. Du hast also eine neue Chance :D Vielleicht ist ja ein Utensilo mit Zackenlitze dabei. Schrägband finde ich okay, aber es wäre irgenwie nicht meine erste Wahl. Hier ging es aber dann doch einiges leichter und war die nötige Trennung zwischen Sternen und Punkten.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Liebe Rebecca,
    vielen Dank für den Tipp mit dem doppelten Utensilo und dem Rand! Das werde ich mir merken ;-)
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön. Eine schöne Kombi mit den Punkten und Sternen.
    LG Alex

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...