Wochenrückblick #62

Mensch, was bin ich spät dran. Das liegt daran, dass diese Woche irgendwie alles anders ist. Da der Seebär und ich uns fast drei Wochen nicht gesehen hätten, weil die Wochenenden voll mit Terminen waren habe ich einfach ausgenutzt, dass ich Donnerstag und Freitag keine hatte, habe die Tasche gepackt und bin in den Zug gestiegen. So war ich aber natürlich nicht Zuhause um diesen Post zu schreiben. Da es ja aber nicht angehen kann, dass mein Rückblick ausfällt diese Woche eben etwas später. Mein kleiner Bruder hat sogar schon nachgefragt was los wäre.


1) Letzte Woche auf der Arbeit war zum ersten mal eine Erwachsenengruppe zur Führung da und ich habe wieder so viel gelernt und habe das Gefühl immer sicherer mit all den Fakten und der Präsentation zu werden. Richtig schön fand ich die Anmerkung, dass es ja ein bisschen wie am Meer wäre. Stimmt! Der "Deich" ist zwar eigentlich die Anhöhe der Deponie, aber mit dem Gras und der Schafherde drauf ist es wirklich wie hinterm Deich. Dazu noch die Möven. Doch. Es könnte schlechter sein glaube ich.

2) Mein Telefon ist weg! Warum das ein Grund zur Freude ist? Weil es kein Handy war sondern ein alter Apparat, der an der Wand hing. Hässlich und schwarz und die Strippe verknotete sich immer. Dazu konnte man nicht sehen wer anrief sodass ich eh nie ran gegangen bin. Wer war von mir will ruft eh auf dem Handy an. Nun haben wir neues Internet, neues Fernsehen, Internetradio, Handys als Festnetztelefon und das Telefon war abgeklemmt. Schön, dass es nicht mehr klingelt, aber es war eben immer noch schwarz und sah einfach nicht gut aus. Mein Bruder hat mir dann geholfen den Schrank so weit zu bewegen, dass ich das Telefon aus der Dose ausstöpseln konnte. Danach nur noch die Schrauben raus, die Dübel reindrücken und mit Farbe und Fingerspitzengefühl alles ungeschehen machen. Wie ungemein glücklich doch so eine Stelle weiße Wand machen kann. Und wo diese unschöne Stelle verschwunden war bin ich mit meinem Washitape bewaffnet auch gleich noch das Chaos mit den Kabeln angegangen. Erst am Fernseher, dann hinterm Schreibtisch und zuletzt noch die Stereoanlage. Ich könnte gerade das ganze Haus hübsch und übersichtlich bekleben.


3) Im Moment habe ich wohl wirklich mehr Glück als Verstand, denn ich habe einen ganz besondern niedlichen Ordnungshelfer gewonnen. Diese kleinen gestickten Kabelbinder habe ich schon so oft bewundert und nun ist einer meiner. Jetzt sieht es wahlweise in der Schublade oder der Handtasche einfach nur niedlich aus. Und das beste: Ich finde die Eule sowas von süß, dabei hatte ich mich schon so satt gesehen. Vielleicht wird man ja mit der Zeit toleranter?



4) Seit Wochen habe ich darauf gewartet und nun durfte ich endlich anfangen. Vom Gutschein, den ich vom Seebärenpapa zum Geburtstag bekommen hatte habe ich mir das neue Adventskalenderbuch der ??? Fragezeichen gekauft. Ich freue mich jetzt schon wieder darauf das heutige Kapitel als Gute-Nacht-Geschichte zu lesen.

5) Nicht zu verachten sind natürlich auch die fast zwei Tage mit dem Seebären. Es fing damit an, dass mein Bus nicht kommen wollte und ich schon darauf gefasst war eine Stunde am Bahnhof zu warten. Da kam doch glatt die Linie, die schon vor fast einer halben Stunde hätte da sein sollen und viel schneller fährt. Juhu! Die Bahn locker bekommen und auch das Umsteigen hat geklappt. Noch ein Grund zur Freude. Wir haben so unglaublich lecker gekocht - leider frei Schnauze und so kann ich es nicht nachkochen, denn bei uns ist der Seebär der Küchenchef und ich darf zuarbeiten - backen darf ich dann aber. Dann konnten wir noch dem Lieblingsnachbarn vom Seebären helfen, denn seine Guppis hatten sich hinter der Rückwand versteckt und so haben wir den Freitagabend damit verbracht die Fische zu retten - sehr lustig und erfolgreich. Die Rückfahrt begann dann auch wieder mit Verspätung und doch hat am Ende alles geklappt und ich habe meinen Anschluss bekommen. Darüber kann ich mich ja immer wieder freuen.

6) Ja, es sind ja eigentlich die High 5 und nicht High 6, aber es ist ja auch nicht Freitag sondern schon Sonntag und wir haben heute schon gebacken. Hach. Was liebe dich diesen Duft und es ist wieder so lecker geworden. Da muss es in dieser Woche eben einen Freugrund mehr geben. Aber Viktoria hat zum Glück mal gesagt, dass mehr immer erlaubt ist und ich habe mir ja schon verkniffen zu erwähnen, dass es letztes Wochenende Waffeln zum Frühstück gab.

Verlinkt: H54F

2 liebe & nette Meinungen

  1. Also besser geht es fast nicht mehr. Was für eine über aus tolle Woche. Waffeln und kuchen und lecker essen, dazu noch Pünktlichkeit im offentlichen Verkehr..... Das. Ist schwer zu toppen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      also Pünktlich würde ich das nicht nennen :D Der Bus kam fast 30 Minuten zu spät und die Bahn auf dem Rückweg bald 20 Minuten. Es hat nur zum Glück immer noch ganz knapp gepasst ;)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...