Wochenrückblick #35

Schwups die wups, da hat mich der Alltag wieder. Am letzten Donnerstag ging es mit der Bahn nach Aachen, am Freitag über die Grenze, Montag zurück und dann am Mittwoch zurück nach Hause. Jap, dass war eine Woche. Was sie im Detail an schönen Momenten bereit hielt? Na das schreibt doch nach einem Wochenrückblick!

Mininotizbücher

Es ist schon eine kleine Weile her, da hatten meine Mama und ich ganz netten Besuch von Mamas Freundin Lisa und ihrer Tochter Kathi (die Creativa.Kathi). Die zwei hatten uns ganz wunderbare, niedliche Notizbüchlein mitgebracht. Natürlich bestickt und mit allem Zip und Zap. Die Idee fand ich so gut, dass ich sie einfach für mich neu interpretieren musste, denn ein kleines Notizbuch mit Stift kann man doch immer brauchen.

Hier bloggt Mario: Der Juniz SewAlong

Ja, ganz recht. Ihr habt richtig gelesen. Ich melde mich auch mal wieder zu Wort, da Rebecca gerade im Urlaub ist und ich sie in dieser Zeit vertrete. Ihr müsst heute also mit mir vorliebnehmen. Ich hoffe ihr gestattet meine Aufdringlichkeit, aber vielleicht ist jetzt ein geeigneter Zeitpunkt, Gelegenheit und Anlass um euch ebenfalls mein Ergebnis des Juniz SewAlongs vorzustellen. 


Bringt sie zum Schweigen von Ramon Maria Winter {Rezension}

Eine Reihe blutiger Vorfälle versetzt das verschlafene Nest Whispertal in Angst und Schrecken. Als es erste Todesopfer gibt, bricht unter den Bewohnern Panik aus. Der Landarzt Nordström versucht auf eigene Faust den Geschehnissen auf die Spur zu kommen. Doch er legt sich mit den falschen Leuten an und wird zum Gejagten. Die Welle der Gewalt breitet sich unaufhaltsam aus und die Polizeichefin Betty Jäger beginnt zu ermitteln. Dabei riskiert sie mehr als einmal ihr Leben, um Nordström aus der Schusslinie zu bringen. (Klappentext)

Wochenrückblick #34

Diese Woche ist besonders kurz, denn ich bin aktuell auf dem Weg in meinen Jahresurlaub - ja, so lau ist das Studentenleben, eine Woche Urlaub muss für dieses Jahr wirklich reichen, wobei es eigentlich vier Tage sind. So kommt es, dass ich natürlich gerade nicht mehr schreiben kann sondern diesen Post vorbereitet habe. Macht aber nichts, denn auch eine sehr kurze Woche kann viele schöne Momente bereit halten.

Collegtasche Juniz

Es hat ein Ende. Sie sind fertig! Alles fing vor etwa zwei Jahren an. Da hatte ich meine Nähmaschine ganz neu (tatsächlich habe ich sie genau heute vor zwei Jahren bekommen. Wahnsinn, was seit dem alles passiert ist!) und ganz bald war die erste Tasche genäht und Mario war angesteckt. Schnell spukte uns die Idee von einer Tasche im Kopf herum und ganz bald war ein Schnitt gefunden, der auch für Männer geht. Den Stoff haben Mario und ich dann auch gleich zusammen im November 2013 gekauft. Zwischenzeitlich habe ich mir noch eine SchnabelinaBag in Mini daraus genäht und mit der gemeinsamen Taschenaktion ging es nicht weiter. Im Mai 2014 wurde dann immerhin schon mal das Schnittmuster ausgedruckt und auch bald zugeschnitten. Seit bald einem Jahr lag also nun alles bereit. Zwischenzeitlich hatte ich sogar überlegt mit Mario einen kleinen SewAlong daraus zu machen und in Etappen zu nähen. Sogar die Weihnachtsferien hatten wie zweimal eingeplant und doch ist nichts draus geworden. Aber jetzt!!!

Taschenset als Dankeschön

Am Freitag hatte ich ja schon verraten, dass ich nicht nur für meine Mama sondern auch für die Nachbarin etwas genäht habe. Richtig gut kenne ich sie nicht, aber unser Farb- und Klamottengeschmack ist äußerst kompatibel. Was sie trägt würde ich 1 zu 1 genau so tragen wollen. Also nichts wie ab an die Nähmaschine und alles schön in blau und grau halten. Aber was genau? Warum nicht mal wieder in den Taschenspielerschnitten wühlen...

Tablettaschenset zum Geburtstag

Nun ist es auch hier so weit gewesen. Neben Computer, Laptop, Netbook, Handy und Smartphone gibt es in unserem Haushalt nun das erste Tablet. Meine Mama hat es von meinem Papa zum Geburtstag bekommen. Was genau ich ihr schenken wollte wusste ich erst gar nicht. Gab es in diesem Jahr doch schon drei Taschen und die letzte offiziell erst zum Muttertag. Da kam mir das Geschenk gerade recht, denn so konnte ich alles hübsch verpacken. Eigentlich waren nur zwei Taschen geplant, aber die Angaben der Größe waren im Internet schlicht weg falsch und so war es zu knapp. Da musste ich leider noch eine Tasche nähen.

HTML #32: Schriftart und -größe mit CSS anpassen

Fleißig arbeite ich hier weiter die Fragen ab. Ella,die Nähoma von Oma macht das schon, wollte wissen ob es nicht einen einfacheren Weg gibt als für jeden Post manuell die Schriftart und Schriftgröße einzustellen. Klar geht das, aber wenn man eine Schrift haben möchte, die Blogger nicht von sich aus anbietet, dann muss man einen winzigen Umweg gehen und genau den werde ich euch heute erklären.

Wochenrückblick #33

Schwups. Woche vorbei. Geht das eigentlich immer so schnell? Sollten sieben Tage sich nicht irgendwie länger anfühlen? Verrückt. Nun ist schon wieder Mitte Mai. In 6 Wochen ist das Jahr schon wieder halb rum. Absolut verrückt ist das! Bevor ich hier aber weiter heule, dass die Zeit viel zu schnell vergeht schaue ich doch lieber mal, was in der letzten Woche alles schönes passiert ist.

Knookingsocken #5

Es war am 2. Januar als ich mich bei Emma Hals über Kopf in diese wunderschöne Sockenwolle verliebt habe. Schnell das Internet bemüht, Hersteller und Farbe ausfindig gemacht und dann doch zu geizig gewesen für so viel Porto. Bei uns im Wollladen gab es sie nicht und dann kam die Handmade in Bielefeld und da war sie endlich - was hab ich mich gefreut. Doch dann war es erstmal vorbei. Meine Anleitung wollte nicht zur Wolle passen, dann war es noch die falsche Nadel. Erst dreimal den Fuß verlängert und dann doch noch einmal ganz von vorn angefangen. Aber dann hat es klick gemacht. Andere Nadel, andere Anleitung und jetzt bloß keine Experimente mehr. So kommt es, dass es eine ganz schlichte (soweit das bei der Wolle geht) Socke mit Tomatenferse geworden ist.

Dem Suchmaschinenwahnsinn auf der Spur #10

Mensch, mensch, mensch. Ich brauche glaube ich mal einen festen Tag an dem ich mich um meinen Suchmaschinenwahnsinn kümmere. Da dachte ich, dass die Liste ja noch gar nicht so lang ist aber nee, das war schon die Rückseite vom Zettel. Also bitte auf einen längeren Post gefasst machen, denn gut 20 Anfragen haben es auf meinen Zettel geschafft - die ewigen Anfragen wegen der gehäkelten Klorollen in allen Variationen lasse ich mal raus.

LadyBag {Probenähen}

Es ist immer so spannend, wenn Kerstin ankündigt, dass sie da etwas neues austüftelt. Irgendwann gibt es dann in der Probenähgruppe die ersten Fotos und im Kopf fängt es an zu rattern: Wie setzte ich diesen Schnitt für mich um? Kerstins neuster Streich ist die "LadyBag" und eine Lady bin ich ja irgendwie nicht so direkt. Kurz hatte ich überlegt ob ich da ein bisschen was ummodel, aber dann ist mir eingefallen, dass meine Mama ja immer noch unter einem akuten Taschennotstand leidet. Erst löste sich die kleine Tasche für den Einkauf und nun das Stauraumwunder für jeden Tag auf. Wie passend, dass auch Kerstins neuster Schnitt so viel Stauraum bietet. Wollt ihr mal schauen?

HTML #31: Video einbinden

Gerade versuche ich ein bisschen mit euren HTML-Fragen hinterher zu kommen. So liegt gerade ein PostIt vor mir auf dem steht, dass Monika von Nähoma Moni gerne wissen würde wie man denn ein Video in einen Post einbinden kann. Klar versuche ich gerne das zu erklären und dieses mal gehe ich die Sache anders an, denn dieser Post wird gleichzeitig die Erklärung werden...

Wochenrückblick #32

So richtig toll war das Wetter ja nicht und so sehr ich mich letzte Woche auf die Nähmaschine gestützt habe, so  wenig war es in dieser Woche. Dafür habe ich mich mit meinen Knookingnadeln ausgetobt, sodass ich passend zum grauen Wetter draußen feine, warme, bunte, neue Socken habe - die gibt es dann bald. Aber statt Ausblicken hier erstmal einen Rückblick auf die letzte Woche.

Utensilo à la Pattydoo

Der Schnitt von Pattydoo war gerade erschienen und die Verabredung mit Alex stand und irgendwie fehlte uns neben der Bügeltasche fehlte uns noch ein zweites Projekt. Wie schön, dass wir es beide auf genau diesen Schnitt abgesehen hatte. Schwups alles gedruckt, zugeschnitten und eingepackt. Genäht wurde dann neben dem Laptop, dabei ist es so einfach, wenn man es erst einmal verstanden hat, wo genau die Nähte für die aufgesetzte Tasche verlaufen.

James der große kleine Schotte

Ein bisschen älter sind die Fotos schon und so kommt es in etwa hin, dass sie anderthalb Jahre nach den ersten und bisher letzten entstanden sind. James Frauchen brauchte ganz dringend Fotos für die Züchterin, also Osterkarte und darum natürlich noch vorher, sodass ich gleich am nächsten Tag ein paar Orte weiter gefahren bin im mich auf die Wiese zu werfen (ja, kleine Hunde fotografiere ich auf dem Bauch liegend, damit die Perspektive passt) und Fotos zu machen. Neunzig Minuten und ca. 400 Fotos später waren dann 70 dabei, die ich ich noch am selben Tag bearbeitet und fürs Frauchen hochgeladen habe. Nun hat es dann noch ein bisschen gedauert bis ich sie so weit reduziert hatte, dass sie einen Post nicht sprengen würden. Viel dazu sagen mag ich eigentlich gar nicht, also viel Spaß beim Gucken.

Gartentasche II

Es dürfte nun bald einen Monat her sein, dass Susanne sich bei meiner Linkparty "12 Monate - 12 Bücher - 12 Projekte" verlinkt hat und ich so einfach mal ein wenig bei ihr stöbern musste und was stand da? Bücher abzugeben?! Na wenn das mal nicht wie gerufen kam (es sind noch sehr schöne englischsprachige Nähbücher im Angebot) und da war das Buch um das ich seit Monaten herum geschlichen bind. Nach einer Email war alles klar - nicht kaufen sondern tauschen. Susanne hatte sich in meine Version der Gartentasche verguckt und wollte auch gerne eine haben. Nichts leichter als das, wo mir das Nähen doch so viel Spaß gemacht hatte. Blau war gewünscht und für den Garten sollte sie sein. Also erstmal im Stoffschrank abtauschen und schauen, was da passendes ist...

Wochenrückblick #31

In dieser Woche gibt es meinen Wochenrückblick mal erst am Samstag, denn wenn ich im Moment eh schon keine Motivation finde Fotos zu machen und einen Post zu schreiben, dann muss ich mein Pulver nicht an einem Tag verschießen, oder? Gerade sitze ich so viel lieber im Nähzimmer oder genieße das schöne Wetter mit lieben Menschen. Hoffentlich wird es wieder besser mit dem Bloggen, den es fehlt mir schon. Versteht ihr, was ich meine? Wie auch immer: Hier und jetzt mein Wochenrückblick - schon der einunddreißigste in dieser Form.

12 Monate - 12 Bücher - 12 Projekte im Mai

Mal Hand aufs Herz. Wer hat noch so viele wunderbare Bücher oder Zeitschriften mit kreativen Anleitungen und setzt nichts daraus um? Mir geht es so. Es ist einfach so bequem auf der Festplatte oder im Netz zu suchen, schnell auszudrucken und loszulegen. Ganz anders mit Büchern. Da vergesse ich immer in welchem Buch ich nochmal was gelesen habe und dann müssen die Schnittteile noch abgezeichnet und größer kopiert werden. Aber in diesem Jahr soll sich das ändern. In jedem Monat möchte ich (mindestens) ein Projekt aus einem Buch (einem Magazin oder einer Zeitschrift) umsetzen und hier zeigen. Dabei ist es völlig egal ob genäht, gewerkelt, gestrickt, gehäkelt, geklöppelt, gemalt, gefaltet, gebacken Hauptsache selbstgemacht. Auch für wen es am Ende bestimmt ist, ist jedem selbst überlassen.