Eine verzopfte Handysocke

Zu Weihnachten hatte ich mir das Buch "Alles Maki" von Anja Brinkmann gewünscht und leider nicht bekommen. So war es die erste Amtshandlung es zu bestellen und seit etwa zwei Wochen ist es nun schon da. Schnell war es durchgeblättert und die "Das will ich machen"-Zettel klebten an diversen Stellen im Buch. Wie es immer so ist, einem gefällt wohl nie alles, aber vieles. Mir haben es zugegeben in erster Linie die Knookingprojekte angetan und auf das erste musste ich mich gleich stürzen. Die passende Wolle war hier aber nicht zu bekommen, also wieder bestellen. Warten ist da ja nicht meine Stärke und da fiel mir meine erste Handysocke in die Finger und siehe da. Eine viel dickere Wolle, aber die benötigte Maschenzahl. Wie gut, dass ich von der noch etwas da hatte und so gleich einfangen konnte. 



Knooke ich eigentlich so fest? Bei Socken arbeite ich mit der angegebenen Nadelstärke (4fach Wolle mit 3mm Nadel) und es passt wie angegossen mit den Angaben der Anleitung. Ich weiß es nicht. Beim Häkeln ist es wirklich sehr sehr fest, aber wenn man es weiß, dann kann man sich ja drauf einstellen. In diesem Fall habe ich die Wolle mit einer 4mm Nadel verarbeitet - in der Anleitung wäre es eine Stärke dünner gewesen.


Macht ja aber alles nichts, denn sie war ziemlich schnell fertig und passt richtig gut. Auch das Zopfmuster ließ sich so gut arbeiten. Vor längerer Zeit hatte ich mich schon einmal daran versucht. Sogar die Zopfnadeln und dabei Knoten in den Fingern bekommen. Wie bitte schafft man es beim Stricken mit Nadelspiel und zusätzlicher Zopfnadel? Und umständlich ist es zudem, denn beim Knooken bekommt man schicke Zöpfe ganz ohne zusätzliche Nadel. Wie das geht ist super einfach erklärt und macht richtig Spaß. Bei den Zwischenreihen darf man sich nicht verzählen, dann klappt es ganz von alleine.


Dieses Zopfmuster (kann es sein, dass ich irgendwo gelesen habe, dass es Pferdefuß heißt?) geht nach den ersten zwei Runden schon in Fleisch und Blut über und macht bereits was her. Als nächstes würde ich gerne einen Zopf versuchen, der wirklich geflochten aussieht. Auch das sollte kein Problem sein.


In der Anleitung hieß es, man solle am Ende ein Bündchen arbeiten. Hab ich gemacht, aber wohl über zu wenige Runden. Mit der dicken Wolle wächst das Täschchen aber auch wirklich schnell. Macht aber gar nichts, denn meine bisherigen Handysocken hatten auch keines und es ist noch keines raus gefallen. Bei mir dient es ja auch eher als Schutz gegen Kratzer, wenn das Handy in der Handtasche steckt. Mal sehen was ich als nächstes aus dem Buch testen werde. Vielleicht mal Socken mit Bandspitze, die von der Spitze hoch geknookt werden? Das mag ich nämlich lieber als beim Bündchen anzufangen.


Wolle: Hatnut 55 XL Farbe 65
Anleitung: Handytaschen aus "Alles Maki! - 18 pfiffige Häkel- und Knookingprojekte" von Anja Brinkmann

6 liebe & nette Meinungen

  1. ich hätte nicht gedacht, dass es einfach ist zöpfe zu hooken. das sieht richtig klasse aus. die farbe sowieso. bei mir stimmt auch immer nicht die angegebene nadelstärke, da ja jeder irgendwie anders nadelt. mach dir deswegen keinen kopf. wenn die socke passt, dann ist das ok ;)
    bin schon gespannt was du uns als nächstes zeigen wirst.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      danke für deine Zusprache. Schwierig finde ich es immer, wenn nicht angegeben ist wie die Maschenprobe ausfallen soll - evtl. würde ich dann sogar mal eine machen. Die Wolle ist für Nadelstärke 6-7 glaube ich, gearbeitet wird aber mit 4. Das war bisher bei allen Handysocken so. Soll ja schön dick und polsternd werden.

      Zopfmuster gehen richtig, richtig gut. Ich freue mich schon auf mein nächstes Projekt und der Wunsch nach Socken mit so einem Muster wird immer stärker :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  2. Hallo!

    Deine Handytasche sieht super aus, ich habe auch eine gestrickte Handyhülle und mag sie voll gerne.

    Mein gestricktes Teil aus einem Buch ist übrigens schon fertig, auch schon fotogafiert, ich muss nur endlich Zeit finden den Beitrag zu schreiben...

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,

      das ist schön zu hören - ich freue mich schon auf deinen Beitrag :)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  3. Liebe Rebecca *liebmitdenaugenklimper* Kann man bei dir so eine Socke bestellen? Ich bin noch immer ein Honk was häkeln und stricken angeht, ich bezweifle dass ich knooken besser hinbekäme ;o) Aber ich bin spontan verliebt in deine Socke in genau dieser Farbe *g* Wäre aber auch für dunkelblau zu haben.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,

      na wenn du so guckst, wie soll ich denn dann da nein sagen. Ich freue mich total, dass dir mein Werk so gut gefällt :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...