Origamietui nach Pattydoo

Schon vor zwei Wochen gab es hier ein Origamietui aus dem neuen Taschenbuch von Pattydoo zu sehen. Es ist nicht alleine entstanden sondern hat noch zwei große Geschwister bekommen - die den gleichen Fehler haben wie die kleine Kameratasche - das Gurtband. Nichts desto trotz hat das Nähen an sich super geklappt und mit einem kleinen Kniff wird es noch einfacher.



Für die Arbeit (für das aktuelle Projekt ist schon fast wieder Halbzeit) wollte ich mir ein Etui nähen, denn unterwegs anspitzen oder gar die Mine vom Kugelschreiber wechseln ist einfach nicht das Wahre. Also müssen mehrer Stifte mit. Da kam mir gleich das Etui aus dem Buch in den Kopf und es stand fest, dass ich so eines haben wollte.


Die Stoffe waren auch schnell ausgewählt, denn erst wenige Tage vor dem Nähen hatte ich die Wickeltasche noch einmal gesehen, die ich für Viktoria genäht hatte und ein paar kleine Reste gibt es hier noch. Reißverschluss, Gurtband und Schrägband hatte ich auch in der passenden Farbe also zugeschnitten und in einem Rutsch mit den beiden anderen genäht - hätte ich sie mal nacheinander und nicht parallel genäht.


Wie auch bei der ersten Tasche schaut das Gurtband unten raus. Schade. Sieht ein bisschen aus wie hängende, traurige Ohren. Das Rot von Reißverschluss und Gurtband passt so schön zu den roten Punkten im Stoff, der Innenstoff zu den gelben - muss ja auch, wenn die Stoffe aus einer Serie sind und in der Kombination auch schon in meiner CityBag zum Einsatz kamen.


Am Ende war das Etui aber viel zu groß. Auf dem Foto oben sieht man ja, wie viele Stifte drin waren. Ich habe nachgezählt. Es waren 67! Für die Stiftesammlung also genau das richtige oder für Schule/Uni genug Platz für Textmaker, Haftnotizzettel etc. aber eben nicht für die aktuelle Arbeit. Schade. Dabei klangen die Maße aus dem Buch so gut und es hieß ja Etui. Macht aber nichts, denn ich hatte da noch eine Alternative im Hinterkopf - die ist im gleichen Zug entstanden und die zeige ich euch dann nächste Woche.


Am Wochenende vor dem Nähen waren wir bei Mario um seine fertig eingerichtete Wohnung zu bestaunen. Da kam er mit einer Tasche an. Sein Rasierer wäre dort drin, aber es wäre doch sehr eng, ob ich ihm wohl eine neue nähen könnte. War ja klar, dass ich da die Idee hatte einfach drei Größen zu nähen. Immerhin schwört Carmen ja auf Taschen im Dreierpack. Am liebsten sollte sie blau sein. Gar kein Problem und was passt besser als Pattydoo-Stoff zu Pattydoo-Schnitt?


Insgesamt passen hier problemlos drei Knäuel Wolle hinein - oder eben Marios elektrischer Rasierer. Es ist ja doch schön, wenn praktische Sachen schön verpackt werden. Ach, einen Kniff hatte ich euch versprochen. Innen- und Außenstoff werden an den Reißverschluss genäht und dann an diesem entlang abgesteppt. Beim Falten verschieben sich Innen- und Außenstoff aber gegeneinander. Bei der ersten Tasche habe ich mich damit noch herum geärgert. Bei der zweiten und dritten habe ich einfach die offenen Seiten knappkantig zugenäht. Davon sieht man nichts mehr, aber es kann sich auch nichts verschieben, was bei so vielen Lagen Stoff und Vlies doch recht angenehm ist.


Material: geometrischer Stoff von Pattydoo über Snaply, gepunkteter Innenstoff aus dem Fundus, Retrostoffe aus der zweiten Kollektion von Soft Cactus, Kamerastoff von Riley Blake
Schnittmuster: "Origamietui" aus "Taschenlieblinge" von Pattydoo

12 liebe & nette Meinungen

  1. Toll, deine Täschchen. Ich finde gar nicht störend, dass die Gurtbänder zu sehen sind. So kann man die Taschen doch viel besser festhalten, oder bin ich hier auf dem falschen Dampfer? Auf jeden Fall sind sie hübsch und erfreuen gewiss sehr. Ich muss mich noch ranhalten für mein Buchprojekt im Februar... ;-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      die Gurtbänder soll man sehen und ja, da soll man auch anfassen. Sie hängen aber nach unten, schauen unter der Faltung heraus. Sie sollten aber eigentlich direkt auf den RV genäht werden und nach oben stehen.

      Liebe Grüße und viel Erfolg für dein Februarprojekt
      Rebecca

      Löschen
  2. Soooo schön! Alle! Ich finde die verschiedenen Größenvarianten so toll. Und das Gurtband ist ein Highlight. Überhaupt hast du richtig, richtig schöne Stoffe ausgewählt - ich bin ganz verliebt.

    Liebste Grüße schickt dir Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca,

    uih, was sind die fein! Drei Mal darfst du raten, welches mir am besten gefällt :0)

    Drücker,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,

      das aus den Resten deiner Tasche wird es ja wohl kaum sein, oder? :D

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  4. Genau Taschen sollte man am besten mindestens im Dreierpack nähen ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  5. SO schön und SO vielfältig verwendbar ♥ einfach PERFEKT!
    ich drück dich lieb und grüß dich herzlich
    Gesine

    AntwortenLöschen
  6. die stoffe sind einfach ein traum! Klasse etuis - ob mit hängenden ohren oder nicht :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefallen sie auch super gut, mich stören die Gurtbänder auch nicht--- abgesehen davon: könnte man anstelle der Gurtbänder auch Webbänder nehmen oder wie ist das mit den Gurtbändern gemeint?müssen es zwingend Gurtbänder sein oder sind sie eben einfach im Buch so vorgeschlagen? - mir gefällt die Origamifaltung sehr gut, das habe ich noch nie so ausprobiert...lG, Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,

      Webband geht bestimmt auch, aber das Problem ist, dass ich es an die falsche Stelle genäht habe. Ich habe es gegenüber des RV genäht und nicht drauf. Man soll es außen sehen, aber es müsste über der Faltung sitzen, damit es hochsteht. So sieht es ein wenig nach traurigen Schlappohren aus.

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen
  8. Die beiden sind auch super schön geworden.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  9. Die Mäppchen sind alle drei schön geworden. Das mit dem falsch herum eingenähten Bändern kenne ich. Mal steht bei mir der Schriftzug auf dem Kopf, oder das Band hängt auch unten anstatt oben raus... Es ist ein Teufelskreis mit dem 3D-Gen. ;-)
    Weiterhin gutes Gelingen und die richtige Optik fürs nächste Mal wünsche ich dir!
    LG Anni von antetanni

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...