Ein M.O.R.D.s - Team, Band 11: 1984 von Andreas Suchanek {Rezension}

Sie war das Mädchen mit den traurigen Augen, die Freundin, die fast immer lächelte, und die Schülerin, deren Leben aus den Fugen geriet. Sie war der Auslöser einer Jagd, einer Suche, eines Kampfes, der zwei Generationen in Atem hielten. Verborgen zwischen Mythen und Legenden entspinnt sich die Lebensgeschichte eines Mädchens, das zwischen Freundschaft und Liebe die falsche Wahl traf. Dies ist die Geschichte von Marietta King. (Klappentext)



Zum Inhalt:

Der Band schließt nahtlos an den vorherigen an. Randy hat herausgefunden wer der Mörder von Marietta ist, doch bevor er sein Wissen teilen kann wird er vom Mörder überrascht. Dieser kann nicht anders als mit seinen Intrigen zu prahlen, doch im Gegenzug für sein Wissen zwingt er Randy Drogen zu nehmen. Eben die Drogen, die Mason im ersten Band schon gefährlich geworden sind. Wer der Mörder ist will ich nicht verraten – dann wäre ja die Spannung weg – aber Marietta hat ihn während ihrer Schulzeit kennen gelernt, er war älter als sie und der Vater ihres Kindes. Marietta war es in seinen Augen nicht wert aufzugeben, was er wollte und da spielte nicht nur die Firma seines Vaters eine Rolle, der ihm schließlich nach seinem Sturz in den unterirdischen Gängen beistand sondern auch die Dynastien und sein Streben nach Macht. Während Randy eine Pille nach der anderen schlucken muss und sich so immer weiter vom Leben entfernt erfährt er alles was damals passiert ist. Was in Marietta vor sich ging, was sie erfahren hat, um welche Vorgänge in der Unterwelt sie wusste und auch was aus ihrer Tochter wurde. Doch ein Geheimnis gibt es noch, denn Marietta hat mehr als ein Kind zur Welt gebracht – und wusste es selbst nicht.

Meine Meinung:

Es war einfach nur unglaublich spannend! Zehn Bände lang warte, rätseln, grübeln und dann diese Überraschung. Nein, da wäre ich niemals drauf gekommen und dann doch, wenn man sich das Nachwort durchließt. Klar, wie logisch. Endlich erfährt man, was im Jahr 1984 passiert ist. Wie kam es zum Einbruch in der Schule etc. all diese Fragen werden beantwortet. Und was soll dann im nächsten Band kommen. Lange hatte ich das Gefühl, dass alles geklärt wird. Aber dann platzt die Bombe und plötzlich sind da so viele neue Fragen. Ich freue mich schon jetzt riesig auf den nächsten Band und kann es gar nicht erwarten wie es weiter geht. Und dann noch die Frage was aus Randy werden wird. Die Spannung beleibt also hoffentlich hoch, auf wenn das sicher schwer werden wird, denn dieser Band hat mir mit Abstand am besten gefallen.

Meine Empfehlung:

Wer solche Reihen mag – so wie ich – der wird sicher seine Freude daran haben. Die Rollen, die es zu verteilen galt (der Sportler, der Technikfreak, die Intelligente aber Ärmere und das reiche Püppchen) sind irgendwie fast klassisch. Für jeden soll etwas dabei sein. Wer nach weltbewegender Literatur sucht und generell aus der Phase heraus ist, in der gerne Bücher mit Protagonisten im Schulalter (da sie Auto fahren also älter als 16) gelesen werden, der sollte sich vielleicht besser nach etwas anderem umschauen.
Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen. Der Titel „Ein M.O.R.D.s - Team, Band 11: 1984“ von Andreas Suchanek ist bei Greenlight Press erschienen. Vielen Dank für die Möglichkeit eine Rezension über dieses Buch schreiben zu dürfen.

Keine liebe & nette Meinung

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich sehr.Solltest du eine Frage haben, so lass mir doch bitte eine Mailadresse da, damit ich dir auch antworten kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...